Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Antisemitischer Iran-Terror auf deutschem Boden: Mit Deutschland kann man’s ja machen

Antisemitischer Iran-Terror auf deutschem Boden: Mit Deutschland kann man’s ja machen

Außer zu symbolischen Solidaritätsbekundungen und Betroffenheitsgesten ist diese Bundesregierung zu nichts fähig (hier Familienministerin Lina Paus zu Besuch in der Synagoge von Halle) (Foto:Imago)

Dass in Deutschland fremde Mächte, ausländische Interessengruppen und Kampforganisationen ungestört und ungehindert von Behörden und souverän-hoheitlichen Eigeninteressen ihr Unwesen treiben dürfen, ist seit der Jahrtausendwende, mit seither zunehmender Evidenz, nichts Neues. Ob als Rückzugsraum und Operationsbasis für internationalen Islamistenterror, als Bühne zur Austragung importierter religiöser und multiethnischer Konflikte oder als Erfüllungsgehilfe externer Lobbyisten: In und vor allem mit Deutschland darf jeder alles machen, ohne dass ihm auch nur geringster Ungemach droht. Wo einst weltweit Respekt und (Ehr-)Furcht vor Deutschland dominierten, sind heute nur noch Spott, Hohn und Verachtung. Denn alles, was selbst bei erwiesenen Provokationen, Einmischungen und Anmaßungen noch droht, die früher womöglich sogar ein Kriegsgrund gewesen wären, sind hilflose, lächerliche Protestnoten einer Bundesregierung, die im Ausland inzwischen sogar noch weniger für voll genommen wird als von den eigenen Bürgern.

So ist es diese Woche zwischen Deutschland und dem Iran zu “diplomatischen Verstimmungen” gekommen, nachdem das Oberlandesgericht Düsseldorf einen 36 Jahre alten Deutsch-Iraner zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt hatte. Der Mann hatte im November 2022 einen Brandanschlag auf eine Schule in Bochum verübt, der eigentlich einer Synagoge gelten sollte; diese schien ihm jedoch zu gut bewacht zu sein. Damit jedoch nicht genug: Die Ermittlungen ergaben, dass zweifelsfrei die iranische Regierung hinter dem Anschlag steckte. Das Gericht vermutete überdies, dass der Angriff mit anderen Gewalttaten im Haus eines Rabbiners in Essen im Jahr 2022 zusammenhing.

Eine einzige Schande

Am Dienstag hatte das Auswärtige Amt den iranischen Geschäftsträger einbestellt, um ihn zu dem Vorfall zu befragen. „Die Tatsache, dass hier jüdisches Leben angegriffen werden soll, ist unerträglich. Wir werden in Deutschland keine Gewalt von außen dulden“, ließ das Ministerium verlauten. Mit dieser Erklärung macht sich Baerbocks Haus natürlich einmal mehr zum Gespött: Deutschland “duldet” nicht nur Gewalt von außen, es importiert sie sogar mit fieberhaftem Eifer durch die millionenfache Massenmigration. Die Hilflosigkeit, mit der sich die politischen Urheber dieser Eigensabotage herausreden, wann immer die absehbaren Folgen eintreten und Straftaten für Aufsehen suchen, sucht ihresgleichen; man fühlt sich hier an Angela Merkels gestammelte Stilblüten (“Straftaten sind in Deutschland nicht erlaubt“) erinnert. Und da es sich bei den Zuwanderern fast ausschließlich um Muslime und Antisemiten handelt, sind Angriffe auf jüdisches Leben vorprogrammiert.

Zwischen dem Hamas-Massaker in Israel am 7. Oktober und dem 9. November explodierte die Zahl der antisemitischen Hassdelikte in Deutschland um 320 Prozent (!), wie der “Recherche- und Informationsdienst Antisemitismus” (RIAS) in Berlin mitteilte – derweil Regierung und Hofmedien umso dreister die Lüge perpetuieren, jüdischem Leben in Deutschland drohe vor allem von “rechts” oder gar der AfD Gefahr, und sich umgekehrt vor allem um “antimuslimischen Rassismus” sorgen. Tatsächlich ist der grassierende Judenhass die beinahe zwangsläufige Folge der deutschen Migrationspolitik und der mit ihr einhergehenden unaufhaltsamen Islamisierung. Wenn die Regierung also behauptet, sie würde jüdisches Leben schützen, ist dies nicht bloß hohles Geschwätz, sondern auch noch eine Verhöhnung der Opfer des islamischen Judenhasses. Es ist eine einzige Schande.

