Die Impfpflicht geht durch den Magen

Müssen Ungeimpfte ihr Essen bald im Müll suchen? (Foto:Imago)

Zuerst im Lockdown und dann beim 2G-Impfterror: Der Föderalismus in Deutschland begünstigt eine Art Graswurzeleffekt der Diktaturausbreitung. Einzelne Länder preschen überambitioniert, als Pioniere und Vorauskommando der allumfassenden Gesundheitsapartheid im vorauseilenden Gehorsam vor und probieren als erste neue Extreme aus – bis ihnen bald, beklatscht und ermutigt von Politik und Medien, ihre Nachahmer folgen – bis am Ende die Radikalität der Maßnahmen flächendeckend greift.

So sieht nun die aktualisierte Corona-Verordnung für Hessen vor, dass dort ab sofort auch Lebensmittelgeschäfte ausdrücklich die „Option“ erhalten, die 2G-Regelung anzuwenden – und damit allen, die nicht geimpft sind oder als „genesen“ gelten (also eine nicht länger als sechs Monate zurückliegende Corona-Infektion vorweisen können, auch wenn sie nach Ablauf dieser Frist randvoll mit Antikörpern sind), den Zugang zur Grundversorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs abschneiden können. Wer sich der Experimentalimpfung ohne individuelle Indikation nicht unterwirft, kommt fortan also nicht mehr in „teilnehmende“ Supermärkte rein. Man muss sich das buchstäblich auf der Zunge zergehen lassen: Kerngesunde, topfitte Menschen, selbst wenn sie ihre Unbedenklichkeit durch einen auf eigene Kosten beschafften tagaktuellen Schnelltest nachweisen können, dürfen nicht mehr für ihre tägliche Grundversorgung einkaufen gehen.

Mit derlei bodenlosen, sektiererischen und absurd unrechtsstaatlichen Methoden sollen Impfgegner fortan also ausgehungert werden. Beschlossen hat diesen kriminellen Wahnsinn das „Corona-Kabinett“ um CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier, der offenbar die letzten Relikte seiner einstigen christlichen und demokratischen Überzeugung abgestreift hat. Anstelle der ursprünglich garantierten „Entscheidungsfreiheit“ jedes einzelnen, sich impfen zu lassen oder nicht, garantiert der Staat jetzt die Freiheit der Einzel- und nun sogar Lebensmittelhändler, zwischen „Diskriminierung light“ und 2G zu wählen.

Graswurzeleffekt der Diktaturausbreitung

Vergegenwärtigt man sich den zunehmend totalitären und repressiven Charakter der deutschen Corona-Politik (die das GENAUE Gegenteil von praktisch allem ist, was eine hinterhältig und dreist den Bürgen ins Gesicht lügende Bundesregierung im Februar versprochen hat, Stichwort Aufhebung aller Maßnahmen zum Sommerende nach erfolgtem Impfangebot), dann sehnt man sich geradezu verzweifelt nach dem Typus Politiker, der in den US-Bundesstaaten Texas und Florida das Sagen hat.

Dort wurden –  in Abgrenzung zur deutschen Verhältnissen ähnlichen, faschistoiden Biden-Impfpolitik – nicht nur faktische „Freedom Days“ schon ein halbes Jahr vor Dänemark, Schweden und Norwegen ausgerufen, sondern die Gouverneure Abbot und DeSantis stellten per Executive Order auch frühzeitig sicher, dass es NIE zu irgendeiner Form von Diskriminierung Ungeimpfter kommen dürfe – weshalb dort jegliche Abfrage des Impfstatus als Zutrittsvoraussetzung kategorisch illegal ist (und das bei einer deutlich geringeren Impfquote als hierzulande). Vermutlich hatten dortigen, unveräußerlichen Freiheitsgrundsätzen verpflichteten Regierenden bei dieser Entscheidung ja als abschreckendes Beispiel genau die Zustände vor Augen, die Deutschland heute lustvoll umsetzt.

Der tatsächliche Anteil Geimpfter spielt ohnehin bei uns keine Rolle mehr – und wer immer noch glaubt, die Beendigung der Maßnahmen sei an konkrete Ziele geknüpft, soll sich auf die Suche nach dem Weihnachtsmann machen: Denn trotz nach oben korrigierter RKI-Zahlen und einer nunmehr schon angenommenen Durchimpfung von über 80 Prozent werden immer härtere Beschlüsse durchgedrückt – wie das Beispiel Hessens zeigt. Und wenn demnächst 100 Prozent Impfquote erreicht sein sollten – weil der Rest verhungert ist oder sich vorher der Erpressung fügt -, dann geht das Spiel grade wieder von neuem los: Mit Booster-Impfungen und der „Impffreiheit“ für die dritte und vierte Dosis, und indem dann die „nur 2-fach Geimpften“ zu den neuen Ungeimpften werden. Und so weiter, und so fort.

