Zahlen beweisen: Corona-Impfungen treiben Infektionen nach oben

Der Tod und die Spritze (Symbolbild:Imago)

Wer angesichts der Zahlen des RKI und der Gesundheitsinstitutionen aus aller Welt die „Impfungen” immer noch vorantreiben will, kann nur noch als Hasardeur und Realitätsverweigerer bezeichnet werden. Nicht nur in Deutschland zeigt die Statistik eindeutig: Höhere Impfquote korreliert mit höheren Inzidenzen.

Beginnen wir mit den „Inzidenzen“. Mit einem Ausreißer, nämlich Brandenburg, ergibt sich ein eindeutiges Bild: Je höher die Impfquote, desto höher die Inzidenzen. (Brandenburg hat trotz niedriger Impfquote eine Inzidenz von 600.) Ganz markant Bremen mit der höchsten Impfquote und Inzidenz.

(Screenshot:welt.de)

Die Zahlen der deutschen Institute bezüglich „Corona-Toter” und Hospitalisierungen sind unzuverlässig – um es sehr politisch korrekt auszudrücken. Wir wissen mittlerweile, wie Söder in Bayern und Tschentscher in Hamburg gelogen haben und dasselbe nun auch für Mecklenburg-Vorpommern belegt worden ist. Will man also einigermaßen verlässliche Zahlen haben, muss man ins Ausland sehen, zum Beispiel nach England, respektive Schottland. Die Zahlen von dort sind der reine Horror. Wie aus der nächsten Grafik ersichtlich, liegt die Sterbequote für Covid-Fälle knapp doppelt so hoch für Geimpfte wie für Ungeimpfte. Das gilt auch für die Hospitalisierungsquote. Für die „Fallzahlen“ als solche sieht es noch dramatischer aus. Die sind bei Geimpften etwa dreimal höher als für Ungeimpfte.

Um zu diesen Zahlen zu gelangen, muss man von dem Verhältnis zwischen geimpft und ungeimpft ausgehen, nämlich 72 Prozent zu 28 Prozent. Das ergibt einen Ungeimpften auf 2.6 Geimpfte. Bei den Fallzahlen (Cases) beträgt das Verhältnis eins zu sechs und so weiter. In jedem Fall sind die Ungeimpften besser dran, wenn deren Quote unter 28 Prozent liegt bei den Zahlen an Fällen, Hospitalisierungen und Toten.

(Quelle: Public Health Scotland)

Betrachten wir dazu die Zahlen aus ganz Großbritannien bezüglich der „Infektionsraten” (Infection Rate), also wie viele neu als infiziert gemeldet werden, aufgeschlüsselt nach Alter. Auch hier zeigt sich, dass je nach Altersgruppe die Anzahl der Neuinfektionen bei Geimpften doppelt so hoch ist, wie bei Ungeimpften. Diese Grafik zeigt aber auch einen klaren Zusammenhang der Infektionsrate und der Impfquote. Je niedriger die Impfquote, desto geringer ist die Infektionsrate. Bei Jüngeren ist die Quote geringer und auch die Infektionsrate. Ab 50 aufwärts steigt die Impfquote auf über 90 Prozent und die Infektionsrate ist dann doppelt so hoch wie bei Ungeimpften. Anzumerken ist dazu noch, dass Infection Rate bedeutet, dass diese Zahlen schon auf das Verhältnis zwischen geimpft und ungeimpft bereinigt sind. Das heißt, es handelt sich nicht um absolute Zahlen, sondern ebenso umgerechnet, wie ich es für die oben angeführten Zahlen Schottlands vorgerechnet habe.

(Quelle: UK/HSA)

Nimmt man nun die Zahlen des RKI, kommt man zu ähnlichen Ergebnissen. Ich habe selbst bereits darüber berichtet (siehe hier) – und ich habe auch darüber berichtet, dass einer der Hersteller dieser Gentherapie, Moderna, selbst bekanntgegeben hat, dass die Immunabwehr gegen Omikron bei zweifach Gespritzten schlechter ist als bei Ungeimpften. Die Aussage, der „Booster” würde da helfen, wurde durch die aktuellen Zahlen ebenfalls schon pulverisiert.

