Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Deutschland muss wieder zu sich selbst finden

Deutschland muss wieder zu sich selbst finden

Einigkeit im Widerstand: WIR SIND DAS VOLK! (Foto:Imago)

Die Bauern und Landwirte protestieren gegen die Sparpläne der Bundesregierung, die in Folge des vernichtenden Haushaltsurteils des Bundesverfassungsgerichts von der Ampel beschlossen wurden. Die Sparpläne sahen zunächst vor, dass die Steuervergünstigungen für Agrardiesel wegfallen und auch die KFZ-Steuerbefreiung für land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge gestrichen wird. Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, sprach von einer Mehrbelastung der Branche in Höhe von rund einer Milliarde Euro.

Doch die Sparpläne der Ampel-Regierung sind nicht der eigentliche Grund für den Protest, sie sind nur der Auslöser. Die wahren Gründe gehen viel tiefer. Die Bauern sind auf der Straße, weil es um ihre Existenz geht. Und da es um die Existenz vieler weiterer Menschen in Deutschland geht, haben sich weitere Gruppen den Bauern angeschlossen. Die Erhöhung der CO2-Bepreisung, die Zerstörung des Wohlstandes und der Versorgungssicherheit, der Verfall der inneren Sicherheit und der Infrastruktur, die Deindustrialisierung und Abwanderung der Industrie, das Heizungsverbot, der Gender-Zwang, eine LGBTQ-Überdosis, die überzogene Klima-Politik, die fatale Migrationspolitik der Regierung, Palästinenser-Fahnen auf dem Berliner Neptun-Brunnen und die Forderungen nach einem deutschen Kalifat, die wahnhaft zu nennenden und ideologisch bedingten Umbau-Pläne der Altparteien für unsere Gesellschaft und unser Land – all das spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle bei diesem Protest.

Schluss mit dem Wahnsinn

Egal, mit wem man spricht, ob nun innerhalb der Familie, im Bekanntenkreis, auf der Arbeitsstelle oder auf der Straße: Der normale Durchschnittsbürger möchte diesen ganzen Wahnsinn einfach nicht mehr und wünscht sich eine grundlegende Veränderung der Politik herbei. Die Menschen sehen nicht ein, dass ihr sauer verdientes Steuergeld etwa für Radwege in Peru und zahllose andere von NGOs erfolgreich in die Haushaltstitel eingebrachten Sperenzchen verschleudert wird, während die eigenen Straßen, Brücken und Schulen verfallen. In den letzten Landtagswahlen haben die Deutschen versucht, den Regierungs-Parteien deutlich zu machen, dass sie mit der derzeitigen Politik nicht mehr einverstanden sind, und entsprechend gewählt. Doch die Regierung hat die Ergebnisse komplett ignoriert und gedacht, sie könne den Unmut der Bürger einfach aussitzen und so weitermachen wie bisher. Schließlich würde es doch niemals jemand wagen, Widerspruch gegen die Grünen zu erheben! Nun, das war nur ein Irrtum von vielen.

Doch der Bürger ist sehr viel klüger und vor allem viel wacher, als die Mächtigen das geglaubt haben; er weiß, um was es bei diesen Protesten in Wirklichkeit geht. Und deshalb kann man im Land auch viel Verständnis, Hilfe und Sympathie für die protestierenden Bauern und Fuhrunternehmer beobachten. Der normale Bürger weiß, dass es die Bauern und Lastwagenfahrer sind, die das Land ernähren und die Güter an ihren Bestimmungsort bringen. In den links-grün-woken Großstädten, in den öffentlich finanzierten Medien und im Kartell der Altparteien, hat sich diese einfache Tatsache anscheinend immer noch nicht herumgesprochen. Und so reagieren die Politik und die Medien, wie schon während den Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen: die Bauern und Fuhrunternehmer werden gnadenlos ausgegrenzt, diffamiert und kriminalisiert.

