Sonntag, 3. März 2024
Suche
Close this search box.

Die Pantisano-Gesinnungsmafia: Brüderliches Hetzen gegen Heteros und AfD

Die Pantisano-Gesinnungsmafia: Brüderliches Hetzen gegen Heteros und AfD

Lupenreine Demokraten: Berlins Queer-Beauftragter Alfonso Pantisano (r.) und sein Bruder, Linkspartei-Antifant Luigi (l.) (Fotos:ScreenshotTwitter/Imago)

Bei Alfredo Pantisano liegt der Linksradikalismus offenbar in der Familie. Der Queer-Beauftragte von Berlin missbraucht bekanntlich seinen grotesken Versorgungsposten dazu, um mit halbstaatlicher Autorität den Justizapparat auf Journalisten zu jagen, die von ihrem grundgesetzlich (noch) verbürgten Recht auf freie Meinungsäußerung das Hissen von Regenbogenfahnen vor staatlichen Gebäuden kritisieren und auf die verheerenden Folgen des Trans-Wahns aufmerksam machen (gleichzeitig aber muslimischen Hass auf alles Queere verschweigt oder relativiert). Er selbst posiert hingegen gerne mit plakativen Hassparolen gegen alle sexuell “binären”, sprich: im ganz wertfreien Sinne normalorientierten, Menschen (siehe Beitragsbild oben).

Nun jedoch rief auch Pantisanos Bruder Luigi nochmals ins Gedächtnis, wes Geistes Kind er ist: Dieser ist Stadtrat in Stuttgart, stellvertretender Landessprecher der Linken und setzt sich ein für „Klimagerechtigkeit, Solidarität und Vielfalt“. Dabei zeigt auch Luigi, dass er ebenfalls Stasi-Methoden beherrscht. Passenderweise unter einem Foto von sich im Antifa-T-Shirt teilte er – aus quasi gegebenem Anlass des Höhenflugs der AfD, welche nun auch im grün regierten Baden-Württemberg auf über 19 Prozent kommt – via Twitter nochmals sein antidemokratisches Kampfprogramm für Stadträte gegen die AfD. Dieses stellt eine in ihrer kaltschnäuzigen Offenheit wohl einzigartige Handlungsanleitung für die Verhinderung jeglicher demokratischer Zusammenarbeit auch auf kommunaler Ebene dar und ist damit ein Fahrplan in die Obstruktion und Lahmlegung jeglicher funktionierender Lokalpolitik.

“Der gefährliche Rassist beißt sofort zu”

Zwar ist dieses methodische Brevier der faktischen Sabotage auf Gemeindeebene schon vier Jahre alt. Angesichts der “Enthüllungen” über völlig selbstverständliche und demokratienormale Kontakte zwischen Grünen- und AfD-Kommunalvertretern überall im Land (etwa auch in Backnang, dem Wahlkreis von Grünen-Chefin Ricarda Lang) und der verlogenen Entrüstung der Bundespolitik über dieses konstruktive Miteinander, hielt Pantisano es aber offenbar für nötig, sein absurdes Machwerk noch einmal aufzuwärmen.

Darin fordert Pantisano dazu auf, nicht mit AfD-Stadträten zu reden und ihnen auch den Handschlag zu verweigern – “sonst beißt der gefährliche Rassist bei erster Gelegenheit sofort zu“, heißt es darin allen Ernstes. Mit dem Zubeißen scheint es Pantisano zu haben. Jede Zustimmung für ihre Anträge käme einer Zusammenarbeit gleich und gebe ihnen „die Sicherheit, bald zubeißen zu können“. Wenn die AfD einen Radweg „oder etwas anderes sinnvolles (sic!)“ beantragen sollte, sei dies immer abzulehnen. Es müsse gelten: „Keine Zustimmung für gar nichts was von der AfD kommt (sic!)“. Zwar könne man nichts dafür, wenn die AfD einen eigenen Antrag unterstützte; wenn aber nur mit AfD-Stimmen eine Mehrheit möglich sei, müsse man den Antrag zurückziehen, denn: “Mit den Stimmen der AfD darfst Du niemals Politik betreiben, sonst machst Du Dich mitschuldig an ihrer rassistischen Politik“, schärft Pantisano seinen Gesinnungsgenossen ein.

