Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Wo leben wir eigentlich?

Wo leben wir eigentlich?

Szene aus dem im Netz kursierenden Mobbing-Video von Heide (Ausschnit/Screenshot:Twitter)

In einem Luxushotel in Dortmund wollte sich ein 58-jähriger, vermögender Unternehmer mit einer 22-jährigen Prostituierten vergnügen. Als es zur Sache ging, holte die junge Frau plötzlich ein Messer hervor und rammte es dem Mann in den Hals. Er hat überlebt. Nicht mal mehr im Puff ist man noch sicher… Ich fühle mich in diesem Land mittlerweile von allen im Stich gelassen!

Apropos Stich: In Münster hat die Polizei jetzt den Kirmes-Messerer, der einen 31-jährigen Familienvater vor den Augen seines Kindes und seiner Verlobten abgestochen hat, zur Fahndung freigegeben: “Yevgeniy”, polizeibekannt, Westasiate mit Schwedenpony. Scheint mir dem Bild nach gemeingefährlich. Hoffentlich kriegt man den Mörder. Schätze mal fünf Jahre für Körperverletzung mit Todesfolge macht vor Gericht nicht so viel her. Es ist zum Verzweifeln, was hier abgeht. Gewalt und kein Ende!

Nicht zu ertragen

Und jetzt, zwei Wochen nach der Ermordung der 12-jährigen Luise durch ihre strafunmündigen Mitschülerinnen, erschüttert ein Video von Gewalt und Mobbing unter Kindern das Netz. Es wurde bereits Ende Februar von Schülerinnen aus Heide (Schleswig-Holstein) aufgenommen und ins Internet gestellt. Ein blondes Mädchen wird darin von Migrantenkindern brutal geschlagen und unmenschlich gedemütigt; anders kann man es nicht beschreiben. Ich konnte es fast nicht ertragen, das Video bis zum Ende zu schauen.

Will denn eigentlich niemand mehr wahrhaben, was hier mittlerweile los ist? Alle schweigen und tun so, als ob nichts passiert wäre, oder relativieren das Gezeigte als normale Gemeinheiten unter Kindern, wie es sie angeblich immer gab. Weit gefehlt. Das hier ist etwas völlig anderes (wer sich das Video angeschaut hat, erkennt dies auch sofort), und es ist erst der Anfang: Die Spirale der Gewalt gegen uns Deutsche wird sich in den kommenden Jahren gigantisch ausweiten. Aber es ist unsere eigene Schuld: Wir haben diese Entwicklung zugelassen, indem wir über viele Jahre jeden ins Land gelassen und auch noch subventioniert haben. Mittlerweile kann es jeden treffen und die “Chance” für den Einzelnen steigt von Tag zu Tag. Da wünsche ich uns viel Glück!

58 Responses

  1. “Wer halb Kalkutta aufnimmt hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!” Peter Scholl Latour
    Sie stellen die falsche Fragen, interessanter wäre was sich dieses links-grüne globalistische Gesindel davon verspricht, die gesamte westliche Kultur untergehen zu lassen u.a. eben mit dieser irrsinnigen Massenmigration von Wirtschaftsflüchtlingen aus den Shitholes der Welt. Glauben die sie könnten dann wie Pharaonen als Halbgötter in archaischen Kulturen leben? Und so sehen wohl diese WEF-Transhumanen Spinner das und das muß dieser Saubande und deren Marionetten, wie z.b. dieses abartige links-grüne Regime, gründlich vermasselt werden!

    41
    1
    1. gott lob seid dank dass es keine richter staatsanwälte und beamte trifft die erstochen werden auf offener strasse…
      … stell dir mal vor es fehlen plötzlich 2- 300 staatsdiener … das würde unser land nicht verkraften…
      mord und todschschlag würden überhand nehmen bei jetzigen den zuständen….
      da braucht es jeden richter und staatsanwalt…
      bete zu gott dass so was nie eintritt….
      dummland braucht jeden von der justiz der unser vaterland verteidigt , so wie es seit jahren praktiziert wird….
      alles super……

