Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Der Medizin-Nobelpreis wird zur Farce: PR-Triumph für die Impflobby

Der Medizin-Nobelpreis wird zur Farce: PR-Triumph für die Impflobby

Jetzt nobelpreiswürdig: Genimpfungs-Grundlagenforschung (Collage:AUF1)

Seit Corona und der Klimahysterie ist man nicht mehr wirklich überrascht, dass die Wissenschaft zunehmend politisch vereinnahmt und ideologisch gleichgeschaltet wird. Leider trifft dies auch für altehrwürdigste Institutionen wie das Nobelpreis-Komitee zu: Der diesjährige Medizinpreis geht an zwei tief in den globalen Impfskandal verstrickte Forscher.

Der Medizin-Nobelpreis wird 2023 gemeinschaftlich verliehen an die Ungarin Katalin Kariko und an den Amerikaner Drew Weissmann. Kariko war bis 2022 Senior Vice President von Biontech, Weissmann war einst enger Vertrauter von Anthony Fauci, Ex-Chef der US-National Health Services bis Ende 2022.

Verlängerte Marketingabteilung von Big Pharma

Fauci galt als Nestor der hochriskanten Gain-of-Function-Forschung und einer der Hauptverantwortlichen der fahrlässigen Bio-Experimente im Wuhan Labor of Virology, wo es 2019 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zur versehentlichen Freisetzung des Sars-Coronavirus 2 kam.

Mit der Anerkennung einer angeblich höchstpreiswürdigen Grundlagenforschung, die in der Entdeckung zur Nukleotid-Basenmodifikation bestand und die Grundlage der mRNA-Technologie (und somit der Covid-Genimpfung) bildet, hat sich das Stockholmer Nobelpreiskomitee zur verlängerten „Marketingabteilung” der Pharmaindustrie gemacht.

Propagandalügen zu „Long Covid“

Wie man eine bestenfalls wirkungslose, in Wahrheit vielfach nebenwirkungsbehaftete und in zahllosen Fällen gar tödliche Experimentalimpfung als Menschheitssegen bezeichnen kann, ohne auf die signifikante Übersterblichkeit, Geburtenrückgänge, massive Zunahme von diversen Krankheitsbildern und die unklaren Folgen der impfinduzierten Spike-Proteine einzugehen, ist für etliche Kritiker der diesjährigen Auszeichnung ein Rätsel.

Die durch die Forschungsarbeit der Preisträger entwickelte Impfung habe „Millionen Menschen das Leben gerettet“, wird vom Komitee dreist behauptet – obwohl eher das Gegenteil der Fall sein dürfte. Auch Propagandalügen wie die von „Long Covid“, gegen das die Impfung schütze (obwohl es sich dabei in Wahrheit wohl eher um eine Folge der Impfung handelt), wurden verbreitet.

Entehrte Nobelpreise

So heißt es in der Preisbegründung allen Ernstes, Myokarditis, eine gefährliche mögliche Impfnebenwirkung, trete „häufiger durch Long Covid“ als durch die Impfung auf.

Dass Nobelpreise ideologisch vereinnahmt und/oder entehrt wurden, ist keine neue Entwicklung; doch die Beispiele häufen sich mit jedem Jahr. Der Friedensnobelpreis 2009 etwa wurde zur „Vorschusslorbeere” für Barack Obama gleich zu Beginn seiner Amtszeit degradiert, die dann von Angriffskriegen geprägt war. Und 2021 wurde Klaus Hasselmann mit dem Physiknobelpreis für die Entwicklung hochumstrittener „Klima-Modelle“ bedacht.

Mehr Agenda als Leistung

Bereits diese Preise waren mehr Selbstbestärkung einer politischen Agenda und Ausdruck einer bestimmten Erwartungshaltung als die objektive Anerkennung wirklicher Leistungen zum Nutzen der Menschheit, wie es der Stifter Alfred Nobel eigentlich vorgegeben hatte.

Die Auswahl der diesjährigen Preisträger im Bereich Medizin legt den Verdacht nahe, dass nun auch dieser Nobelpreis zur Trophäe einer gekauften Wissenschaft verkommen ist.


Dieser Beitrag erschien zuerst auf AUF1info.

23 Antworten

  1. Na ja. D.h, (salopp) der Nobelpreis ist dann in Zukunft sovbiel Wert wie ein Wessi- Professorentitel für Sozialkunde + allerhand Schotter. Ist doch auch was..

    10
  2. Dass wir von Hochkriminellen bald in jeder Hinsicht beeinflusst und gesteuert werden, sollte allmählich jedem Bürger ins Bewusstsein dringen und bewusst sein.
    Wer immer noch glaubt, dass “die da oben” stets um unser aller Wohlergehen besorgt sind, sollte endlich mal seine hoffentlich noch intakten (?) sieben Sinne einschalten und umgehend die tatsächlichen Fakten zur Kenntnis nehmen!