Pathologische Besessenheit

Weiter empfiehlt er, sich selbstbewusst vor diejenigen zu stellen, die bedroht oder angegriffen würden, „wenn die AfD-Rassisten beginnen ihr wahres Gesicht zu zeigen“, was sie „irgendwann ganz sicher“ tun würden. Und schließlich warnt er ernsthaft davor, dass einen “die AfD-Rassisten beseitigen“ wollten, wenn man diese ersten fünf Punkte befolge. Meist kämen ihre Angriffe anonym, irgendwann würden sie auch öffentlich angreifen und jede Chance nutzen, einen „durch den Dreck zu ziehen“. Das bizarre Pamphlet schließt mit dem Appell: „In Deutschland darf nie wieder, NIE WIEDER geschehen, was von deutschem Boden aus die Welt ins Verderben gestürzt hat. Als gewählte:r Mandatsträger:in ist es auch Deine Verpflichtung, dass es nie wieder passiert!“ Mustergültig kommen hier das ganze Ausmaß einer wahnhaften politischen Projektion und die pathologische Besessenheit zum Vorschein, in einer Partei, die exakt die bürgerlichen Positionen vertritt, für die noch vor 20 Jahren CDU und teilweise sogar FDP und SPD eintraten, die Wiedergeburt des “Faschismus” zu erkennen – während die wahren und einzigen faschistischen Gedanken und Methoden in just aus den Umgangsregeln triefen, die Pantisano hier propagiert.

Natürlich ist das Ganze an Dummheit und Verlogenheit nicht mehr zu überbieten: Ausgerechnet das Mitglied der unmittelbaren Nachfolgerin der totalitären Verbrecherpartei SED in der schwäbischen Provinz erdreistet sich, anderen gewählten Bürgervertretern Lektionen in Sachen Demokratie zu erteilen. Auf primitivste Art und Weise werden die AfD einmal mehr dämonisiert und ihre Politiker zu gemeingefährlichen rassistischen Unmenschen stilisiert, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken – eine so bösartig-volksverhetzende wie auch echten Rassismus und NS-Ideologie verharmlosende Masche.  Pantisanos Perfidie gipfelt darin, dass er ausgerechnet der AfD auch noch die Verfolgung politischer Gegner unterstellt – obwohl AfD-Politiker mit weitem Abstand die Hauptopfer linker Gewalt sind, vor allem der Antifa, mit deren Insignien er sich so stolz präsentiert. Man könnte über die Albernheiten eines vor Tippfehlern strotzenden selbstentlarvenden Geschwurbels lachen, wären es nicht linke Fanatiker wie eben die “Pantisano Brothers”, die in diesem Staat unaufhaltsam Karriere machen und dabei ihr Scherflein zur eigentlichen Zerstörung der demokratischen Kultur in diesem Land beitragen.

13 Antworten

  1. Der stärkste Motor für die AfD ist doch die menschenverachtende Poltik des linksgrünen faschistischen Ampelregimes. In diesem Regime, das voller Rassismus ist, gibt es die Herrenmenschen und die Untermenschen.

    Zu den Herrenmenschen gehören Einwanderer, LGBTQ-Anhänger (oder wie dieser Scheißdreck auch heißen mag), Vertreter der Systemparteien und -medien u.a.

    Die Untermenschen stellen die autochthone Bevölkerung dar, die die Ideologie der Herrenmenschen nicht annehmen wollen und deshalb vernichtet werden müssen.

    Dieser Rassismus ist auch der Grund dafür, dass die Herrenmenschen die Untermenschen bedenkenlos abstechen, vergewaltigen und beschimpfen können.

