Westliche Desinformation: Was Putin tatsächlich gesagt hat

Wladimir Putin (Foto:Imago)

Wenn man die gegenwärtigen Berichte im deutschen Pressemainstream zur Situation in der Ukraine liest, verschlägt es einem schier den Atem, so schockiert ist man über das Ausmaß an Informationsunterschlagung, übler Nachrede Wladimir Putin gegenüber, der Verfälschung historischer Tatsachen, hanebüchenen Spekulationen über finstere Absichten Russlands und die Klischees, mit denen so getan wird, als herrsche noch immer der Kalte Krieg und man habe es mit einer stalinistischen Sowjetunion zu tun.  Nicht ein kritisches Wort zum Marionettenregime der USA, das in Kiew regiert, kein Wort zur Situation von Russen in den autonomen Separatistengebieten in Donezk und Luhansk, über ihre Drangsalierung durch die Regierung in Kiew und die Versuche, ihnen selbst noch den Gebrauch ihrer eigene Sprache in der Öffentlichkeit zu verbieten. Kein Wort über die Oligarchen, die sich die Ukraine zur Beute gemacht haben und die Kontroll- und Ernennungskompetenzen, die alleine der US-Botschaft bereits eingeräumt wurden, etwa bei der Ernennung von Richtern.

Nichts liest und hört man in den deutschen Medien über das milliardenschwere Kriegsgerät, das in den vergangenen Jahren von den USA aus in die Ukraine geschafft wurde, über die Lufthoheit, welche den Amerikanern von der ukrainischen Regierung eingeräumt wurden, nichts davon, daß selbst die ukrainische Armee bereits von der NATO Befehle entgegennimmt, ohne daß die Ukraine überhaupt NATO-Mitglied wäre.

Stattdessen wird so getan, als ob ein finsterer Diktator in ein Land einmarschieren wolle, das eine lupenreine, rechtsstaatlich perfekt funktionierende und unabhängige Demokratie sei, in der die Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit hochgehalten werden. Das sind die Medien eines Landes, Deutschland, das sich schon selbst nur noch einredet, eine rechtstaatlich organisierte Demokratie zu sein, obwohl es bereits auf dem besten Wege ist, selbst zu einer ökofaschistischen „Wokeness”-Diktatur zu werden, in der die Regierung tut, was ihr von der Biden-Administration aufgetragen wird, tief verstrickt in die Machenschaften des WEF und seiner gleichgesinnten Verbündeten, den Anweisungen der EU sklavisch ergeben.  Ein Land, in dem selbst kaum noch länger zu verheimlichen ist, mit welchen Methoden der eigentliche Souverän seit nunmehr zwei Jahren entmündigt, enteignet und seiner Grundrechte beraubt wird unter dem Vorwand, es gelte, seine Gesundheit zu schützen. Die miserable Hetzpresse gegen Russland und Wladimir Putin ignoriert, daß in allen westlichen Ländern die Marionetten des WEF installiert worden sind, sogenannte „Young Leaders”, sie ignoriert, daß das WEF selbst keine Geheimnisse aus seiner Agenda macht, klärt aber die Massen nicht darüber auf.

Im Krieg stirbt die Wahrheit als erstes

In der westlichen Welt zeigt Kanada gerade, was dem Rest noch bevorsteht. Wer an friedliche Demonstranten gespendet hatte oder ihnen auch nur einen Kaffee verkaufte, bekommt seine Bankkonten eingefroren, wird mit Strafverfahren überzogen, bekommt sein Geschäft geschlossen und lebt unter einem Quasi-Kriegsrecht, das auch nicht wieder aufgehoben worden ist, nachdem die Trucker-Proteste in Ottawa beendet worden waren, obwohl der kanadische „Emergencies Act“ zielgerichtet und zeitlich begrenzt lediglich zur Behebung eines konkret definierten Notstandes überhaupt ausgerufen werden darf. Der konkrete Notstand wurde beseitigt, der Emergencies Act gilt jedoch weiter. Trudeau darf inzwischen mit Fug und Recht als Diktator bezeichnet werden. Die Demokratie in Kanada wird bald Geschichte sein.

Als Land in einem Militärbündnis, in dessen Mitgliedsländern die Grundrechte der Bürger mit Füßen getreten werden, erlaubt sich die deutsche Presse eine Berichterstattung zur Ukraine, die an die berüchtigten Radiomeldungen zum Überfall auf den Sender Gleiwitz zu Beginn des Zweiten Weltkriegs erinnert. Kein Wort darüber, daß nach russischen Angaben am 21. Februar bereits ein ukrainisches Kommando auf russischem Territorium gestellt wurde. Ukrainische Armee, die auf russisches Territorium vorgedrungen ist – nicht umgekehrt. Fünf Ukrainer sollen dabei getötet worden sein. Kein Wort davon, daß innerhalb der Ukraine ständig Angriffe auf die Separatistengebiete im eigenen Staatsgebiet stattfinden. Man muß den dementsprechenden Berichten der russischen Seite zwar nicht glauben, aber eine Meldung wären sie dennoch wert gewesen. Nichts war darüber zu lesen oder zu hören. Obwohl es sich mit den Berichten der westlichen Medien kein Stück anders verhält. Im Krieg stirbt bekanntlich die Wahrheit als allererstes. Bewiesen ist nun aber wenigstens, daß Russland von den NATO-Staaten seit dreißig Jahren nach Strich und Faden betrogen wird und daß von westlicher Seite ein ganze Reihe vertraglicher Zusagen gebrochen wurde.

Wladimir Putin hat nun ganz klar eine rote Linie gezogen. Anläßlich der Anerkennung der von Russen bewohnten Regionen Luhansk und Donezk hielt er eine etwa einstündige Rede an die Nation. Westliche Medien haben sich aus dieser Rede wieder nur das herausgepickt, was ihnen ins eigene Narrativ passte. Von einer Putinschen „Blut-und-Boden-Rede” wurde gar geschrieben. Die Aufdringlichkeit, mit der in deutschen Nachrichtensendungen, in Kommentaren und Brennpunkten zum Thema ein simples Schwarz/Weiß-Schema vom ach-so-edlen Westen und seiner Friedensarmee NATO gezeichnet wurde, der eine abgrundtief böse, finstere Macht gegenübersteht, um nur ja den letzten deutschen „Demokraten“ davon zu überzeugen, daß er auf der Seite des Guten siedelt, ist von einer Impertinenz, die verrät, was diese Medien vom Demokraten halten, der eigentlich informiert zu sein hätte, um Demokrat sein zu können: Nichts.

Einfach mal zur Kenntnis nehmen

Frei von aller journalistischen Interpretation und Kommentierung deshalb hier die Auszüge aus der Rede Putins an die russische Nation. Das hat er gesagt. Es gibt nichts zu interpretieren. Zur Kenntnis ist es zu nehmen, um sich dann Fragen zum eigenen Kenntnisstand zu stellen – und wer einem den wohl aus welchen Gründen so vermittelt hatte. (Die ganze lange Rede findet sich in einer Übersetzung hier.)

Auszüge aus Putins Rede:

„Die ausländischen Kräfte, die ein ausgedehnte Netz von NGOs und Geheimdiensten genutzt haben, um ihre Klientel in der Ukraine zu pflegen und ihre Vertreter an die Macht zu bringen, haben ebenfalls ihren Teil dazu beigetragen.

Es ist auch wichtig zu verstehen, dass es in der Ukraine im Grunde nie eine stabile Tradition echter Staatlichkeit gegeben hat. Seit 1991 ist sie den Weg der mechanischen Kopie fremder Modelle gegangen, losgelöst von ihrer Geschichte und der ukrainischen Realität. Die politischen Institutionen des Staates wurden ständig umgestaltet, um den rasch aufstrebenden Clans mit ihren eigenen Interessen zu dienen, die nichts mit den Interessen der ukrainischen Bevölkerung gemeinsam haben.

Der Sinn der sogenannten pro-westlichen zivilisatorischen Entscheidung der ukrainischen Oligarchen war und ist nicht, bessere Bedingungen für das Wohlergehen des Volkes zu schaffen, sondern den geopolitischen Rivalen Russlands unterwürfig zu dienen, um Milliarden von Dollar, die den Ukrainern gestohlen und von den Oligarchen auf westlichen Bankkonten gebunkert wurden, zu retten.

Einige industrielle Finanzgruppen, die Parteien und Politiker übernommen haben, stützten sich zunächst auf Nationalisten und Radikale. Andere gaben Lippenbekenntnisse zu guten Beziehungen zu Russland und zur kulturellen und sprachlichen Vielfalt ab und kamen mit den Stimmen von Bürgern an die Macht, die solche Bestrebungen von ganzem Herzen unterstützten, darunter Millionen aus dem Südosten des Landes. Doch sobald sie im Amt waren, verrieten sie sofort ihre Wähler, ließen ihre Wahlversprechen fallen und setzten eine Politik auf Geheiß der Radikalen um, wobei sie manchmal ihre ehemaligen Verbündeten verfolgten – jene Organisationen der Zivilgesellschaft, die für Zweisprachigkeit und Zusammenarbeit mit Russland eintraten. Sie machten sich die Tatsache zunutze, dass die Menschen, die sie unterstützten, in der Regel gesetzestreu und gemäßigt in ihren Ansichten sind und daran gewöhnt sind, der Regierung zu vertrauen.

„Die Radikalen wurden immer unverschämter“

Die Radikalen wiederum wurden immer unverschämter und ihre Forderungen wuchsen von Jahr zu Jahr. Es fiel ihnen nicht schwer, einer schwachen Regierung, die selbst mit dem Virus des Nationalismus und der Korruption infiziert war, immer wieder ihren Willen aufzuzwingen und die wahren kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen des Volkes und die wirkliche Souveränität der Ukraine geschickt durch verschiedene Arten von Spekulationen mit nationalen Begründungen und fremden ethnografischen Merkmalen zu ersetzen.