13 KOMMENTARE

  1. Sollte klar sein was passiert. Rewe und co brauchen versicherungen gegen höhere gewalt. Und ziemlich sicher dass der „“““Staat““““ dies bieten wird, um auf dem Papier ein Wachstum zu haben. Jeder Repräsentant hat Familie und ein Haus, und der „“““Staat“““““ nicht genug Personal um jeden Abend über seine zu wachen. Das selbe gilt für das mittlere Management.

  2. wer hätte gedacht, daß das Regime jedes Jahr runde 1000 Manschen umbringt mit der Pflichtnadel – ohne Pieks !
    Ich nicht – das war irgendwo im Kleingedruckten das ich in den letzten Wochen gelesen habe – und heute erst, bei diesem Artikel, kommt mir das wieder hoch.

    Ich gewinne immer mehr den Eindruck, daß man dem gesammelten ***** namens STIKO ( die dem Regime gerne etwas entgegen kommt ), Leopoldina, RKI und Regierung noch weitaus stärker auf die Finger sehen muß, als man es jetzt wegen der COROA-Lumperein schon tun müßte.

    Nur – wer macht das – oder soll es machen ? Merkel’s Mann im roten Kittel ?

    Ok – die meisten Opfer werden kleine Kinder sein – und die haben keine Lobby, wie man bei dem CORNA-Pieks gerade sehen kann.
    Wenn es Hunde wären – wäre heute der Teufel los – aber kleine Kinder – was solls ! Nicht bei diesem Polit-Personal !
    Es soll alles unter die Nadel gezwungen werden !

  3. @dann sehnt man sich geradezu verzweifelt nach dem Typus Politiker, der in den US-Bundesstaaten Texas und Florida das Sagen hat.
    ich glaube nicht, daß das genügt.
    Die geschichtliche Erfahrung spricht eindeutig dagegen.
    Der Politiker, der in den letzten Jahrhunderten die Interessen und Lebensnotwendigkeiten der kleinen Bürger und Bauern am besten geschützt hat, war Graf Vladimir Drago. Dafür wurde er vom gesamten elitären Umfeld angefeindet. Und die Feindschaft wird bis heute nachgetragen !

    Angesichts de derzeitigen Machtverhältnisse ist es unmöglich, eine derartige Politik zielgerecht umzusetzen.

    Zuerst müßten die derzeitigen Machtstrukturen ordentlich durchmischt werden – also in der Klasse eines weltweiten Atomkrieges, eines Meteoriteneinsturzes der Dinosaurier-Klasse oder eines Alien-Angriffes nach Art von Independence-Day, bei dem die ganzen Machtstrukturen ordentlich feucht durchgewischt werden.
    Ansonsten kann das kein Politiker oder Partei leisten – nirgendwo !

  4. Es sagte mal einer im Heute Journal : Es wird zu Verwerfungen kommen, aber wir dürfen unser Ziel der Transformation nicht aufs Spiel setzen. Bin mal gespannt, wann die ersten Hungerleider aufstehen und brutal zuschlagen. Aber dann wars eben die AFD oder die Querdenker. Allerdings bezweifle ich, dass es irgendein Vollpfosten gibt, der sich vor seinen Supermarkt Kontrolleure stellt um den Impfnachweis zu kontrollieren. Das kostet und wenns die Regierung nicht bezahlt macht das wohl keiner.

    Und wenn die Inflation über 10 % geht gibt es sowieso Plünderungen und dann hilft auch kein 20 G mehr.
    Abwarten und Tee trinken, denn es dauert nicht mehr lange bis Schland am Boden liegt. Hungern und frieren hatten die Deutschen ja schon mal, sind also geübt im verzichten. Blos bezweifle ich, dass die übergebildeten Rotzgören auf irgendwas verzichten werden, wenn der Magen grummelt.

    Es wird also spannend in den nächsten Monaten!

    • Ich glaube nicht, dass es in Deutschland zu plündernden kommt!
      Es gibt ja keine Behörde die eine Genehmigung dafür erteilt!🌞
      In Frankreich oder Italien sind die Menschen ein bisschen mutiger,
      Selbst dort ist es noch! sehr „zuvilisiert“
      Es erscheint mir so, als wären wir Schafe und die reGIERungen Wölfe!
      Wir sind VIELE und lassen uns von so n paar Hanseln diskriminieren!
      Dieses Pack sind unsere delegierten Angestellten! Und wir ihre Arbeitgeber!
      Das wir und von diesem Polit-zirkus „regiert“, schikaniert und ausgeplündert werden,
      ist eine Schande, die endliche ein Ende haben muß! Wir SIND DAS VOLK!,
      und nichWt vom „Regen in die Traufe“, sondern in die Jauche gekommen!
      Gemeinsam die Verhältnisse ändern! Gemeinsam sind wir stark💪💪💪💪💪
      Wir brauchen noch einmal eine friedliche Revolution und nicht dauernd die
      gleichen „Hanseln“ in unterschiedlichen POsitionen um uns zu knechten!
      WIR sind das Volk 🌞Wir sind mehr🌞Wir sind unbesiegbar🌞 Wir Sind!🌞