    15
  3. Ich hab auch mal gehört, das der ehrwürdige Herr Nobel Freimaurer war oder sowas….
    so ehrwürdig war dieser Preis nie. Aber der Glaube der Menschen, dass er das ist hat doch so manchen Schwindel glaubhaft gemacht. Nun, auch das bröckelt….aber warscheinlich nur, weil sie sich eh nicht mehr verstecken müssen. Ich glaub ich hör jetzt auf hier rumzutippern…..sonst werd ich gar nicht miterleben, wies weiter geht….. :)) und ein bisschen spannend ist es ja schon….gruselig aber spannend….

    15
    1. Das hat er schon längst:
      Mutter Teresa (Folterkönigin)
      Barack Obama (Schlachten-Weltmeister)
      EU (kein Kommentar)

      Philanthropen unter sich.

  4. Wirklich?
    Meine Annahme ist, daß wir in einer Leistungsgesellschaft leben, in der diese honoriert wird.
    Erschließt sich die Leistung für unsereins nicht, dann ist es eine andere, die erbracht wurde.
    Im Falle der Sumpfsuppen:
    Die haben den Nobelpreis dafür bekommen, daß die Sumpfsuppe funktioniert.
    Und zwar so, wie die, die sie lanciert haben, es wollen. Natürlich nicht für uns, logisch.
    Wenn ein für uns gekippter CEO eine dicke Abfindung bekommt, bekommt er die, weil er seine eigentliche Aufgabe bestens erfüllt hat.
    Man muß das machen, was die auch machen: Immer alles ins Gegenteil verkehren, dann wird ein Schuh draus!

    14
  5. Pfui, wie kann man derartige “Giftklamaukler”, die verantwortlich zeichnen, das ihre Nonsenswissenschaft für unzählige Menschen körperliches und psychisches Leid bis hin zu unzähligen Toten beschert hat, noch auszeichnen?

    Mir fehlen eigentlich die Worte !

    Das zeigt doch nur, wie herunter gekommen die Jurymitglieder sind und das ganze zu einer untersten Auszeichnungsnorm verkommen ist !

    Nobel wird sich im Grabe umdrehen und diese dreckige
    Auszeichnung wohl verfluchen !

    15
    1
  6. Dass dieser Preis hochpolitisch sein kann, ist nicht so neu. Als 1965 Michail Scholochow den Literatur-Nobelpreis für “Der stille Don” erhalten hat, war zumindest die Empörung gross. Bedenklich finde ich, dass nun diese Preisvergabe an Vertreter des Impf-Imperiums einfach so leise durchgeht.

    12
  7. Dazu wurde bei Uncutnews heute alles gesagt

    https://uncutnews.ch/nobelpreis-fuer-mrna-technologie-entwickler-dr-malone-aeussert-sich-zur-auszeichnung/

    “„Pfizer hat sich seit 2020 dafür eingesetzt – anfangs behaupteten sie sogar (wie Kariko), die mRNA-Impfstoffplattform-Technologie erfunden zu haben. Pfizer spendet viel an das Karolinska-Institut, das den Nobelpreis vergibt. Die Wissenschaft wurde wieder einmal von Big Pharma gekapert.”

    10
  8. Der Trugschluss der Epoche Aufklärung: Wissen würde zur Vernunft führen – Myside Bias.
    Zitat: ‘Es gibt keine empirischen Beweise dafür, dass mehr Wissen oder Intelligenz oder Reflexivität … Werte / -Nutzen-Diskrepanzen auflösen könnte.’
    Quelle: Keith E. Stanovich, Myside Bias

    Menschen entwickeln sich in Phasen. Nach der Pubertät folgt die Konformität. In ihr bestimmt das Gefühl Zugehörigkeit den Selbstwert. Daher kann der schlauste Mensch der Erde auch zu den Taliban oder Nordkorea gehören. Denn der Verstand kann Gefühle nicht drehen. Sonst könnte jeder problemlos Süchte beenden, wenn er die möglichen Schäden kennenlernt.

    Wahrscheinlich benötigt es noch viele Jahrhunderte, bis der Trugschluss allgemein bewusst wird und die Epoche Aufklärung zur nachfolgenden verlassen werden kann.