Alle diese Informationen sind frei zugänglich – also auch für Lauterbach & Co. So muss ich also zwingend davon ausgehen, dass uns all jene vorsätzlich anlügen, die immer noch behaupten, die Gen-Spritzungen würden vor irgendetwas schützen. Im Gegenteil zeigen die Daten unwiderlegbar, dass die Covid-Spritzen mehr schaden als nützen. Vor allem bei Jüngeren, die von schweren Verläufen von Covid sowieso kaum betroffen sind. Das korrespondiert dann auch mit den neueren Meldungen aus Übersee, wo mittlerweile renommierte Fachleute auch aus Regierungsinstitutionen sagen, dass die Covid-Spritzen mehr Leute umbringen als das Virus selbst.

Die Spritzen halten nicht das, was uns versprochen wurde

Gänzlich totgeschwiegen wird in unseren Systemmedien, dass das US-amerikanische Center for Disease Control (CDC) zum 1. Januar 2022 erhebliche Zweifel an PCR-Tests äußerte, das gängige PCR-Verfahren als untauglich bezeichnet und von dessen weiterer Anwendung abgeraten hat – unter anderem, weil diese Tests nicht zwischen Grippe und Corona unterscheiden können. Dasselbe ist im Übrigen bereits etwa vor eineinhalb Jahren schon einem Politiker in Österreich rausgerutscht, und die als „Schwurbler” verunglimpften unabhängigen Fachleute haben das von Anfang an gewusst und gesagt.

Wie sich gezeigt hat, haben sie auch damit Recht behalten, dass man von der „Pandemie” gar nichts gemerkt hätte, wenn nicht getestet worden wäre. Eine Übersterblichkeit ist erst 2021 aufgetreten – nachdem die Covid-Spritzen ins Volk gezwungen worden sind; und zwar direkt proportional zur Impfquote, wie auch aktuelle Zahlen zeigen:

(Screenshot:Twitter)

Weltweit werden Corona-Maßnahmen eingestellt – nur in Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich nicht. Bei uns wird die Impfnötigung immer weiter auf die Spitze getrieben. Da fehlte gerade noch, dass nun auch der Status von Genesenen auf drei, genauer eigentlich zwei Monate verkürzt worden ist. Eine wissenschaftliche Erklärung dazu sind das RKI und Lauterbach bislang schuldig geblieben. Mit dieser würde man sich auch schwer tun – angesichts der faktenbasiert handelnden Schweiz, die am selben Tag ihren Genesenen den Status auf ein Jahr verlängert hat. Dies (und nur dies) lässt sich nämlich durchaus wissenschaftlich begründen.

Nicht nur in Deutschland kommt man an dem Fakt nicht vorbei, dass die „Inzidenzen” dort am höchsten sind, wo auch die Impfquoten die höchsten sind. Allein das müsste zu einem sofortigen Impfstopp führen. Es hat sich gezeigt, dass diese Spritzen in keiner Weise das halten, was uns versprochen wurde. Mit den vorliegenden Zahlen kann nicht einmal mehr behauptet werden, dass sie niedrigere Quoten bei Erkrankung, Hospitalisierung oder Tod bewirken. Wie die Zahlen aus Großbritannien belegen, ist das Gegenteil der Fall.

Wer also jetzt noch Impfnötigung betreibt, gar eine Impfpflicht fordert, macht sich schwerster Verbrechen schuldig. Keiner von denen, die diese propagieren und gutheißen, kann sich später mit Unwissen herausreden – auch nicht bezüglich der Impfschäden und Impftoten. Die „Impfungen” und alle Corona-Diktate müssen sofort komplett eingestellt werden! Damit nicht genug: Angesichts der Schäden auch für die Wirtschaft müssen die Corona-Propagandisten vor Gericht gestellt werden. Und wenn sie dann immer noch auf Nichtwissen plädieren, müssten sie wegen Unzurechnungsfähigkeit ins Irrenhaus eingewiesen werden – am besten für immer, damit sie nie wieder Schaden anrichten können.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Anderweltonline.