Ampeldeutschland lässt sich am Nasenring durch die Manege ziehen

Juden in Deutschland sind längst Freiwild geworden und trauen sich kaum noch vor die Tür. Die Episode um den Düsseldorfer passdeutschen Terror-Perser in Mullah-Diensten zeigt vor allem, zu welchem peinlichen Dauerdesaster die deutsche Außenpolitik verkommen ist (wenigstens insoweit “würdig” versinnbildlicht durch eine fremdschamwürdige, ahnungslose, stammelnde Ex-Trampolinspringerin, die von Blamage zu Blamage stolpert): Seit Jahren wird eine Beschwichtigungspolitik gegenüber dem Terrorstaat Iran betrieben. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte sich 2019 nicht einmal entblödet, dem barbarischen Mullah-Regime auch noch beste Glückwünsche zum 40. Jahrestag der damaligen Machtergreifung zu schicken. Teheran bedankt sich für diesen ehrlosen Kotau mit der Durchführung und Exekutierung von Anschlägen auf Juden – auf deutschem Boden.

Doch nicht nur vom Abschaum der Weltgemeinschaft lässt sich diese “bunte Republik” inzwischen am Nasenring durch die Manege ziehen: Wenn ihr mit den Nord-Stream-Pipelines existenziell wichtige Infrastruktur vor der Nase weggesprengt wird, dann versucht die Bundesregierung, den Vorfall möglichst komplett unter den Teppich zu kehren.

Zahlesel des Planeten

Wenn der türkische Despot Recep Tayyip Erdoğan seine Deutschland-Besuche im Stil eines morgenländischen Paschas zelebriert und seine hier lebenden Landsleute als Machtdemonstration zur Verhöhnung ihres Gastlandes aufstachelt, bleibt dieselbe Bundesregierung stumm. Und letztes Jahr stand Bundeskanzler Olaf Scholz schweigend daneben, als Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas das israelische Vorgehen gegen die Palästinenser mit dem Holocaust verglich – was in Deutschland eine Straftat darstellt.

Und als Gipfel der Selbsterniedrigung gab das Land Nordrhein-Westfalen unter seinem servil-aalglatten Unterwerfungsspezialisten “Waschlappen-Wüst” bekannt, die Zusammenarbeit mit der radikal-islamischen, von der Türkei kontrollierten Religionsgemeinschaft Ditib beim islamischen Religionsunterricht fortzusetzen – nachdem sich diese nach wochenlangem Druck ein unaufrichtiges, vorgeschobenes schriftliches Lippenbekenntnis zum Existenzrecht Israels und zur Toleranz gegenüber anderen Religionen abgerungen hatte – von dem jeder, außer den staatlichen Stellen, genau weiß, dass es niemals ernstgemeint ist. So macht Deutschland sich zum Narren und zum Spielball ausländischer Mächte. Die ganze Welt weiß mittlerweile, dass Deutschland nicht nur stets die andere Wange, sondern auch gleich noch den entblößten Hintern hinhält; dass es auf einseitiges Verlangen zum maximalen Nachteil der eigenen Bürger jeden Wunsch aus dem Ausland erfüllt, dass es als Zahlesel des Planeten bis zur Selbstausplünderung das Scheckbuch bereithält und sich zum Spielball fremder Interessen macht.

22 Antworten

  1. Die Herrscher des Iran betreiben seit 1979 Terror in aller Welt und so auch in der BRD. Da werden Menschen liquidiert, Bomben gezündet, islamistisch indoktriniert und Konflikte hineingetragen. Das Politikerpersonal ist dann höchstens „irritiert“ oder maximal „verstimmt“. Nur, was sollte ein Staat, dessen Regierung behauptet, autonom zu sein, auch machen, wenn es trotz unterzeichnetem Atomwaffensperrvertrag auf dem Staatsgebiet Atomwaffen einer fremden Macht gibt? Und die Regierung weder weiß, wo diese konkret sind und um wie viele welcher Art es sich handelt, weil die Lagerstellen für sie nicht zugänglich sind. Sieht so ein Staat aus, der über sich selbst bestimmen kann?

