Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Bald mit KI gegen Meinungsverbrecher? Hessens neue Groko plant digitale Stasi

Bald mit KI gegen Meinungsverbrecher? Hessens neue Groko plant digitale Stasi

Digitale Identität und Totalüberwachung (Symbolbild:Imago)

Letzte Woche verkündete der hessische Ministerpräsident Boris Rhein zur allgemeinen Überraschung, dass er die Koalition mit den Grünen nach zehn Jahren beenden und stattdessen eine Regierung mit der SPD bilden wolle. Seine Ankündigung, die Gender-Sprache an „staatlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen“ zu verbieten, ließ dabei auf eine zumindest teilweise Abkehr vom woken Wahn hoffen. Dies erwies sich jedoch schnell als Illusion: Denn so vernünftig und einsichtig diese Absichtserklärung anmutet, so ideologiefest und im Zweifel totalitär bleibt Rhein den übrigen Kerninhalten des linksgrünen Verbots- und Spitzelstaates treu. So steht die Verfolgung von „Hass und Hetze“ auch weiterhin ganz oben auf der Agenda.

Schlimmer noch: Die Bürger sollen fortan sogar noch wesentlich stärker überwacht werden. Denn geplant ist, dass in Hessen die Vorratsdatenspeicherung wieder eingeführt und der Verfassungsschutz mit Staatstrojanern ausgestattet werden. „Die Fahndungsmöglichkeiten werden wir ausweiten und in besonderen Fällen und auf richterlichen Beschluss den Zugang zu audiovisuellen Systemen ermöglichen“, heißt es dazu lapidar in den Eckpunkten für einen Koalitionsvertrag. Und weiter: „Wir schaffen verbesserte Rahmenbedingungen für Videoüberwachung sowie ausreichend geschultes Personal“. Dabei gehe es beispielsweise um eine vereinfachte Zulassung, eine Erweiterung der “elektronischen Augen”, um “Akustik“, um Mustererkennung und die „zielgerichtete Fahndung“ mit Hilfe automatisierter Gesichtserkennung.

Schwarz-rote Pläne verheißen nichts Gutes

Im Bundesrat will man gar einen „Gesetzesentwurf zur IP-Adressspeicherung einbringen“, der dann bald bundesweiten Zugriff auf sensible persönliche Daten von unbequemen Bürgern, Oppositionellen und Dissidenten gestatten würde, die – wegen “Hassdelikten“, “Delegitimierung” oder “Extremismusverdacht” erst einmal auf dem Schirm der neuen Staatssicherheit – noch leichter im Netz überwacht werden könnten. Ganz offensichtlich will Rheins CDU damit der in Hessen als SPD-Spitzenkandidatin krachend gescheiterten Innenministerin Nancy Faeser entgegenkommen, die sich schamlos trotz erwiesener Unfähigkeit und massenhafter Skandale weiter im Amt halten kann und sich im Bundestag seit längerem für die anlasslose Speicherung von IP-Adressen und Portnummern einsetzt.

Um „Hass und Hetze“ aufzuspüren, sollen zudem riesige Datensätze mittels Künstlicher Intelligenz ausgewertet werden. Wie genau dies vonstatten gehen soll, ist in dem Papier nicht näher ausgeführt. Auf Anfrage von „Apollo News“ teilte ein Pressesprecher des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit lediglich bedauernd mit, dass der Einsatz von Künstlicher Intelligenz durch den Staat “aktuell noch schwer umzusetzen” sei. Man wird also auf eine Konkretisierung der Pläne warten müssen. Dennoch verheißen die schwarz-roten Pläne nichts Gutes. Mit der Abschaffung des Gender-Schwachsinns soll der Bevölkerung lediglich ein Köder zugeworfen werden; dahinter verbirgt sich aber die strengere Überwachung und Bespitzelung mit mordernster Technik, um das aufzuspüren, was man unter den völlig beliebigen Wieselworten wie “Hass und Hetze” subsumiert.

13 Responses

  1. Hessens neue GroKo? Eine “große” Koalition hätte die CDU mit der AfD eingehen können. Die hatte bei der Landtagswahl die zweitmeisten Stimmen. Aber mit der Teufelspartei arbeiten anständige “Christen” nicht zusammen. Dann lieber mit der linksradikalen “Volkspartei”, die unaufhaltsam an ihrer Selbstzerstörung arbeitet. Die Sozis werden sich noch im freien Fall die Hände reiben und feixen, weil sie die von ihnen forcierte Zerstörung und Abschaffung Deutschlands entscheidend mitbewirkt haben.

    11
  2. deshalb schreibt der clan postkarten… nix internet und ki…
    maximal noch klaschni…. alles klar ihr politversager…..