Das Volk nicht unterschätzen

Dabei ist man sich nicht zu schade, auch offenkundige Lügen zu verbreiten – siehe die Affäre um Herrn Habeck in Schlüttsiel. Der Wirtschaftsminister hatte Urlaub auf der Hallig Hooge gemacht und wurde bei seiner Rückkehr von Landwirten und Fuhrunternehmern abgefangen. Die Menschen wollten mit dem Minister über ihre Anliegen sprechen; Herr Habeck lehnte das ab und dann fuhr die Fähre wieder zurück. Mehr ist nicht passiert! In den Altparteien und den Medien wird die ganze Sachen nun jedoch derart hochgespielt, als hätte Herr Habeck vor einem wütenden Lynch-Mob flüchten müssen. Wie groß die Angst und die Panik in den Reaktionstuben der Medien und den Hinterzimmern der Altparteien sein müssen, kann man an den völlig überzogenen Verlautbarungen erkennen. Während zehntausende Landwirte und Fuhrunternehmer friedlich für ihre Anliegen auf die Straße gehen, fabulieren die Medien von einem völlig entfesselten, rechtsradikalen Mistgabel-Mob, der, angestachelt von der CDU, der AfD und natürlich dem Ober-Teufel Wladimir Putin, die Straßen blockiert, Menschenleben gefährdet und einen Umsturz plant.

Seltsam: Wenn die Klima-Kleber Straßen blockieren, dann ist das eine gute Sache und wenn dabei durch ihre Handlungen Menschen entweder direkt oder indirekt zu Tode kommen, dann ist das eben so. Die Bauern hingegen lassen die Angehörigen der Rettungs- und Pflegedienste passieren und halten extra Rettungsgassen frei. Doppelmoral vom Feinsten. Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, mag inzwischen vor der geballten Macht der Politik und der Medien eingeknickt sein und verzweifelt versuchen, sich von seinen eigenen Bauern zu distanzieren; die Landwirte und Fuhrunternehmer hingegen sind aus einem ganz anderem Holz geschnitzt als so ein Funktionär. Diejenigen, die im realen Leben für ihr tägliches Brot hart arbeiten müssen, lassen sich weder so leicht einschüchtern noch ins Bockshorn jagen. Man sollte sie keinesfalls unterschätzen!

Die DDR als mahnendes Beispiel

Das gilt auch für die angekündigte Fortsetzung der gestrigen bundesweiten Aktionen und daran werden auch die immer gleichen Beschimpfungen und der abgenutzte Sermon über angebliche „rechtsextreme Umstürzler“ nichts ändern. Man kennt dieses Framing noch sehr gut aus der Corona-Zeit oder – um etwas weiter zurück zu gehen – aus der DDR-Endzeit 1989, kurz vor dem Fall der Mauer. Damals sendete das SED-Staatsfernsehen die hässlichen Bilder von der brutalen Niederschlagung der Proteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Dauerschleife – eine Warnung an das eigene Volk, bloß nicht auf dumme Gedanken zu kommen. Wie die Geschichte für das DDR-Regime weiterging, sollte hinlänglich bekannt sein.

Wie bereits erwähnt, findet der Protest der Landwirte und Fuhrunternehmer in weiten Teilen der Bevölkerung Unterstützung, darunter auch in der Alternative für Deutschland und den Freien Wählern. „Wir unterstützen, dass die Bauern und andere Bürger friedlich für ihr Recht und ihre Interessen demonstrieren. Sie gehen stellvertretend für weite Teile der Gesellschaft auf die Straße“, hieß es dazu aus dem AfD-Bundesvorstand. In Berlin haben sich Anhänger der AfD den Protesten angeschlossen. Auch Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger stellte sich hinter die Landwirte. „Wir erleben hier Notwehr gegen eine verfehlte Politik der Ampel.“ Vergleiche zwischen den Bauern und der „Letzten Generation“ seien völlig fehl am Platz: „Die Landwirte ernähren uns, die Klimakleber ärgern die Bevölkerung“, sagte der bayerische Wirtschaftsminister. Er besuchte gestern selbst verschiedene Kundgebungen der Landwirte. Sogar Tesla-Chef Elon Musk drückte auf X ebenfalls seine Unterstützung für die deutschen Landwirte aus.

