Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Wie sollen konservative und AfD-nahe Menschen in Zukunft leben?

Wie sollen konservative und AfD-nahe Menschen in Zukunft leben?

Ausgeschlossene und Parias, obwohl Teil einer Volkspartei: AfD-Mitglieder (Symbolbild:Imago)

Egal ob im Radio, dem Fernsehen, auf der Straße oder am Arbeitsplatz: Überall wird momentan AfD-Hetze perversesten Ausmaßes betrieben, werden deren Anhänger mit Schwerverbrechern oder Terroristen gleichgesetzt. Kein Wunder also, dass so viele Menschen, die der AfD nahestehen oder ein echt konservatives Weltbild vertreten, ihre Meinung verbergen und damit in gewissem Maße auch sich selbst verleugnen. Doch ist das angebracht?

Viele Anhänger der Paria-Partei, insbesondere im obrigkeitshörigen Westdeutschland, würden sich so gerne zu ihrer politischen Meinung bekennen und sich politisch auch ganz offen engagieren, so wie es auch zig SPD-, CDU- oder Grünen-Mitglieder ohne jegliche Hemmung machen. Doch dann droht ihnen die Ächtung, ja Brandmarkung ungeheuerlichen Ausmaßes. Damit könnte man nicht nur sich selbst und seine eigene Existenz, sondern auch, sofern vorhanden, der eigenen Familie schaden. Spricht sich überall herum, dass man die AfD gut findet oder sich sogar in ihr engagiert, könnte man sehr schnell an den Pranger gestellt und sogar am Arbeitsplatz aufs Übelste gemobbt werden. Die eigenen Kinder werden im Kindergarten oder der Schule möglicherweise wie Aussätzige behandelt und finden keine Freunde. Möchte man seinen eigenen Kindern so etwas zumuten? Darf man das überhaupt? Viele meinen, nein – und raten den Betroffenen daher zur unbedingten Verheimlichung ihrer politischen Gesinnung. Solche Ratschläge kommen inzwischen sogar von Menschen, die bei anderen politisch sehr kontroversen Themen wie etwa Corona sehr (impf-)kritisch waren und dazu auch in der Öffentlichkeit standen.

Wie weit sollen die Lügenexzesse noch gehen?

Während man seine politische Haltung und die stille Mitgliedschaft in einer Partei meist noch gut geheimhalten kann – sie steht schließlich niemandem auf die Stirn geschrieben -, sieht es da schon wesentlich schwieriger aus, wenn man hauptberuflich für die Alternative arbeitet. So gibt es zum Beispiel Menschen, die für eine der vielen Landtagsfraktionen oder die Bundestagsfraktion der AfD tätig sind, manche sind persönliche Referenten für einen Abgeordneten, Bundessprecher oder sogar selbst Abgeordneter. Da zumindest Letztere in der Öffentlichkeit stehen, ist es ihnen kaum möglich, ihres Broterwerb zu verheimlichen, und schon gar nicht dauerhaft. Alle anderen Parteimitarbeiter stehen in der Regel zwar nicht in der Öffentlichkeit und können ihre berufliche Tätigkeit daher leichter unter Verschluss halten – doch kommt dies einer Selbstverleugnung gleich. Was soll man denn antworten, wenn man nach seiner beruflichen Tätigkeit gefragt wird? Sich einen anderen, politisch neutralen Job ausdenken? Quasi etwas vortäuschen, das gar nicht wahr ist und was dann möglicherweise eines Tages auffliegt? Man müsste ein Doppelleben führen und sich eine Scheinexistenz aufbauen. Wer will dauerhaft so leben?

Dies betrifft auch nicht nur Menschen, die der AfD wohlgesonnen sind, sondern allgemein konservativ Eingestellte, wie etwa zukünftige Wähler der WerteUnion – denn für Anhänger der Altparteien ist ja inzwischen oft alles „Nazi“, was irgendwie konservativ und gegen Zuwanderung, speziell von Muslimen, positioniert ist. Selbst für Autoren der freien Medien wie mich ist es oft schon schwer, sich zu dieser Tätigkeit zu bekennen – denn auch wenn die Seiten, auf denen ich publiziere, nicht dezidiert pro AfD sind, so wird ein Altparteien-Wähler dies aufgrund der zwangsläufigen häufigen inhaltlichen Übereinstimmungen doch so empfinden, und wenn er sich mit den Inhalten gar nicht auseinandersetzt, dann erst recht aufgrund entsprechender Etikettierungen durch die “Leitmedien”.