      10
      1
    2. Die Antwort auf Ihre Fragen: es gibt da eine Personengruppe, welche die Länder der „alten weißen Männer“ mit Fremdkulturigen durchmischt haben möchte (und dazu an allen – oft selbst geschaffenen – Stellschrauben dreht), sich selbst aber niemals nie vermischen und so die Zügel in der Hand behalten will. Und diese Personengruppe sagt es uns sogar, selbst zur besten ö.-r. Tagesthemenzeit: https://youtu.be/nI3hWM8RQNw Und an anderer Stelle: https://youtu.be/G45WthPTo24

      21
    3. wer ins puff geht muss so tun als sei er merkelgast der dritten serie.. also jugendlicher mit 32 jahren auf dem buckel….

      alte nutte verprügeln…einer bezahlt und 6 man bumsen sie durch und anschließend wird geld handy und auto geklaut…
      so geht deutschland heute…
      und alle rotzdeppen haben verständnis dafür…. schwere jugend und gestört, vom leben in dummlan düberwältigt und psychisch geschult als depp … also unschuldig…
      hahahah..

    4. Die schwächelnde USA sehen die BRD als einen ihrer größten Konkurrenten auf dem Weltmarkt an.

      Und dass die Grünlinge durchweg Transatlantiker sind, dürfte bekannt sein, oder? Schließlich wurden die Grünen von der CIA gegründet!
      (Quelle: Jutta (von) Dithfurts Autobiografie)

      12
    5. Genau das ist DIE FRAGE: “was verspricht sich dieses links-grüne globalistische Gesindel davon, die gesamte westliche Kultur untergehen zu lassen u.a. eben mit dieser irrsinnigen Massenmigration von Wirtschaftsflüchtlingen aus den Shitholes der Welt.”
      Diese Frage wird zu selten gestellt und noch weniger beantwortet.

      Realisiert dieses Geschmeiß nicht, daß sie sich selber auch ausrotten genauso wie ihre Landsleute?

      13
      1. @dieses links-grüne globalistische Gesindel
        das ist nur das Fußvolk – die bekommen ihre Anweisungen aus den NGO – sie müssen diese Frage an die Philanthropen stellen, nicht an die niederen Helfer !

        1. …und die NGOs bekommen ihre Anweisungen von der ungewählten, meist klandestinen Eine-Welt-Regierung.

  2. Der Täter von Münster soll sich heute freiwillig gestellt haben. Mit seinem Anwalt.
    Aus Reue und Überzeugung hat er das sicher nicht getan. Wird wohl auf Totschlag nach Jugendstrafrecht hinauslaufen?

    22
    1
    1. Das ist ein Russe oder Rußlanddeutscher aus Kasachstan, aus denen es eine Menge Problemfälle gibt. Wie denjenigen, der damals den Anschlag auf den BVB-Bus tätigte

      4
      7
    2. nein noch schlimmer… wir bleiben dran….
      ist ja schließlich kein reichsbürger, sondern gast mit dem messer… wie bekannt seit jahren…
      also was gutes… oder kennt doch jeder jeden tag und keiner regt sich auf…
      sonst wäre er nicht in vollpension bei uns eingeladen ….
      stimmt 2 jahre reha und dann ein freier mann biss zum nächsten mal… in aller stille…

  3. Natürlich wird sich diese Gewalt gegen Herkunftsdeutsche in den kommenden Jahren ausweiten.

    Genau deshalb werden ja schließlich demographische Probleme nicht mit Menschen einer kulturverwandten, westlich aufgeklärten Population gelöst, sondern durch Massenimmigration von Menschen aus der Dritten Welt.

    Denn der durch die Aufklärung propagierte Individualismus, mit seiner Betonung von Würde und Autonomie des Individuums, hat in direkter Konfrontation mit der gewaltaffinen kollektiven Primitivität aus der Dritten Welt keine Chance.

    Nicht die geringste.

    29
  4. Ach, wie verachte ich dieses vor Heuchelei und unuebertrefflicher Laecherlichkeit strotzende Herumgeheule der Deutschen.

    7
    16
    1. Dann können Sie uns ja sicherlich sagen welche Staatszugehörigkeit (ethnische, nicht die gemäß wertlosen Paß) Sie haben, damit wir zum Ausdruck bringen können, was wir von dieser halten.