Wir sehen also: Die Landwirte und Fuhrunternehmer sind nicht alleine. Und wir sind es auch nicht. Es wird Zeit, dass wir alle wieder zu uns selbst finden – und dass vor allem Deutschland wieder zu sich selbst findet. „Wir sind das Volk!“ Unter diesem Ruf gelang es vor mehr als 34 Jahren, einen friedlichen Wandel herbeizuführen. Das ist uns, dem Volk, auch heute wieder möglich! Genauso wie unsere Vorfahren nach dem Krieg ein völlig zerstörtes Land aus den Trümmern wieder neu errichten konnten, so können auch wir nach dem Ende der Ampel-Koalition unser Land wieder aufbauen. Denn wir sind nicht nur ein x-beliebiges Volk; noch sind wir das deutsche Volk!

39 Responses

  1. Die Sachlage ist doch ganz einfach:
    In den Parteiämtern der Blockparteien und in der Regierung sitzen ausschließlich lupenreine Demokraten, die jedoch über ein komplettes Volk irrer gewordener Nazis regieren müssen. – Wann wird das endlich begriffen?

    Und so nebenbei: Nicht-Besteuern oder weniger besteuern sind noch keine Subventionen! Genauso wenig wie ein “Sondervermögen” tatsächlich ein Vermögen darstellt.
    Es herrscht in Regierungskreisen eine Staatsphilosophie, die exakt dem Absolutismus entspricht: Das Land, alles Vermögen, ja selbst das Volk gehören dem Partei-Adel. Alles, was gewährt wird, ist ausschließlich herrschaftliche Gnade zu verdanken.

    23
    1. Noch einfacher hat die Sachlage ein Demonstrant ausgedrückt:

      „Hier stehen Handwerker, die wirklich knüppeln, die einfach auch mal was schaffen – und Leute, die nichts schaffen, die keine Ahnung, keine Ausbildung haben, sagen uns, wie wir was zu machen haben, wann wir was zu machen haben und wann wir in Urlaub fahren sollen, wann wir Fleisch essen sollen – wir haben die Schnauze voll. Die Leute haben die Schnauze voll. Es reicht jetzt. Finito.“ – Demonstrant bei den Bauernprotesten am 08.01.2024

      https://www.nius.de/episodes/bauern-proteste-legen-deutschland-lahm-nius-vor-ort-auf-den-strassen/cda07ac6-3ddc-44bb-83ff-23f2fd944a03

  2. Wer war Deutschland und wer will es sein? Zurück können wir nicht, wir müssen vorwärts. Wohin? Weiterhin der Depp der Welt, der Zahlmeister der Welt, die menschliche Müllkippe, oder will Deutschland erwachsen werden und alles, wirklich alles akzeptieren und lernen und begreifen, was dazu gehört? Ich fürchte nein. Und deswegen wird das Land einfach sang- und klanglos untergehen.

    16
    2
    1. Ein besetztes Land wird eben ausgepresst! Und wenn sich die Sklaven darin wohlfühlen, dann ist kein Umschwung zu erwarten!
      Selbst die Taliban haben die Verbrecher aus den USA heraus bekommen! Und was sagt uns das? Die Deutschen sind ein devotes und dummes Volk. Sie lassen sich seit 80 Jahren von den Ami Gangstern ausnehmen! Ohne Charakter und ohne Vaterlandsliebe. Das sagen ja auch die angeblichen Volkszertreter in der Regierung!