  5. Dann wird eben per Netz eingekauft. Das machen wir und unsere Nachbarn schon seit dem LD so. Ist ne tolle Sache und auch bequem. Und du hast keine leeren Regale zu fürchten. Für frische Nahrungsmittel kannste auch zum regionalen Bauern gehen. Die verkaufen ohnehin lieber privat als ihre Wahren für Spottpreise anbieten zu müssen.

  6. Jetzt lasst die Kirche doch bitte mal im Dorf. Die Änderung der Verordnung ist Ergebnis eine Gerichtsurteils, das lediglich eine Ungleichbehandlung verschiedener Einzelhandelsunternehmen feststellte – einige „durften“ 2G, andere nicht. Die Verordnung schreibt kein 2G vor, sondern erlaubt es lediglich.

  7. Ach dann lass ich einfach iwelche Kiddis für mich einkaufen und drück den n 10er in die Hand 😀

  8. Eigentlich unglaublich. Man droht den Leuten doch tatsächlich mit dem Tode durch verhungern lassen! Geschickt ist es, 2-G zu „erlauben“ und nicht direkt anzuordnen. Man weiß sehr gut, daß der Deutsche zum vorauseilenden Gehorsam neigt. Da kommt er sich nämlich sehr schlau vor und glänzt als „vorbildlicher Bürger“. Also werden die Supermärkte 2-G einführen. Wenn sich dann mein Kühlschrank so langsam leert, also in Wirklichkeit und Wahrheit und ganz in echt und ich Hunger bekomme wie irgendein Armer auf der Welt, kann ich nicht mehr für meine Staatstreue garantieren. Ich weiß nicht, was ich tun werde. Werde ich in den Supermarkt einbrechen? Werde ich ihn aus Wut abfackeln? Werde ich einen Anschlag auf einen Politiker machen? Ich weiß es nicht. Ich hatte noch nie Hunger in diesem Land. Aber wenn sie mich verhungern lassen wollen… was soll ich tun?

  9. Man will einfach nicht begreifen, dass B.Gates / Sörös u.a. die Welt im Griff haben.
    Folge dem Geld und die Richtung wird ersichtlich.
    Gekaufte Politiker wie ein anderer Poliiker sagte “ Sörös-Hunde“ in der EU und WHO bestimmen was
    für die Beiden am besten ist. Noch mehr Milliardengewinne.
    Jeder kann nachlesen, dass B.Gates der größte Geldgeber der WHO ist über 20% der Einnahmen über
    die die WHO nicht frei verfügen darf, sondern Zweckgebunden. Folglich bestimmt B.Gates was die WHO
    zu tun hat. Plandemie um das Volk zu zwingen Produkte zu konsumiere an denen die sauberen Herren
    verdienen.
    Jeder Bürger bezahlt seinen Henker sogar freiwillig. Oder merkt dieser nicht mal, dass er bereits deren
    Sklave ist??

  10. Ich glaube und hoffe auf eine höhere Gewalt.
    Vieles im Buch der Bücher insbes. im AT muss umgesetzt werden.
    Das irdische politische Diktatorenpersonal ist mit Gomorra zu vergleichen.
    Auch damit hat der Herr ein Ende gemacht !
    Der Herr möge diese dreckigen Verbrecher und ihre Helfer bei NOGs, TV und Zeitungen
    ein Ende auf dem Globus bereiten und das möglichst schnell.
    Sie haben es sich absolut verdient, denn Rechtsbrecher und Volksfeinde i.d. Politik und bei den
    Medien braucht kein gesunder, nachdenkender und patriotischer Mensch.
    Für mich sind solche keine Volksvertreter, vielmehr sind sie in die Schubladen der Volkszüchtiger und des Abschaumes abzulegen.

  11. Die dreckigen Faschisten werden vorauss. von mutigen Patrioten gejagt, gestellt und
    müssen sich für ihre Taten zur Verantwortung stellen.
    Je mehr Tote und Geschädigte es durch den Dreckssaft sowie durch psychische Folgen es gibt, je schneller wird es eintreten.
    Wir alle sind das Volk und sollten uns nicht durch „Schweine“ gegenseitig aufeinander hetzen und ausspielen lassen.

Comments are closed.