Mittwoch, 29. Mai 2024
Suche
Close this search box.

WHO-Pandemievertrag: Auf den letzten Metern wächst der Widerstand

WHO-Pandemievertrag: Auf den letzten Metern wächst der Widerstand

Globale Gesundheitsdiktatur mit militärischen Ausgangssperren: In Kürze per WHO-Beschluss handstreichartig jederzeit möglich, wenn dem Pandemievertrag kein Einhalt geboten wird (Symbolbild:Imago)

Während das Thema hierzulande in Politik und den meisten Medien keine Rolle spielt, regt sich in anderen Ländern Widerstand gegen die diktatorischen Machtanmaßungen, die die Weltgesundheitsorganisation sich derzeit mit ihrem Pandemievertrag und den Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) verschaffen will. Das niederländische Parlament hat nun einen Antrag angenommen, der die Ablehnung dieser Vorhaben fordert. Die niederländische Delegation wird beauftragt, eine Vertagung der Abstimmung zu beantragen oder – wenn dies nicht gelingt – gegen beide Reformpläne zu stimmen. In dem am Dienstag angenommenen Antrag wird festgestellt, dass dieser Prozess “ein noch nie dagewesenes Tempo hat, während solch weitreichende Maßnahmen mehr Zeit benötigen, um erwogen, überprüft und ordnungsgemäß umgesetzt zu werden.

Ferner wird bezweifelt, ob die IHR überhaupt „im Einklang mit den Grundsätzen der UN“ stehen, und vehement kritisiert, dass „keine ausreichende Gelegenheit“ geboten werde, die Änderungen auf ihre Auswirkungen zu prüfen. Der Widerstand eines Landes könnte die unheilvolle Entwicklung allerdings noch nicht stoppen, mit der die WHO sich die Befugnis erteilen lässt, überall auf der Welt nach eigenem Gutdünken angebliche “Gesundheitsnotstände” auszurufen und sodann subsequent die komplette Politik des betreffenden Landes zu bestimmen, bis hin zu Lockdowns, Impfzwängen und rigoroser Pressezensur.

Neuverhandlungen wären noch möglich

Zur Verabschiedung dieser Pläne wäre eine Zwei-Drittel-Mehrheit für den Pandemievertrag und eine einfache Mehrheit für die IHR erforderlich. Diese könnten durch den Einspruch eines Landes auch nach der Annahme verzögert und könnten neu verhandelt werden. Von Ampel-Deutschland ist hier natürlich kein Widerstand zu erwarten. Der Bundestag hat einer Stärkung der Machtbefugnisse der WHO bereits vor fast einem Jahr zugestimmt. Immerhin gibt es nun den Protest in den Niederlanden, doch auch in anderen Industrieländern erwacht die Gegenwehr. In Japan versammelten sich am vergangenen Wochenende fast 20.000 Menschen, um gegen die WHO-Reformen zu demonstrieren.

Dies gibt zumindest Hoffnung, dass es noch Staaten gibt, die ihre nationale Souveränität und die Gesundheit ihrer Bürger nicht einfach an eine dubiose globalistische Organisation ausliefern wollen, die fast völlig von reichen Geldgebern wie der Gates-Stiftung abhängig ist, welche wiederum von „Pandemien“ und anderen angeblichen Gesundheitsnotständen maßgeblich profitieren.

14 Antworten

  1. Rentner werden von der Politik durch Besteuerung abgezockt, was leider vor Jahren in der Regierungszeit von SPD, mit Schröder und Grünen vollzogen wurde.
    Stichwort “Doppelbesteuerung” !
    Rentner, lasst euch das nicht gefallen !!!

    https://journalistenwatch.com/2024/04/20/herzlichen-glueckwunsch-rentner-zahlen-2024-voraussichtlich-48-milliarden-euro-steuern/

    „Herzlichen Glückwunsch: Rentner zahlen 2024 voraussichtlich 48 Milliarden Euro Steuern
    Wenn in Deutschland so gut wie gar nicht funktioniert – auf eines ist immer Verlass: Die Steuereinnahmen sprudeln wie nie zu vor. Einen Anteil daran haben dann auch die Rentner, die Zeit ihres Lebens bereits jede Menge Steuern haben zahlen müssen und die der gierige Linksstaat auch im Alter nicht in Ruhe lässt. Lindner, der Heuchler kann aber natürlich wieder die Sektkorken knallen lassen:

    Rentner in Deutschland werden in diesem Jahr voraussichtlich rund 48,1 Milliarden Euro Steuern zahlen. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Frage des Linken-Bundestagsabgeordneten Matthias Birkwald hervor, über die der “Spiegel” berichtet.“

    Lest weiter im Link !