In der Ukraine gibt es immer noch keine dauerhafte Staatlichkeit und die politischen Wahlverfahren dienen nur als Deckmantel, als Projektionsfläche für die Umverteilung von Macht und Eigentum zwischen verschiedenen Oligarchenclans.

Die Korruption, die zweifellos für viele Länder, auch für Russland, eine Herausforderung und ein Problem darstellt, hat in der Ukraine einen besonderen Charakter angenommen. Sie hat die ukrainische Staatlichkeit, das gesamte System, alle Zweige der Macht buchstäblich imprägniert und korrodiert. Radikale nutzten die berechtigte Unzufriedenheit der Menschen aus, sattelten auf den Protest auf und führten den Maidan 2014 zu einem Staatsstreich. Dabei erhielten sie direkte Unterstützung aus dem Ausland. Die materielle Unterstützung des so genannten Protestcamps auf dem Maidan in Kiew durch die US-Botschaft betrug unseren Informationen zufolge eine Million Dollar pro Tag. Weitere sehr hohe Beträge wurden dreist direkt auf die Bankkonten der Oppositionsführer überwiesen. Und wir sprachen von mehreren Dutzend Millionen Dollar. Und wie viel haben die, die tatsächlich verletzt wurden, die Familien derjenigen, die bei den Zusammenstößen auf den Straßen und Plätzen von Kiew und anderen Städten ums Leben gekommen sind, am Ende bekommen? Danach sollte man besser nicht fragen.

Die Radikalen, die an die Macht kamen, organisierten eine Verfolgung, einen regelrechten Terror gegen diejenigen, die sich gegen verfassungsfeindliche Maßnahmen aussprachen. Politiker, Journalisten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wurden misshandelt und öffentlich gedemütigt. Die ukrainischen Städte wurden von einer Welle von Pogromen und Gewalt überrollt, einer Reihe von spektakulären und ungesühnten Morden. Die schreckliche Tragödie in Odessa, bei der friedliche Demonstranten im Gewerkschaftshaus brutal ermordet und lebendig verbrannt wurden, lässt einen erschaudern. Die Verbrecher, die diese Gräueltat begangen haben, sind nicht bestraft worden und niemand sucht nach ihnen.

„Mit dem Staatsstreich in die Sackgasse“

Aber wir kennen ihre Namen und werden alles tun, um sie zu bestrafen, sie zu finden und vor Gericht zu stellen.

Der Maidan hat die Ukraine der Demokratie und dem Fortschritt nicht näher gebracht. Mit dem Staatsstreich führten die Nationalisten und die sie unterstützenden politischen Kräfte die Situation endgültig in die Sackgasse und stießen die Ukraine in den Abgrund des Bürgerkriegs. Acht Jahre nach diesen Ereignissen ist das Land gespalten. Die Ukraine befindet sich in einer akuten sozioökonomischen Krise.

Nach Angaben internationaler Organisationen waren 2019 fast sechs Millionen Ukrainer, ich betone, etwa 15 Prozent der Gesamtbevölkerung, nicht der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter, gezwungen, auf der Suche nach Arbeit ins Ausland zu gehen. In der Regel handelt es sich dabei um Gelegenheitsjobs. Auch die folgende Tatsache ist bezeichnend: Seit 2020 haben mehr als 60.000 Ärzte und anderes Gesundheitspersonal das Land während der Pandemie verlassen.

Seit 2014 haben sich die Wassertarife um fast ein Drittel erhöht, die Strompreise um ein Mehrfaches und die Gaspreise um das Zehnfache. Viele Menschen haben einfach nicht das Geld, um die Nebenkosten zu bezahlen, sie müssen buchstäblich überleben.

Was ist passiert? Warum geschieht das alles? Die Antwort liegt auf der Hand: Es liegt daran, dass die Mitgift, die nicht nur aus der Sowjetära, sondern auch aus dem Russischen Reich stammt, vergeudet und veruntreut wurde. Zehn- und Hunderttausende von Arbeitsplätzen, die den Menschen ein stabiles Einkommen boten, auch durch die enge Zusammenarbeit mit Russland, und Steuern in die Staatskasse brachten, gingen verloren. Industriezweige wie Maschinenbau, Instrumentenbau, Elektronik, Schiffbau und Flugzeugbau liegen entweder brach oder sind zerstört, während sie früher der Stolz nicht nur die Ukraine, sondern der gesamten Sowjetunion waren.

Im Jahr 2021 wurde die Tschernomorskij-Werft in Mykolajiw, in der zu Zeiten Katharinas II. die ersten Schiffswerften gebaut wurden, stillgelegt. Der berühmte Antonow-Konzern hat seit 2016 kein einziges Serienflugzeug mehr produziert, und das auf die Herstellung von Raketen- und Raumfahrtausrüstung spezialisierte Juschmasch-Werk steht ebenso wie das Stahlwerk Krementschuk kurz vor dem Bankrott. Diese traurige Liste ließe sich beliebig fortsetzen. (…)

„Vorwand der Korruptionsbekämpfung“

Und das wirft die Frage auf: Sind Armut, Hoffnungslosigkeit, Verlust des industriellen und technologischen Potenzials die Wahl der pro-westlichen Zivilisation, die Millionen von Menschen jahrelang getäuscht und ihnen das Paradies versprochen hat?

In der Praxis ist es darauf hinausgelaufen, dass der Zusammenbruch der ukrainischen Wirtschaft mit einer regelrechten Ausplünderung der Bürger einhergeht, während die Ukraine selbst einfach unter ausländische Verwaltung gestellt wird. Das geschieht nicht nur auf Anweisung westlicher Hauptstädte, sondern auch vor Ort durch ein ganzes Netz ausländischer Berater, NGOs und anderer Institutionen, die sich in der Ukraine breit gemacht haben. Sie haben direkten Einfluss auf alle wichtigen Personalentscheidungen, auf alle Zweige und Ebenen der Regierung, von der Zentralregierung bis zu den Kommunen, auf die wichtigsten staatlichen Unternehmen und Konzerne, darunter Naftogaz, Ukrenergo, die Ukrainische Eisenbahn, Ukroboronprom (die Verteidigungsindustrie), Ukrposhta (die Post) und die ukrainische Seehafenverwaltung.

In der Ukraine gibt es einfach keine unabhängigen Gerichte. Auf Ersuchen des Westens räumte die Kiewer Regierung Vertretern internationaler Organisationen das vorrangige Recht ein, die Mitglieder der höchsten Justizorgane – des Justizrats und der Richterqualifikationskommission – auszuwählen.

Darüber hinaus kontrolliert die US-Botschaft direkt die Nationale Agentur für Korruptionsprävention, das Nationale Antikorruptionsbüro NABU, die Spezialisierte Antikorruptionsstaatsanwaltschaft und das Oberste Antikorruptionsgericht. All dies geschieht unter dem plausiblen Vorwand, die Korruptionsbekämpfung effektiver zu gestalten. Gut, fein, aber wo sind die Ergebnisse? Die Korruption steht in voller Blüte und gedeiht besser als je zuvor.

„Ausschließlich der Konfrontation mit Russland gewidmet“

Sind den Ukrainern selbst all diese Methoden ihrer Verwaltung bekannt? Ist ihnen klar, dass ihr Land nicht nur einfach unter einem politischem und wirtschaftlichem Protektorat steht, sondern auf das Niveau einer Kolonie mit einem Marionettenregime reduziert wurde? Die Privatisierung des Staates hat dazu geführt, dass die Regierung die sich selbst als „Macht der Patrioten“ bezeichnet, ihren nationalen Charakter verloren hat und konsequent die vollständige Entsouveränisierung des Landes verfolgt.(…)

Ich möchte gesondert auf die Krim zu sprechen kommen. Die Menschen auf der Halbinsel haben sich aus freien Stücken für die Zugehörigkeit zu Russland entschieden. Die Regierung in Kiew hat diesem klaren und eindeutigen Willen des Volkes nichts entgegenzusetzen und setzt daher auf aggressive Aktionen, auf die Aktivierung extremistischer Zellen, einschließlich radikal-islamischer Organisationen, auf die Entsendung subversiver Gruppen zur Durchführung von Terroranschlägen auf kritische Infrastrukturen und zur Entführung russischer Bürger. Wir haben direkte Beweise dafür, dass solche aggressiven Aktionen mit der Unterstützung ausländischer Geheimdienste durchgeführt werden.

Im März 2021 hat die Ukraine eine neue Militärstrategie verabschiedet. Dieses Dokument ist fast ausschließlich der Konfrontation mit Russland gewidmet und zielt darauf ab, ausländische Staaten in einen Konflikt mit unserem Land zu ziehen. Die Strategie sieht vor, auf der Krim und im Donbass eine Art terroristischen Untergrund aufzubauen. Sie umreißt auch die Konturen des zu erwartenden Krieges, der nach Ansicht der heutigen Strategen in Kiew – ich zitiere ab hier – „mit Hilfe der internationalen Gemeinschaft zu für die Ukraine günstigen Bedingungen“ enden soll. Und auch, wie sich Kiew heute ausdrückt, und ich zitiere auch hier, hören Sie bitte genauer hin „mit der militärischen Unterstützung der internationalen Gemeinschaft in einer geopolitischen Konfrontation mit der Russischen Föderation.“ Im Grunde genommen ist das nichts anderes als die Vorbereitung einer militärischen Aktion gegen unser Land – gegen Russland.

„Wir können nicht anders“

Wir wissen auch, dass es bereits Erklärungen gegeben hat, dass die Ukraine ihre eigenen Atomwaffen entwickeln wird, und das ist keine leere Angeberei. Die Ukraine verfügt über sowjetische Nukleartechnologie und die Mittel zum Einsatz solcher Waffen, darunter Flugzeuge und Tochka-U-Raketen, ebenfalls sowjetischer Bauart, mit einer Reichweite von mehr als 100 Kilometern. Aber die werden sie erhöhen, das ist nur eine Frage der Zeit. Es gibt Know-how aus der Sowjetzeit.