      7
      2
      1. Es ist so einfach, dem Ami, dem Russen dem Weihnachtsmann dafuer berantwortlich zu machen, ein degeneriertes, geistesschwaches und recht hundeaehnliches Volk zu sein.
        Das ist nicht erst seit 80 Jahren so, und war auch lange vor der Gruendung der USa nicht anders.

        1
        2
        1. Dein Kommentar ist Hass und Hetze gegen das deutsche Volk.

          Wieso, Herr Matissek, wird der veröffentlicht?

  3. Deutschland kann nur zu sich selbst wieder finden, wenn viele Handschellen klicken. Es war ein großer Fehler nach der Wende der DDR, dass die SED-Funktionäre einfach so davonkamen und manche davon heute sogar im Bundestag sitzen.

    22
    2
    1. Der Fehler begann bereits mit dem Marsch der linken 68er Studentengeneration durch die Institutionen. Im Gegensatz zu vielen der heutigen Studienabbrecher im Parlament haben sie ihr Studium beendet und alle Bereiche des Staates infiltriert.

      1. Richtig! Daß man diese linke Brut nicht rechtzeitig gestoppt hat, gehört zu den größten Fehlern bundesdeutscher Politk.

    2. Dazu muss noch die gesamte Justiz weg, denn die sprechen absolut kein Recht, sondern halten das verbrecherische Regime am laufen!

      10
    3. Das kann man wohl sagen! Ich habe mich immer darüber gewundert, daß diese Aufarbeitung nicht erfolgte und auch von den ehemaligen DDR-Bürgern nicht massiv eingefordert wurde.

    4. Jene Uniformträger_Innen, die bei Ihnen die Handschellen klicken lassen würden, gehören aber zu den Verbrechern, denen man solche anlegen müßte. Damit ist die Sache schon gescheitert.

    5. Ein Akteur, der nicht ausschließlich das Geld anderer Leute ausgibt, sondern für jede dieser Ausgaben mit eigenem Geld haftet, wird sich verantwortlicher verhalten als einer, der das Geld Anderer ohne Rücksicht auf Verluste aus dem Fenster werfen kann. Das erste Prinzip, Haftung mit “eigenem Geld” ist fest verankert in allem, was Bankenregulierung betrifft, nachzulesen schon in den Basel-I/II/III-Abkommen. Die zweite Verhaltensweise bezeichnet das Grundprinzip von Regierung, denn Regierungen können Steuergelder nahezu nach Belieben verschwenden. Das einzige, was ihnen droht, ist Abwahl ohne Kürzung von Bezügen.

    6. Sie sitzen nicht nur im Bundestag, sondern auf vielen entscheidenden Posten!
      Siehe Gauck! Der wurde nur Eingesetzt, um die STASI Akten zu glätten, damit man nicht mehr heraus bekommt, wer alles bei der STASI war und was er da angerichtet hat!

  4. Grüß Gott,
    das Mail ist sehr gut und spiegelt die Meinung vieler Menschen!

    Viele Grüße, alles Gute und Gottes reichsten Segen
    Peter Schwanitz

    Möchten Sie in den Himmel kommen?
    Hinweise, was dazu nötig ist, finden Sie in meinem Online-Buch in folgender Seite:
    http://www.gottundweltschwanitz.de/himmel-wie-komme-ich-hinein-barmherzigkeit-gottes/
    In meinem Online-Buch “GOTT UND DIE WELT” finden Sie viele weitere Informationen.

    Peter Schwanitz
    Amselstr. 1 Viecht
    D-84174 Eching
    Telefon: 08709 1644
    Mobil: 0170 4943732
    Mail: peterpaul.schwanitz@gmail.com
    Online-Buch + Website: http://www.gottundweltschwanitz.de/
    Kontakt-Daten mit Bild: http://www.gottundweltschwanitz.de/kontakt/

    1
    5
    1. “Alles im Leben ist ein haschen nach Wind ”
      Kohelet, Prediger Salomon

      Tolle und auch noch auf die heutige Zeit übertragbare Phylosophie, sprich Lebensweisheiten !