Möglicherweise ist ein Parteiverbot gar nicht mehr erforderlich

Insofern mag die Hetze gegen die AfD seitens der Kartellparteien und Mainstreammedien möglicherweise keinen (großen) Erfolg an der Wahlurne haben, doch sie sorgt für eine extreme Brandmarkung der Partei, so dass sich immer weniger trauen, sich zu ihr zu bekennen, für sie zu arbeiten, ihr Geld zu spenden (denn schließlich haben die Bankmitarbeiter Zugriff auf die Konten ihrer Kunden), geschweige denn für sie als Bürgermeister oder Abgeordneter zu kandidieren. Noch gibt es genügend Anwärter für Posten als Landtags- oder Bundestagsabgeordnete – doch sind diese Stellen immerhin relativ gut bezahlt. Doch das muss nicht so bleiben, zumal es auf kommunaler Ebene schon ganz anders aussieht: Hier sind qualifizierte Kandidaten, die etwas auf dem Kasten haben, oft Mangelware. Welcher Mensch mit viel Berufserfahrung, der mitten im Leben steht, möchte sich auch schon für ein schlecht bezahltes Amt hergeben, wo ihm dann als Krönung für sein Engagement auch noch die öffentliche verbale (oder bald wörtliche) Steinigung droht? Das ist ist zwar traurig, aber verständlich.

Eine Partei kann auf Dauer aber nur erfolgreich sein, wenn sie über genügend qualifizierte Mitglieder und ausreichend Spenden verfügt – und so entsteht ein Teufelskreis. Denkbar wäre, dass sich aufgrund des drohenden Reputationsverlusts irgendwann nur noch minderbemittelte „Loser” für die und in der AfD engagieren – welche diese aufgrund ihrer Stümperhaftigkeit öffentlich in einem noch schlechteren Licht dastehen lassen, so dass sich von dieser „Dilettantenpartei” auch immer mehr Wähler abwenden und ihr somit den Geldhahn zudrehen. Diese Gefahr ist besonders in Westdeutschland sehr real. Dann braucht es gar kein Parteiverbot mehr.

Die AfD-Hetze ist austauschbar

Problematisch ist ferner die Austauschbarkeit dieser enormen medialen Hetze. Heute geht es gegen die AfD, doch was, wenn man in Zukunft, in einem noch extremeren Maß als heute ohnehin schon, gegen andere – etwa Gegner der Islamisierung, zu denen ja nicht nur AfD-Anhänger gehören – hetzt? Bereits jetzt gibt es viel zu wenige, die sich gegen diese Entwicklung zur Wehr setzen, wie das Beispiel einer Neusser Schule zeigt, wo es muslimischen Schülern fast gelungen wäre, die Scharia einzuführen. Noch gab es ausreichend Leute, die dies zu verhindern wussten – was aber vor allein daran liegt, dass Islamisierungs- oder Scharia-Gegner hierzulande noch nicht so sehr geächtet sind wie AfD-Wähler und erst recht -Mitglieder.