    Die Einwanderer spielen bei der Anwendung von Gewalt eine ganz besondere Rolle. Sicherlich hat das Regime sie deshalb ins Land geholt. Und sie werden nicht ohne Grund Goldstücke oder gar Ebenbilder Gottes (Kauder) genannt.

    35
    1
  2. Hallo und Hoppala,
    wie lange wollen wir denn solche wirren gestalten noch etragen geschweige denn auch noch mitfinanzieren?
    Dies sind schlimme Hetzer und Personen die ein total gestörtes verhalten an den tag legen. Wer die Normalität der Bürger (Hetero) in Frage stellt bzw dies überhaupt in irgendeiner Form zum Anlass einer sogenannten kampagne macht nun der muss ein gestörtes verhalten in sich tragen.
    Wir wollen solche schrägen Zündler nicht länger in Ämtern ihr Unwesen treiben lassen.

    40
    1
  3. In der Psychologie nennt man so etwas Projektion.

    „Ich liebe und fördere den Volkstod.“ – Christin Löchner (LINKE) am 20.01.2012

    „Enteignen ist hart, aber fair!“ – Lucy Redler (LINKE) am 11.03.2018

    „Dazu ist … eine zentrale Unterbringung für Neonazis notwendig.“ – Tobias Himpenmacher (LINKE) am 08.10.2018

    „Alle AfDler gehören in die Gaskammer.“ – Bianca Deubel (LINKE) am 25.12.2018

    „Hinter jedem AfDler im Anzug kann ein Nazi mit Waffe stehen, der schießt.“ – Katja Kipping (LINKE) bei #unteilbar am 25.08.2019

    „Es ist einfach Fakt, dass die AfD faschistische Methoden anwendet… Übertriebene Freundlichkeit. Gehen Sie doch mit uns Kaffeetrinken! Sollen wir Sie nicht da- und dorthin mitnehmen und fahren, und so weiter.“ – Susanne Hennig-Wellsow (LINKE) bei Lanz am 12.02.2020

    „Wenn wir das eine Prozent der Reichen erschossen haben…“ – Sandra Lust (LINKE) am 03.03.2020

    „Ich wollt‘ noch sagen, wir erschießen sie nicht, wir setzen sie schon für nützliche Arbeit ein.“ – Bernd Riexinger (LINKE) am 03.03.2020

    „Staatsknete im Parlament abgreifen… Ich glaube, da hat die Antifa mehr von und wir haben den Nazi-Dreck irgendwann auch weg.“ – Tim Fürup (LINKE) am 04.03.2020

    „Widerlicher Drecksack!“ – Bodo Ramelow (LINKE) zeigt Stefan Möller (AfD) den Stinkefinger am 17.07.2020

    „Das Verhalten der AfD ist unerträglich und kann eigentlich niemandem zugemutet werden.“ – Jan Korte (LINKE) am 18.10.2021

    „Man sollte die Diskussion beginnen über ein Verbot der AfD, juristisch und politisch.“ – Martina Renner (LINKE) am 08.12.2022

    Etc., etc., …

    Und wenn schon Projektion, dann ohne Wenn und Aber:

    “Die AfD ist die Partei der Verrohung.” – Martin Schirdewan (LINKE) am 27.06.2023

    28
  4. do guck na.
    Klaus Schwab sprach auf dem Weltwirtschaftsforum 2017 mit Google-Mitbegründer Sergey Brin. Die Bilder des Gesprächs kursieren derzeit im Internet.
    Schwab machte während der Session einige bemerkenswerte Aussagen. „Bei digitalen Technologien geht es vor allem um analytische Fähigkeiten. Wir bewegen uns jetzt in Richtung Vorhersagefähigkeit“, sagte er zu Brin. Der nächste Schritt, so Schwab, könnte präskriptiv sein. „Das bedeutet, dass man nicht mehr wählen muss, weil man das Ergebnis schon kennt.
    ja klar.. waffengewalt um die demokratie zu verteidigen…
    denn intelligenz ist begrenzt… dummheit ist grenzenlos
    und das muss dringend unterbunden werden…
    bürgerkrieg-t endlich die kurve…
    Weiterlesen auf uncutnews.ch

    14
  5. So gefällt das den Ar****ickern und den Linksmarxisten am Besten: Sich in der eigenen Schei**e suhlen!