  5. Das sind KEINE SPARPLÄNE !!! Sondern eine weitere ABZOCKE um den Elendski weitere Mrd-en zu schenken.
    K.Schwabs WEF wofür Elendski kämpft – muss weiter gehen – bis zum letzten Ukrainer !! Oder doch BlackRock???

    18
  6. Auch hier wird dem Framing der Regierung gefolgt. Stehlen, betrügen und miesestes abzocken nennt man nun »Sparpläne« der Regierung. Die Not dieser Verbrecherpolitiker wird noch viel größer werden und sie werden ihre raffgierigen Finger in jede Kasse und in jedes Portmonee der sie habhaft werden können hineinversenken, um zu klauen bis zum Exitus ihrer Opfer oder bis der raubenden Schlange der Kopf abgeschlagen wird.

    Allerdings geht es in beiden Fällen erst danach so richtig los in der bunten Republik. Wenn es nichts mehr oder nur noch zu wenig zu rauben und entsprechend nichts oder weniger zu verteilen gibt, ja dann liebe Leute, wird es auf den bunten Straßen der Republik aber mal so richtig brutal und mörderisch zugehen. Überlegt euch schon einmal, wohin die übereilte Flucht hingehen könnte, um das eigene und das seiner Lieben Leben zu retten. Welches Land könnte deutschen Wirtschaftsflüchtlingen denn Asyl geben?
    Vielleicht Russland? Z. B. fleißige und gut ausgebildete Landwirte können die immer noch gebrauchen, weil Diesel für ihre Arbeitsmaschinen können sie sich hier gar nicht mehr leisten.

    21
    1. Was sagte Alois Irlmaier bzgl. der Zeit vor dem WK3?:
      Ein Stiernacken wird den Menschen die Haut abziehen. Steuern werden verlangt, die kein Mensch mehr zahlen kann.

    2. Welches Land sollte blöd genug die dümmsten Idioten des Planeten aufzunehmen? Ich würde Hausverbot für alle Westler und insbesondere deren Musterschüler verhängen, die BRDlinge, wäre ich irgendwo Staatsführer und die kämen als “Flüchtlinge” an, denn sie brächten nur den Irrsinn mit, mit dem sie ihre Heimatländer / Völker / Kulturen gerade ausgerottet haben und blieben für immer, “wenn sie jetzt dann halt da sind”. Und wer will das schon? Nicht das auch eine der “Fragen” war, die wir “Nazis” schon lange vor 2015 stellten, an all die “Mündigen Bürger”, wohin sie denn fliehen werden wollen, wenn die Schätze und Talente die BRD zu einem Teil der islamischen 3. Welt gemacht haben. Die Antwort blieb natürlich aus, denn welch Mündiger Bürger würde schon “Nazis” beachten?

  7. Die Erneuerung einer tüchtigen Gemeinschaft kommt am erfolgreichsten von den Bürgern selbst, jetzt von den Bauern wie vor wenigen Tagen von den Ärzten und bald von vielen Bürgern, von Jung und Alt, von vielen Milieus.

    Was ist von einer Obrigkeit zu erwarten, welche die Bürger irreführt, beschimpft, plündert und in Kriege hetzt? Was ist von Parteien zu erwarten, die ihre Diäten erhöhen für das Anstiften von Zerwürfnissen, sogar in Arbeitsstätten und Familien? Nun wird die gut herangewachsene AfD zeitgleich, wie hinterhältig organisiert, von zwei Seiten angegriffen, von libertärer und von staatsgläubiger Seite.

    Ein zwielichtiger Maaßen bezüglich dubiosen Umgangs mit vorsätzlich oder grob fahrlässig importiertem Terror und eine ebenso zwielichtige im staatsgesteuerten Rundfunk massiv hofierte Wagenknecht können erfahrenen Menschen nur als verdächtige und verführerische Gallionsfiguren fremder neidischer Mächte erscheinen.