    26
    7
      1. Berlins Regierender Bürgermeister kündigt konsequentes Vorgehen gegen Straftäter in der Silvesternacht an. Er will sich bei Polizei und Feuerwehr dann selbst ein Bild der Lage machen.
        do guck na:
        weiss die faeser das … sonst bleibt es beim schwätzen…hahaha

  2. WARUM nur bin ich Bürger eines völlig verblödeten Landes? Das eine Regierung hat, bei dem es einem beim bloßen Anblick das Frühstück wieder raus befördert? Sind wir Rentner dafür arbeiten gegangen, dass uns die halbe (islamische) Welt auf der Tasche liegt? Dass wir mit Rentenerhöhungen abgespeist werden, die im Grunde nicht der Rede wert sind während man der uns nichts angehenden Ukraine samt seinen Flüchtlingen alles in den A… steckt? Und dieses supertolle beste Deutschland aller Zeiten lässt es zu, dass hier jeder, egal wo er herkommt, tun und machen kann, was er will.

    44
    6
    1. Hallo Peter, genau so habe ich vor langer Zeit den Sozialismus kennen gelernt. Die eigenen Landsleute verachten, ja darben lassen und in der ganzen Welt den Gutmenschen heraus hängen lassen und den dicken Max markieren. Die SEDler haben damit ab 89 ganz Deutschland in Beschlag genommen, Merkel (Kazmierczak) mit ihrem Hass auf alles was deutsch ist, hat es ausgeführt und Kohl (Cohen) hat es ermöglicht.
      Ich frage hier mal: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Merkel und Kohl?…

      11
      2
      1. @Hansi 23. Dezember 2023 um 18:32 Uhr

        Schon vergessen wer uns Maastricht eingebrockt hat und was damals über die
        Maastricht-Verträge 1992 geschrieben wurde? “Versailles ohne Krieg (DIe Zeitung
        Le Figaro, 1992)”. Helmut Kohl hat uns Maastricht eingebrockt.

        “Das Wort vom EUro als „Versailles II“ bzw. vom „Versailles ohne Krieg“ ist nicht neu. Schon seit 1989 können sich aufgeklärte Zeitgenossen damit sogar auf einen ehrlichen Moment des damals für die Umsetzung der EURo-Idee-zwecks-Kleinhaltung-Deutschlands zuständigen Mitterrand berufen. Sogar die hiesigen Mitschuldigen Kohl, Genscher, Waigel, Schröder, Fischer haben sich seitdem im Laufe der Jahre entsprechend geäußert; meist verbrämt in aus heutiger „der-Michel-zahlt-alles“-Sicht nur noch abstruser Rhetorik wie „Einbindung D-EU-tschlands in höhere/europäische/internationale/sozialverträgliche/ nachbarschaftsverträgliche Strukturen“. 1992 wurde die Mitterrandsche Haltung dann im französischen Systemblatt Le Figaro sogar offiziell gemacht. Der Zweck von Maastricht und dem EURo und allem was damit zusammenhängt inklusive der EU SELBST ist seitdem ganz offiziell „Melken, Kleinhalten und Verwässern Deutschlands und seiner Stärken“.”
        http://recentr.com/2010/11/21/gabor-orwell-zum-euro-versailles-ohne-krieg/

        Den (T)Euro hat uns auch Kohl eingebrockt. Das waren nicht die altlinken SED-Leute:
        “Helmut Kohl war bei der Einführung des Euro entschlossen wie ein Diktator, und hat bei seinem Engagement für den Euro in Deutschland gegen den Willen des Volkes gehandelt. Das sagte niemand anders als der Altbundeskanzler Helmut Kohl selbst. Bekanntgeworden ist das jetzt durch ein Interview, das in der Doktorarbeit von Jens Peter Pauls abgedruckt ist. Helmut Kohl war sich sicher, hätte es eine Volksabstimmung zu dem Thema Euro-Einführung gegeben, hätten zwei Drittel der Deutschen gegen den Euro gestimmt.”
        https://www.versicherungsbote.de/id/88860/Euro-Einfuehrung-Deutschland-Diktator-Helmut-Kohl/

