Samstag, 13. April 2024
Suche
Close this search box.

Faschismus ist nicht nur rechts

Faschismus ist nicht nur rechts

Damals Kampf gegen links, heute Kampf gegen rechts – mit denselben Mechanismen (Foto:Imago)

Faschismus ist Rechtsfaschismus, Extremismus ist Rechtsextremismus und Rechts ist Nazi: So verkündet es die Politik mitsamt den ihr willfährigen Medien und NGOs seit spätestens der De-facto-Grenzöffnung Merkels nach der Humanitätskrise am Budapester Hauptbahnhof im September 2015. Alle drei Gleichsetzungen sind ebenso falsche wie böswillige Unterstellungen mit dem Ziel, die Debatten- und Diskussionskultur in Deutschland endgültig zu vergiften. Als in Kauf genommener Nebeneffekt davon werden die unvergleichbaren Verbrechen der Nazi-Zeit achtlos relativiert.

Dabei wird eines völlig außer Acht gelassen, was wissenschaftlich unbestritten war und immer schon galt: Es gibt den rechten, den linken und den religiös-motivierten Faschismus. Entsprechend gibt es auch den rechten, den linken und den religiös-motivierten Extremismus.

“Land ohne Mut” muß mutig werden

Michael Esfeld, Professor für Wissenschaftsphilosophie an der Schweizer Universität Lausanne, fordert in seinem neuen Buch “Land ohne Mut. Eine Anleitung für die Rückkehr zu Wissenschaft und Rechtsordnung“, dass die politisch rechts orientierten Bürger als die in der gespaltenen Gesellschaft Andersdenkenden und Ausgegrenzten den Mut haben müssen, sich gegen derlei Gleichsetzungen zu wehren. Das Buch endet mit der Aufforderung: “Zivilcourage zeigen mit dem Mut zu freiem öffentlichen Gebrauch seines Verstandes“.

Rechte dürfen nicht länger schweigen und klein beigeben gegenüber allen Formen von Gewalt, also auch der verbalen Gewalt. Die Gleichsetzung “Faschismus ist rechts” stellt einen verbalen Angriff linker Kollektivisten auf unsere offene Gesellschaft und letztlich die freiheitlich-demokratische Grundordnung dar, den Rechte mutig – wie Esfeld sagt – und beharrlich immer wieder zurückweisen und abwehren müssen.

Was heißt Faschismus?

Faschismus bedeutet wörtlich Bündelung (von Latein fasces als Rutenbündel oder schlicht Bündel): Eine Gruppe bündelt sich um ein bestimmtes, moralisch als hochstehend erachtetes Argument herum. Wer die Idee unterstützt, gehört dazu und hat die Macht. Die Andersdenkenden werden nicht geduldet, sondern automatisch zu Feinden erklärt, die man ausgrenzen und bekämpfen muß. Dieser Prozess einer moralischen Schließung (nach innen) mit Ausgrenzung (nach außen) kann von politisch Links oder von Rechts her erfolgen oder auch religiös motiviert sein, etwa islamistisch.

Die Ausgrenzung, Diffamierung und Stigmatisierung von Andersdenkenden ist dabei typisch faschistisch. „Die, die sich nicht bündeln lassen und  nicht mitmachen wollen, die sind draußen“ – das ist Faschismus pur. Dabei steht “draußen” für zerstört, ausgegrenzt, sozial geächtet, stigmatisiert, ermordet und so fort. Das Bündeln selbst an sich ist nichts Verwerfliches – erst das Vernichten der Nicht- und Weggebündelten macht das Faschistische zum brutal unmenschlichen Handeln.

Linksfaschistische Narrative

Diese Bündelung mit anschließender Ausgrenzung Andersdenkender markiert den Übergang von einer offenen zu einer geschlossenen Gesellschaft und damit die Erosion der Demokratie, weil diese zwingend eine pluralistische Gesellschaft voraussetzt. Die Ideologie des Faschismus macht, frei nach Ferdinand Tönnies, in jedem Fall aus einer offenen Gesellschaft eine geschlossene Gemeinschaft. Der Volksmund sagt ganz richtig: „Man kann in schlechter Gesellschaft sein, nicht aber in schlechter Gemeinschaft“ – denn aus letzterer sind die Schlechten ja bereits ausgesondert worden. Bündelung ist faschistisch – ob von rechts, links oder etwa vom (politischen) Islam motiviert. Ulrike Guerot hat den Faschismus-Begriff treffend in einem vielverbreiteten Video erklärt.