27 Kommentare

  1. Den Ärzten ein Gruss: Lassen Sie uns der MENSCHLICHKEIT dienen, die AUTONOMIE unserer Patienten respektieren und unser Wissen nicht zur Verletzung von MENSCHENRECHTEN und BÜRGERLICHEN FREIHEITEN (Genfer Gelöbnis) anwenden: Nach bestem WISSEN für 3B (Beratung, Behandlung und Beistand) und nach bestem GEWISSEN gegen 3D (Dämonisierung, Diffamierung, Despotie). Möge uns weder Angst, Wut noch Hass dazu treiben, uns zu versündigen. —> https://www.wachsdum.ch/23576/demunbekannten-arzt-ein-gruss/

    • Der Haß auf den verfluchten Feind, die Impfstoff – Mörder, ihre Hintermänner und willigen Vollstrecker in der Ärzteschaft ist etwas sehr Gutes und Produktives. Ohne den Feind zu hassen, gewinnt man diesen Krieg nicht.

    • „Den Ärzten ein Gruss: Lassen Sie uns der MENSCHLICHKEIT dienen“

      Da Ärzte Menschen sind, können sie gar nichts anderes tun, als der Menschlichkeit zu dienen. Auch wenn das nicht in Deinen Kopf geht, Menschen handeln immer menschlich.
      Sind ja keine Hunde und Katzen oder andere Tiere.

  2. Gestern kam ein Bekannter zu Besuch. Ganz stolz hat er erzählt, daß er schon 3-fach geimpft ist. Er hatte eine schwere Erkältung, hat gekrächtzt und gehustet. Ich habe ihm empfohlen schnell nach Hause zu gehen, einen Tee zu kochen und sich ins Bett zu legen, weil die Impfung scheinbar durchgebrochen ist.

    • Habe das Gleiche bei einem Freund erlebt; schwere Erkältung kurz nach der 3. Impfung. Er ist jedoch felsenfest überzeugt, dass es ohne die Impfung(en) viiiel schlimmer wäre … Was soll man da sagen?

  3. In den Medien tauchen derzeit Stellengesuche von medizinischem Personal auf. Diese Leute suchen mit Beginn der asozialen Impfpflicht einen neuen Wirkungskreis. Die Qualitätsmedien recherchierten, dass das angeblich alles Fake-Anzeigen wären. Ja, ihr lest richtig, die Qualitätsmedien recherchieren. Als es um die ausufernde Kriminalität von Flüchtlingen ging, recherchierten sie nicht. Jetzt aber recherchieren sie.

    Jedenfalls müssen die sich ja keine Sorgen um ihre medizinische Versorgung machen, wenn das alles Fake-Stellengesuche sind. Lassen wir uns mal überraschen. Mit Juni ungefähr werden wir erste Zahlen zu diesem Theme „Impfpflicht in Gesundheitsberufen“ haben. Bisher war es immer so, dass die Verschwörungstheoretiker eine wahnsinnig hohe Trefferquote hatten. Alles was die Qualitätsmedien eine Zeit lang vehement abstritten, wurde plötzlich Realität. Das wird auch dieses Mal so sein.

  4. Ja,wenn nicht Im Leben wird es ein höheres Gericht geben.Karma ist eine Bitch,Sie wird dich heimsuchen und Sie ist gnadenlos.Die die Dreck am Stecken haben,bekommen irgendwann die Quittung!

  5. dann stimmen Theorie und Praxis überein – Einstein ist nicht gefragt !
    Da die Therapie das Immunsystem schädigt, ist der Impfling anfälliger und wird leichter krank – an jeder neuen Variante genauso wie an anderen Krankheiten!
    Resultat : es werden mehr Impflinge krank und letztlich sterben auch mehr – mit allen Ursachen wegen dem geschwächten Immunsystem !

    • „letztlich sterben auch mehr “

      Nö, das stimmt nicht.
      Denn mehr als 100 % geht nicht. Jeder Körper stirbt. Auch der, der Ungeimpften.
      Es spielt keine Rolle, ob man geimpft ist oder nicht. Wir sterben alle.
      Und genau das ist es, was schiefläuft.
      Der Tod kommt zu jedem.
      Aber hat jeder auch vorher gelebt?
      Nein. Die meisten Menschen warten darauf, dass der Tod kommt. Sie sind der irrigen Meinung, dass sie mit Maske und Impfungen etwas dagegen tun können.
      Muahahahahahaha ….

    • Nanobots wurden in den Impfflüssigkeiten gefunden.
      Der Barcode passt dazu wie die Faust aufs Auge.
      Was geschieht hier nur?