Doch was, wenn auch sie eines Tages derart gebrandmarkt werden? Was, wenn es zu Massendemonstrationen gegen Kritiker der Islamisierung kommt, diese genauso mit Nazis gleichgesetzt werden und ebenfalls um ihre Existenz bangen müssen? Dann werden auch sie größtenteils verstummen, in einem noch größeren Maß als ohnehin schon. Genau wie man den AfD-Anhängern rät, ihre politische Gesinnung geheimzuhalten, genau so wird man den Islamisierungsgegnern dann empfehlen, mit ihrer Haltung nicht hausieren zu gehen und besser so zu tun, als fände man den Islam als faktische Staatsreligion ungemein bereichernd und bunt. Dann sind eine Islamisierung inklusive Kopftuchzwang und im Extremfall die Einführung der Scharia allerdings auch so sicher wie das “Allahu Akbar!” in der Moschee, denn es gibt ja niemanden oder fast niemanden mehr, der sich diesem Trend mehr entgegenstemmt. Im Umkehrschluss heißt das allerdings, dass all jene Menschen, die anderen zu einer Verheimlichung ihrer Sympathie für die AfD raten und all jene, die dies befolgen, sehr wahrscheinlich auch die Scharia und jedes andere Unrechtssystem hinnehmen würden; denn warum sollten sie sich gegen das eine auflehnen, das andere aber hinnehmen, vorausgesetzt die mediale Verächtlichmachung gegen sie ist ähnlich groß? Grundsätzlich können die Medien offenbar mit der passenden Hetze jeden Widerstand gegen was auch immer zum Verstummen bringen. Die negativen Konsequenzen für den einzelnen müssen nur bedrohlich genug sein.

Beispiellose Ächtung

Wer nun dagegen hält, dass es etwa bei Corona auch einen enormen Widerstand gab und genug Menschen, die nicht nur die Spritze verweigerten, sondern dazu auch öffentlich standen, der täuscht sich. Denn Ungeimpfte wurden zwar durchaus stigmatisiert – aber nie in einem solchen Ausmaß wie zurzeit die AfD und deren Anhänger, zumal es auch viele Ungeimpfte gab, welche politisch eher links und sogar islamfreundlich eingestellt waren (viele Muslime selbst verweigerten die Spritze). Ein jeder möge sich selbst die Frage stellen, ob es einem einst schwerer fiel, sich öffentlich als Ungeimpfter zu outen, oder heute als AfD-Wähler. Dasselbe gilt auch für kontroverse Themen wie den Ukraine-Krieg oder den Klimawandel. Wer hier jeweils nicht die systemmediale Einheitsmeinung vertritt, wird zwar in gewissem Maße geächtet, aber nie so sehr wie als Freund der AfD. Diese Partei gilt in Deutschland einfach als das abgrundtief Böse, es gibt momentan nichts Schlimmeres, außer vielleicht noch Hitler selbst. Selbst die hierzulande ziemlich unbeliebten Politiker Putin, Trump oder Netanjahu sind für die linke Meinungsdomäne salonfähiger als sämtliche AfD-Politiker zusammen.

Insofern sollten sich alle Menschen, die mit der AfD sympathisieren (und auch allgemein all jene, welche im Mainstream unerwünschte Meinungen vertreten) fragen, ob es ihnen lieber ist, ein Doppelleben zu führen und somit keine Angst um Leib und Leben haben zu müssen – oder sich offen zu dem zu bekennen, was sie sind, und die negativen Konsequenzen in Kauf zu nehmen. Denn schweigt man, lebt man nicht nur eine Lüge, sondern man nimmt auch die Entstehung eines totalitären Systems in Kauf, in der sie dann erst recht keine Freiheiten mehr haben.

48 Responses

  1. Nein, nein, weshalb wandern so viele aus, die zwei oder vier Beine haben? Willy Brandt war auch im norwegischen Exil und kam zurück, als der Spuk beendet war

    20
    4
  2. Früher oder später werden dann alle Bewohner Ozeaniens den Großen Bruder lieben. So steht’s jedenfalls in der bekannten Vorlage, dem Handbuch für unsere, nun ja, Eliten …

    21
    1. “Lustig”:
      Alle Punkte treffen auf mich zu…..
      Gegen unkontrollierte Migration.
      Anhänger der AfD.
      Gegen gendern.
      Gegen mehr als 2 Geschlechter.
      Gegen die Corona-Maßnahmen
      Klima-Ungläubiger

      ….Wenn ihr nichts mehr von mir hört…..

      59
      1
      1. Die einzige demokratische Partei wird hier verteufelt. Richtige menschen- demokratifeindliche und radikale Ideologien dürfen sich in DE ungebremst ausbreiten. Siehe DAVA. ICH STEHE ZU MEINER ÜBERRASCHUNG UND WERDE NOCH DIE AFD, wählen.