    Abzocker-, Volkszüchtigungs-, Kriegsbefürworter-Staat und noch vieles mehr !
    Wer solche Typen noch wählt, hat nicht mehr alle Krampen im Holz!
    Noch nie gab es solch eine dem Volk entgegengesetze, unsägliche Politik, wo
    Milliarden Steuergelder u.a. für das Ausland verschwendet werden!

    Rentner, die weit mehr als 20 % i.d. Summe sind, sollten sich solidarisieren und AfD
    wählen, damit Altparteien keine Macht mehr bekommen !
    Hinzu kommen noch die Beamtenpensionäre, die leider viel zu oft die Schnauze halten,
    weil sie durch ihre Pension übersättigend von unseren Steuergeldern gefüttert sind und sich
    als Privatpatienten bei Ärzten, im Krankenhaus, behandeln lassen können.
    Hinzu kommt noch teilw. Zuschüsse des öffentl. Dienstes für Hilfsmittel !

    Noch vor etlichen Jahren war es so, das die Privatkrankenkasse 80 % und der öffentl.
    Arbeitgeber 50 % zusätzlich bezahlt haben.
    Wenn ein Krankenhausaufenthalt mit OP z.B. 10000 DM kostete, haben die Beamten
    13000 DM erhalten, ergo Verdienst 3000 DM.
    Warum haben sich Beamte so oft ins Krankenhaus einweisen lassen?
    Auch bei Brillen war es so, wenn eine Brille eigentlich 100 DM kostete, haben Beamte
    130 E erhalten, Überhang 30 DM als Verdienst f.d. eigene Tasche !

    Vieles hat man und das ist auch gut so diesbezüglich verändert !

    11
    6
  2. Dieser Pandemievertrag bedeutet Unfreiheit, Diktatur und
    Entrechtung i.S. unserer Grundrechte.
    Wer als Politiker solch einem dreckigen Joch zustimmt, ist nicht besser wie diese nicht staatl., längst überflüssige,
    Menschen verachtende Organisation !!!

    Etwas anderes zur Meinungsfreiheit !

    https://www.nius.de/kommentar/wenn-unsere-worte-nicht-frei-sind-dann-ist-nichts-in-uns-frei-reichelt-sieg-gegen-die-regierung/b36292c2-5606-45d3-8daf-55e76a0baa35

    „Wenn unsere Worte nicht frei sind, dann ist nichts in uns frei: Reichelt-Sieg gegen die Regierung“

    Lest und hört unter o.a. Link.
    Danke Julian Reichelt für den Einsatz und unser Grundrecht auf freie Meinungsäußerung!
    Das war ein toller Sieg gegen den Faschismus und die Unterdrückung !

    Ich würde Freiheit u.a. wie folgt so bezeichnen.
    Dort wo ich mich zu Hause fühle, bin ich nur dann frei, wenn ich nicht vom Faschismus
    eingeengt, justiziabel unterdrückt werde und alles beginnt mit dem Recht seine Meinung
    i.S. des verbrieften Grundrechtes im GG zu äußern ohne Verfolgung eines übergriffigen Staates!

    12
  3. Wir benötigen eine neue internationale Gesundheitsstruktur , die absolut unabhängig ist .Einzelne Staaten müssen souverän blei-ben. Auch Strukturen wie das RKI oder PEI
    dürfen keinesfalls Weisungsempfänger des
    States sein.

    13
    1. Bambussprossen oder sollte man besser sagen, eine besondere Gefahr durch Chinesen, sind und bleiben
      eine Truppe für sich, mit denen man absolut keine
      Geschäfte machen sollte.

      Wir kaufen seit Jahren, wenn möglich, keine Dinge, die in China produziert werden und bezahlen für solches, was nicht aus diesem undurchsichtigen Bambussprossenland kommt, lieber mehr.

      Vielfach sind China-Produkte der letzte Dreck und technische Teile haben sich oft als lebensgefährlich
      gezeigt.
      Dazu gehört auch vielfach Kinderspielzeug, welches hohe
      Anteile von Giftstoffen enthält.