So wird es für die Ukraine viel einfacher sein, in den Besitz taktischer Atomwaffen zu gelangen als für einige andere Staaten – ich will sie jetzt nicht nennen -, die solche Entwicklungen tatsächlich durchführen, vor allem, wenn sie technologische Unterstützung aus dem Ausland erhält. Und auch das dürfen wir nicht ausschließen.

Wenn die Ukraine in den Besitz von Massenvernichtungswaffen kommt, wird sich die Lage in der Welt, in Europa, insbesondere für uns, für Russland, dramatisch verändern. Wir können nicht anders als auf diese reale Gefahr zu reagieren, vor allem darauf, dass die westlichen Schirmherren das Auftauchen solcher Waffen in der Ukraine erleichtern könnten, um eine weitere Bedrohung für unser Land zu schaffen. Wir können sehen, wie hartnäckig das Kiewer Regime mit Waffen vollgepumpt wird. Allein die Vereinigten Staaten haben seit 2014 Milliarden von Dollar für diesen Zweck bereitgestellt, darunter Waffen, Ausrüstung und Spezialtraining. In den letzten Monaten sind ständig westliche Waffen in die Ukraine geflossen, demonstrativ und vor den Augen der ganzen Welt. Die ukrainischen Streitkräfte und Geheimdienste werden von ausländischen Beratern geführt, das ist uns wohl bekannt.

In den letzten Jahren haben sich Militärkontingente aus NATO-Ländern unter dem Vorwand von Übungen fast ständig auf ukrainischem Gebiet aufgehalten. Das Kommando- und Kontrollsystem der ukrainischen Truppen wurde bereits in die NATO-Truppen integriert. Das bedeutet, dass das Kommando über die ukrainischen Streitkräfte, auch über einzelne Einheiten und Untereinheiten, direkt vom NATO-Hauptquartier aus ausgeübt werden kann.

„Manöver als Deckmantel“

Die USA und die NATO haben damit begonnen, das ukrainische Territorium schamlos als Schauplatz möglicher Kriege zu erschließen. Die regelmäßigen gemeinsamen Übungen sind eindeutig anti-russisch ausgerichtet. Allein im letzten Jahr waren mehr als 23.000 Soldaten und mehr als tausend Stück Militärtechnik daran beteiligt.

Es wurde bereits ein Gesetz über die Zulassung von Streitkräften aus anderen Ländern auf dem Hoheitsgebiet der Ukraine im Jahr 2022 verabschiedet, um an multinationalen Übungen teilzunehmen. Es ist klar, dass wir in erster Linie über die NATO-Truppen sprechen. Für dieses Jahr sind mindestens zehn solcher gemeinsamen Manöver geplant.

Es liegt auf der Hand, dass solche Ereignisse als Deckmantel für die rasche Aufrüstung des NATO-Militärverbands in der Ukraine dienen. Dies gilt umso mehr, als das mit Hilfe der Amerikaner ausgebaute Netz von Flugplätzen – Boryspil, Iwano-Frankiwsk, Tschugujew, Odessa und so weiter – die Verlegung von Militäreinheiten in kürzester Zeit gewährleisten kann. Der ukrainische Luftraum ist offen für Flüge von amerikanischen strategischen Bombern und Aufklärungsflugzeugen und Drohnen, die zur Überwachung des russischen Territoriums eingesetzt werden.

Ich möchte hinzufügen, dass das von den Amerikanern errichtete Maritime Operations Center in Otschakow es ermöglicht, die Aktionen der NATO-Schiffe zu unterstützen, einschließlich ihres Einsatzes von Präzisionswaffen gegen die russische Schwarzmeerflotte und unsere Infrastruktur an der gesamten Schwarzmeerküste.

Einst wollten die USA ähnliche Einrichtungen auf der Krim errichten, doch die Krimbewohner und die Einwohner von Sewastopol durchkreuzten diese Pläne. Daran werden wir uns immer erinnern.“

Soweit Auszüge der Rede Wladimir Putins im O-Ton.

Wer lügt hier wirklich?

Und nun überlegen Sie: Kann es vielleicht sein, daß dieselben Leute, die von Präsident Putin in seiner Rede so angegangen werden, genau diejenigen sind, von denen Sie selbst schamlos angelogen werden? Wie war das mit den „zwei Wochen, um die Kurve abzuflachen”? Wie war das mit „es wird keine Impflicht geben”? Wie ist das mit der Nichtzertifizierung von Nord Stream 2 und den Gaspreisen? Wer hat geschworen, den Nutzen des deutschen Volks zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden? Wer hat vor der Wahl von Steuererleichterungen gesprochen? Wo sind die? Wer verweigert sich schon einer Debatte um die Steuersenkungen auf Benzin, Heizöl und Diesel? Wer nimmt Sie wie die Ukrainer nach demselben Muster aus wie eine Weihnachtsgans?

Wer wollte vor der Wahl ein NetzDG abschaffen, und nur, um sich nach der Wahl auf genau dieses Gesetz zu berufen? Wer zensiert Ihre sozialen Netzwerke? Wer ist in der Partei, die den dreistesten Wählerbetrug der deutschen Nachkriegsgeschichte begangen hat? Der Justizminister von der FDP womöglich? Was genau hat dieser Mann vom Anstand der Anderen zu faseln? Welche Medien lügen Ihnen Tag für Tag die Hucke voll? CNN, ARD, ZDF – oder RT? Wer ist in der jüngsten Zeit mit einer Coronalüge nach der nächsten aufgeflogen? Wessen Wort ist keinen Pfifferling mehr wert? Wer hat vorhergesagt, daß Sie im Jahr 2030 nichts mehr besitzen werden und daß Ihnen das gefallen wird? Wer hängt an seinen Fäden? Was sind „Young Leaders”? Wer arbeitet an Ihrer digitalen Identität und damit an einem Social-Scoring-System nach chinesischem Vorbild? Wer friert kanadischen Protestierern die Bankkonten ein? Wer hat behauptet, im Ukraine-Konflikt sei Russland der Aggressor? War das Friedrich „Mr. Burns” Merz vom Club der Untoten (CDU)?

Merz-Tweet – Foto: Screenshot Facebook

Wer ist der Kriegstreiber? Merz oder Putin? Überlegen Sie: Haben Sie inzwischen Indizien dafür, wem Sie wohl besser glauben sollten: Der ökosozialistischen, kulturmarxistisch degenerierten Lügenbande im Westen, die Sie als Erfüllungsgehilfen des internationalen Größtkapitals so abzieht wie die Ukrainer, oder doch besser dem Petersburger Realisten Putin, der bislang eine schier unendliche Geduld bewiesen hat? Wurde, oder wurde nicht den Russen im Gegenzug für ihre Zustimmung zur deutschen Wiedervereinigung versprochen, die NATO keinen Zentimeter nach Osten auszudehnen? Wo sitzen die übelsten Propagandisten? Im Westen oder in Russland? Welcher Grüne propagiert den Bezug von dreckigem Fracking-Gas aus den USA, das erst mit Schiffen quer über den Atlantik transportiert werden muß, obwohl es billiger und sauberer auch einfach aus einer russisch-deutschen Pipeline strömen könnte? Wer zerstört die Landschaften Ihrer Heimat mit seinen vogelmordenden Windrädern? Wer holzt einen der schönsten deutschen Wälder ab, um diese Monstren aufzustellen? Wer erzählt Ihnen den Schnack von der Weltklimarettung, dem Planeten und der Menschheit? Deutsche grüne Umweltschützer? – Nicht Ihr Ernst.

Wer will Ihnen partout Ihre Grundrechte nicht mehr vollumfänglich zurückgeben im Jahr Drei nach den berüchtigten zwei Wochen, um die Kurve abzuflachen? Wer will Ihnen einreden, ein Mann in Frauenkleidern sei eine Frau? Wer bezeichnet Ihr Neugeborenes und Ihren Hund als „Klimakiller” und sagt, Sie hätten besser gar nicht zur Welt kommen sollen? Fragen Sie sich einfach, auf welcher Grundlage ausgerechnet der vollgelogene Gospodin „Westmensch“ steht, wenn er gegen den „Aggressor Russland“ austeilt – und ob nicht genau das der ultimative Beweis für eine Degeneriertheit ist, der sein eigenes Verschwinden von der Erdoberfläche fast zwangsläufig folgen muß. Überlegen Sie, wer wirklich Ihr Feind ist. Präsident Putin und die Russen sind das nicht. Sehen Sie sich im eigenen Land um, und bei denjenigen, mit denen es Bündnisse eingegangen ist.

82 Kommentare

    • Was früher war, was andere an Machenschaften und Unrecht verübt haben, kann das jetzige Unrecht Putins nicht rechtfertigen. Ein Volk wollte frei sein (warum kam es denn zum anti-russischen Umsturz?) und war leidlich demokratisch, wie das Putin-Rußland nicht, und Putin will nun diese Befreiung und legitime West-Orientierung zerstören ganz in Tradition der von ihm vermißten SU. Schlimm genug, daß es im Westen (und massenhaft aktuell in den Internet-Foren), wo sie sich satt bis fett in der 1945 von den USA (ohne die auch die SU Hitler nicht besiegt hätte!!) letztlich real gegebenen Freiheit laben, so viele Versteher gibt, wenn woanders diese hier wie selbstverständlich genossene Freiheit blutig beseitigt wird!! – Wollt Ihr leben wie hier oder wie bei Putin? Dann verhaltet Euch auch danach!!

      exxpress 24.2.22 17:48
      https://exxpress.at/100-tote-in-den-ersten-8-stunden-so-blutig-ist-putins-krieg/

  1. Das erinnert mich an Trump und wie mit ihm umgegangen wurde, da haben Sie, lieber Max Erdinger ,auch Tacheles geschrieben.
    Danke für weitere Aufklärung, nun in puncto Putin, lieber Max Erdinger!