        Der Niedergang Deutschlands fing schon mit dem westdeutschen Kanzler Kohl an, der in Westdeutschland sozialisiert wurde. Er versprach blühende Landschaften. Es kam alles anders. DIe Wiedervereinigung hat schon allein (laut faz von 2005) mehr als 2 Billionen Euro gekostet.
        Statt dessen erleben wir, dass nun auch Westdeutschland einen Aufbau West braucht udn Deutschland wegen der Umsetzung des westalliierten Hooton-Plans und Morgenthau-Plans immer weiter degradiert,degeneriert und schrumpft.
        Achja, an all diejenigen, die ständig auf die SOzen eindreschen. Ja ihr habt teilweise Recht. Nur der Punkt. Die SPD unter dem damaligen Kanzlerkandidaten Lafontaine war damals gegen die Wiedervereinigung, weil der linke Flügel der SPD damals das extrem teure Desaster der Wiedervereinigung haargenauso vorhergesehen hatte, wie es später unter Kohl eingetreten ist. Leider wurde Kanzler Kohl gewählt. Lafontaine verlor damals die Wahl und mit ihm sein Widerstand gegen die Wiedervereinigung!
        Von wegen die Sozen seien alle dumm und würden sich nie um die Zukunft sorgen. Hier irrt ihr euch…

        Da ihr euch angeblich so gut mit Linken und Kommunisten auskennt . Nun ein paar Fakten zur Gegenüberstellung:
        Wusstet ihr eigentlich, dass Schwedens Linke,Grüne und Sozialdemokraten Politiker udn Wähler beim EU-Referendum mehrheitlich gegen den EU-Beitritt stimmten, während Liberale, Konservative,und moderate rechte Parteien und Wähler in Schweden dafür stimmten? Schweden trat dann der EU 1995 bei.
        Nach dem EU-Beitritt Schwedens 1994 lehnt der Reichstag am 4. Dezember 1997 den Beitritt zur Europäische Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) auf den 1. Januar 1999 mit 167 zu 61 Stimmen bei 67 Enthaltungen ab.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Volksabstimmung_in_Schweden_1994_%C3%BCber_den_Beitritt_zur_Europ%C3%A4ischen_Union

        Bei der Volksabstimmung über die Euroeinführung im Jahre 2003 in Schweden waren vor allem linke Parteien in Schweden sehr erfreut über das klare Nein als Ergebnis dieser Abtimmung!
        Also bitte nicht alle Linken über einen Kamm scheren!
        Der langsame Niedergang udn Verfall Schwedens begann übrigens nicht mit der Machtergreifung der linken Sozialdemokraten, nein. Die Sozialdemokraten waren viele Jahrzehnte an der Macht in Schweden. Unter den Sozialdemokraten blühte die Wirtschaft in Schweden auf. Das BIP wuchs über mehrere Jahrzehnte dank der Wirtschaftspolitik der Linken Sozialdemokraten in Schweden.Dank der Linken Parteien, die Schwedens Regierung anführten hatte Schweden über Jahrzehnte ein sehr hohes Bildungsniveau, überdurchschnittlich hohes Einkommen im Vergleich zu anderen EU-Ländern, hohes BIP-Wachstum über mehrere Jahrzehnte, sehr starke einflussreiche Gewerkschaften, Arbeitnehmerrechte (von denen Deutsche nur träumen können) udn eine hochzufriedene Bevölkerung (ich schreibe hier nur über die Vergangenheit bis Ende der 1990-er)!
        Der Niedergang begann als die Schweden beschlossen der EU beizutreten udn Anfang der 2000-er Jahren die Grenzen für Massenmigration öffneten, dem sowohl der rechte als auch der linke Flügel der liberalen Parteien in Schweden ebenfalls zustimmten. Und das obwohl die Liberalen in Schweden traditionell politisch viel weiter rechts stehen als die FDP in Deutschland!
        Der Beitritt Schwedens zur Währungsunion (die Eurozone) wurde zum Glück noch verhindert. Auch hier weil die Linken und Sozialdemokraten in Schweden großen Widerstand leisteten und weil linke Parteien in Schweden keinen Euro-beitritt wollten!
        Ich erinnere noch daran, dass auch in Deutschland Ende der 1990-er die linke PDS (damals angeführt von Gysi) zusammen mit vielen namhaften westlichen Ökonomen gegen Kohls geplanten Euro-Beitritt (Beitritt zur Währungsunion) stimmten und heftigen Widerstand leisteten…
        Nein, ich bin schon lange kein Wähler der Linken mehr, weil die heutige linke Partei in Deutschland von den globalistischen woken Linken und von den NGOs unterwandert wurde.Die Linke hat ihre früheren Ideale komplett verraten…