In jüngster Zeit erlebten beziehungsweise erleben wir gleich mehrere linksfaschistische Bestrebungen durch Umsetzung entsprechender Narrative:

  1. “Corona”-Narrativ: Ausgrenzung der Impf-, Masken- und Lockdown-Gegner in der Coronazeit; Bündelung um die Idee „Durch den mRNA-Impfstoff können und müssen wir uns schützen“. Die Ausgegrenzten wurden sozial benachteiligt und geschädigt.
  2. “Klima”-Narrativ: Strikte Ausgrenzung aller Skeptiker des Dogmas „Klimawandel ist menschengemacht“. Der politischen Umsetzung dieses Dogmas wird vom Bundesverfassungsgericht sogar die höchste Priorität zugesprochen. Die Politik kann über das “Klima“-Narrativ somit einen Notstand ausrufen, um Grund- und Freiheitsrechte der Bürger qua Gesetz bzw. Verordnung zu beschneiden.
  3. Gegen rechts“-Narrativ: Derzeit läuft die maximale Ausgrenzung der AfD in Bündelung um das Argument „Wir sind gegen rechts“ mit dem Trick, dass durch die begriffliche Gleichsetzung von rechts und rechtsextrem zugleich die gesamte Realopposition ausgeschaltet werden soll.

Umgekehrter Totalitarismus von links

Nach Sheldon S. Wolin liegt bei diesem „Aufstand der Anständigen“ das Phänomen des „umgekehrten Totalitarismus“ vor: Die angeblichen Retter der Demokratie – Linke, Woke, Ampel-Regierung -, die “gegen rechts” auf die Straße gehen oder sonstwie “Haltung zeigen“, und dabei behaupten, sie würden “unsere Demokratie retten”, tun im Grunde genau das Gegenteil – weil sie damit andere ausschließen. Die Retter zeigen dezidiert antidemokratische Züge. Alleine ihr gruppenspezifisches Ausschlussverhalten ist bereits ein faschistisches Wesenselement.

Dieser vorgebliche Antifaschismus dient der Tarnung des eigentlichen Faschismus. “Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen ‘Ich bin der Faschismus’. Nein, er wird sagen ‘Ich bin der Antifaschismus‘”, lautet ein bekanntes, Ignazio Silone zugeschriebenes Zitat. So gesehen, ist in Deutschland der Faschismus längst wiedergekehrt – in Form des Linksfaschismus. Und dagegen müssen sich die Rechten wehren; dagegen muß sich das “Land ohne Mut” (Michael Esfeld) wehren. Deutschland muss zu einem “Land mit Mut” zurückfinden.

20 Antworten

  1. https://youtu.be/5x93Q-vzCKw

    „Ukrainischer Armee-Chef Saluschnyj ruft zu den Waffen GEGEN Selensky!

    Als Selenskyj vor 2 Wochen den ukrainischen Armee-Chef Saluschnyj gefeuert hat, da habe ich euch angekündigt, dass Saluschnyj einen Putsch gegen Selenskyj beginnen könnte! Der ukrainische Armee-Chef Saluschnyj ruft jetzt in einem Video zu den Waffen und zum Kampf gegen Selenskyj auf! Jetzt geht’s richtig rund! Stimmt das?“

    Schaut, hört und bildet Euch eine eigene Meinung.

    4
    1
  2. Es ist nicht zu fassen, was sich Magwas von der CDU im Bundestag
    erlaubt hat !
    Raus mit solchen Typen aus der Politik.
    Das hat sich auch die unsägliche Merkel vor Jahren erlaubt und mit
    einem verächtlicher Visage Deutschlandfahnen eingesammelt.

    https://youtu.be/1X5295JqJV8

    „Unfassbar: CDU bestraft Zeigen der Deutschlandfahne mit 1.000€!

    Yvonne Magwas von der CDU hat das Zeigen der Deutschlandfahne verboten. Gestern hat sie den AfD-Abgeordneten Martin Reichardt mit 1.000€ bestraft, weil der die Deutschlandfahne hochgehalten hat. Diese Frau ist die schlimmste Politikerin in Deutschland.“

    Suhlt sich Magwas im Faschismus ./. unser Land und ./. das Gesetz?
    Jeder kann bei der Staatsanwaltschaft Anzeige ./. Magwas stellen.
    Das kann auch anonym geschehen.

    13
    2
  3. Genau so ist es.
    Erwähnen könnte man noch die Verquickung von Politik und Hochkapital, ergo den Konzernen.
    Es ist ein regelrechter Treppenwitz der Geschichte dass ausgerechnet die selbsternannten Linken den Konzernen nach dem Mund reden und faschistische Tendenzen praktizieren.
    Bleibt man im Duktus der von linken genutzten Sprache sind wohl die Linken die wahren Rechten.

    6
    1
  4. Aber das ist doch mein Reden- wir haben schon längst den Faschismus- siehe hier:
    https://rumble.com/v3u1ijd-faschismus.html

    Es ist eine ganz wichtige Definition des Faschismus vergessen worden- und zwar die von Genossen Benito Mussolini: “Faschismus ist die Kooperation von Kapital und Staat”. Und genau das haben wir- schauen wir uns nur an, wer Impfstoffreibach gemacht hat durch staatliche Verordnungen. Schauen wir uns Black-Rock- Merz an oder die wunderschöne, sympathische Agnes Strazi, die der Rüstungsindustrie die Taschen füllen möchte.