    • Solche Reden der Rechthaberei und selbstgerechter Vorwürfe an andere hat es ganz ähnlich auch bei Hitler gegeben, und Putin könnte nun durch gleiches Überziehen der Geduld der Welt sich ein gleiches Schicksal bereiten!!?, der ja auch als verhinderter Pazifist (so bis heute Nazis und Apologeten) alle Kriege voll im Recht nur zur Verteidung vor bösen Leuten und Mächten führen mußte, so auch die Reden der Islam-Radikalen, alle Gewalt von Mohammed und heute sei Verteidigung (gewesen).

      Da muß man aber erstens mal prüfen,was in den Reden auch korrekt ist, war und 2. wie die Taten von Hitler und Putin dann aussehen im Kontrast zu den auf unschuldig machenden Reden!!

      • Dann sind wohl auch die zig NATO -bzw-USA-Militärstützpunkte auf nahezu der ganzen Welt notwendig und selbstverständlich die-wieviele doch gleich-von den USA nach 1945 geführten Kriege ? Aber klar doch, alles im Namen der Freiheit. Oder waren es geostrategische Interessen ? Wer die Medien kontrolliert, kontrolliert den Verstand (Jim Morrison). Also immer schön vorsichtig mit dem Mainstream, 68er,

        • 1. Es geht primär jetzt um den aktuellen Konflikt (nicht um andere Fragen wie Kritik an den USA) und wie einer dazu steht, ob pro oder gegen Putin! Und da scheiden sich (auch vor dem Jetzigen längst!) die Geister wie einst im Ost-West-Konflikt, der nur dank USA-NATO gegen die SU, 1945 bis 1990 das Reich des Bösen wie einst mit Hitler, siegreich war und den Völkern des Ostblocks endlich die ersehnte Freiheit gebracht hat. Denn überall sind dort die kommunistischen Parteien bei freien Wahlen abgeschmiert!
          Und angesichts der Haltung zum Kriegstreiber und Völkerschlächter Putin, dessen Vorgänger schon 1956 Ungarn, 1953 die DDR, 1968 die CSSR, 1980 Polen und 1978f. Afghanistan usw. brutal-blutigst heimsuchten wie heute die Ukraine, verlieren etwa Freie Sachsen und Sven Liebich mit ihrer Hetze gegen NATO, Westen und schamloser Parteinahme pro Putin, dessen Rußland null bedroht ist, war, total ihren bisherigen moralischen Glanz des Kämpfers für das Gute!

          2. Bei aller Kritik an den USA sind die anderen Weltmächte Putin-Rußland, Rot-China und Islam-Iran kein Deut besser, haben auch innen- wie außenpolitisch genug Verbrechen begangen, reichlich Blut an den Händen. Aber das ist ja den Westhassern und Putin-Lutschern wurscht, die sich völlig faktenfern wie AfD und PI (und etliche Autoren in den Internet-Foren) auf die Seite eines übelsten + nun mörderischen Gewaltherrschers stellen.

          3. Wo die ach so bösen USA (in die sich seit dem 19. Jahrhundert schon Millionen Glücksuchende, auch massenhaft Deutsche dabei, ergießen, ganz im Gegensatz zu ihren Feindländern) Länder beherrschen, geht es den Völkern dort in der Regel sehr gut, siehe BRD zu DDR/SBZ, Süd- zu Nord-Korea! Aber mit vollem Bauch und fettem Wohlleben im reichen und freien Westen läßt es sich natürlich prima räsonieren in verlogener Pharisäer-Moral, lassen sich dumpfe Feindbilder risikolos pflegen, niedere Ressentiments abreagieren.
          Und das hierzulande gegen die Macht, der auch Sie und die anderen West-Besudler den heutigen Stand an Freiheit und Wohlstand verdanken. Solchen undankbaren Personen und Kreisen sollte man die Ausreise zum ach so schönen Reich des Putin bezahlen, aber ohne Rückfahr-Ticket!!

          • Diejenigen, die die wahren Verhältnisse in Rußland zu würdigen wissen, würden das Ticket mit Kußhand annehmen.
            Behaupten Sie bloß nicht, hier herrschte Demokratie!

            Gruß Rolf

  2. Ich bezweifele, dass die Menschen im Westen, zumindest der Großteil, überhaupt wissen will, was Putin wirklich gesagt hat, was er wirklich will, sie verstehen es auch gar nicht.

    • An ihren TATEN sollt Ihr sie erkennen!! Ein Regime, das anklagende StudenInnen 1943 unters Fallbeil schickt wie Hitler, ist so inakzeptabel, da ist nichts mehr zu debattieren und zu differenzieren, wie ein Regime, daß vor wenigen Jahren junge Frauen für 2 Jahre ins KZ schickt, weil sie es gewagt hatten, in einer Kirche 5 Minuten mit ihrer Punk-Band einen Protest-Song gegen den Landeschef (Putin) vorzutragen!! Aber letzterer hat ja unter BRD-Superpatrioten viele Anhänger!

      • Ich stimme Ihnen hier absolut zu, info68, und nehme in dieser Debatte eine von meinen Autoren stark abweichende Meinung ein.

        • Das ist völlig wurscht, die Strafe (wenn überhaupt berechtigt) ist total überzogen, unverhältnismäßig und zeigt nur den terroristischen Charakter dieses üblen Regimes. Und wenn Sie das verharmlosen, disqualifizieren Sie sich persönlich-moralisch und politisch!

      • In Russland gibt es genügend Punkbands, die Putin verachten, wenn der die alle verfolgen würde, dann hätte er einiges zu tun. Die jungen Damen wurden verhaftet und verurteilt, weil es in Russland verboten ist, eine aktive Kirche für politische Anliegen zu missbrauchen, eine ausgezeichnete Regel, die übrigens auch in Deutschland gilt! Bring so eine Nummer in einer deutschen Kirche und man wird zu 100% festgenommen. Kenne einen den es traf, der hatte in einer Kirche auf Jesus gemacht und vorm Staat gewarnt. Kein Knast aber die Polizei hat ihn gründlichst verhört, ihm sein Tagebuch weggenommen und ihn damit für immer gebrochen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Pussy Riot vom Westen angestiftet und bezahlt wurde um Putin zu demütigen. Die schockierten Reaktionen der Damen waren bezeichnend, der Westen hatte nämlich versprochen, dass sie nicht in den Knast müssen, dafür sorgen schon unsere Medien mit einem Fehlinformationskrieg. Autsch! info68 lügt durch weglassen.

    • Mit Verlaub, einem Kriegstreiber braucht kein Verständnis entgegen gebracht zu werden !
      Man erinnere sich an die vielen Bomben des Iwan auf u.a. Krankenhäuser in Syrien,
      die Unterstützung der Sondertruppe der Separatisten i.d. Ukraine und jetzt………………,
      später könnten dann die Balten-Länder, danach ggfls. Polen u.a. westliche Staaten überfallen werden?
      Jeder sollte wissen, mit dem Konsum von Iwan-Gas hier, finanzieren wir auch das Iwan-Militär
      und seine Kriege !!!
      Ergo, machen wir uns frei von Energie Gas, was nicht so einfach sein wird, denn nur wer Geld
      hat, kann sich eine Eigentumswohnung oder EFH leisten und entspr. einrichten !

        • Unsinn, nur meine Meinung und hat gar nichts mit den Mainstreammedien zu tun.
          Wer mit Gewalt irgendwo rechtswidrig völkerrechtlich einmaschiert ist und bleibt ein Agressor !
          Was soll das unpassende Fragment eigentlich?

          • Danke für die Klarheit Eurer Moral, liebe Putin-Versteher: Ihr seid also – dagegen hilft alles ach so edle Empören über USA, NATO nichts- dafür, daß ein sowjet-faschistoides Terror-Regime, das bisher schon innen wie außen genug Gewalt und Mord verübt hat, nun auch erneut ein anderes Land und Volk überfällt, die ihren legitimen Freiheitswillen kundtaten, und unterdrücken will mit eigenen Marionetten wie 1945-90 im SU-Ostblock.
            Was wir ja schon mal hatten 1968 gegen die CSSR und Dubceks Versuch eines „menschlichen Sozialismus“, wie 1956 extrem mörderisch (mit Hinrichtung der Rebellions-Anführer Nagy und Maleter!) gegen das und die Ungarn, die sich bereits aus eigenem Helden-Kampf befreit hatten gegen die eigenen menschen-schindenden Drecks-Kommunisten!!

      • Also machen Sie sich frei.Annalena wird das sowieso bald besorgen: Kein Strom.,kein Gas,kein Öl,keine Kohle,kein Auto,keine Heizung,kein Haus,kein Fleisch,keine Arbeit,kein Einkommen ,kein etc .

      • Die „Balten-Länder“ und Polen sind Mitglieder der NATO. Würde die Überfälle zulassen? Wohl kaum. Und auf das Gas vom „Iwan“ kann man doch gut verzichten, dann zieht man einfach einen Pullover mehr an, wo ist das Problem? Und arbeiten muss man ja auch nicht mehr, die Kohle kommt mit dem Grundeinkommen ins Haus. Was allerdings das Freimachen von Gas, Geld und EFH zu tun haben entzieht sich meiner Logik.

        • Das interpretieren, sprich das richtige interpretieren sollten Sie noch lernen können. Es gibt doch so gute und preiswerte Volkshochschulkurse.
          Besuchen Sie einen, das macht die klare Sicht auf die Dinge frei.
          Und nun nett locker bleiben.

