Mittwoch, 22. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Demographische Tatsache: Deutschland hat sich schon abgeschafft

Demographische Tatsache: Deutschland hat sich schon abgeschafft

Noch-Deutsche: Ein Volk im unumkehrbaren ethnischen “Wandel” Richtung Exitus (Foto:Imago)

Wer immer noch bezweifelt, dass in Deutschland eine gezielte Bevölkerungstransformation – vulgo “Umvolkung” – zu Lasten der Einheimischen im Gange ist, der braucht sich nur eine Karte der demografischen Entwicklung seit 2005 anzusehen. Eine Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes über den Anteil der ausländischen Bevölkerung gibt ein erschreckendes Bild darüber, wie Deutschland sich in den letzten Jahren durch die völlig wahnsinnige Migrationspolitik seit 2015 verändert hat. Dabei umfasst diese 2022 durchgeführte Auswertung nur die Jahre bis 2019 (!); die heutigen Zustände – nach knapp zwei Jahren Ampel-Regierung mit weiterhin sperrangelweit offenen Grenzen, einer noch weiter erleichterten Zuwanderung und gezielten Aufnahmeprogrammen etwa für Afghanen – sind noch wesentlich drastischer.

In Berlin stieg der Anteil der migrantischen Bevölkerung zwischen 2005 und 2019 von 22 auf 31 Prozent. Dort machen Kinder unter 16 Jahren bereits fast die Hälfte der Bevölkerung in dieser Altersgruppe aus. Bei den 16-35-Jährigen stieg der Anteil in diesem Zeitraum von 28,3 auf 42,6 Prozent. In Frankfurt kletterte der migrantische Bevölkerungsanteil von 39,6 auf 55 Prozent; in der Mainmetropole sind Menschen ohne Migrationshintergrund also bereits in der Minderheit. Der Anteil der Kinder unter 16 Jahren mit nicht-deutschem Hintergrund liegt hier bei unfassbaren 74,4 (!) Prozent. In Köln liegt er bei 54 Prozent, der Gesamtanteil der migrantischen Bevölkerung stieg von 30,7 auf 37,6 Prozent, in Mannheim von 22 auf 33 Prozent, in Hamburg von 23,6 auf 32,4 Prozent und in München von 32,5 auf 42,8 Prozent. In der bayerischen Landeshauptstadt liegt der Anteil der unter 16-Jährigen mit Migrationshintergrund ebenfalls bei 56,7 Prozent. Und dies sind nur einige größere Städte; in kleineren Städten oder Landkreisen sind ebenfalls Zuwachsraten von teilweise zehn Prozent oder mehr zu verzeichnen. Das alles, wohlgemerkt, auf dem Datenstand von vor vier Jahren.

Zukunft vorgezeichnet

Heute ist die Lage noch weitaus dramatischer. Mecklenburg-Vorpommern hat sich übrigens geweigert, seine Migrantenzahlen und die demografische Entwicklung auf Ebene der Anpassungsschichten zu veröffentlichen und in den ostdeutschen Bundesländern liegen Daten zu den demografischen Verschiebungen ohnehin erst ab 2013 vor, weil es dort – nach Angaben des Statistischen Bundesamtes – vor 2013 nur sehr wenige Personen mit Migrationshintergrund gegeben habe; ein Zustand, der vor allem in der Post-Corona-Zeit gezielt geändert werden soll,  wie die Zwangsbeglückung der neuen Länder und ostdeutschen Städte mit Migranten und Flüchtlingsbelegungen zeigt. Die Zukunft ist also auch hier vorgezeichnet.