    20
  6. Mal so ein Stück Realität aus Übersee was die Leute wirklich wollen und für was sie tatsächlich stehen.
    Hier der meist geklickteste Song innerhalb kürzester Zeit, seit 2 Wochen online, fast 25 Millionen Klicks, das Video löst gerade Sturmwellen in den USA aus, es ist ein Countrysong…

    Diese kranken Freaks können sich wichtigmachen wie sie wollen, was anderes bleibt ihnen gar nicht übrig, niemand normal denkende Mensch in den USA will diesen schizophrenen Wahnsinn…

    16
      1. @Jürgen R.
        Ja natürlich und von wem wohl, es fühlen sich ja gleich die richtigen angesprochen obwohl sie gar nicht genannt werden.
        Es ist Rassismus wenn man sich gegen kriminelle Gewalt wehrt, die Polizei zu beschpucken und auf die Nationalflagge zu pissen ist legitim, wenn dir das nicht gefällt bis du ebenfalls ein Rassist…
        Es spielt überhaupt keine Rolle ob Jason “nur” über die USA singt, es könnte auch genau so gut Deutschland sein, die Bilder sind die gleichen, ein Zufall ist das nicht.
        Was sagt Jason eigentlich – “probier das mal bei uns und du bekommst die richtige Reaktion, wir wehren uns wenn wir bedroht werden” – pfui, wie rassistisch…

  7. Das sind keine extremen oder krankhafte Aussagen der Pantisanobrüder, sondern es ist dies auch das Gedankengut der Grünen, das diese zwecks Täuschung ihres Parteivolkes und ihrer Wähler nicht selber öffentlich äußern. Linke leisten hier die Vorarbeit der Grünen (und der Ampelregierung).

    Das ist eine perfekte Symbiose zwischen Grün und Links mit unterschiedlichen Methoden, jedoch den gemeinsamen Zielen zur Zerstörung von Wirtschaft, Familie, Kultur und der gesamten Gesellschaft einerseits und der Errichtung von Ökosozialismus und Kommunismus unter einer Zentralregierung, andererseits.

    Die Bezeichnung als extrem und krank ist gewiss nicht falsch, überdeckt aber die Aktivitäten zur konkreten Umsetzung unter anderer Flagge.

    Nur ein Beispiel dazu:
    Wer als Kind und Jugendlicher die Frühsexualisierung schon ab dem Kindergarten mit Hinführung zu Analsex, Sexpartnersuche, Hinführung zur Prostitution bei den größeren Kindern und andere Scheußlichkeiten durchlaufen hat, kann als Jugendlicher und junger Erwachsener sehr wohl zur Übereinstimmung gelangen mit dem Hassspruch: “Du Heterosau”, wie von diesen Brüdern gezeigt.

    Und dieses Kindergarten-Frühsexualisierungsprogramm ist fester Bestandteil des WHO-Vertrages, zu dem die Grünen die Ampelregierung drängen !!!
    Wehret den Anfängen, stürzt diese Saubande vom Sockel und stellt sie vors Gericht!

    10
    1
  8. “Du Heterosau” = Hatespeech, Beleidigung, sexistisch, sexuelle Diskriminierung, demütigend, intolerant, heterophob, das kann Traumata auslösen, das kann psychiche Schäden verursachen…
    Kann ich jetzt bei Hate Aid Unterstützung beantragen, ich fühle mich diskriminiert!

    11
  9. “Berlins Queer-Beauftragter Alfonso Pantisano (r.) und sein Bruder, Linkspartei-Antifant Luigi ”

    Deren Vater muss schwul sein und ihre Mutter eine Lesbe.
    Wenn nicht, dann ziehen sie eben die in den Dreck, von denen sie gezeugt wurden. Und die dafür sorgten, dass diese beiden ein sorgloses Leben hatten.

    Was für eine verkomme Brut.