    2. 23.12.23
      Linken-Chef fordert 50.000 Euro zum 18. Geburtstag für jeden
      Nach den Jusos fordert nun auch die Linke ein Grunderbe. Für Parteichef Martin Schirdewan wäre das ein „kleiner Ausgleich“ der ungerechten Verteilung von Vermögen. Finanzieren ließe sich das Ganze mit einer „drastischen“ Erhöhung der Erbschaftssteuer. Weiterlesen auf welt.de
      ok… wenn alle nciht mehr arbeiten wird es eng mit verschenken… dann werden die ehemligen reichen euch armsch faulenzer gezielt ausrauben um noch bisschen spass am lenben zu haben… was ihr faulen drecksäcke euch getraut können wir schon lange…

    3. Seit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945 ist Deutschland nicht voll souverän und nach wie vor besetztes Land, obwohl die Besatzungszeit nach HLO (Haager Landkriegsordnung 2x verlängert) im vorigen Jahr zu Ende gegangen ist.
      Außerdem befinden wir uns gem. UNO – Feindstaatenklausel immer noch mit 53 Staaten im Kriegszustand – es herrscht lediglich Waffenstillstand und daher ist Deutschlands unbegrenztes Wohlwollen gefordert.

      10
    4. “WARUM nur bin ich Bürger eines völlig verblödeten Landes?”

      Tröste Dich. Das Land ist nicht verblödet, es ist Land.
      Aber die Einwohner des Landes sind verblödet. Oder besser, die weltweite Menschheit als solche, verblödete und es wird nicht besser.

      WIESO? Was ist der Grund?
      Oder sind die meisten Menschen schon immer Vollidioten? Nur durch deren weltweite Vernetzung sieht man das erst?
      Was ist nur geschehen?

    5. “Und dieses supertolle beste Deutschland aller Zeiten lässt es zu, dass hier jeder, egal wo er herkommt, tun und machen kann, was er will.”

      Es ist leider nicht egal woher man kommt..
      Denn man darf dafür auf gar keinen Fall Volksdeutscher sein. Wenn es Volksdeutsche sind, erinnert sich der Richter nämlich daran, dass es ein Gesetzbuch gibt.

      Wenn es nicht so traurig wäre. 🙁

  3. Ein Moslem ist ein Mensch, der in vollem Bewusstsein vor mindestens zwei volljährigen Zeugen die Schahāda ausspricht:

    „Es gibt keinen Gott außer Allah. Mohammed ist sein Gesandter.“ – Schahāda

    Ein Moslem ist also, wer bezeugt, dass das von Mohammed den Menschen weitergegebene Wissen das offenbarte Wort Gottes ist, insbesondere der Koran mit all seinen vor Antisemitismus triefenden Suren 2:65, 2:75, 2:87, 2:94, 2:120, 2:135, 4:46, 4:50, 4:155, 4:160, 4:161, 5:41, 5:51, 5:82, 9:30, 62:6 oder 7:166, ganz zu Schweigen von Hadithen wie diesem hier, der sogar in der Hamas-Charta Art. 7 explizit angeführt ist:

    „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht eintreten, bis die Muslime gegen die Juden solange kämpfen und sie töten und sich der Jude hinter einem Stein und einem Baum verstecken wird. Da sagt der Stein oder der Baum: ‚O Muslim! O Diener Allahs! Dieser ist ein Jude hinter mir, so komm und töte ihn!‘ “ – Sahih Muslim 5203