Während die Fertilitätsrate bei deutschen Frauen bei etwa 1,5 Kindern stagniert, beträgt sie bei syrischen Frauen 4,2, bei afghanischen 3,4 Kinder. Frauen aus islamischen Kulturen werden aufgrund des dortigen Festhaltens an traditionellen Rollenbildern auch deutlich früher schwanger. Zwischen 2014 und 2022 ist der Ausländeranteil in Deutschland von 8,4 Millionen auf 12,8 Millionen gewachsen. Im gleichen Zeitraum ging die deutsche Bevölkerung um 1,3 Millionen Menschen zurück. Der Rest ist dann simple Mathematik und wie sich die Entwicklung in den nächsten 10 bis 20 Jahren fortsetzt, kann sich jeder selbst ausrechnen: Die Deutschen als Ethnie werden zuerst zur Minderheit, dann kreolisiert und schließlich verschwinden – ganz nach dem offenkundigen Wunsch (oder Plan?) jener, die dieses soziokulturelle Großverbrechen zu verantworten haben. Die Zukunft eins Deutschlands, das nur noch ein Habitat für gewaltaffine Problemmigration und Siedlungsgebiet für jedermann, ist besiegelt. Das Land wird seine Identität in wenigen Jahren endgültig verloren haben und nichts anderes mehr sein als ein multiethnisches Konfliktgebiet – für eine Übergangszeit vorübergehend noch geprägt von einer hoffnungslos überalterten Minderheit sterbender Autochthoner bei zugleich rapide nachwachsender afroarabischer Bevölkerung, die spätestens ab 2050 auch flächendeckend dominant sein wird.

35 Antworten

  1. Zitat: “… einer noch weiter erleichterten Zuwanderung …” (Zitatende)
    Die Zuwanderung nach Deutschland ist nicht “weiter erleichtert”, sie wird durch Geldprämien und Sachprämien (Sozialleistungen, Bürgergeld, medizinische Leistungen) forciert. Je schlimmer die Situation wird, desto wilder wird die Einwanderung insbesondere von Muslimen beschleunigt. Die Deutschlandhasser träumen inzwischen völlig zu recht vom Endsieg.

    112
    1. inshalla der islam ist da…
      danke ihr politiker dass ihr euer land an den islam verschenkt.. wir werden es entsprechend ändern und nutzbar machen…

      28
      3
    2. Stichprobe: Jeder zweite “minderjährige Flüchtling” ist bereits volljährig
      Baden-Württemberg. Die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Ausländer ist in Baden-Württemberg explodiert. Und jetzt kommt raus: Viele heranwachsende Flüchtlinge lügen bei der Altersangabe, verursachen dadurch horrende Betreuungskosten von bis zu 5.000 Euro monatlich. Bei 42 von 87 getesteten Asylbewerbern stellten die Mediziner zweifelsfrei fest, dass die angeblich noch jugendlichen Migranten bereits volljährig sind.
      gruß an politdeppen… danke..

      49
      1
      1. Politiker sind nicht dumm, das muss man sich immer klarmachen. Die wissen, was abgeht. Die stellen sich vielleicht dumm, wenn sie glauben, damit durchzukommen, aber die wissen sehr gut Bescheid.

  2. Wer halb Somalia nach Dummland einlädt, wird nicht etwa zu Somalia, sondern weitaus schlimmer!
    Denn hierhin kommt deren Bevölkerungsüberschuss, bei den meisten davon sind sie daheim froh und glücklich, sie los zu sein, darum auch die hartnäckigen Weigerungen die zurückzunehmen. Ergo wird es in Deutschland in ein paar Jahren eher noch schlimmer aussehen als in Somalia. Die Politiker verbreiten dann ihre üblichen, dümmlichen Durchhalteparolen: “Noch ein wenig mehr Anstrengung, den Gürtel bis zur Wirbelsäule zuziehen, dann geht es uns bald so gut wie Bangladesch!”

    88
    1. gut so, beifall, die fachkräfte , ingenjeure und ärzte sind im einsatz,
      wie gewünscht trifft es zu… danke … Asylant steckt Asylheim in Brand und geht mit Messer auf Polizisten los
      Crailsheim, Baden-Württemberg. Ein 21-Jähriger hatte am Abend ein Feuer im Asylheim gelegt. Ein Zeuge wollte das Feuer löschen, wurde dabei jedoch von dem Asylbewerber mit einem Messer bedroht. Auch gegen die alarmierten Polizeibeamten leistete der äußerst aggressive 21-Jährige Widerstand, indem er diese von dem Feuer mit einem Messer abwehrte. Weiterlesen auf swp.de