    3
    0
  9. Damit verfährt der Medizin-Nobelpreis nach das Prinzip des von den Medien so genannten “Wirtschaftsnobelpreises”, den es gar nicht gibt. Vielmehr gibt es seit dem Ende der 1960er den von der Schwedischen Reichsbank gestifteten “Preis für Wirtschaftswissenschaften im Gedenken an Alfred Nobel”, den sich marktfundamentalistische Ideologen, wie es Milton Friedman war, gegenseitig verleihen. Alfred Nobel hat bewußt keinen Wirtschaftspreis eingerichtet, nach Angabe seiner Kinder haßte er Ökonomen.

    Auch der Literaturnobelpreis ist meist nur Ausdruck der political correctness der jeweiligen Epoche. Nur Peter Handke war in letzter Zeit eine positive Ausnahme.

    Außerdem ist noch der Friedensnobelpreis von dieser Art: ein unglaublich treffsicherer Indikator für die gößten Kriegsverbrecher und Schandgestalten der Menschheit. Nur drei Beispiele:
    – Arafat: Terrorist
    – Europäische Union: drittgrößter Waffenexporteur der Welt
    – Obama: fing sieben neue Kriege an, alle völkerrechtswidrig (außer man fragt Annalena).

    Aber was solls, nach diesem Prinzip verkaufen uns die Medien ja auch den “Menschenrechtsgerichtshof” in Den Haag. Der ist in Wahrheit eine Abteilung der NATO-Pressestelle.

    12
  10. Nun ist auch der Nobelpreis im Sumpf der vielen, vielen inflationären Preise und Auszeichnungen angekommen.
    Gut, dass Alfred Nobel das nicht mehr miterlebt.

    7
    1
  11. Die Nobelpreise kann man mittlerweile in die Tonne schmeissen.

    Ich möchte hier außerdem an die Verleihung des Wirtschaftsnobelpreises an Ben Bernanke von 2022 erinnern:

    Verantwortlich für Milliardenverluste: Nobelpreis für Ex-Fed-Chef ist blanker Hohn
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/700644/verantwortlich-fuer-milliardenverluste-nobelpreis-fuer-ex-fed-chef-ist-blanker-hohn

    Ben Bernanke hat als oberster Währungshüter erst die Finanzkrise von 2008 verschlafen und dann den milliardenschweren Banken-Bailout verantwortet. Das setzte den Grundstein für die heutige zweistellige Inflation und die kommende Finanzmarktkrise. Dafür gab es den Wirtschaftsnobelpreis.

    Der Friedensnobelpreis an Obama ist wohl auch der schlechteste Witz des Jahrhunderts.

  12. Warum regen sich nur alle auf, das ist doch alles normal.
    Der Friedenspreis wird seit Jahren an die größten Lumpen verschachert. Und das stört auch niemand.

    10
    1. und an Mörder, die Menschen, ohne Gerichtsurteil töten lassen, sich anschließend dafür noch feiern lassen, als Retter der westlichen Wertegemeinschaft. Nichts ist so verlogen wie die Politik. Da kann das Nobelpreis Komitee nicht außen vorstehen. Außerdem ist es auch ein Quotennobelpreis. Frauen wurden nicht so oft ausgezeichnet wie Männer.

  13. Ach – ich weiß nicht !
    So als Pack aus Dunkeldeutschland und gefallener Engel aus der Hölle finde ich einen vor der DARPA entwickelten Biowaffen-Kampfstoff und dessen Einsatz gegen die Bevölkerung nicht gerade als Wert für irgend etwas !
    Es ist eher eine Sache, die gegen ihre Vertreter spricht und begriffen wie Lug, Trug und Korruption eine ganz neue und maximal bösartige Bedeutung verleiht !
    Aber die Faktenchecker und Wahrheitsmeuchler der EU werden das im Auftrag der Eliten sicherlich noch korrigieren !

  14. Sollten arabische Clans schließlich die Macht in Schweden übernehmen, wären die Verleihungen der Nobelpreise ohnehin am Ende. Die diesjährige Verleihung des Nobelpreis für Medizin war neben der damaligen Verleihung des Friedensnobelpreis an Obama jedenfalls der bisherige Tiefpunkt. Aber vielleicht bekommt Greta oder Selensky dieses Jahr den Friedensnobelpreis, womit noch eine Steigerung möglich wäre.

    11
  15. Dabei stellt sich wiederholt die Frage, wie kann es sein, dass ausgerechnet jene, die entweder ihrem Land, oder wie in diesem Fall der Menschheit schwerwiegendste Schäden zufügten, mit großem Brimborium unter schallenden Lobeshymnen mit den höchstdotierten Preisen ausgezeichnet werden, anstatt auf der Anklagebank zu sitzen?

  16. Sehen wir es doch positiv:

    Die türkischen Panscher aus der Mainzer Goldgrube sind leer ausgegangen.

    Ist doch schon mal ein Anfang. Nächster Schritt ist Knast.