    • Likemycountry
      24. Feber 2022 um 15:44 Uhr
      Arme Teufeln die da verheizt werden und auf Gleichartige schießen
      müssen. Krepieren oder werden verstümmelt nur wegen den Irrsinn eines Putins.

      info68
      24. Feber 2022 um 16:40 Uhr
      Wie schon in Tschetschenien, wo er das von General Lebed (machte
      einen menschlich guten Eindruck, wäre die bessere Alternative zu Putin gewesen, hat auch Deutschland vor Schuldkult-Permanenz in Schutz genommen!; wurde dubios -vom Geheimdienst??!- bei einem
      Hubschrauber-Absturz im Osten getötet) für Präsident Jelzin
      ausgehandelte Friedensabkommen bewußt brach, verheizt Sowjetdespot Putin auch hier wieder junge Männer des schon sterbenden russ. Volkes für sein korrupt-kriminelles Terror-Regime. Denn Rußland und das russische Volk waren aktuell NULL bedroht vom Westen.

      https://exxpress.at/facebook-krieg-erste-bilder-russischer-gefangener/
      24.2.22

  3. RE: Ein Land, in dem selbst kaum noch länger zu verheimlichen ist, mit welchen Methoden der eigentliche Souverän seit nunmehr zwei Jahren entmündigt, enteignet und seiner Grundrechte beraubt wird unter dem Vorwand, es gelte, seine Gesundheit zu schützen.“ Das ist Realitätsverfehlung wie früher bei den braunen und roten Sektierern, die sich mit ihren Katastrophen-Szenarien ein Ende der BRD erhofften. Es ist in dieser Art vorgetragen falsche Analyse bis plumpe Lüge, denn wenn -ob es einem nun paßt oder nicht- 90% der Wähler ewig! dem herrschenden Regime der 5 Machtparteien zustimmen und diese übers Land verteilt sich in vielen Koalitionen poussieren bei nur 10% Opposition (potentiell eventuell 20%), kann zwar von Schweinereien (aber die gibt es überall, nicht zu knapp auch bei Eurer neuen Lichtgestalt und Hoffnung, Option Putin) die Rede sein, aber nicht von einer Diktatur, weil noch viel an Freiheiten und Rechtsstaat (wie NULL bei Eurem Putin, siehe ganz übel die Medien und Justiz dort) dennoch vorhanden, erhalten sind. – Und ist so ein 90%-zustimmendes Volk dann auch nicht entrechtet, nicht betrogen, nicht entmündigt, wenn es alles von selber ganz frei mitmacht und weitest die Oppositionellen so verachtet (siehe die vielen Schmähungen gegen die Impf-Corona-Kritiker), wie es die Machtkaste tut, trotz vieler politisch dumpfer Moserei. Die 30% Impfgegner werden auch nicht 30% AfD bringen, zudem da nun auch dubiose Kreise wie die Freien Sachsen mitmischen, die ersmal beim Wähler ankommen müssen. – Und mag man am Westen manches scharf anprangern, fest steht aber: Die Ukrainer wollten in Mehrheit das sowjetoide Regime und Joch abschütteln und sich dem ach so bösen Westen, der grotesk im Westen mehr Kritiker, Gegner zu haben scheint als sonst auf der Welt, zuwenden, und das ist der Kern, warum Putin eingreft. – Und wer hier in der BRD lauthals alle kleien bis mittleren + großen Regime-Übel als unhatbar, empörend angreift, wirkt völlig unglaubwürdig bis verlogen, wenn er sich -ähnlich die Nazis und DKP früher- dann total unkritisch einem viel übleren Regime andient, das im Inneren wie Äußeren unfriedlich ist und zudem uns Deutschen national und sonst bisher NULL echt gegeben hat, nichtmal ein paar der seit 1945 geraubten Kulturgüter. – Nein, Euch geht es primär darum, Eure schon längst vorher bestehende West-Feindschaft auszuleben, hier werden ja jetzt auch verstärk solcherart denkende Autoren eingestellt, es geht um Ablehnung, Gegnerschaft bis Besudelung zum Westen; etliche hofen auch, endlich mit Putin den Westen zu zerstören, was sie bisher -wie Nazis und Kommunisten- aus eigener Kraft nicht schafften. Ob das edler deutscher Patriotismus ist, ist sehr zweifelhaft!

    • High, wir wissen alle um die Vergangenheit von Russland. Doch das ist eben die Vergangenheit. Die destruktive Ausrichtung der Nato nach Osten ist aber genauso Gegenwart, wie die Energiepreise, die hohen Gebühren mit Steuern auf Steuern und die nun schon dauerhafte Mißachtung unserer Grundrechte. Auch Klaus Schwab und seine YGL sind Realität und keine Erfindung. Die Liste der von Schwab gekauften Politiker kann jeder bei Wikipedia einsehen. Und die orangene Revolution, die nur ein Demonstranten-Camp auf dem Maidan-Platz war, wurde von Herrn Soros finanziert. Er hat sich selbst damit gebrüstet, wie Herr Schwab, dass er viele Staatschefs in der Tasche hat. Dann wurden die Maidan-Demonstranten durch Schüssen von den umliegenden Hausdächern aufgehetzt und der demokratisch gewählten Präsident der Ukraine mußte flüchten. Dann kahm der poltische Absturz des Ukrainischen Volkswillens und der Aufstieg der Westpropaganda. Jetzt warte ich nur noch auf die neueste Brutkastenlüge. Und hier in Deutschland hören wir seit mindesaten zwei Jahren, genauer eigentlich seit 2015, nur noch ober-plumpe Lügen unserer Rgierungen, so als wäre es ihnen völlig egal, ob wir das nun glauben oder nicht. Viellewicht wirfst Du ja Mal einen Blick auf meine neuesten YouTube-Videos oder Rumble-Videos. Freundlichst Fiete

      • Es ist aber nunmal Tatsache, was bei den
        Polemiken gegen Schwab, Bilderberger usw. völlig fehlt + ebenso bei dem Gequatsche, wir hätten gar keine Demokratie, daß diese als gekauft titulierten Politiker, ob Macron oder Baerbok usw., nicht von Schwab direkt an die Macht gebracht wurden (übrigens gab es Intrigen und Käufe, selbst aus dem Ausland, schon früher bei deutschen Königs- und Kaiser-Krönungen!), sondern dieser erfolglos geblieben wäre, hätten die Völker nicht in freien Wahlen diese Politiker nach oben gebracht und oft lange dort gehalten. – Deshalb ist es verschwörungstheoretische Erfindung von dumpfen Sektierern, daß Schwab und-oder Ähnliche solche Politiker direkt installiert hätten(können), sie haben dazu höchstens wie andere Kreise im Machtkampf Vorarbeit leisten können. – Und oft hört man solche Versionen aus den Mündern von Leuten, Grüppchen, die politisch seit langem hoffnungslos erfolglos sind, waren und sich so ihre trostlose Dauer-Niederlagen bzw. Unfähigkeit zum Erfolg schönreden wollen. Und dazu gibt es den schönen Spruch: „Über Beziehungen beschweren sich die, welche keine haben!“

        • info68,
          aus welchen Geheimdienstkreisen sind sie
          denn entlassen worden?
          Oder in welches Loch sind sie gefallen??
          Gruß Facherfahrener

          Übrigens, warum sind die „Pussis“ nicht im
          Vatikan aufgetreten?? Die schweizer Garde
          kennt da noch weniger Nachsehen als Putin.
          Und die Mafia hätte sie gleich beerdigt.

          • Wer Fakten wegwischt und an Moral größte Defizite hat (aber nie gegen die Feinde!) , bei dem ist jedes seriöse Diskutieren und Vortragen erfolglos!! Kennen wir ja schon von Nazis (s. altermedia und vokslehrer-blog) und Kommunisten, die auch jeder Schweinerei ihrer Terror-Regime noch was gutes abgewinnen konnten, können!

        • Der „mündige“ Bürger benötigt erst die praktische Erfahrung was es heißt :“Sie werden nichts besitzen!“ nach Klaus Schwab.

      • Die Ukrainer wollten aus eigenem Willen (wie gingen denn dort die letzten Wahlen aus, immerhin war ein Präsidenten-Wechsel möglich, während Monopolist (wie Hitler) Putin sich mit anrüchigen Tricks an der Macht hielt, konnten dort die Mehrheiten der Parlaments-Parteien wechseln wie in einer Demokratie!) frei, unabhängig sein und sich zum Westen orientieren legitim mit mehr Freiheit und Lebensstandard, das paßt(e) aber dem macht-zynischen Sowjet-Despoten Putin aus imperialen und ökonomischen Motiven nicht. – Die hiesigen Putin-Versteher können sich alles ach so edle anti-globalistsche und sonstige (wie gegen Merkel, die gegen Putin aber harmlos war) Moralgetue sparen, denn sie sind real-konkret Befürworter eines Überfalls auf ein anderes Land und Volk, ganz wie es die Sowjetunion 1940f. mehrfach schon tat und wie wir es von Hitler kennen. Und komisch, bei beiden Teror-Despoten sind sich die Begründungen sehr ähnlich!

    • Irgendwann haben Sie offensichtlich das Wissen und Denken abgestellt. Was haben Quoten mit Wertungen zu tun? Mehr als 90% fanden Hitler gut, mehr als 90 % sind in Nordkorea und China vom System begeistert- na und? Ein totalitäres System bleibt auch auch dann undemokratisch, wenn es vom Dummvolk gewollt ist! Gewalt gegen Rentner und Omas, Kriegsrecht gegen Demonstranten und Impfpflicht gegen Bürger, die eine gentechnische Vergewaltigung mit auch nach 2 Jahren nicht zugelassenen Experimentierstoffen nicht hinnehmen wollen, sind jedenfalls nicht als Beispiele für eine freiheitlich-demokratische Grundordnung geeignet.