      25
    2. sind schon ganz nah dran….wichtig wäre halt:
      kein politiker verlässt danach das land…
      hiergeblieben und mitmachen bei den verbrechen-opfer-anbieten….
      nur wer miterlebt was sich hier abspielt wird geläutert…
      afd und alles wird ok…

      26
  3. In Ostdeutschland ist dieses Problem auch aktuell geworden, aber selbst in den ostdeutschen Großstädten ist man allerdings von Verhältnissen wie in nrw noch recht weit entfernt. Ich tippe, etwa 10 Jahre später könnte es in Dresden ähnlich aussehen wie in den üblen verkommenen westdeutschen Städten. Erfurt bietet schon jetzt einen gewissen Anschauungsunterricht.

    Keine Frage, das Land ist durch und die Deutschen werden einer muslimischen Gewaltwelle entgegen gehen, wie es am 7.10.23 in Israel vollzogen wurde durch die Moslems.

    Wenn überhaupt noch etwas Deutschland erhalten werden soll, muss der Osten komplett aus der brd aussteigen und sein eigenes Land machen. So wie früher, nur ohne Honecker und andere Verderber.
    Man betrachtet hier den Westen zum Teil schon als Feindesland.
    Von dort kommt das Verderben.

    Ob die Ostdeutschen noch einmal so mutig sind wie 1989 , nur andersrum, sei dahin gestellt.

    Wenn sie überleben wollen, müssen sie es sein.

    109
    2
    1. “Keine Frage, das Land ist durch und die Deutschen werden einer muslimischen Gewaltwelle entgegen gehen, wie es am 7.10.23 in Israel vollzogen wurde durch die Moslems.”

      Warum wird hier immer wieder Israel als Beispiel aufgeführt. Die Christen sind die am meisten verfolgte religiöse Gruppe der Welt. Und das schon seit vielen Jahren. In Syrien udn in dem Irak werden die Christen schon seit vielen Jahren gejagt und verfolgt, dank den von dem Westen angezettelten Kriege.
      http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/2.1781/dossier-christenverfolgung-der-exodus-1597654.html

      Ansonsten empfehle ich an dieser Stelle noch die Berichte von opendoors
      https://www.opendoors.de/christenverfolgung

      In Frankreich werden jedes Jahr 1000 Kirchen Opfer von Vandalismus (Bericht von 2019/2020)
      https://www.domradio.de/artikel/nantes-war-kein-einzelfall-frankreich-werden-jedes-jahr-1000-kirchen-opfer-von-vandalismus

  4. Eine klare Analyse der eigenen Lage ist unabdingbar, um Handlungsfähigkeit zu erlangen. Schwarzmalerei, die das Eintreten eines zukünftigen Zustandes als unabwendbar kennzeichnet und somit jedem Handeln den Stempel der „Sinnlosigkeit“ aufdrückt, ist kontraproduktiv. Es ist unsere Aufgabe, den Defaitismus zu überwinden, der unsere Kräfte lähmt: Die Ausländerfrage ist letztlich auch nur ein Transportproblem.

    48
    0
    1. Absolut! Geldhahn zu, Grenzen zu, alle ab einem Stichtag 1.1.1990 verschenkten Staatsbürgerschaften pet Gesetz für nichtig erklären, folglich Ausschaffung dieser Klientel, ebenso sämtliche “Flüchtlinge”, “Asylbewerber”, “Geduldete”…
      Geduld war gestern.
      Heute ist Rausschmiss.

      57
      1
      1. Das sind ja alles gute Vorschläge, einziges Problem:
        Da wirste um die 85 % der Deutschen (also der noch wirklich Ethnischen) massiv GEGEN Dich haben.
        Man kann gegen den gewollten (und wie das auch richtig gesagt wurde bereits vollzogenen ) kollektiven Selbstmord nichts mehr machen, das ist kein Pessi- vielmehr Realismus.