      Warum hat wohl das Deutsche Traditionsunternehmen Steiff ihre China-Produktion verworfen und einstellen lassen?
      Fragt dort nach dem warum !

      Würde auch niemals in einem solchen Land Urlaub machen, was auf Arbeitsschutz, Demokratie, westliche Standartwerte verzichtet und eigene Volkszüchtigungen mit einem dreckigen Sozialdrucksystem der dortigen Bürger größten Wert und Diktat legt.
      Was will man schon von kommunistischen Diktatoren halten?
      Nichts !

      Sie sind und bleiben zu boykottieren !!!
      Dazu zählen auch ihre E-Autos !
      Würde niemals ein solches kaufen und wenn mir einer eines schenken wollte, würde ich sofort ablehnen.

      China – NEIN DANKE !

      5
      5
  4. Die deutschen Schlafschafe sind die allerletzten, die aufwachen, nämlich wenn es zu spät ist. Und unsere “Volksvertreter” und “Qualitätsmedien” marschieren im Gleichschritt.

    10
  5. Das ganze Thema gehört ersatzlos runter von der Tagesordnung. Die WHO sollte überhaupt nur auf Antrag der von relevanten Problemen betroffenen Staaten tätig werden. Das ist eine Frage der Souveränität der Völkerrechtssubjekte. Ansonsten kann sie ja Empfehlungen ohne Ende ausarbeiten, über deren Umsetzung sollten aber allein die souveränen Staaten entscheiden. Über “Notstände” und damit verbundene Zwangsmaßnahmen entscheidet im UNO-System allein der Sicherheitsrat (mit Vetorecht etc.). Das hat seinen Grund und dabei sollte es bleiben!

    1. Deutschland sollte aus der WHO austreten! Die WHO gehört abgeschafft, weil nicht mehr reformierbar.
      Auch die UNO hat in Gesundheitsfragen nicht über irgendwelche Zwangsmaßnahmen zu entscheiden!
      Menschen- und Grundrechte sind nicht verhandelbar und was in meinen Körper kommt, intravenös, oral, anal oder sonst wie, entscheide ich allein. Basta!

  6. @Neuverhandlungen wären noch möglich
    hier sind keine “Neuverhandlungen” möglich, die WHO ist genau wie die EU ein Kampfmittel der USA, um die Welt zu beherrschen und muß weg – zumindest mit diesem Personal – und sachbezogen bedarf einer Neugründung, in der nicht nur die Möglichkeiten, sondern auch die Grenzen im Sinne der Bürger gezogen sind !
    Mit Gates ist der Gedanke an eine Weiterführung irreal !

  7. Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen: Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht, die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.
    Der Schlafmichel, der Großteil, gehört zur letzten Kategorie. Diese Themen sind so garstig, so real, so brutal, davon will man nichts wissen.

    4
    2
  8. Solange wir solche Koryphäen da draußen herumschwirren haben ändert sich nichts Cicero schreibt “für die Historikerin Hedwig Richter ist es ein Ausdruck von „Suppenkasper-Freiheit“, wenn Bürger eines Landes nicht einfach jede politische Zumutung hinnehmen wollen. In einem Gastbeitrag für die FAZ charakterisiert sie Bürger, die aufs Autofahren nicht verzichten möchten und sich anmaßen, medizinische Entscheidungen wie die Corona-Impfung für sich selbst zu treffen, als trotzige Kinder. Dabei sind in Deutschland nicht eigensinnige Bürger das Problem, sondern ein oftmals übergriffiger Staat.
    Das sage nicht ich – obwohl diese Zeilen auch von mir stammen könnten – sondern Martin Hagen. Er ist Landesvorsitzender der bayerischen FDP und daher vergangenes Jahr aus dem Landtag geflogen. Mittlerweile ist er Geschäftsführer der Denkfabrik R21 und hat für Cicero Online am Beispiel Hedwig Richter über eine Hybris geschrieben, die der britische Psychoanalytiker und Freud-Kumpel Ernest Jones den „Gottkomplex“ nannte.” Die Vita der Dame ist selbsterklärend, denn ist mit der taz, Frankfurter Allgemeinen und der Süddeutschen verbandelt. Dass sie allerdings an der Bundeswehr-Uni unterrichten darf finde ich eine Zumutung, denn die jungen Leute sollen nicht linkslastig indoktriniert sondern zu selbständigem Denken angeregt werden.