        20
        1
        1. die kleinen drecksäcklein… der politik und denkverweigerer… sind wo…?
          31.1.24
          CSU-Oberbürgermeisterin setzt Mitarbeiter unter Druck, auf Demo gegen AfD zu gehen
          Augsburg, Bayern. Gemeinsam mit dem Aufruf, „für eine offene, demokratische und tolerante Gesellschaft“ zu demonstrieren, bekamen die Mitarbeiter der Stadt Augsburg ein Denuziations-Formular, um verdächtige Kollegen zu melden. Ähnliche Schreiben gibt es massenhaft in Behörden, Schulen, Firmen. Es ist der Geist der DDR, der aus ihnen spricht. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de

    2. wer schweigt verliert. Laut sollten aber vor allem #Bündnis Deutschland #Werteunion #Die Konservativen #Wir Bürger ( LKR) werden – weil die werden die nächsten sein ( bzw sind BD in Bremen). Ob sich einer/ eine öffentlich Bekenntnis ablegt – muss wirklich jeder selbst entscheiden. Als Enkel eines AfD Stadtverordneten im bunten Kindergarten hat man es nicht leicht. Ich schweige nicht ( hab’s noch nie) – außer am Arbeitsplatz ( öffentlicher Dienst) . Meine Kollegen lesen aber fleißig meine Status bei ” Wotsepp” 😎 und das sind keine Urlaubsbilder

      27
  3. Guten Abend
    Welchen Preis ist ihnen ihre Freiheit wert?
    Es soll wohl Blut Fließen….
    Es ist eine von Linken Leviten losgetretener Kultur Kampf.
    Dann muss gekämpft werden.
    Ich zünde meinen Hanuka Leuchter an und singe Schalom Schalom.

    Mosche is silberstein

    16
    3
  4. Gauland hat einmal gesagt:

    “Wir werden sie jagen”. Zitat ende.
    Aber nicht alleine, denn es gibt Millionen von Treibern,
    die eine gute “Jagd” mitgestalten wollen und das ist auch gut so !

    27
    2
    1. Ein bißchem mehr Jagd könnte der AfD wirklich nicht schaden.Warum muß die Regierung den ganzen Wahlkampf für die AfD führen ?

      1. Umfrage belegt, dass Kampagne gegen AfD nach hinten losging Aber die Medien wollen uns das Gegenteil weismachen

        Der „Deutschlandtrend“ von Welt und Tagesschau liefert ein Paradoxon – das aber beide im Kleingedruckten verstecken. Dafür liefern sie „Framing“ pur.

  5. Willy Brandt hat vor vielen Jahren den folgenden wunderbaren Satz rausgehauen.
    “Mehr Demokratie wagen” !

    Ich sage, mehr AfD wagen, denn die AfD ist die einzige
    Demokratielösung, jetzt und für die Zukunft !!!

    54
    2
  6. Als “Ungeimpfter” bin ich gestählt gegen die Hetze der Medien und der dummen Mitläufer.
    Ich bin wie ich bin: Ungespritzt und unbelehrbar. Und auch noch stolz darauf. Na so was.

    Es gibt wieder auffällig mehr Maskenträger, schon gemerkt?
    Guckt sie mal mitleidig an, sie gucken schnell weg – was für’n (widerlicher) Spaß.

    54
  7. Anfang der 1950er Jahre prägten US-amerikanische Wissenschaftler den Begriff TOTALITARISMUS, um Stalinismus, Faschismus und Nationalsozialismus zusammenzufassen; damals waren die US-Bürger unter den Praktiken der sog. McCarthy-Ära selber übergriffiger Bespitzelung und übelstem Staatsterror ausgesetzt.

    Der Begriff des Totalitarismus passt auf das derzeitige BRD-System. Tendenziell nähert es sich in der Struktur dem Nationalsozialismus und in den Inhalten dem Stalinismus bzw. einem Internationalsozialismus. Während der Faschismus (Mussolini, Italien) eher auf die natürliche Elite der Tüchtigen baute, setzen Sozialismen auf die Umerziehung der Menschen zu vermeintlich besseren Menschen, mittels künstlicher Ideologien, sei es bezüglich der Erbanlagen oder eingepaukter gleicher Verhaltensweisen.