  5. Als ich vor 56 Jahren -ich bin schon so alt- ins damals für mich heilige Milieu der Uni kam , über den 2. Bildungsweg , den es heute so nicht mehr gibt, mußte ich mich schon über Multi-Kulti freuen. Wenn nicht, wurde ich oft hinauskomplimentiert. Aber schon ab mitte der 50er Jahre kamen die ersten Gastarbeiter aus Italien.
    Fazit: Man hat die Menschen früh an die Fremden gewöhnt und nicht erst seit der Ära Merkel.
    Die Sieger des WW II haben ganz klar ausformuliert, daß sie die Deutschen abschaffen wollen, Merkel hat vor der Knesset in Israel versprochen, daß es im Jahre 2050 nur noch Deutsche mit Migrationshintergrund geben wird.
    So wird es kommen, egal ob sie AfD oder Wagenknecht wählen, Punkt, Ende , aus.

    58
    3
    1. Gibt es für dieses angebliche Versprechen Merkels im Knesset (“2050 gibt es keine echten Deutschen mehr”) eine Quelle?

      Via Suchmaschinen bin ich nicht fündig geworden, was natürlich nichts heißen muss, da diese auch nicht mehr das sind, was sie einmal waren.

      11
      1
      1. Stellen Sie mal eine Anfrage an concept-veritas.com. Die sind in dieser Hinsicht unglaublich gut informiert.

  6. Ich komme ja aus der DDR und habe im vereinten Deutschland erkennen müssen, wie kinderfeindlich dieses Land ist.

    35
  7. Ohhh nein, bei “ANSAGE!” ist wer aufgewacht und hat mitbekommen was Ulfkotte vor 2010 schon beschrieb, was wir “Nazis” vor 20 Jahren schon wußten (und vor 2010 auch im Internet kommentierten), was damals bei Kopp und Co. stand.

    Hat wer “Hallo WACH”-Pillen verteilt oder was passiert beim “heldenhaften Widerstand”?

    Da ihr es ja nicht mitbekommen habt, auch wenn ich es erst neulich hier letztmalig brachte: Seit 1972 sterben in der BRD mehr Leute als geboren werden (150.000 mehr Tote als Geburten im Jahr 1972). Gleichzeitig erfolgte und erfolgt der Import von Südlandfachkräften. Ist hier jemand in der Lage diese einfache Gleichung zu lösen. Also jemand außer mir? Und warum erst 2023 und nicht schon 2003 oder früher?

    Der Artikel ist (wie üblich) fehlerhaft. Das fängt mit der Konzentration auf 2015 an, weshalb man diese Entwicklung nie nimmer nicht Jahrzehnte vorher erkennen konnte (Enoch Powell, Rivers ob Blood, 1968 (oder war das 69?), Kalergi und seine braunhäutige Mischrasse, 1920er). Dann wird die Geburtenrate der “deutschen Frauen” mit 1,5 verbucht. Wer sind denn diese “deutschen Frauen? Richtig, ganz gewaltig Südländer_Innen und andere Fremd_Innen, hier geboren = “Deutsche”. Die Geburtenrate der echten deutschen Frauen dürfte bei 1,0 liegen (sage ich euch ja auch nur seit vor 2010, liest aber nie einer oder versteht es halt nicht).

    “soziokulturelle Großverbrechen” – Man nennt das weiterhin Völkermord, aber wer hat schon die Eier es so zu nennen, jedenfalls nicht der “heldenhafte Widerstand”, der sich lieber in Ausflüchte rettet, z.B. indem er den guten Islam und den bösen politischen Islam erfindet und auch keinen “großen Rauswurf” will, sondern “nur die Verbrecher / Illegalen” und was ihr nicht sonst noch so an Blödsinn über die Jahrzehnte aufgetischt habt, nur um nicht “Nazi” zu sein und um “mit der CDU eine Koalition bilden zu können” (dem Haupttäter der Umvolkung).

    “die spätestens ab 2050 auch flächendeckend dominant sein wird.” – Was auch schon vor 2010 lang und breit im Internet stand.