      • Ja, wenn man sich dumpf in Faktenverbiegung die Welt zurechtlegt, läßt sich die eigene unheilbare Erfolglosigkeit und Unmoral besser ertragen, schönmachen!!

  4. Eine erfrischende Analyse der realen Situation.
    Der Westen und insbesondere die USA lügen einen Konflikt herbei. das war schon 1916 bei dem Lusitania Schwindel so und geht über die Lügen über Saddam Hussein und Weapons of Massdestruction ( Colin Powell) über zu heute und Putin.
    Leider ist auch das Deutsche Volk schläfrig und uninteressiert an der Wahrheit.
    Traurig, einfach nur traurig !

    • Die Deutschen Führungen haben bis 1914 und 1939 (und danach!) genug dazu getan, daß man so in den Krieg und ins Unheil geraten ist!! Dazu gehören auch die Zerstörung der Lusitania, was die Kriegspartei in den USA erst richtig groß machte (ähnlich Hitlers Einmarsch im März 1939 in die Rest-Tschechei in Engand die Kriegspartei unter Churchil!!), und die Kriegserklärung Hitlers an die USA!!

  5. Es ist aber so, daß ganz entgegen dem Schreckensszenario dieses Autors und Textes es den Menschen im Westen, in den Westländern mit USA, BRD an der Spitze eindeutig weitest noch sehr gut geht an Freiheit und Wohlstand, weit besser zudem als sonst in der Welt, sowieso schon gegen Rußland unter dem Putin-Regime. Und daß bei 90% Zustimmung bei leidlich freien Wahlen und großen Resten an Rechtststaat von einem unterdrückten Volk keine Rede sein kann, wohl aber von etlichen Schweinereien des Regimes, was aber offenkundig dieses satte Volk gar nicht weiter zu stören scheint bei 90%. Es sind eigentlich nur die 10% Patrioten und Rechts-Konservativen, die sich so unwohl fühlen und empören, man spürt doch täglich -besonders ernüchternd als oppositioenller Polit-Aktivist- die Übermacht der zufriedenen Regime-Treuen!! – Und wenn man nicht national-gesinnt ist, reduziert sich -wie eben bei dem nations-fern gewordenen deutschen Volk- das Übel und Unwohlsein erheblich, da kann man immer noch sehr gut leben in der BRD auch mit der zunehmenden Mischbevölerung, wo sich ja auch die meisten (man schaue in die Alltagsszenen, Lokale, Apotheken, Supermärkte, Arztpraxen usw.) anpassen, ordentlich verhalten und das meiste Übel der Kriminalität an den Brennpunkten passiert, wo der Normalo gar nicht hingeht.

  6. High, wenn man großzügig Wald rodet, um ein paar Windräder auf zu stellen, kann man ganz unauffällig ein gutes Holzgeschäft machen. Freundlichst Fiete

  7. genau so und nicht anders. Die Ukraine ist die Blaupause dessen was auch für uns geplant ist, doch unsere Scheinpolitiker rufen aus vollen Kehlen:“Haltet den Dieb“!!

  8. Eine deutliche Mehrheit der Leute, mit denen man heute über Putin gesprochen hat, waren auf seiner Seite. Und das knappe Viertel hat nur (wie üblich) völlig indifferenziert die Medien nachgeplappert.

    Erstaunt konnte man auch darüber sein, daß Viele (korrekt) die verquere Russlandpolitik des Westens als dummdreistes Ablenkungsmanöver auf die gescheiterte Covid-Politik auslegen. Und daß wir für dieses kriminell-unmündige Verhalten von Scholz und Konsorten auch noch massiv erhöhte Gas- und Benzinpreise bezahlen werden.

    Unglücklicherweise ist das bei unserer Regierung noch gar nicht angekommen. Oder daß die Mehrheit der Bevölkerung aufmerksam registriert wie im Ausland schlagartig Covid-Zwangsmassnahmen und -impfung aufgegeben werden, während bei uns die Scharfmacher in der Politik (von der Presse) ungehindert weitermachen.

    Besonders auch die (immer noch) zwangsverordnete Impfung der Angestellten im Pflegebereich stösst den Leuten sauer auf.

    Egal wie – bis zu den nächsten Wahlen wird das keineswegs vergessen sein. Auch nicht welche Rolle die CDU/CSU dabei gespielt hat und unverändert spielt.

    • Dreister könnte auch ein bezahlter Agent nicht pro Kriegstreiber und Völkerschlächter Putin schreiben. Euch sollte man eine DDR-2 unter Eurem Idol Putin wünschen, damit Ihr auch selbst spürt, was Ihr da propagiert an Sündenbocklügen (gegen die ach so bösen USA, unter denen aber die besetzten Völker xmal besser leben als je unter SU, Putin usw!), wo ganz klar ist, wer hier bewußt Krieg entfacht hat aus niederen Motiven nach Art der von ihm vermißten Sowjetunion. Es ist aber so, daß entgegen dem Wahl-und Politik-Verhalten der Mehrheit sich Leute mit gewissen positiven wie abseitigen Minderheiten-Positionen (gilt auch für die Impfgegner-Demos!) weitest mehr und protzig in Internetforen tummeln, als ihrem Wähleranteil entspricht.

  9. Der Beitrag deckt viele Ungereimtheiten auf. Danke dafür.
    Nur gewöhnt Euch alle, verdammt nochmal, die beabsichtigte Floskel aus dem Einschwörungseid “ den Nutzen des Deutschen Volkes zu mehren … “ ab. Wir sind kein NUTZVIEH FÜR ANDERE.
    Es muß heißen “ .. dem Deutschen Volke zum Nutzen … „.
    Erkennt bitte endlich den himmelweiten Unterschied.
    Danke

    Gruß Rolf

  10. Lustige Infos machen die Runde —
    Der Generalsekretär der Vereinten Nationen hat erklärt, dass die Ukraine seit 1991 keine Grenzregistrierung beantragt hat, der Staat Ukraine also nicht existiert.
    Und wir wissen nichts davon!!!
    07.04.2014 UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat eine verblüffende Erklärung abgegeben, deren Verbreitung in ukrainischen Medien und im Internet verboten ist. Der Konflikt zwischen den beiden Ländern wurde auf der Sitzung des UN-Sicherheitsrates diskutiert. Daraus wurde folgender Schluss gezogen:
    Die Ukraine hat ihre Grenzen seit dem 25.12.1991 nicht registriert. Die UNO hat die Grenzen der Ukraine nicht als souveränen Staat registriert. Daher ist davon auszugehen, dass Russland keine Rechtsverletzungen in Bezug auf die Ukraine begeht.
    Nach dem GUS-Vertrag ist das Territorium der Ukraine ein Verwaltungsbezirk der UdSSR. Daher kann niemand für Separatismus und die gewaltsame Änderung der Grenzen der Ukraine verantwortlich gemacht werden. Nach internationalem Recht hat das Land einfach keine offiziell anerkannten Grenzen.
    Um dieses Problem zu lösen, muss die Ukraine die Grenzziehung zu den Nachbarländern abschließen und die Zustimmung der Nachbarländer, einschließlich Russlands, zu ihrer
    gemeinsamen Grenze einholen. Es ist erforderlich, alles zu dokumentieren und Verträge mit allen Nachbarstaaten zu unterzeichnen.
    Die Europäische Union hat der Ukraine ihre Unterstützung in dieser wichtigen Frage zugesagt und beschlossen, ihr jegliche technische Hilfe zu leisten. Aber wird Russland einen Grenzvertrag mit der Ukraine unterzeichnen? Nein natürlich nicht.
    Da Russland der Rechtsnachfolger der UdSSR ist (dies wird durch die Entscheidungen internationaler Gerichte über Eigentumsstreitigkeiten zwischen der ehemaligen UdSSR und dem Ausland bestätigt), gehören die Ländereien, auf denen sich die Ukraine, Weißrussland und Noworossija befinden, zu Russland, und niemand hat die Recht, ohne die Zustimmung Russlands über dieses Gebiet zu verfügen.
    Im Grunde muss Russland jetzt nur noch erklären, dass dieses Gebiet russisch ist und dass alles, was in diesem Gebiet passiert, eine interne Angelegenheit Russlands ist.
    Jede Einmischung wird als Maßnahme gegen Russland gewertet. Auf dieser Grundlage können sie die Wahlen vom 25. Mai 2014 annullieren und tun, was das Volk will!
    Gemäß dem Budapester Memorandum und anderen Vereinbarungen hat die Ukraine keine Grenzen. Der Staat Ukraine existiert nicht (und hat nie existiert!).

  11. Nette Aufzählung, nur ist das wieder Perlen vor die Säue. Wer hier liest sollte das alles schon wissen / verstanden haben. Wer hier nicht liest, bekommt es nicht mit. Würden solche Zombies es lesen, würden sie es nicht glauben / sich weigern es anzuerkennen, denn diese Geisteskranken glauben nur, was die Qualitätslügenmedien oder eine Autoritätsperson der Diktatur ihnen sagt (und genau deshalb kann Volksherrschaft niemals funktionieren, denn die Masse ist immer so gestrickt).

    Im Artikel hätte man noch Kosovo / Libyen / Syrien einbauen können und was NATO / USA da gemacht haben.

  12. Im Ergebnis scheint der Iwan ein Agressor und Kriegstreiber zu sein.
    Mit keiner Argumentation ist Krieg des Iwan gegen einen souveränen
    Staat gerechtfertigt.
    Iwan versteht nur eine Sprache, die der Gewalt.
    All seine nicht nachvollziehbaren Sprüche ändern nichts an seinem
    unangemessenen Gewaltpotential.
    Jetzt die Ukraine, später dann die Baltischen Staaten und vielleicht
    im Durchmarsch Polen u.a. andere westl. Länder.
    Mit solchen macht man keine Verträge, denn Gas ist anderweitig zu
    ordern.
    Bedenke mit unseren Zahlungen für Gas finanzieren wir indirekt Gewaltpotential
    und einen möglichen Krieg !