  17. Wenn die leider von einem fragwürdigen Gremium Ausgezeichneten Arsch im Höschen hätten, würden
    Sie die Auszeichnung ablehnen, nicht annehmen.

    Haben Sie aber nicht, denn sie gehören zu den Geld gierigen, hauptsache im Mittelpunkt stehen, ist denen doch egal wie viele durch ihre irre Entwicklung noch drauf gehen müssen !

    Pfui, ihr seid das Allerletzte !

  18. Herrlich, Enders dürfen sich im Grabe biegen vor Lachen, denn er hat 1949 mit dem Virusbetrug das Fundament gelegt, auf dem weite Teile des weltweit organisierten medizinisch-industriellen Komplexes – auch Krankheitsindustrie bzw. euphemistisch Gesundheitssystem genannt – basieren.

    Lesen kann bilden, benötigt allerdings ein gewisses Maß an Hirn. Gibt es noch Leute mit Hirn in Idiotistan? In tkp-tistan schon lange nicht, würden böse Zungen behaupten…

    “Im Jahr 1949 veröffentlichte Enders, dass gelungen sei, das vermutete Polio-Virus auf einem Rasen aus Gewebszellen im Reagenzglas zu vermehren. Die US-amerikanische Fachöffentlichkeit glaubte das auf Anhieb. Enders gab einfach Flüssigkeiten von Menschen mit einer Polio-Diagnose auf Gewebezellen, die er zuvor vermeintlich sterilisierte und behauptete, dass die Zellen durch das Virus sterben, sich das Virus dadurch vermehre und daraus der Impfstoff gewonnen werden kann. Zu dieser Zeit gab es in den Sommerzeiten öfters Epidemien von Polio, definiert als „schlaffe Lähmung“, die als das Resultat von Polioviren gedeutet wurden. Durch eine Impfung sollte das vermutete Virus ausgerottet werden. Nach Einführung der Polioimpfung wurden diese Erscheinungen u.a. als Multiple Sklerose bezeichnet, da Polio durch die Impfung angeblich „ausgerottet“ worden ist.

    Enders und Kollegen sterilisierten die Gewebezellen, um damit auszuschließen, dass nicht Bakterien die Zellen töten. Was er nicht bedacht hat, dass das Sterilisieren und die Behandlung der Zellen für die nachfolgende, vermeintliche Infektion, die Zellen tötet. Das Absterben dieser Gewebezellen setzte er gleich mit der Anwesenheit und der Wirkung von Polioviren, ohne dass damals und heute daraus ein Virus isoliert und charakterisiert worden wäre. Weder damals noch heute wurden hierfür die notwendigen Kontrollexperimente durchgeführt, die bewiesen hätten, dass das „Sterilisieren“ und die Vorbereitung der Zellen auf die Infektion die Gewebezellen im Reagenzglas tötet. Für diese Leistung erhielten er und seine Kollegen 1954 den Nobelpreis für Physiologie/Medizin.

    1954 führte Enders die gleiche Technik zur scheinbaren Vermehrung des Masern-Virus ein. Da er im gleichen Jahr den Nobelpreis für das vermutete Polio-Virus erhielt, glauben alle Beteiligten bis heute, dass seine Technik wissenschaftlich sei. Auf dieser seiner Technik basieren alle heutigen Vorstellungen zu Masern. Die Masern-Impfstoffe bestehen deswegen nicht aus Viren, sondern aus Bestandteilen abgestorbener Affennierenzellen oder menschlichen Krebszellen, die hierfür verwendet werden. Auch hier fanden und finden bis heute keine Kontrollexperimente statt, die beweisen würden, dass die Bedingungen des Experiments zum Sterben der Zellen führen.

    Allein schon aus dem Grund der fehlenden Kontrollversuche, darf seine Technik und alle davon abgeleiteten Behauptungen und Maßnahmen zu Masern nicht als wissenschaftlich behauptet werden. Mehr noch: Die Aussagen und Experimente von Enders und seinen Nachfolgern lassen bei objektiver Betrachtung keinen anderen Schluss zu, dass bei allen Schritten, die sie tun, immer klar ist, dass Bestandteile und Eigenschaften von sterbenden Reagenzglaszellen festgestellt und untersucht werden, die als Bestandteile und Eigenschaften der vermuteten Masern-Viren fehlgedeutet werden.”

    — Dr. Stefan Lanka – “Viren entwirren – Das „Masern-Virus“ als Beispiel” – https://wissenschafftplus . de/uploads/article/Wissenschafftplus_Viren_entwirren.pdf

  19. Hoffentlich wird auch bald mal ein Nobelpreis für „Dummschwätzen“ verliehen. Da kenne ich schon eine Kandidatin die den garantiert bekommen würde !