    Bevölkerungswissenschaft ist eine der einfachsten Wissenschaften, weil die Datenlage sich nur langsam ändert und man daher Entwicklungen auf viele Jahrzehnte frühzeitig erkennen kann, solange man keinen 3. Weltkrieg oder den Weltuntergangsasteroiden bekommt, als unerwartbares Großereignis. Eine brauchbare Politik, ein brauchbarer Souverän, richtet die Politik daran aus, die Politik für in 20 bis 50 bis in 100 Jahren. Demokratien machen das nicht, die “denken” im besten Fall bis zu nächsten Wahl.

    Geliefert wie bestellt (gewählt, schaut in den Spiegel an der Wand, ihr seht immer eine Ursache für die heutigen Zustände und für was noch kommen wird)! Und warum verachte ich diese Regierungsform noch gleich? Und warum verteidigt ihr den Irrsinn dann immer? Ihr wollt ein längst unlösbares Problem lösen und versteht nicht mal die Ursache oder wann und wie es anfing. Weiterhin viel Endsieg mit dem Ansatz Leute, ihr habt ihn euch redlich verdient.

    51
    1
    1. “Wer sind denn diese “deutschen Frauen? Richtig, ganz gewaltig Südländer_Innen und andere Fremd_Innen, hier geboren = “Deutsche”. Die Geburtenrate der echten deutschen Frauen dürfte bei 1,0 liegen (sage ich euch ja auch nur seit vor 2010, liest aber nie einer oder versteht es halt nicht).”

      Stimme Ihnen voll zu. Ich wundere mich schon seit Jahren, warum im TV oft irgendwelche Migranten mit ausländischen Vornamen und ausländischen Nachnamen , ausgestattet mit deutschen Pässen eingeladen werden, dort Sendungen moderieren können und dann immer wieder im TV betont wird, dass diese Leute Deutsche sind.
      Und wenn man nicht in der Lage ist diese merkwürdigen Namen von diesen Personen fehlerfrei auszusprechen, dann kommt es auch mal vor, dass der ÖR diesen Leuten Rassismus vorwirft.

      Hooton-Plan
      https://de.metapedia.org/wiki/Hooton-Plan

      Als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren veröffentlichte Gedanken des US-amerikanischen Harvard-Anthropologen Earnest Hooton bezeichnet, die die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung eine biologische „Umzüchtung“ und Umvolkung als notwendige Maßnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung propagieren. Er zielt auf Völkermord am deutschen Volk ab.

  8. Ich hoffe ehrlich, dass sich weniggstens die Ostdeutschen als wehrhaft erweisen!
    Und komm mir Keiner mit dem Gefasel von Rassismus oder ähnlichen!
    Hier geht es nur noch um´s blanke Überleben!

    68
    0
  9. Einfach mal nach Pforzheim kommen, wo die Schulen schon einen Ausländeranteil von über 95 Prozent haben. Die Stadt ist völlig verslummt und zum Ghetto verkommen. Verhaltensstörungen, Beklopptheit als kollektive Geisteskrankheit und offener Linksfaschismus gehören längst zum Standard. Die Innenstadt stirbt komplett aus und wird verarabisiert. Eine Mega-Pleite jagt die nächste. Die Pforzheimer selbst wehren sich bis heute nicht gegen die Verursacher, sondern genießen ihre Verwesung bei lebendigem Leib.

    71
  10. Das einzige Kind von zwei (Traum-) Tänzern, 1966 auf die Welt gekommen, sozialisiert und gebildet in der DDR, mit Abitur und ohne einen Berufsabschluss hat es im Jahr 2015 sehr deutlich angedeutet, wo es hinzugehen hat. Diese Frau Katrin Dagmar Göring-Eckardt, sehr evangelisch, kirchlich orientiert und kinderlos, bei den Bundestagswahlen 2013 und 2017 Spitzenkandidatin der Grünen, sagte nämlich im November 2015 folgendes:

    „Es wird bunter werden. Ja, wie wunderbar ist das. Das haben wir uns immer gewünscht. Wahrscheinlich wird es auch religiöser werden. Na klar. Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich sag‘ Euch eins: Ich freue mich drauf. Diese Veränderung, dieses bessere Land, dieses neue Land, ja das wollen wir, liebe Freundinnen und Freunde. Dafür kämpfen wir, darauf kommt es an.“