    Ein globaler Kampf zwischen diktatorischen Gleichmachern und selbstbestimmten Bürgern und Völkern findet statt. Das Natürlichere sollte aus biologischen Gründen langfristig siegen, wie wohl schon immer in der Evolution.

    15
  8. Da zerbreche ich mir nicht den Kopf darüber, weil wenn man mit Argumenten und Vergleiche spricht und sie stets damit attackiert haben sie nichts brauchbares entgegenzusetzen! Lebt beruhigt euer Leben, es wird alles wieder gut!

    13
    1. “Lebt beruhigt euer Leben, es wird alles wieder gut!”

      Träume weiter, nur die Widerständler gegen eine faschistische, Volk züchtigende Politik können den
      Kampf ./. die Übergriffigen gewinnen !

      13
      1. Wer sagt oder behauptet, dass ich kein Widerstand betreibe? Ich bin lediglich der Meinung, dass der jetzige Zustand sich zum Guten weiterentwickelt und ich mir deswegen kein Kopf zerbreche. Lerne auch zwischen den Zeilen zu lesen und denke nicht das Du der Held der Nation bist!

        1. So? Wird sich “zum Guten” entwickeln?
          Aufgrund welcher naiven Annahme beruht das? Weil die “Bösen” irgendwann keine Lust mehr haben?
          Nein! Hier muß gegengesteuert werden.
          Die friedliche “Revolution” 1989 war die einzige friedliche Revolution, die je funktioniert hat.
          Und das auch nur, weil Institutionen/ Länder und Spitzenbeamte es so wollten! (Ausser Kohl)

          Ansonsten fliesst immer Blut. Keiner will das, aber nach §20 ist es unsere Pflicht, jetzt einzuschreiten!
          Wie lange sollen wir denn noch zusehen, wie unsere Leute diffamiert, beleidigt, in Untersuchungshaft gesteckt werden, den Job verlieren, ihre Reputation sowieso und unsere Häuser, Autos, Geschäftstellen und bald auch Personen immer ärger angegangen werden??!

  9. 👁️🔥👁️
    Das ändert sich, keine Bange!!!
    Allerdings sollte man -was sowieso kein System-Narr macht- AFD -wie auch immer- auf die Stirn schreiben😵‍💫💨💨💨
    Ferner, social distancing als neue Lebensphilosophie -so gut es eben geht- einbauen!!!
    #Wer stehen bleibt hat schon verloren. 👻💨💨💨👻

    10
    1. Und GENAU das ist der springende Punkt!
      Auch AfDér, auch Juden, allen muß erlaubt sein, ohne Gefahr für Leib und Leben, legal zu seinen Standpunkten oder seiner Religion zu stehen!

      Es kann nicht an gehen, dass wir uns verstecken müssen oder Juden besser ihre Kippa vom Kopf lassen. Auf DEUTSCHEN Straßen!

  10. Es ist richtig, dass eine Partei nicht weit kommen kann, wenn sie nicht durch die Wirtschaft unterstützt wird. Die Populisten benötigen die Hilfe von nationalen Unternehmen, die in Konkurrenz zu den globalen Konzernen stehen. Während in UK Unternehmer wie James Dyson den Brexit unterstützten, und sogar eine spezielle Brexitpartei gegründet wurde, die UKIP, und Donald Trump als Vertreter der nationalen Industrie america first forderte und Zölle einführte, und in Russland die Oligarchen Putin an die Macht brachten, um die Verschleuderung der Bodenschätze zu unterbinden, werden in der BRD Unternehmen von ihren Eigentümern an Konzerne verkauft, die dazu Steuergelder verwenden, die sie als Anreize und Subventionen erhalten, obwohl sie es nicht nötig hätten, mit der Begründung, sie würden sich sonst woanders ansiedeln. Die Vernichtung von Unternehmen zugunsten von Globokonzernen ist die größte Gefahr für die AfD. Von Konzernfunktionären wird behauptet, die AfD schade der Wirtschaft. Die Konzerne mobilisieren ihre Gewerkschaften gegen die AfD. In der BRD gibt es anders als in USA und Russland (!) und der Türkei keine großen oppositionellen Medien. “Gleichschaltung” hat in der BRD ein einzigartiges Ausmaß erreicht, und zwar industriell, medial und politisch. Da noch von Demokratie zu reden, ist lächerlich!