    2
    1
  8. Es geht um nicht weniger als um die Vernichtung des Bauernstandes. Bill Gates investiert nicht umsonst Milliarden in Ackerland und zusätzlich Kunstfleisch aus der Retorte. Zudem wollen die US-Konzerne immer noch die wertvollen Ackerflächen der Ukraine für sich allein und können, ebenso wie Gates, keine Konkurrenz europäischer Bauen gebrauchen.

    1. Es geht um weit mehr als nur um Landwirte !
      Ziel ist die Zerschlagung und Einhegung des gesamten wirtschaftlich unabhängigen Mittelstandes – ob wohlhabend oder einkommensschwach, abhängig beschäftigt wie selbständig – Salami-Taktik schafft jeden.
      Leistungsloses Bürgergeld digital und überwacht, aber bitte gerne . Doch wehe wir preisen den Großen Bruder (=veröffentliche Meinung) nicht.
      Helikoptergeld erzwingt in Kürze eine Währungsreform. Die sog. Klimakrise mit ihrer Sachwertezerstörung ist eine weiche Form von Krieg und liefert Begründung für stetige Verteuerung wie Neuaufbau. Decarbonisierung – mal auf der Zunge zergehen lassen. Kohlenstoff der wichtigste Baustein allen Lebens.

      https://www.youtube.com/watch?v=eHey1Ke9Tfg (16 min.)

    2. Vor allen Dingen stört diesen Lumpen, das man das alt hergebrachte Saatgut immer von den Erlösen der eigenen Ernte nehmen kann. Bei dem “Neuen Saatgut” geht es nicht. D.h. es muss jedes Jahr neues Saatgut gekauft werden. Und wo?

  9. https://youtu.be/cQnlAsaJdGg

    „Dieter Nuhr ENTZAUBERT die schlechteste Regierung seit 1949 – Publikum BEBT!“

    Für mich ist das nur durchschnittliches Geschwätz, denn das geht besser und härter !
    Gäbe es die Münchner Lach und Schießgesellschaft noch mit ihrem Frontmann Dieter Hildebrandt, der hätte richtig was rausgehauen, nicht solch einen einen Schmusekursschmarren m.d. Regierung!

    1. Wie Dieter Nuhr regelmäßig über die AfD herzieht, die er als Nazis darstellt, ist kein bißchen witzig. Das ist Hetze in Reinform. Dass er bei einigen grünen und linken Themen nicht ganz politisch korrekt ist, dürfte auch damit zu tun haben, dass er hier eine Marktlücke erkannt hat. Indem er sich die CDU warm hält und fleißig gegen rechts, Russland etc. wettert, glaubt er sich abgesichert.

  10. https://youtu.be/ebS2QXbisnc

    „Rentner hält Scholz Standpauke – der sagt: „Na, das musste ja alles mal raus““

    Man sollte es so oft wie möglich bringen, diese einmaligen
    Szenen !

    Ein guter Redner gewandter älterer Herr, der endlich einmal das öffentlich ausspricht, was Scholz, Habeck und Baerbock, etc. brauchen.

    Tja, der Fisch beginnt stets vom Kopf her an zu stinken !

  11. Leute, fangt endlich an, aktiv zu werden. Kommentare können Euch zwar zeigen, ihr seid nicht allein.
    Es kommt aber darauf an, dass den Öko-Sozialisten ihr verfassungsfeindlichen Handeln jeden Tag aufgezeigt wird.
    Deutschland wird von gesichert linksextremistischen Verfassungsfeinden regiert.