    Und überall, vor allem in den deutschen Mainstream-Medien und seinem hörigen Publikum war die Freude und die Zustimmung groß. Frau Merkel war spätestens ab 2015 sowieso die „beste“ Parteivorsitzende der CDU jemals und heimlich auch die der Grünen und der SPD. Und sie war es denn auch, die den ganzen schon weit gediehenen Multikulti-islam-scheiß unwiderruflich für alle Zukunft festzurrte. Sie wurde bei der letzten Wahl zwar nicht mehr mit Mehrheit gewählt, aber die Wahl der Ampel bestätigte genau ebenso die Aussage der ehemaligen Küchenhilfe KGE und führt sie nur noch stringenter weiter bis zur Ausmerzung allen Deutschem. Dieser Artikel hätte nicht in den Details, aber in seiner Aussagekraft spätestens schon 2014 erfolgen müssen. Allerdings wäre der Autor dann gesellschaftlich als rechtsextremer Hetzer erledigt gewesen. Nun ist es zu spät und die allermeisten müssen es erst noch begreifen, dass nur noch Flucht aus der EU das Leben ihrer Nachkommen retten könnte. Okay, die AFD träumt noch von Remigration. Ich denke in den nächsten kommenden Wirren des wirtschaftlichen Volldesasters aka 1930, werden blutige Fakten geschaffen und die überalterte deutsche Mehrheitsgesellschaft für alle Zeiten zur Minderheit herab dezimiert. Muslime werden dann aber nicht nur Oma und Opa massenweise massakrieren. Ja, freut Euch darauf!

    56
  11. Ich habe ja einen ganz anderen trüben Verdacht. War es nicht immer amerikanische Doktrin die Amis oben, die Russen draußen und die Deutschen unten zu halten, damit es ja nie nimmer eine Koalition zwischen Russland und Deutschland geben könne?

    Für diese Doktrin braucht es aber die absolute Überlegenheit der USA weltweit. Und die ist gerade dabei, sich zu verabschieden, in Richtung einer multipolaren Welt. In dieser neuen Welt wäre jedoch eine Zusammenarbeit Russland / Deutschland mehr als denkbar. Deutsches Know how und russische Rohstoffe ergäben zusammen eine fast unschlagbare Kombination. Nun, Russland konnte und kann man ohne einen heißen Nuklearkrieg nicht schlagen. Bleibt nur, Deutschland kaputtzumachen, durch massenhafte Immigration von Analphabeten, die über Generationen hinweg nichts zu irgendeinem wirtschaftlichen oder wissenschaftlichen Fortschritt beitragen können. Parallel zwingt man die Deutschen dazu, Energie bei den Amis teuer einzukaufen, die sie beim Russen vergleichsweise billig hätten haben können. Selbst Staatsverbrechen wie die Pipeline-Sprengung sind da nicht obsolet. Ebenso erleben die deutschen Firmen einen Niedergang ohnegleichen, viele schließen, einige werden verkauft und andere ziehen aus Deutschland weg. Fast einziger Nutznießer ist? Na, raten Sie mal: die USA!

    Auch dies ist eine Variante der oben genannten Doktrin, die nun allerdings mit den Mitteln der hinterlassenen verbrannten Erde umgesetzt wird, damit ja der Russe keinen Profit daraus schlagen kann. Es ist ein Krieg, den die USA gegen uns führen, nur auf andere Ebene als der militärischen.

    Kapiert es endlich: die USA sind nicht unser Freund. Von denen kam all dieser Dreck wie Gendern, LBTQ und haste nicht gesehen, Klimawahn, etc. Für die sind wir auch nichts anderes als der Irak oder Syrien: reines Interessengebiet, das sofort fallengelassen wird, wenn nichts mehr zu holen ist. Und dieser Zeitpunkt ist nicht mehr fern.