    36
  11. Man muß tatsächlich sehen das es dazu führen kann das die neuen Parteien so madig gemacht werden das sie wieder von der Bildfläche verschwinden. Frage mich keiner wie man das ändern kann. Allerdings sei den Akteuren gesagt das sie sich herzlich wenig von der Politik eines anderen Herrn unterscheiden.

    Und ja, dieses Volk hat auch das Recht demokratisch unterzugehen. Alle aufgeführten Punkte stimmen. Aber wie kann denn ein solches stromlinienförmiges Volk überleben ? Gar nicht ! Die Repressalien werden immer mehr und dann auch die erreichen die heute noch laut gegen Rechts schreien. Denn was soll an diesen Leuten so gut sein das deren Vorstellungen funktionieren ? Dazu betrachte man nurmal die ganzen selbstinterviewten Medienschaffenden. Viel Geld für null Leistung. Und wer, glauben die, wird ihnen ihr schönes Leben dauerhaft finanzieren ? Oder glauben die das es diesesmal klappt mit einer Diktatur ? Zu leiden haben werden darunter die Jungen und da tun mir unsere Mitdemonstranten leid die freiheitlich zu leben gedachten.

    11
  12. Bereits im zweiten Absatz wurde schon wieder über den Westen hergezogen und Deutschland gespalten in die obrigkeitshörigen Wessis und die “nicht” obrigkeitshörigen Ossis.
    les ich nicht weiter….geht mir schon lange echt aufs Schwein.

    4
    8
    1. Bin selbst Wessi, und ich muß aus persönlicher Erfahrung mit Nachbarn, Arbeitskollegen und Verwandten leider sagen, an dieser Ost-West-Diagnose ist was dran. Aber einige von uns “Wessis” fangen zumindest langsam damit an, ein Sensorium für Propagandatechniken zu entwickeln. Daß die “Ossis” in dem Punkt weiter sind, darf man ihnen neidlos zugestehen, finde ich. Ich bin froh, daß es überhaupt noch Leute gibt, die uns warnen können, weil sie den ganzen Zirkus schon einmal mitmachen mußten.

      32
  13. @WIE
    so wie der WEF es will : Insekten fressen und Mundhalten
    oder Spaß haben : zurücklehnen, Popcorn tilgen und zusehen, wie die gespritzten Sklaven untergehen !
    Und ihnen natürlich gratulieren zu ihrer Haltung und klaren Meinung !

    19
  14. “Ein jeder möge sich selbst die Frage stellen, ob es einem einst schwerer fiel, sich öffentlich als Ungeimpfter zu outen, oder heute als AfD-Wähler. ”

    Ja, der Vergleich ist naheliegend.
    Und das Ergebnis nahezu identisch.

    Morgen ist dann “Klimaleugner” der nächste Unberührbare, ganu nach Davoser Drehbuch

    17
  15. Was ist da schwer drann. Ich bekenne mich zur AfD und ihrer Programmatik. Nur so geht es. Es wird doch immer Haltung gefordert, also zeigt Haltung. Zumal ja immer mehr heraus kommt, daß die Anschuldigungen bezüglich des letzten Eklats alles Lügen waren. Jetzt kann man eigentlich den Spieß raumdrehen und auf die zeigen, die sich mal wieder vor den linken Karren haben spannen lassen

    15
  16. Wo die bunten Fahnen wehen, wirst du Blut und Leichen sehen.
    Sogar Sahras Wagenknechte stimmen für die Kriegsgefechte.