      11
    2. Eine gewisse Mitschuld – u. A. durch falsches Wählen – will ich den Deutschen gleichfalls nicht absprechen.
      Und die Liebe für Hunde anstatt für Kinder (auch ein Thema: Abtreibungen!) tut ein Übriges.
      Mein Fazit: Zu 50 % an der Misere selbst schuld!

      11
      2
  5. Die Misere stellte, nach Auswertung der Kriminalitätszahlen von 2016, in 2017 eine Verrohung der Gesellschaft fest. Ich wäre gespannt, was er zur Entwicklung seit dem zu sagen hätte. Diese Verrohung zeigt sich jetzt überall. Nirgendwo ist man mehr sicher, nicht in der Bahn, nicht auf Volksfesten und schon gar nicht in den Innenstädten. Wer nur einen kleinen Abriß der Geschehnisse sehen will sollte jeden Tag die Seite -Politikversagen- lesen und nebenbei die B.Z. Berlin da ist man bestens informiert. Heute der Aufmacher -Bereits 365 Messerattaken dieses Jahr- in 80 Tagen. Dabei sind die anderen Gewalttaten noch nicht mitgezählt.
    Natürlich schlägt das auch auf die Kinder und Jugend durch. Erziehung wie ich sie kenne, bin Jahrgang 1960, findet nicht mehr statt. Wie man früher so sagte, Sitte und Anstand sind Fremdwörter geworden, will man ja auch nicht mehr, die Kinder sollen ohne jeglichen moralischen Halt und ohne Bildung aufwachsen. Also werden Ebenbilder der Grünen rangezogen, die kennen auch keine Moral und keinen Anstand, von Bildung will ich gar nicht reden. Das alles ist erst der Anfang, wir werden bald in einem Sumpf aus Angst und Gewalt versinken wenn nicht nur Erwachsene Jagd auf uns machen sondern immer mehr Kinder und Jugendbanden es ihnen nachtun. Gott steh uns bei!

    31
    1. geht fast nicht mehr…
      das neue waffenrecht wird uns zu mittellosen übernahmedeppen machen…
      ok… wehren und verteidigen geht nicht mehr wie bisher… leider…

      keule und steinschleuder… pilzgift und feuer…. mit mehr kann sich dummdepp in den nächsten entscheidenden jahren nicht mehr wehren…
      wandere aus solange du dein geld noch mitnehmen darfst…
      dumm dümmer deutsch…

      11
      1. So würde ich Ihre Kritik nicht stehenlassen wollen…
        A) Wer eine Revolution plant, geht nicht erst zum Amt und beantragt einen Waffenschein. (Untertänige Deutsche aber vermutlich schon… ?)
        B) Eine gewisse Wohlstandsverwahrlosung ist aber feststellbar. Mit anderen Worten: Etlichen ging es eine lange Zeit zu gut.

        BTW: Ist Ihre Shift-Taste kaputt? Da ist ja Alles kleingeschrieben. ?

    2. Bis der Juntaschutz kommt und Sie abholt, weil es in der BRD illegal ist sich gegen die Staatsverbrechen zu wehren, die hier täglich ablaufen.

  6. Mag sich vielleicht antiquiert anhören, aber “Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhhöhen das Denkvermögen” haben früher meißtens gewirkt, heute verboten ! Frei nach dem Motto: Wenn du in der Schule eine vom Lehrer geknallt bekommen hast, und das zuhause erzählt hast, hat es gerade die nächste gegeben ! Heute wäre der Lehrer kein Lehrer mehr, aber WIR haben noch was gelernt ! Von der Grundschule bis zur Mittleren Reife ! Und auf so einen Blödsinn wäre bei uns auch keiner gekommen ! Garantiert nicht !

    18
    3
    1. Na, Sie wollen uns doch hoffentlich nicht weismachen, dass Sie nur dank der Ohrfeigen Ihrer Lehrer etwas gelernt haben? Das halte ich denn doch für eine sehr gewagte Hypothese!

      3
      8
      1. An @Sabine Reifschneider 22. März 2023 Beim 19:35

        Ich kann mich noch sehr gut erinnern an die Zeit wo ich diverse Schulbänke in meinem Leben gedrückt hatte. Da haben die Mädels doch immer Spickzettel dabei gehabt oder bei gemischter Besetzung abgeschrieben was das Zeug her gab und zu Hause hat der Vater oder der Freund wenn er es drauf hatte kräftig unterstützt. Die Jungs bekamen dann schon mal des Öfteren zu Hause eine Hurpel, (Stupser auf den Hinterkopf ) mit der Bemerkung stell dich nicht so dämlich an.