    Moslems, als Anhänger dieser intoleranten, totalitären, menschenrechtswidrigen und antisemitischen Idelogie, können daher nie zu Deutschland gehören – meine Güte, sogar Sawsan Chebli hat das begriffen:

    „Erst war es: Der Islam gehört zu Deutschland. Dann: Nicht der Islam, sondern Muslime gehören zu Deutschland. Jetzt: Muslime, die unsere Werte teilen, gehören zu Deutschland. Wenn das so weiter geht, wird es sehr bald heißen: Muslime gehören nicht zu Deutschland.“ – Sawsan Chebli (SPD) am 12.12.2023

    Vielleicht hat sie sich dabei auch nur ihrer eigenen Hetze gegen Israel erinnert.

    „To the moon and beyond? Nein. Weder Frieden noch Mond.“ – Sawsan Chebli (SPD) zum Absturz der israelischen Raumsonde Bereshit am 11.04.2019

    5
    1
  4. richtig wählen hilft…grün und christlich sind weder umweltfreunde noch herrscht bei den christlichen nächstenliebe… volksverarsche und verachtung ist das wort des jahres…ok alles klar…

  5. Dazu gibt es nur eines zu sagen: Perfekt auf den Punkt gebracht. Genau so ist es! Die einzige Frage, die nicht gestellt wurde, weil sie zur Zeit noch nicht beantwortet werden kann lautet: Wie lange noch? Wie lange dauert es noch, bis dieses schlechte Cover der Muppet-Show von der politischen Bühne endlich verschwindet?

  6. Guten Abend
    Na Na wer wird denn gegen diese armen Menschen Hetzen andere Menschen andere Sitten
    Lassen sie uns ein Hanukkah Leuchter anzünden und alles schön Schalom..

    Mit freundlichen Gruss

    1. Zwei negative Bewertungen. Ich habe Ihren Kommentar als Sarkasmus eingestuft. Wie ist er denn tatsächlich gemeint?

  7. Deutschland möchte eine “offene Gesellschaft” sein, aber öffentliche Plätze wie Parks und Weihnachtsmärkte werden zu Hochsicherheitszonen, und gewissen Menschen begegnet man besser nur auf Abstand..
    Anspruch und Realität driften auseinander, wie in jedem System, das Ideologie vor Lebenswirklichkeit stellt.

    1. ist doch immer alles offen in deutschland…
      nimm mal den tafelladen… ist doch was… super für eine offene gesellschaft…haha

  8. Nicht umsonst hat Deutschland die dümmste Regierung. Auch wenn diese so tut, als käme sie von einem anderen Stern, sind sie nichts desto trotz Deutsche, die meisten von ihnen. Also spiegeln sie den Zustand und die Wertigkeit wider. Die größten Deppen auf diesem Planeten sind die Deutschen und genau so werden sie behandelt. Behandelt man sie anders, wie Menschen, reagieren sie wie diese Kreaturen aus der dritten Welt. Sie werden unverschämt, impertinent, respektlos usw. und sofort. Was sagt das über die Menschen allgemein aus, über die Deutschen? Sind sie nun hochwertiges Material, die Krone der Schöpfung, oder sind sie das nicht.

  9. Allen Mitarbeitern und Autoren von Ansage! sowie allen Lesern und Kommentatoren wünsche ich nach all dem Streß vor allem FROHE Festtage und eine ERHOLSAME Zeit “zwischen den Tagen”!
    Aufgrund der Vielfalt der Themen und der sehr geringen Zensur ist Ansage! für mich mittlerweile eine der besten alternativen Seiten im Internet.

  10. @ Ketzerlehrling

    … Nicht umsonst hat Deutschland die dümmste Regierung…
    Nein, dumm sind die nicht – sie handeln im Auftrag.

    … Sind sie nun hochwertiges Material, die Krone der Schöpfung…
    Nein, das hochwertige genetische Human „material” ist im 2. WK vernichtet worden und für die Zeit danach hatte man schon Pläne, wie z. B. den Hooton und KALERGI Plan (läuft seit 2015).
    Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist noch der Kaufmann – Morgenthau Plan.
    Einfach mal „ googeln” und vieles ergibt plötzlich einen Sinn…

    In diesem Sinne

    Fröhliche Weihnachten