    70
    5
  12. Innerhalb eines jahres wurde drei mal versucht, mich zu überfahren, mich zur parkplatzaufgabe zu zwingen, vom gehweg mit stockgewalt zu vertreiben.. die täter waren jeweils junge muslime mit luxusfahrzeugen. die polizei hatte die übliche täter-opfer umkehr versucht und die weiblichen staatsbediensteten waren schnell “verliebt” in die surensöhne.
    Ich werde mit meinen beihnah 60 jahren nicht jeden, der vielen noch anstehenden kämpfe gewinnen können und studiere in ruhe länder mit geringerem muslim-anteil – gerne auch außerhalb der gierigen EU.

    25
  13. @SCHON ABGESCHAFFT
    und durchaus geplant !
    https://ansage.org/bonus-migration-unterm-radar-hunderttausende-zusatzmigranten-durch-familiennachzug/

    Das hat einmal ein UN-Beauftragter erklärt :
    Am 4. August 1999 sagte de Mello, damals in seiner Eigenschaft als UN-Sonderbotschafter im Kosovo, gegenüber einem US-Fernsehsender:
    „Ich wiederhole: Unvermischte Völker sind eigentlich ein Nazi-Konzept. Genau das haben die Alliierten Mächte im Zweiten Weltkrieg bekämpft. Die Vereinten Nationen wurden gegründet, um diese Konzeption zu bekämpfen, was seit Jahrzehnten auch geschieht.
    Genau das war der Grund, warum die NATO im Kosovo kämpfte und das war der Grund, warum der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine solch starke Militärpräsenz im Kosovo verlangt. Nämlich um ein System ethnischer Reinheit zu verhindern.“

    Und es ist ein wichtiger Grund für die US-gesteuerte “deutsche” Politik, so zu handeln, wie sie handeln.
    Die Politik ist vorgegeben, die “Politiker” haben nur die Aufgabe, die gründe zu formulieren, die hier am ehesten akzeptiert werden.
    Was sie dabei nicht sagen, hat Thomas P. M. Barnett mal erklärt :
    “die Europäer sollen eine hellbraune Mischrasse werden mit einem IQ von 90”

    17
  14. “Frauen aus islamischen Kulturen werden aufgrund des dortigen Festhalten an traditionellen Rollenbildern auch deutlich früher schwanger.”

    Nicht nur traditionelle Rollenbilder.
    Im Islam ist eine Geburt eine Kampfhandlung.

    Und gegen die islamischen Wurfmaschinen ist noch kein Kraut gewachsen.

    16
    1
  15. Ich habe 27 Jahre in einem Stadtteil gelebt, wo das verschwinden der deutschen Kultur, Sprache, Traditionen über Jahrzehnte passiert ist.
    Jeder der warnte war sofort Nazi, ausländerfeindlich usw. Das übliche halt.
    Heute gibt es noch wenige Deutsche dort, Straßenzüge verdrecken, deutsche Geschäfte wurden ersetzt durch Shisha Bars, Döner Buden, Spielhallen.
    Man erkennt nicht mehr das es früher ein Arbeiterviertel war, wo man sich grüsste, zusammen ein Bier trank und Weihnachten noch seinen Wert hatte.
    Meine letzte Hoffnung, die ich noch habe, ist die AfD.
    Noch nie war Politik so gleichgültig, arrogant, ignorant wie heute, mit verheerenden Folgen für unsere Identität.
    Es macht nur noch traurig, wie mit unserer “Noch Heimat” umgegangen wird, und welchen Stellenwert wir deutsche Bürger noch haben.

    33
  16. Dieses Phänomen beobachte ich schon länger: Araberinnen und schwarze Frauen mit 3 bis 4 kleinen Kindern. Wenn diese Kinder 18 Jahre alt sein werden, wird Deutschland ein schwarzer, islamischer Staat sein mit Stromabschaltungen für mehrere Stunden täglich, verdreckten und verrotteten Straßen und Gebäuden und einer Arbeitslosenquote von über 30 %. Überall Schmutz, Elend und Ratten.
    Täglich ruft der Muezzin..
    Gut, dass ich in 20 Jahren bereits nach Walhalla gefahren sein werde.

  17. Ich bin froh wieder in Ungarn leben zu können! Bin froh das Orbán noch an der Macht ist. Die blöde Deutschland Politik,Orbán Grence nicht akzeptiert hat. Jetzt habt ihr den Salat ( leider)