      2. Ohrfeigen gab es zu meiner Zeit keine mehr von dem Lehrkörper aber eine Lehrerin die mit dem Schlüsselbund oder Kreide geworfen hat. Der Sportlehrer haute die Schüler wenn die beim Feldumschwung am Reck nicht rum kamen auf die nackten Oberschenkel, da waren dann nach einer Wochen noch alle 5 Fünf Finger rot zu sehen. Keine von den Eltern hatten sich beschwert.

    2. 2 verweichlichten BRD-Deppen hat die Realität nicht gefallen und daher 2x “Daumen runter”. Die 2 brauchen mehr Bereicherung, schreien förmlich danach.

      1
      1
  7. @wo leben wir ?
    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf“,
    Katrin Dagmar Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen

    »…dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaube ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.«
    Yascha Mounk, bis 2015 Parteimitglied der SPD und Harvard-Dozent

    Wir leben in einem Land, das von der Politik gerade in einen verarmten Agrarstaat transformiert wird – die Verwerfungen sind bekannt, im Rahmen der Strategie der Spannung, Panik, Angst und Terror von der Politik erwünscht !
    Pack aus Dunkeldeutschland

    23
    1. @zdago: hat nicht der vergessliche Scholzomat gerade dieser Tage was von einem großen Vorbild nämlich des Königreichs Bhutan schwadroniert, von Co2 Zero Verdummt-Neutral, leuchtendes Vorbild und so? Agrarstaat mit Ochsengespann, viel Spiritismus und Räucherkerzchen-Opium und Bing-Dong (kommt der Kommune 1 dann etwas näher – doch da konnte er trotz seines Wollens nicht mitmischen) ist jedenfalls die Realität, der Rest? nicht der Rede wert…aber darauf läuft es wohl hinaus, in dieser grünen Globalisten WEF-DDR. Einen 8 Zylinder mit 7 Liter Verbrauch bei 400PS bauen diese Vollpfosten jedenfalls nicht mehr zusammen, das war mal. Darum gibts auch bald keine mehr.

      11
      1. ja – und das schöne wird noch nicht einmal erwähnt.
        eine gut agrarisch sortierte Bevölkerung in Deutschland könnte so 10-15 Mio Menschen ernähren – die derzeitige Bevölkerung ist mit ihren agrarischen Fähigkeiten nicht einmal dazu fähig !
        Mit Namen tanzen, Klimahüpfen und wissen, wie Bordell geht können sie keinen Acker bestellen !
        Das heißt, die Bevölkerung muß reduziert werden – von derzeit über 80 Mio auf unter 20 Mio – und die meisten Überlebenden werden unvermeidlich als Sklaven verwertet werden, weil sie ansonsten nur gefährliche Kostenfaktoren sind!
        Die Deagel-Liste mit 25 Mio war noch sehr optimistisch, es gibt andere Planungen der NWO mit 8 Mio in Deutschland – wenn ich mich recht erinnere, kommt diese Ansage von einer gewissen Mrs Albright!
        Wir leben in interessanten Zeiten!

    2. @zdago 22. März 2023 Beim 18:31
      “Katrin Dagmar Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen”

      »…dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen,”
      Da muss die wohl nur die manipulierte Geschichtsschreibung kennen.
      Ich war schon immer misstrauisch was uns da immer erzählt wird, weil es der Natur des Menschen widerspricht , Friede Freude Eierkuchen mit Fremden im Land. Jetzt gab es eine englische Doku- Serie über den Untergang von Imperien. Da sind in der Geschichte schon viele Imperien auf Grund von Einwanderung fremder Völker untergegangen.

      12
      1. @Friede Freude Eierkuchen mit Fremden im Land
        nun – es gab da mal eine schöne Beschreibung aus früheren Zeiten, die da hieß:
        wenn einer kommt, dann wird eine Kuh geschlachtet und gefeuert
        wenn hundert kommen, fängt das Volk an zu murren und der häuptling wiegt den Kopf
        wenn tausend kommen, werden die Schwerter gezogen