    15
  17. Ein Outing kann stattfinden, aber als MASSENDEMONSTRATION, auf der all die Millionen AfD-Wähler und -Sympathisanten gleichzeitig auf die Straße gehen. Und zwar, OHNE sich vorher diese Demo genehmigen zu lassen!
    Und dann laut die ersten 20 Artikel des Grundgesetzes skandieren, und nicht Wir sind das Volk, sondern WIR SIND DIE DEMOKRATIE. Redner sollten am Pult nochmal in aller eindringlichkleit darstellen, was heute in Deutschland passiert und was noch in den 90ern undenkbar war: Einschränkung unserer Grundrechte, Cancel Culture, Ausgrenzung, Zersetzung Andersdenkender bis hin zur Vernichtung der wirtschaftlichen Existenz, Hineinregieren bis in das Privateste, Einschränkung und teilweise Suspendierung von Elternrechten, Akzeptanz und Förderung von Genitalverstümmelungen (nichts anderes ist das Selbstbestimmungsgesetz, das mit “Selbstbestimmung” überhaupt nichts zu tun hat), Verbreitung von Irrsinn als Wissenschaft und Norm (Gender, mehr als zwei Geschlechter etc.pp).
    vorsätzliche Schädigung unsere Lebensgrundlagen durch irrsinnige wirtschaftsschädliche Gesetze (z.B. in der Landwirtschaft, im Energiesektor etc. pp), Umgehung der Demokratie durch staatlich geförderte “N”GOs, massenhafter Bruch geltender Regelungen und Gesetze durch die Regierung (Migration, Klima).

    Und dann sollte der Redner dem eine positive Vision entgegenstellen, einer freiheitlichen Zukunft, die für unsre Kinder und Enkel auch noch lebenswert ist und die sie nicht zwingt, sich einer eingewanderten Mehrheitsgesellschaft zu unterwerfen.

    Das wär doch mal was! Aber ich befürchte, solche Massendemos kriegen nur die Linken auf die Beine.

    10
    1
  18. Wie sollen wir erst mit diesen Islam-devoten, selbsthassenden, verblödeten und jederzeit zu einem neue kapitalen Risiko fähigen Mehrheits-Schafen weiter zusammenleben?? Ansonsten: Einen neuen Staat gründen, aus den Fehlern der Vergangenheit lernen, knallharte Nettiquette und endlich eine eigene Kultur und Identität einführen, den Rest in seiner selbstproduzierten Scheiße verrecken lassen – als abschreckendes Beispiel, wie ein eigentlich intelligentes Volk immer wieder an seinem Charakter scheitert.

    10
  19. https://web.de/magazine/politik/bezahlkarte-fluechtlinge-bundesweit-39174404

    „Bezahlkarte für Flüchtlinge soll bundesweit kommen
    Aktualisiert am 31.01.2024, 10:14 Uhr

    Ein Geflüchteter hält eine Debitcard in der Hand. Der Ortenaukreis zwischen Rhein und Schwarzwald hat bereits die ersten Bezahlkarten für Geflüchtete ausgegeben. © picture alliance/dpa/Philipp von Ditfurth

    Eine Bezahlkarte für die Auszahlung staatlicher Leistungen für Asylbewerber soll nach Angaben von Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) bundesweit eingeführt werden. Das teilte er als Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwoch in Wiesbaden mit.

    Bayern und Mecklenburg-Vorpommern scheren aus.“

    Wie sicher ist das, das die Karten nicht ./. Geldleistungen weiter an andere “Fachkräfte” verkauft oder in Geschäften
    bei Einkäufen eine gewisse Summe den „Fachkräften“ in bar ausbezahlt wird?

    Die richtigere Lösung wäre, Grenzen dicht machen, auch mit Zwangsmitteln und Asyl aussetzen, was andere Länder viel besser und effektiver schon lange machen !

    Und natürlich Remigration zu Hunderttausenden ausführen!

  20. https://deutschlandkurier.de/2024/01/nach-abmahnung-correctiv-luegengebaeude-stuerzt-ein-25-mio-euro-von-der-bundesregierung/

    „Nach Abmahnung: „Correctiv“-Lügengebäude stürzt ein – 2,5 Mio. Euro vom Steuerzahler!

