Alles auf Anfang: Jetzt bricht die Test-Manie wieder los

Hurra, das große Testen geht wieder los! (Foto:Imago)

Ausgespritzt hat es sich noch lange nicht. Die Arztpraxen und Impfzentren laufen sich gerade warm zu nächsten Runde, es wird geboostert wie blöd, für noch mehr Staatsknete und mit noch weniger Skrupeln. Alles in den Arm. Doch der eigentliche, kommende Boom bahnt sich woanders ab: An der Schnelltest-Front. Nachdem die betrugsanfälligen Abzockerbuden vom Frühjahr – dank Spahns neuerlichem hochdilettantischem Kontrollversagen und politisch gesetzten Fehlanreizen – mit fortschreitender Impfkampagne so schnell wieder verschwanden wie sie zuvor aus dem Boden geschossen waren, richtet sich nun, mit neuerlich wieder eingeführter Kostenübernahme durch den Bund für alle, der Ansturm auf die Apotheken. Da es der Drücker-Stoff nicht mehr „bringt”, retten nun wieder Corona-Gratistests das Volk der Panikjunkies über den Tag.

Die Apotheker sind von der Nachfrage offenbar heillos ebenso überrascht wie überfordert. „Seitdem seit Samstag wieder kostenlose Bürgertests möglich sind, stürmen die Menschen die Teststellen der Apotheken”, erklärt Thomas Preis, Chef des Apothekerverbands Nordrhein, heute laut Medienberichten. Gestern habe es immer wieder Schlangen vor einzelnen Teststellen gegeben. Laut stichprobenartigen Befragungen von Apotheken seien allein am Samstag gut dreimal so viele Tests durchgeführt worden wie am Samstag der Vorwoche, so Preis.

Vor allem Geimpfte scharf auf Gratis-Schnelltests

Bislang hält das Angebot, entgegen früherer Befürchtungen des Apothekerverbandes, der Nachfrage noch stand. Wer jedoch annimmt, hier kämen vor allem Ungeimpfte, irrt: „Die meisten Besucher der Teststellen sind nach unseren Erkenntnissen schon zweimal geimpft, durch einen Bürgertest wollen sie sich, ihren Familien und Freunde mehr Sicherheit gewährleisten”, sagte Preis. Zudem fänden immer mehr Zusammenkünfte unter einer 2G-Plus-Regelung statt. Viele Ungeimpften haben sich den vergangenen sechs Wochen damit arrangiert, ausgegrenzt und unerwünscht zu sein – und benötigen ihre „Freitestung“ daher viel seltener als die Geimpften.

Ersatzschutz durch Stäbchen, weil der Hauptschutz durch Nadel für die Tonne war: Dies ist also der Hauptantrieb der wiedererwachenden Testmanie vor allem bei den Geimpften. Es zeigt den Hysterisierungs- und Verunsicherungsgrad einer hinters Licht geführten Bevölkerung, die rational noch gar nicht erfasst hat, dass ihre durch falsche Impfhersteller-, Wissenschaftler- und Politikerversprechen geschürten Erwartungen, mit der tapferen Teilnahme an der Doppelblindstudie Impfung (nach der Devise „Augen zu und durch”) sei der Corona-Spuk spätestens im Herbst vorbei, nichts als eine billige, arglistige Täuschung war. Entgeistert müssen sie sich nun in den Nachrichten von denselben „Experten” erklären lassen, dass die „zwei Piekse” fortan zur Endlostherapie genauer: einer Abofalle) werden. und warum die Krisenlage bei 80 Prozent Impfquote prekärer ist als bei null Prozent Impfquote: Natürlich wegen der Ungeimpften.

6 KOMMENTARE

  1. na klar – ohne Test keine Pandemie !
    Und ohne Pandemie keine Spritze !
    Und da sind noch Milliarden bestellt für die nächsten Jahre, die müssen alle verspritzt werden!
    Außerdem – was ist mit der umfassenden Überwachung – soll die etwa noch kippen?
    Sollen die Leute etwa auf die Schuldenunion aufmerksam werden ?
    Sollen sie sich etwa die Machenschaften um Replacement Migration ansehen ?
    Nein – da muß getestet werden, damit die Pandemie-Scharade weiterläuft !

  2. „Viele Ungeimpften haben sich den vergangenen sechs Wochen damit arrangiert, ausgegrenzt und unerwünscht zu sein – und benötigen ihre „Freitestung“ daher viel seltener als die Geimpften.“

    Ich denke es ist:
    a) Die Geisteshaltung. Ich kann doch jeden Film kostenlos downloaden und selber kochen. Auf meinem letzten Besuch in Deutschland kam ich auf die Idee bei Duhnen Watt zu wandern, aber von Elbemündung runter kostet entweder der Betritt des Strandes (da müßte ich ja rüber) oder der Parkplatz. Kostenlos und damit frei ist in D nicht einmal sowas banales wie Matschen. Wenn es sowieso keine Freiheit hat, warum sollte man freitesten?
    b) Das klare Wissen gesund zu sein und krankmachende Gevaxxte sowenig wie möglich zu kontakten.

  3. Und weil die Geimpften zum Testen rennen, sind die Ungeimpften schuld. Die Logik verstehe ich nicht. Aber das die Ungeimpften nicht zum Testen rennen, das ist doch schon länger so und aus diesem Grund frage ich mich, wo die ganzen Zahlen herkommen? Das weiß nur Gott oder Tierarzt Wiehler.

  4. Von mir aus Boostern die alle, die es haben wollen. Für mich gilt allderdings:
    #mein.arm.gehört.mir

Comments are closed.