  6. Pharma hat sich mit ihren Lakaien i.d. Politik ein unendliches Gewinnmaximierungs-Imperium
    geschaffen.
    Hohe Sterbequoten und noch höhere harte gesundheitliche Dauerschäden nach der Injektion interessieren weder Politik noch Safthersteller.
    Der Dreck kommt nicht in meinen Körper.
    Pfui !

  7. Ich möchte mal hier eine andere Betrachtung einbringen
    Haben wir ein totbringendes Virus was von bekannten Subjekten finanziert und hergestellt wurde??

    JA – dann haben wir es mit MASSENMÖRDERN zu tun – welche Strafverfolgung wurde veranlasst ???

    Da nach meinem Wissen eine Strafverfolgung bislang nicht bekannt – liegt auch keine strafbare Handlung
    vor – also KEINE totbringende Viren.

    Ein Medikament wie Iverjon 3 mit dem Wirkstoff Ivermectin 3mg seit Corona NICHT mehr erhältlich, ja
    sogar von D-Zoll aus dem Ausland bestellte beschlagnahmt wird – soll eine med.-Behandlung verhindert
    werden.

    Wie offensichtlich die zurückgetretene Regierung in Österreich belegt, sind alle Regierungen/Medien
    von Sörös,Gates u.a. bestochen, eine gesundheitsschädliche Impfung voranzutreiben damit sich diese
    Herren noch weiter bereichern können.

    Wie DUMM diese POLIZISTEN/SOLDATEN u.a. Befehlsempfänger sind – ist unbeschreiblich SIE werden
    genauso VERSEUCHT mit diesen Impfstoffen.

    ALLE REGIERUNGEN – Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich u.a. müssen die Todesstrafe
    erhalten. Nur so lässt sich vermeiden, das die BÜRGER aufeinander losgehen, und BÜRGERKRIEGE
    ausbrechen.
    Denn selbst diese Variante ist diesen global agierenden Verbrechern genehm, weil sie auch daran
    verdienen. LEICHENSCHÄNDER !!!!

  8. Folgendes habe ich am 23.01.2022 auf der Seite Die Freie Welt gelesen
    Wenn das den Tatsachen entspricht können sich auch hiesige Leute warm anziehen
    und einer Verurteilung und Bestrafung nicht mehr entziehen und das ist gut so.

    „Willio Winzig 24.01.2022 – 17:30
    DR. Reiner Fuellmich. Wichtige Neuigkeit!!!

    Wichtig
    Es ist vorbei! Kam am Samstag rein:

    Die Klage wegen globaler Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die vom Superior Court of Justice von Kanada eingereicht und akzeptiert wurde (siehe Link unten), hat begonnen. Ein Team von mehr als 1.000 Anwälten und mehr als 10.000 medizinischen Experten unter der Leitung des Deutschen Reiner Fuellmich, einem der mächtigsten Anwälte Europas, hat die größte Klage der Geschichte namens „Nürnberg 2“ gegen die WHO (Weltgesundheitsorganisation) eingeleitet und der Davos Group (Weltwirtschaftsforum unter Leitung des über 80-jährigen Klaus Schwab) wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    DR. Reiner Fuellmich ist ein deutsch-amerikanischer Anwalt, er ist derjenige, der millionenschwere Verfahren gegen den Deutschen Bank-Betrug und derjenige gegen Volkswagen wegen des Dieselgate-Betrugs gewonnen hat. Er ist einer der Gründer der „Deutschen Corona-Untersuchungskommission“. Fuellmich und sein Team haben Tausende von wissenschaftlichen Beweisen gesammelt, die die totale
    Unzuverlässigkeit von PCR-Tests und den dahinter liegenden Betrug belegen. Fuellmich sprach damals über Impfstoffe und stellte fest, dass „sie nichts mit Impfungen zu tun haben, sondern Teil genetischer Experimente sind“. Neben fehlerhaften Tests und betrügerischen Sterbeurkunden, die von korruptem medizinischem Personal erstellt wurden, verstößt der „experimentelle“ Impfstoff selbst gegen Artikel 32 der Genfer Konvention.