    Die renommierte Kölner Anwaltskanzlei Höcker hat im Auftrag des Staatsrechtlers Ulrich Vosgerau das linksgrüne Hetzportal „Correctiv“ abgemahnt und aufgefordert, Behauptungen gegen den angesehenen Juristen………….“

    Der Laden Correctiv ist ein uns Steuerzahlern viel Geld kostenden „Lügenauslaufmodell“ und hat nichts mit seriösem Journalismus am Hut. Die Nichtbekanntgabe von verpflichtender Transparenz deren aller Einnahmequellen kommt noch dazu.
    Die Steuerfahndung sollte sich einschalten und den Laden gründlich überprüfen.

    Es ist gut, das nunmehr viele Menschen über die Machenschaften von Correctiv sich selbst ein Bild machen können !

    10
  21. https://deutschlandkurier.de/2024/01/kalter-staatsstreich-altparteien-kartell-will-sich-das-verfassungsgericht-krallen/

    „Kalter Staatsstreich: Altparteien-Kartell will sich das Verfassungsgericht krallen!

    Die Ampelparteien SPD, „Grüne“ und FDP wollen im Schulterschluss mit CDU und CSU das Grundgesetz ändern, damit die AfD im Fall einer absoluten Mehrheit im Deutschen Bundestag keinen Einfluss auf das Bundesverfassungsgericht erlangt. Darüber seien sich die fünf Parteien „im Grundsatz einig“, berichtet das linksgrüne „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND).“

    Die Demokratie ist schon lange im „Götz von Berlichingen“.
    Es wird immer dreckiger durch Parteien, die sich selbst ihr
    schmutzige Macht mit allen Mitteln erhalten wollen.
    Eines zeigt sich allerdings, den Altparteien steht schon der
    kalte Angstschweiß auf der Stirn, wenn die AfD die
    Regierungsverantwortung übernehmen wird !

    Was kommt noch von den Autokraten um den weiteren
    Demokratieabbau zu beschleunigen.

  22. Wogegen wird gegenwärtig demonstriert? Gegen Waffenlieferungen bis zum Abwinken? Gegen Verarmung? Gegen die Energiepolitik? Gegen illegale Überflutung des Staatsgebietes durch Zureisende? Gegen den Bildungsabbau? Gegen die Regierung?

    Nein, gegen Rechts! Gegen eine demokratische Opposition! Mit konkretem Grund, aus konkretem Anlass, aus konkreter Staats-Notlage? – Alles absolute Fehlanzeigen! Sie brechen einfach Anstand und Recht: Weil sie es können!

    Wobei schon gar kein Unterschied mehr gemacht wird zwischen Rechts-Konservativ, Rechts-Extremisten (ohne Beweise versteht sich) oder Rechts-Terroristen … Letztere gibt es schon lange nicht mehr – außer im Sprachgebrauch der Volksverdummer. Absurd aufgebauschte „Geheim-Treffen“ und gar „Umsturz-Pläne“! Dafür hofiert man aber die Links-Terroristen wie Klimakleber, Schleuserbanden und prügelnde, Steine-werfende Demo-Aufmischer und Polizei-Attackierer … Gefahr droht aber gebetsmühlenartig immer nur von Rechts!

    Man kann sich des Eindrucks nicht mehr erwehren: Was für die Nazis die Juden waren, ist die AfD für die Blockparteien! Jegliche Gleichstellung früherer Verhältnisse mit heutigen ist offensichtlich hilfreich – und seien die Gleichsetzungen noch so absurd oder noch so geschichtsvergessen.

    Noch schreckt man vor körperlicher Gewalt zurück, aber verbal rüstet man schon mal gewaltig auf und die Unterschiede verringern sich schon mal mit jedem Tag. An “Struktureller Gewaltausübung” lässt man es schon lange an nichts fehlen: Keine üblichen Rechte im Parlament; Sabotage jeglicher finanzieller Gleichstellung; Zugriff allein durch Blockparteien auf die Bestellung von Richtern etc.
    Das Weltbild der Masse-Deutschen braucht offenbar nicht nur einen Erz-Feind im Ausland, sondern eben auch einen Erz-Feind im Inland. Das Weltbild der Massen gibt offenbar nicht mehr her.

    Was da läuft, ist keine politische Auseinandersetzung mehr, sondern ein propagandistische Kriegsführung!