  3. Während die StaSi sich noch die Mühe machen musste, einen günstigen Zeitpunkt abzupassen, um ihre Wanzen in den Wohnungen oder am Arbeitsplatz zu platzieren, kann die heutige StaSi ganz einfach über sämtliche elektronische Geräte mithören und mitschneiden. Wir leben in einem wahr gewordenen Alptraum.

    1. Niemand muss sich ein verwanztes Telefon zulegen.
      Niemand muss von dem Totalverblödeten und Betrüger und Massenmörder Bill-the-killer-Gates Computerschadsoftware auf seinen Laptop installieren.
      Selbst schuld, sich von der Stasi-Fääääser und ihren Stasiisten im Amt ausspionieren zu lassen.

  4. kümmert euch lieber um tatsächliche geschehene verbrechen… dann habt ihr arbeit genügend auf jahre hinaus…
    afd und alles wird ok…
    do guck na: Boris Pistorius könnte Nachfolger werden
    Medien-Berichte: Bereitet die SPD heimlich den Scholz-Rücktritt vor?
    Medien-Berichten zufolge bereitet sich die SPD wohl geheim auf den Fall vor, dass es im Hamburger Bankenskandal eng für Olaf Scholz werden könnte und er zurücktreten muss.

    4
    1
  5. Hat nicht Bärbel Bohley aus der ehemaliger DDRe genau das voraus gesagt, dass die Stasi-Methoden vom Westen übernommen werden? Meiner Meinung nach wird es noch schlimmer sein, als im damaligen Osten.

    Das Ziel des Totalitarismus ist ja weltweit im Gange. So richtig in Fahrt geriet die Geschichte nach dem 11. September 2001. Ab da war jeder ein Terrorist und Verschwörer, der eine andere Meinung und Ansicht hatte, als der Mainstream und die Classe politique. Und offen gestanden sind die Menschen so verunsichert und ängstlich, dass sie wie die meisten zu der Zeit lieber den Mund halten oder sogar mitmachen, nur um ihr erbärmliches Dasein behalten zu dürfen.

    Nebenbei habe ich nur darauf gewartet, dass der nahe Osten in Brand gerät und der Iran ins “Schussfeld” gerät. Die Pläne sind uralt. Jetzt ist es soweit. Was wir nun erleben dürfen, ist eine massive Aufrüstung Europas, unter deutscher Führung. Eine Katastrophe, aber war voraussehbar. Das heilige römische Reich wird seine 7. und letzte Auferstehung vorantreiben. Was nichts anderes als den 3. Weltkrieg bedeuten wird. “Und würde diese Zeit nicht verkürzt werden, so würde kein Fleisch überleben”. Es ist nun sehr ratsam, sich zu entscheiden, auf welcher Seite man steht. Denn angenehm wird sowieso keine sein. Wir haben zu lange gewartet und einfach nichts getan. Weshalb auch immer.

  6. ich frage mich bei all dem eigentlich nur eines: warum lässt man ‘sie’ wieder walten und schreitet als Gesellschaft nicht entschieden gegen solche Entwicklungen ein? Sie nützten niemandem außer dem Apparat zur Knechtung seiner Zahlesel. STOPPT diesen Verrat an der Freiheit, verdammt nochmal!

  7. Programmierte Bots manipulieren Inhalte auf Wikipedia. Artikel von 2016 und 2018.
    https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article158396690/Der-absurde-Krieg-der-Wikipedia-Roboter.html
    https://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article158391363/Wiki-Roboter-bekriegen-sich-permanent.html
    https://www.welt.de/print/welt_kompakt/webwelt/article158391381/Die-Wiki-Roboter-fuehren-gegeneinander-Krieg.html

    Außerdem erinnere ich noch daran, dass bereits 2018 viele Artikel in IT-Zeitschriften wie beispielsweise die deutsche IT-Zeitschrift C’t (heise) erschienen, wo beschrieben wurde, dass viele Meinungsfragen und Anzahl von Likes in den sozialen Netzwerken von KI-Bots manipuliert wurden und das bis heute noch der Fall ist. Und das war schon im Jahre 2018!

  8. Tja, liebe Leute, man muss halt Prioritäten setzen. Was zählen da denn schon Migrationsprobleme, Inflation, Wirtschaftskrise. DAS sind doch alles nur Peanuts.