  12. Da Sie den Artikel mit einem Bild der Traktoren-Deppen versehen haben. Wo ist denn jetzt dieses “Deutschland bebt” und der “Bauernkrieg 2.0” und all der andere Mist, den Ihr vor Montag so angekündigt hattet? Richtig, ausgefallen wegen ist nicht. Oder wie ich schon zu Pegida (als die ganz am Anfang loslegten) kommentierte, es interessierte niemanden wenn ein (kleiner) Haufen Deppen planlos im Kreis läuft (oder jetzt mit Traktoren fährt). Es gibt weder einen Generalstreik, noch den Willen / Wunsch der Mündigen Bürger dazu. Nur die leeren Hirne vom “heldenhaften Widerstand” tischen solche Wahnvorstellungen immer und immer wieder auf, weil der “heldenhafte Widerstand” nicht in der echten Welt lebt und daher untaugliche Lageanalysen erstellt, grundsätzlich (während er gleichzeitig die Höschen bis zum Rand befüllt hat, denn es könnte ja wer doch irgendwo was machen, was deutlich über “planlos im Kreis fahren / rumstehen” hinausgeht, wofür man schon die Distanzeritiskeule in Vorbereitung hat).

    3
    3
  13. https://pressefreiheit.rtde.live/meinung/192085-ampel-pluendert-arbeitslosenversicherung-um-haushaltsloch-zu-stopfen/

    „Raubzug auf Kosten der Beitragszahler: Ampel plündert Arbeitslosenversicherung-

    Beim Stopfen des 60-Milliarden-Haushaltslochs ist die Bundesregierung äußerst kreativ. Während sie die Reichen schont und nun, nach der Pharmaindustrie, auch der Rüstungsbranche satte Extraprofite beschert, langt sie den “kleinen Leuten” kräftig ins Portemonnaie. Nicht nur für Bürgergeld-Bezieher wird es eng. Auch die Arbeitslosenversicherung will die Ampel plündern.“

    Die „dicke Birne“, CDU, hatte damals b.d. Wiedervereinigung bereits Rentenkassen geplündert.
    Wer die Beiträge von Beitragszahlern in Rentenversicherung, Sozialversicherung plündert,
    der begeht Diebstahl, Diebstahl am Volksvermögen und muss justiziabel dafür zur Verantwortung gezogen werden.
    Für irre Ideologien und Steuergeldverbrennung f.d. Ukraine-Krieg, für unverständliche
    Projekte f.d. Ausland, etc. werden zig Milliarden Jahr für Jahr verbrannt.
    Ticken Politiker im Kopf noch richtig?

    Da fragt man sich, was ist schlimmer, Mafia oder Politik in Tateinheit mit Volksbetrug?

  14. Nun ja, der Autor tritt hier leider als Framing-Opfer der Regierung auf. Die Bauern protestieren nicht gegen die Sparpläne der Ampel. Das ist nicht möglich, da es keine Sparpläne gibt. Was es hingegen gibt, sind Pläne zur Einnahmenerhöhung. Also bitte kein Orwell-Sprech blind übernehmen. Steuererhöhungen sind keine Sparpläne. 2+2 ist nicht fünf.

  15. Es wird viel berichtet über die Bauernproteste, bei den Mainstreammedien wie bei den alternativen. Nur das Framing unterscheidet sich.
    Dennoch ist es bisher nur ein Protest von einigen Tausend Treckern und wenigen LKW die mitziehen.
    So beeindruckend das auf Bildern auch aussieht, in absoluten Zahlen sind es Wenige. Deshalb weisen wir zurecht auch immer darauf hin dass wenn sich 6-8 Klimakleber auf der Straße festmachen dass es eine absolute Minderheit ist.