    • Sie stehen mit Ihrer Denkweise in der Tradition der Nationalsozialisten. Wir sind heute 70 Jahre weiter und müssen uns von anderen Maximen leiten lassen. Sie vergessen auch, dass den Russen im Laufe der letzten Jahrhunderte unendlich viel Leid, das aus dem Westen kam, angetan wurde. Nur wer historische Zusammenhänge versteht (und Sie gehören offensichtlich nicht dazu), versteht auch die Reaktion Putins.

    • BINGO!! – Die Forderung Putins nach einer Revision der politischen Ordnung bedeutet, dass die autoritär regierende, kleptokratische Elite dieses wirtschaftlich zurückgebliebenen Landes mit rund 140 Millionen Menschen den etwa 600 Millionen Europäern vorschreiben will, wie Sicherheit auf diesem Kontinent organisiert werden soll: nämlich nur noch nach dem Willen Russlands.

  13. Danke, Herr Erdinger, für diesen ehrlichen und umfassenden Beitrag, den ich sofort an meine Bekannten weiterleiten werde. Sie fassen in wenigen Worten das Übel der sittlich-moralischen Verkommenheit der westlichen Welt zusammen. Die Amerikaner haben in mehr als 30 Kriegen nach dem II. WK zur Genüge unter Beweis gestellt, dass man ihnen nicht vertrauen kann. Eine Kombination aus deutscher Industrie und Technologie und russischen Bodenschätzen, das wäre ein Jahrhundert-Friedensprojekt, ohne Einmischung der Amerikaner in europäische Belange. Leider hat das die derzeitige Regierung der (H)ampel-männer noch nicht begriffen, weil die darin agierenden Personen nicht die notwendige Intelligenz und Diplomatie besitzen, um vorausschauend zu planen und zu handeln

  14. Ich habe es satt, oder, um es noch klarer auszudrücken: Ich habe die Schnauze voll von Lügen über Putin, vom permanenten und immer religiöser werdenden Klima-Geschwafel, von Energie-Wende-Phantasien, von Elektroauto-Anbetungen, von Gruselgeschichten über Weltuntergangs-Szenarien von Corona über Feuersbrünste bis Wetterkatastrophen. Ich kann die Leute nicht mehr ertragen, die das täglich in Mikrofone und Kameras schreien oder in Zeitungen drucken. Ich leide darunter miterleben zu müssen, wie aus der Naturwissenschaft eine Hure der Politik gemacht wird.

    Ich habe es satt, mir von mißbrauchten, pubertierenden Kindern vorschreiben zu lassen, wofür ich mich zu schämen habe. Ich habe es satt, mir von irgendwelchen Gestörten erklären zu lassen, daß ich Schuld habe an Allem und an Jedem – vor allem aber als Deutscher für das frühere, heutige und zukünftige Elend der ganzen Welt.

    Ich habe es satt, daß mir religiöse und sexuelle Minderheiten, die ihre wohl verbrieften Minderheitenrechte mit pausenloser medialer Unterstützung schamlos ausnutzen, vorschreiben wollen, was ich tun und sagen darf und was nicht.

    Ich habe es satt, wenn völlig Übergeschnappte meine deutsche Muttersprache verhunzen und mir glauben beibringen zu müssen, wie ich mainstream-gerecht zu schreiben und zu sprechen habe.

    Ich habe es satt mitzuerleben, wie völlig Ungebildete, die in ihrem Leben nichts weiter geleistet haben, als das Tragen einer fremden Aktentasche, glauben Deutschland regieren zu können.

    Ich kann es nicht mehr ertragen, wenn unter dem Vorwand einer „bunten Gesellschaft“ Recht und Sicherheit dahinschwinden und man abends aus dem Hauptbahnhof kommend, über Dreck, Schmutz, Obdachlose, Drogensüchtige und Beschaffungskriminelle steigen muss, vorbei an vollgekrakelten Wänden.

    Ich möchte, daß in meinem Land die Menschen, gleich welchen Geschlechts, welcher Hautfarbe und gleich welcher Herkunft wertgeschätzt und unterstützt werden, die täglich mit ihrer fleißigen, produktiven und wertschöpfenden Arbeit den Reichtum der ganzen Gesellschaft hervorbringen: die Mitarbeiter in den Unternehmen, die Handwerker, die Freiberufler, die vielen engagierten und sozial handelnden Unternehmer der kleinen und mittelständischen Wirtschaft.

    Ich möchte, daß die Lehrer unserer Kinder, die Ärzte und Pfleger unserer Kranken und Hilfebedürftigen die Anerkennung, die Wertschätzung und die Unterstützung erhalten, die sie täglich verdienen. Ich möchte, daß sich die Jungen und Ungestümen in den wohlgesetzten Grenzen unseres Rechtsraumes austoben aber sich auch vor ihren Eltern und Großeltern, vor den Alten und Erfahrenen verneigen, weil sie die Erschaffer ihres Wohlstandes und ihrer Freiheit sind.

    • Für Annette: Liebe Annette, Ihr Leserbrief ist großartig und spricht mir und vielen meiner Freunde aus dem Herzen. Darf ich Ihren Leserbrief unter Angabe Ihres Namens weitergeben?

  15. Immer wenn den Amis die Scheiße bis zum Hals steht, zetteln sie irgendwo auf diesem Planeten einen Krieg an. Das schafft Arbeitsplätze und die Looser können mal wieder zeigen, wie toll sie sind.Die Deutschen sind Idioten unter der Knechtschaft der Amis. Lieber im Winter frieren als auf Coco Cola und MacDonalds verzichten. Die sind noch so blöde und ziehen für die Amis in den Krieg und die Flüchtlingsströme gehen ja sowieso direkt nach Germoney. Zahlen tun wir das doch sowieso! Und was Putin sagt oder nicht, interessiert doch sowieso niemanden. Die amtliche Meinung steht doch sowieso schon seit Wochen fest und muss nur noch über die Systemmedien an den Mann, die Frau oder sonstwas gebracht werden.

    • Es interessiert aber sehr, was Putin TUT!!? Nämlich nicht die USA, sondern er macht jetzt KRIEG!! Aber wir wissen ja von den Anhängern Hitlers und der SU, daß deren Kriege nur Friedensmissionen, höchstens Verteidigung-Notwehr waren!

  16. Er seufzte viel und redete wie jemand, der seinem vierjähren Kind erläutert, warum der Hausarrest nötig und nur zu seinem besten sei. Der Tonfall seiner einstündigen Rede verrät Putin, der mit bewährter kommunistischer Dialektik ein Gedankengebäude vor dem Zuschauer errichtet, das scheinbar makellos und unwiderlegbar ist. Da ist viel von Geschichte die Rede, von Gemeinsamkeit und Familie. Wie ein Pate beschwört Putin, dass er nur das beste wolle für die Menschen

    https://unbesorgt.de/putin-die-ukraine-und-die-chinesische-fingerfalle/ 23.2.22

  17. Wie Souverän ist die BRD, wer regiert in wessen Auftrag dieses Land ? Muss man sich da noch wundern ?!

    „Der erste Schritt zur Vernichtung eines Volkes ist die Auslöschung seines
    Gedächtnisses. Vernichten Sie seine Bücher, seine Kultur, seine Geschichte.
    Dann lassen Sie jemanden neue Bücher schreiben, eine neue Kultur herstellen,
    eine neue Geschichte erfinden. Bald wird die Nation zu vergessen beginnen,
    was sie ist und was sie war“.
    (Milan Kundera, Das Buch vom Lachen und Vergessen)

    „Wenn diese Bundesrepublik Deutschland, einen fundamentalen Richtungswandel in Richtung rot-grün vollziehen würde, dann wäre unsere Arbeit der letzten 40 Jahre umsonst gewesen. Das Schicksal der Lebenden wäre ungewiss und die Zukunft der kommenden Generationen, ihr Leben würde auf dem Spiel stehen.“ 
    (Franz-Josef Strauß 1986) 

    Finanzminister Schäuble stellt Souveränität Deutschlands in Frage
    22.11.2011

    Es war nur eine etwa 40-minütige Rede vor einem ausgewählten Publikum. Ihr Inhalt aber hatte es in sich. Finanzminister Wolfgang Schäuble sagte am Freitag beim European Banking Congress vor 300 Gästen aus der Bankwirtschaft: „Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen.“
    (Quelle: hna.de/politik/eine-rede-brisanz)

  18. Sie stellen Fragen in den 2 letzten Absätzen und beantworten sie direkt !!

    Diese Antworten sind für mich absolut schlüssig und nachvollziebar!
    Leider ist ein nicht unwesentlicher Teil der Menschen dieses Landes des eigenen Denkens nicht mehr fähig.
    Seit 45 basiert unsere Gesellschaft auf Lügen!

  19. Alles richtig, bin ganz und gar Ihrer Meinung!
    Merz, ein sehr gefährlicher Zeitgenosse! Vorsicht! Blackrock!

    • Nicht zu vergessen: Er ist Ex-Chef der Atlantik Brücke eV, also einer durch und durch Deep State verseuchten, kriminellen Bande.