    Nach Artikel 32 der IV. Konvention von 1949 sind „Verstümmelungen und medizinische oder wissenschaftliche Experimente, die nicht zur medizinischen Behandlung einer Person erforderlich sind“ verboten. Gemäß Artikel 147 stellt die Durchführung biologischer Experimente am Menschen
    einen schweren Verstoß gegen die Konvention dar. Der „experimentelle“ Impfstoff verstößt gegen alle 10 Nürnberger Kodizes, die die Todesstrafe für diejenigen vorsehen, die gegen diese internationalen Verträge verstoßen.“ Auch Fuellmich fügte hinzu, dass dies alles schon seit längerem geplant sei, um es 2050 umzusetzen. „Aber dann“ wurden die Fäden gierig und beschlossen, die Pläne zunächst 2030 und schließlich 2020
    vorwegzunehmen in dieser Eile, dass sie so viele Fehler machen.

    Die Impfstoffhersteller haben zum Beispiel nicht damit gerechnet, dass es so viele Nebenwirkungen und Todesfälle geben würde.“ „Europa“, fährt Fuellmich fort, „ist das Hauptschlachtfeld dieses Krieges. Das liegt daran, dass es komplett bankrott ist. Die Pensionskassen wurden komplett
    geplündert. Deshalb wollen sie Europa unter Kontrolle bringen, bevor die Leute wissen, dass sie es sind. Was ist los „.

    Aber wer sind diese Leute, die die Fäden ziehen? Laut Fuellmich handelt es sich um eine Gruppe von etwa 3.000 Superreichen. Zu dieser Gruppe gehört die Davoser Clique um Klaus Schwab. Was wollen Sie?

    Volle Kontrolle über den Menschen. „Sie bestechen Ärzte, Krankenhauspersonal und Politiker. Menschen, die nicht kooperieren, werden bedroht. Sie verwenden alle möglichen psychologischen Techniken, um Menschen zu manipulieren.“

    „Die Mainstream-Medien“, fasst Fuellmich zusammen, „erzählen eine falsche Realität und sagen, dass die Mehrheit der Menschen Maßnahmen und Impfstoffe befürwortet. Dies ist sicherlich nicht wahr.

    Dass eine Maske vor nichts schützt, weiß zum Beispiel fast jeder, mit dem ich in Deutschland spreche, denn mittlerweile wird fast jeder über die alternativen Medien informiert. Die alten Medien sterben aus.“ Füllmichs Rat?

    „Verbreiten Sie die Wahrheit und die Fakten so weit wie möglich und verschwenden Sie Ihre Energie nicht mit Menschen, die verzweifelt geimpft sind. Wir können nicht alle retten. Viele Menschen werden sterben.“

    https://corona-ausschuss.de/

    – Bitte teilen, wurde deswegen innerhalb 1 min für 30 Tage gesperrt“

    • „Die Klage wegen globaler Verbrechen gegen die Menschlichkeit,“

      Das ist ein Verbrechen gegen die Menschheit.
      Menschen können kein Verbrechen gegen die Menschlichkeit begehen, denn das wäre in Verbrechen gegen sich selbst. Was ein Ding der Unmöglichkeit ist.

  9. Der ärztliche Direktor Dr. Jens-Peter Keil des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums Neubrandenburg berichtet über die aktuelle Situation:

    „Intensivbetten Notstand in Deutschland am 23.11.2021 Nordmagazin“
    https://youtu.be/OMv4W9Wnu_c

    “ … Das Problem ist eigentlich eher, dass sehr sehr viele Geimpfte inzwischen positiv werden. Und diese Geimpften haben auch einen deutlich längeren Krankenhausbehandlungsbedarf, also von der Zeitdauer. …“

    Wie aus diesem Interview hervorgeht, spielt auch die längere Behandlungdauer von Geimpften auf den Intensivstationen eine Rolle bei der Belegung der Intensivbetten. In diesem Sinne ist es schade, dass die Behandlungsdauer nicht mit in Betracht gezogen wird. Aber dazu wird es wohl auch kaum Statistiken geben.

  10. Die Zwangsimpfung dient nur dem Zweck, Corona aufrecht zu erhalten und weiter an der Schraube zu drehen. Jeder weiss, auch die Regierung, dass man sich nicht aus dieser nicht mehr stattfindenden Pandemie herausimpfen kann. Und darum geht es auch nicht. Macht und Geld, Unterwerfung und Entmündigung. Und Deutschland wird der Musterschüler bleiben, während andere nur das Nötigste tun, um sich die Gunst der Möchtegernelite zu sichern. Deutschland verliert sich ein weiteres Mal.