    Was mir fehlt: Um wirklich ein beeindruckendes Zeichen zu setzen – der Aufruf der alternativen Medien am Sonntag zur Schlusskundgebung nach Berlin zu kommen, und zwar Alle die noch laufen können.
    Keine Regierung auf dieser Welt tritt zurück weil einige Trecker oder LKW unterwegs sind. Schon gar nicht wenn sich zeigt dass es zwar Symphatie im Volk für die Bauern gibt, handfeste Unterstützung dagegen Fehlanzeige ist. Wenn nur wenige Tausend oder auch Zehntausende am Sonntag in Berlin demonstrieren kann die Regierung zufrieden sein. Einen Grund zum Rücktritt gibt es dann einfach nicht. Wer nach Heizungsgesetz, CO2-Steuer usw usf immer noch nicht bereit ist auch mal sein warmes Sofa gegen einen Tag kalten Asphalt zu tauschen, der bekommt weiter sämtliche Mehrausgaben aufs Auge gedrückt.

    Vielleicht ein Weckruf für Herrn Matissek? Irgendwie hat überhaupt niemand auf den Schirm dass nur physische Anwenheit Eindruck hinterlässt. Symphatiebekundungen, im Internet angeklickt, lässt heutzutage jede Regierung kalt. Und ehrlich gesagt – zurecht. Eine AfD-Regierung träte auch nicht zurück weil bundesweit in einer Aktionswoche einige Autobahnen von Klimaklebern blockiert wären wenn auf der abschliessenden Kundgebung klar ist dass in der Bevölkerung keinerlei Aufwand über Symphatiebekundungen im Internet hinaus sichtbar sind.

  16. Auf friedliche Weise wird sich hier nichts ändern, schon garnicht zum Besseren. Die Marionetten, die unsere Regierung darstellen, machen einfach weiter wie gehabt, mit dem Wissen, das dieser friedliche Widerstand wieder einschläft. So gibt das hier nichts. Wir sind hier nicht in Indien und das Land hat keine Zeit wie Gandhi 30 Jahre mit irgendeinem weißen Fähnchen herumzulaufen. Das einzige was man hier friedlich erreichen kann, ist Spott und Hohn inkl übelster Diffamierung, die über einem ausgekippt wird. Braucht niemand. Der ganze Dreck muss möglichst schnell weg, und das ohne jegliche Bezüge, die können sich die Marionetten bei ihren Chefs abholen. Ich Hoffe, die Bauern machen weiter und es schließen sich noch viele andere mit an.

    1. “Der ganze Dreck muss möglichst schnell weg, und das ohne jegliche Bezüge, die können sich die Marionetten bei ihren Chefs abholen”

      Nun, das machen die ja seit Jahrzehnten (oder Jahrhunderten): Die Politpöbel-Marionetten gehorchen ja nur “den Chefs”, die in den Strukturen der sogenanten Hochfinanz (also jene Kreise die bestimmen, was Geld ist, derzeit $, € u.a) beheimatet sind.
      Ganz oben geht es nämlich nicht um die Anhäufung von Geld (das machen die sich ja selbst) sondern um die Macht über den großen Rest. Dazu züchtet man sich seit Ewigkeiten die Lakaien, die dann vor der erstaunten Öffentlichkeit Politiker und Demokraten und/oder Abgeordneter spielen können und da logischerweise etwas mehr abbekommen als die mit ihren wirklichen Fähigkeiten jemals ranhuren könnten.

      Wer da nicht ansetzt, kann mit Millionen Traktoren alle Straßen blockieren und damit nur sich selbst und den eigentlichen massenhaften anderen Opfern unten im Volke schaden.

  17. Raubzug auf Kosten der Beitragszahler: Ampel plündert Arbeitslosenversicherung
    Um das Loch im Bundeshaushalt zu stopfen, will die Ampel-Koalition auch die Arbeitslosenversicherung anzapfen. Über fünf Milliarden Euro will sie daraus umschichten. Damit zweckentfremdet sie Sozialbeiträge Beschäftigter, während der Rüstungsetat weiter wächst.
    https://freedert.online/meinung/192085-ampel-pluendert-arbeitslosenversicherung-um-haushaltsloch-zu-stopfen/