  20. Wieder und wieder habe ich Euch gewarnt vor dem kommenden Krieg und dem Ende des Zeitalters „der Gnade“!
    Noch könnt Ihr „die Arche“betreten,aber diese Zeit ist fast abgelaufen!
    Hier ist Euer „Flugschein“:
    wenn Du glaubst,daß Jesus Christus am Kreuz für Deine Sünden gestorben,begraben und auferstanden ist am dritten Tag dann wirst Du gerettet d.h. wiedergeboren:1.Korinther 15:1-8 „1 Ich erinnere euch aber, ihr Brüder, an das Evangelium, das ich euch verkündigt habe, das ihr auch angenommen habt, in dem ihr auch fest steht, 2 durch das ihr auch gerettet werdet, wenn ihr an dem Wort festhaltet, das ich euch verkündigt habe – es sei denn, daß ihr vergeblich geglaubt hättet.3 Denn ich habe euch zu allererst das überliefert, was ich auch empfangen habe, nämlich daß Christus für unsere Sünden gestorben ist, nach den Schriften,4 und daß er begraben worden ist und daß er auferstanden ist am dritten Tag, nach den Schriften, 5 und daß er dem Kephas erschienen ist, danach den Zwölfen. 6 Danach ist er mehr als 500 Brüdern auf einmal erschienen, von denen die meisten noch leben, etliche aber auch entschlafen sind. 7 Danach erschien er dem Jakobus, hierauf sämtlichen Aposteln. 8 Zuletzt aber von allen erschien er auch mir, der ich gleichsam eine unzeitige Geburt bin.“ Johannes 14:6 „6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!“ Maranatha

    PS:Bald werden weltweit einfach so Millionen Menschen verschwunden sein dann ist es zu spät,dann müßt Ihr durch die siebenjährige Drangsal d.h.der Herrschaft satans gehen!

    Sagt nicht es hätte Euch niemand gewarnt!

  21. Putin wird das machen was er in Georgien getan hat als diese ebenfalls glaubten die USA und Nato hinter sich zu haben und gewaltsam versuchten Südossetien einzunehmen und dabei Ziviliesten und Soldaten der russischen Friedenstruppen töteten. Er haut ihnen ganz derbe auf ihre Finger. Seitdem herrscht dort Ruhe.
    Der Westen hatte 8 Jahre um das Minsker Abkommen durch zu setzen. Nun, auch ein allzu gutmütiger Bär lässt sich nicht ewig auf der Nase herum tanzen, verarschen und ausnutzen. Da kommt mir die Jelzin Ära in den Kopf und was danach geschah. Sollte man was die Ukraine anbelangt ebenfalls ins Auge fassen und nicht beim Donbass stehen bleiben. Das der Westen dann nochmehr jammern wird ist doch nichts neues. Das tut er immer wenn es für seine Schergen rechten Milizen, Islamisten, Nazis bei Umsturzversuchen, Bürgerkriegen nicht so gut verläuft. Warum er mit diesen Extremisten gerne zusammen arbeitet ? Sie kennen das gewaltsame Potenzial. Mit Demokraten würde es mitunter Jahrzehnte dauern wenn überhaupt einen Regimechange durch zu führen. Gerne dürfen auch eigene Extremisten in den dortigen Länder’n mithelfen solange sie dort bleiben als Kanonnenfutter.

    • Danke für die Klarheit Eurer Moral, lieber Putin-Versteher: Ihr seid also – dagegen hilft alles ach so edle Empören über USA, NATO nichts- dafür, daß ein sowjet-faschistoides Terror-Regime eines zynischen Gewaltmenschen, das bisher schon innen wie außen genug Gewalt und Mord verübt hat, nun auch erneut ein anderes Land und Volk überfällt, die ihren legitimen Freiheitswillen kundtaten, und unterdrücken will mit eigenen Marionetten wie 1945-90 im SU-Ostblock.
      Und weiß man jetzt auch, was man von Euch erwarten darf, solltet Ihr Super-Demokraten, edlen Anti-Globalisten, Merkel- und USA-Ankläger, Super-Patriotenh hier politisch veranstalten würdet, solltet Ihr wider Erwarten an die Macht kommen. Einen Soft-Hitlerismus??! Nein danke, da wendet sich der Gast mit Grausen!!

  22. Für mich ist es immer ganz einfach: Ich schaue mir an, welche Position Deutschland einnimmt und nehme die gegenteilige an. Damit liege ich immer richtig.
    Deutschland kreischt in den höchsten Tönen gegen Putin, also stelle ich mich in diesem Falle eindeutig auf Putins Seite. (Die Fakten belegen das noch obendrein)
    Was ich allerdings Putin ebenfalls ankreide, daß ist die Tatsache, daß er auch dem Corona Faschismus frönt.

    • Die Haltung ist zwar ein wenig kategorisch. Aber warum nicht. In der heutigen Zeit birgt sie eine kontinuierliche Treffer-Quote von nahezu 100%

      Gruß Rolf

  23. Die Putin-Fans haben einen Knick in der Optik und einen Riß in der Moral! Leider kann man sie nicht zu Ihrem Idol Putin und in sein Paradies exportieren! Denn wer so redet und agiert, hat die hiesige weltweit einmalig große Freiheit und den Wohlstand, was wir den USA nach 1945 verdanken (siehe DDR!), nicht verdient in einer beschämenden Undankbarkeit.

  24. Lieber Herr Erdinger,
    von ganzem Herzen Dank für Ihren Artikel, für klare und mutige Worte, zu denen der „Wertewesten“ nicht fähig ist! Eines haben Sie nur vergessen: Sie erwähnten nicht Präs. Putins Rede vor dem Deutschen Bundestag im September 2001, die stehende Ovationen auslöste. In dieser Rede bedauerte Putin das mangelnde Vertrauen, das ihm entgegengebracht wurde und bat nochmals darum. 20 lange Jahre wurde diese Bitte nicht erfüllt, im Gegenteil wurde seine ausgestreckte Hand immer wieder zurückgewiesen und eine Partnerschaft auf Augenhöhe der US-Vasallenhörigkeit geopfert.
    Ich bin keine fanatische Putinänhängerin mit rosaroter Brille; auch Wladimir Putin hat Fehler gemacht – wer ist schon fehlerlos? – , aber in Kenntnis der russischen Geschichte und ihrer zahlreichen Verwerfungen muß ich heute feststellen, daß Deutschland eine Tür zugeschlagen hat, die bei Präs. Putins Amtsantritt weit geöffnet war. Kein anderer russischer Staatsmann wollte so ehrlich und dem Westen zugewandt durch sie hindurchgehen. Das muß ich (82 J.) mit großer Trauer konstatieren.
    Abschließend noch eine Bitte. Ihren Artikel würde ich gern archivieren, um ihn anderen zugänglich zu machen und ihren Blick zu schärfen. Leider ist meine Funktion „Teilen“ durch einen Datencrash derzeit defekt und mein PC-Helfer im Krankenhaus. Würden Sie mir die herzliche Bitte erfüllen, ihn mir unter meiner u.a. Mail-Adresse zukommen zu lassen?

    Mit besten Grüßen bin ich
    Ihre
    Hildegard Hardt

    • RE: H.Hardt _ Das ist plumpe Propaganda, was Sie da als Putin-Fan betreiben. Eben im DLF hat eine Journalistin mal Ihr Argument von dem angeblichen redlichen Angebot Putins an uns und Europa kräftig auseinandergenommen! Fakt aber ist, daß solchen wie Ihnen das Freiheitsrecht von Menschen und Völkern wurscht ist, wenn es nicht ins egomane Kalkül paßt, hier den längst bestehenden West-Haß. Und wissen jetzt ganz krass die anständigen demokratischen Patrioten nun, mit wem sie sich -nicht nochmal soblöd wie 1933- nicht zusammentun dürfen!

      • Wieder ein (reeducated) Nichts-Versteher.
        Der DLF – ebenso wie BLÖD; SPIEGEL, WAZ, FAZ, Süddeutsche, Welt, usf., ARD, ZDF, RTL, SAT1, 3SAT,VOX, PHOENIX usf. – sind alles links/rot/grün verunreinigte gestriegelte Medien, die alle aus dem „gleichen Horn“ (Bundespresseamt) stoßen, da sie alle unter einer Kuratel arbeiten. Außerdem werden sie ständig belohnt durch solche Schwerstverbrecher wie Rockefeller, Soros, Gates und Kompanie.
        Ich kann nur feststellen, daß die Jenigen, die gleich nach 1945 die REEDUCATION der Deutschen verkündet hatten (um Fakten und Namen kümmert Euch selbst, denn Information ist HOLSCHULD und WAHRHEIT SCHON ERST RECHT), – leider – ganze Arbeit geleistet haben !!
        Wißt Ihr, warum sich Welt – noch! – nicht zum Guten wandelt?
        Weil Ihr ständig den gleichen Lügen aufsitzt und kontinuierlich den gleichen Mustern folgt:
        Der Böse bombardiert Krankenhäuser (Brutkastenlüge Irak) und Kinderheime (aktuell Ukraine) und spielt mit Giftgas (Irak, Syrien, Ukraine ..). Usw. usf. …
        Macht so weiter, und diejenigen, die das inszenieren und die das verbreiten lachen sich schrummelig über Eure BLÖDHEIT (keine Beleidigung sondern eine ernüchternde Feststellung!).
        Noch eine eigene Definition:
        Es heißt „Nachrichten“ weil die Informationen, Neuigkeiten, Fakten und Meldungen aus aller Welt in den großen Trichter des Bundespresseamtes geschüttet werden, um von dort aus – „nachgerichtet“ – ans dumme Pack verteilt zu werden!

        Gruß Rolf

    • > Würden Sie mir die herzliche Bitte erfüllen, ihn mir unter meiner u.a. Mail-Adresse zukommen zu lassen?

      Mit besten Grüßen bin ich
      Ihre
      Hildegard Hardt

      Maus rechtsklick -> Kontextmenü der Maus -> Seite speichern unter -> anklicken -> ok
      Und diesen ukrainischen Banderafan – info68 einfach ignorieren.

  25. Erdinger verbreitrt Unwahrheiten. Lügen. Darauf baut er sein Geschwurbel auf und glaubt es selbst noch! Er dreht sich die Welt wie sie ihm gefällt!

Kommentarfunktion ist geschlossen.