  11. Ne Ne! Die Impfung ist sicher und hat bis jetzt verhindert, dass alle gestorben sind. Auch die Nebenwirkungen sind zu vernachlässigen. Laut einer Studie der Uni Mainz gibt Malu Dreier bekannt, dass die mRNA Plörre keine Nebenwirkungen verursacht und wenn überhaupt nur leichte Kopfschmerzen oder Gliederschmerzen, die nach ein paar Stunden verfliegen.Und sie verhindert Corona!

    Gar nicht auszudenken, was ohne das Ömpfen passiert wäre.

    Der Ärztliche Direktor des Klinikum in Ludwigshafen gibt bekannt, dass es in jedem Fall zur Impfpflicht kommen muss.

    „Man muss allerdings auch sagen, dafür braucht es genügend wirksamen Impfstoff. Wir sind jetzt erstmals an der Grenze, wo wir die bisherigen Impfstoffe modifizieren sollten. Dann sollten wir schnell weiterimpfen – und da wäre ich auch für eine Impfpflicht. Es geht dabei darum, nicht nur sich selbst, sondern andere zu schützen“! (Ende Zitat!)

    „Impfungen können selten eine Erkrankung komplett verhindern. Meistens sorgen die Impfstoffe dafür, dass wir die Krankheit und den Angriff der Viren auf unseren Körper besser überstehen. Das ist auch bei der Omikron-Variante gegeben – nur würden wir uns das ein bischen besser wünschen. Dann würden sich weniger Menschen anstecken und sie kämen besser durch die Krankheit.“ (Zitat Ende!)

    „Ich will mir nicht ausmalen, was wir ohne Impfungen in der vierten Welle mit Delta erlebt hätten. Und ich will mir auch gar nicht ausmalen, wie das mit Omikron ohne Impfung wäre. Durch die Impfungen gibt es einen wesentlich milderen Verlauf. Auf unseren Intensivstationen liegen vor allen ungeimpfte Patienten. Sie machen etwa ein drei Viertel aus. Ja, es gibt dort auch geimpfte Patienten, aber das ist eine relativ geringe Anzahl“! (Zitat Ende!).

    Prinzipiell stelle ich fest, dass es wohl mehr Schwurbler und Vertuscher unter den Medizinern und solchen, die es noch werden wollen gibt, als unter den Spaziergängern. Das Lauterbachsyndrom hat jetzt auch in der Provinz halt gemacht und infiziert immer mehr Systemtreue, die an die neue Transformation mit dem Great Resset träumen.

    Die merken schon gar nicht mehr, dass sie sich selbst in Dauerschleife wiedersprechen und die Journalie hat das Hinterfragen verlernt oder sich abgewöhnt. Alles auf Linie!

  12. Corona-Impfstoffe helfen nicht das, was sie von Dt. Etablierten Politikern der Bevölkerung versprachen !
    Deshalb wurden Impfungshäufung auf 3 x erhöht u. der Impfzeitraum pro Impfung auf je 3 Monate reduziert – auch gegen medizinischen Rat ! Durch staatl. Psychoterror, Diskriminierung, Panik, Ausgrenzung, Schikane, Existenzbedrohung, Abspaltung u. Geldstrafen wird scheindemokratisch nach EU-
    Werten versucht – Impfverweiger an die Impfnadel zu prügeln ! So entsteht logischerweise die Abwehr des
    Staatl. gezwungen werdens der Bevölkerung auf Dt. öffentl. Straßen – Druck erzeugt Gegendruck durch
    Ablehnung u. Unzufriedenheit der Bevölkerung !!!

  13. Dazu passt folgendes: Laut RKI wurden in Deutschland bereits 32.000 Menschen durch BigPharma mit der Giftspritze hingerichtet. Die Dunkelziffer dürfte um einen Faktor 2 bis 5 höher sein. Unter den brutal Hingerichteten viele Künstler, Spitzensportler aber auch Kinder.

    32.000 Menschen sind eine Kleinstadt – einfach so als „Kollateralschaden“, als „Beifang“ ausgelöscht. Auf die Weltbevölkerung hochgerechnet wurden bereits mehr als 3.000.000 Menschen rücksichtlos hingerichtet.

    DAS TERRORREGIME MUSS WEG!!!

Kommentarfunktion ist geschlossen.