  9. Das die ganze Sache letztlich der Überwachung dient, ist eigentlich seit dem Auftreten des Internets klar!
    Das internet war ein Militärnetzwerk, welches quasi kostenlos (nur über normale Telefongebühren) der zivilen Nutzung überstellt wurde. Mir war einst vom ersten Tag an klar, ebenso wie beim Auftauchen des Handy (tragbare Wanze), dass dies irgendwann unsere Pein werden wird und nur für die Kontrolle der Menschen eingesetzt ist. Denn mal ernsthaft, auf die 5% wirklich nützliche Informationen, greifft ohnehin kaum jemand zu, weil diese Datenbanken vom gemeinen Volk gar nicht genutzt ist, dies würde diese Infos auch gar nicht finden oder hat eh keinen Zugriff weil sie nicht auf Unis angemeldet sind. 95% (wenn nicht mehr) ist absoluter Nonsens zur Zeitvertreibung (-verschwendung), es ist Pornografie, Musik, (irrelevante (Einzel-)) Meinungen, Tages(-lügen)presse, Einkaufsmöglichkeit (welche den echten Handel schädigt und vernichtet)…
    Also im Grunde etwas, ws uns eh vom WIRKLICHEN Leben abhält und ablenkt. Wer an Gott glaubt könnte Teufelswerk darin sehen.
    Und wenn dann noch das Bargeld wegkommt, ist damit jeder kontrollierbar.
    Aber die Leute stehen drauf und kaufen sich tatsächlich sogar noch Smartwatches, mit denen sie sich nicht nur abhören und filmen lassen (so wie im Schlafzimmer mit dem smarten Fernseher :-D), sondern auch noch ihre Vitalwerte (u.a. beim Lügen etc.) messen lassen, damit man erst richtig ein top Profil von ihnen hat. Und am Ende wundern sie sich, dass die Krankenkassenbeiträge und anderes auf ihr Verhalten angepasst wird. Man muss sich sehr wundern. Denn diese Sache wäre sehr leicht und schnell über Verzicht zu beenden. Aber leider macht dieser Scheissdreck abhängig, wie eine Droge…
    Wahrscheinlich werde ich das auch nachher merken, das allergisch auf diesen Beitrag reagiert wird…
    Auf jeden Fall werden die Leute ds ganze erst realisieren, wenn es nicht mehr zu beenden ist und sie darunter leiden. Zur Zeit erleichtert es ihr Leben, das Ende wird aber zeigen, dass es ihr Leben verkompliziert. Übrigens ist Werteverfall und viele der momentanen Probleme auf die digitale Entwicklung zurückzuführen. Und im Moment geben die Digitalisierer ja eh richtig Gas, damit sie uns schnell unter Kontrolle bringen…
    Widerstand ist angesagt, wie auf allen anderen Ebenen auch!!!
    Schmeisst euren Dreckskasten in den Gulli und besorgt euch keinen neuen…

    15
  10. Die STASI ist inzwischen das eigene Volk! Selbst wenn man selbst kein Smartphone nutzt, kann man sich der digitalen Überwachung und Tracking kaum entziehen. Überall rennen die Deppen mit ihrer ach so tollen smarten Taschenwanze herum, die reale Welt existiert für viele schon garnicht mehr. Es ist eine regelrechte Sucht für viele, die keine 10 min ohne App noch überlebensfähig sind, ein völlig degeneriertes und asoziales Verhalten gegenüber ihren Mitmenschen. Viele Arbeitgeber bespitzeln ihre Mitarbeiter auf kriminellste Art und kommen ungestraft davon.

    Bärbel Bohley hatte Recht mit ihrer Aussage, deswegen wurde sie von den STASI-Verbrechern auch ermordet, heimtückisch und hinterlistig und die TÄTER laufen frei herum.

    Es wird höchste Zeit, das hier wieder mal ordentlich aufgeräumt wird. 89 hat man das leider kläglich versäumt. Diese ganzen Verbrecher gehören weg!

  11. Politiker sind eigentlich schon selbst zum Fall für Gerichte, Staatsschutz geworden.
    Werden sie aber nicht wirklich, da es keine echte Gewaltenteilung mehr gibt und Organe, wie Verfsch., Justizia nicht mehr funktionieren.

    Diese sind leider auch zum Teil der dreckigen Systemsideologie gegen das Volk zur Volkszüchtigung verkommen.

    An den Taten sollst Du die unsäglichen Volksgegner erkennen, so wie es sich u.a. auch in Hessen abspielen soll.
    Wer hat solche Satanisten eigentlich gewählt.
    Alles dient nur deren Machterhaltung und ist sicherlich nicht im Sinne der wenig restlichen verbleibenden Demokratie !

  12. @DIGITALE STASI
    na ja – man kann verbrechen verfolgen oder vertuschen – die Blockpartei versucht sich in letzterem!
    Und dazu braucht man eben auch die totale Überwachung.
    Ich habe gerade “Demolition Man” gesehen und es hat mich dieses mal begeistert – ich glaube, das Los Angeles 2036 ist der feuchte Traum des DeepStateUSA und seiner Vasallen, darauf arbeiten sie hin!
    Die eine oder andere parallele ist mir da schon aufgefallen – und nicht nur in den extremen Sprachregelungen !