    5
    2
    1. “Deutsch-Türke” ersticht zwei Basketballer: „Einer meiner Freunde hat mit Messer auf alles eingestochen“
      Oberhausen, NRW. Zwei ukrainische Basketballspieler wurden in Oberhausen angegriffen und niedergestochen. Beide sind inzwischen verstorben. Jetzt wird klar: Die migrantischen Täter sind wegen unzähligen Raubüberfällen einschlägig polizeibekannt. Auch Jugend- und Ausländeramt wussten von ihrer kriminellen Vergangenheit. Weiterlesen auf focus.de

  5. ich erinnere nicht umsonst immer wieder daran das die NationalSOZIALISTEN keine Rechten waren sondern (grün)linke Faschisten. Und egal wie, Rechtsaußen und Linksaußen treffen sich Kreisdiagramm auf 6 Uhr. Es ist die gleiche Wixe.

    7
    2
  6. Der Jargon der Linken ist natürlich schöner verpackt als der von Rechts: Da gibt es keine Abschiebung und keine Wannsee-Konferenz, sondern Vielfalt, Toleranz und Klimarettung. Auf diesen herzerwärmenden Schmu fällt die in Klischees und Schubladen denkende Schafsherde leider ständig rein. Deshalb kommt der linke Faschismus im Robin Hood-Gewandt daher, wie ein Wolf im Schafspelz. Gefährlicher als der vom damaligen Rechts ist er allerdings bei Weitem!

    3
    2
  7. “Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” Höchst einfach. Das und nur das ist Demokratie.
    Um die Verwirklichung zu beschreiben, fallen mir zwei Bilder ein: Das Bundeskanzleramt mit dem hohen Stahlzaun drumherum, und die Neue Reichskanzlei (eingeweiht im Januar 1939) mit dem angrenzenden Bürgersteig – der 5 Meter breite Wassergraben um den Versammlungsort der Repräsentanten des Souveräns ist noch im Zustand der Planung, daher ohne Bilder.

    4
    1
  8. “FASCHISMUS IST NICHT NUR RECHTS”

    Faschismus ist gar nichts rechts, sondern grundsätzlich links. Aber wer sich von internationalen Linken vorgeben läßt, welche Bedeutung Worte haben soll, hat sowieso Probleme.

    6
    4
    1. Rechts ist bürgerlich, konservativ. Sozialisten egal ob rot, braun oder grün sind Linke. Die Nationalsozialisten der Weimarer Republik und, oder des dritten Reiches hatten auch zum Kampf gegen rechts aufgerufen!

      2
      1
  9. Einkreisende Daten

    Wieder sind es viele heute,
    die der Regierung Beifall zollen,
    als ob gehirngewasch’ne Leute
    wie damals ihren Selbstmord wollen.

    Statt den Arm rechts ausgestreckt,
    halten Schilder aus Pappe sie,
    denken politisch wär’ korrekt,
    Meinung zu keulen wie das Vieh.

    Denn wer heut’ eine Meinung hat,
    die ihrer Haltung nicht entspricht,
    der ist für sie kein Demokrat,
    sehen sogar als Mensch ihn nicht.

    Hoffen, sie können ihn verstecken,
    ihren feigen Opportunismus,
    wenn Wahrheit sie mit Schmutz bedecken,
    riecht der doch eher nach Faschismus.

    Doch etwas muss man dabei sehen,
    wenn gegen Rechts sie aufbegehren,
    sie heute nicht am Anfang stehen,
    gegen das Ende sie sich wehren.

    Was heute sie zusammenschweißt,
    lässt wie Bestien um sich beißen,
    sind sie von Daten eingekreist,
    die kann man eben nicht beschmeißen.

    3
    2
  10. “Corona”-Narrativ: Ausgrenzung der Impf-, Masken- und Lockdown-Gegner in der Coronazeit; Bündelung um die Idee „Durch den mRNA-Impfstoff können und müssen wir uns schützen“. Die Ausgegrenzten wurden sozial benachteiligt und geschädigt.”

    WHO-Chef fordert Auslöschung unabhängiger Medien, bevor die Krankheit X ausbricht
    https://unwiderlegbarefakt.wixsite.com/wahrheitsiegt/post/who-chef-fordert-ausl%C3%B6schung-unabh%C3%A4ngiger-medien-bevor-die-krankheit-x-ausbricht

  11. Adolf wird immer bunter. Gestapo heißt jetzt Antifa. Transatlantifaschisten. Faschismus ist extremistisch enge Zusammenarbeit von Staat, Industrie und Großbanken, bei Adolf wie bei Olaf, nach dem Vorbild von Mussolini und Stalin.

    1
    1
  12. “Damals Kampf gegen links, heute Kampf gegen rechts”

    Sowas von falsch.
    Richtig: Damals Kampf gegen rechts. Heute Kampf gegen rechts.

    Josef Goebbels:
    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Bürgerblock.”

    Es hat sich nichts geändert.

    4
    1
  13. Die Nazis fühlten sich als Linke!
    Es schrieb Josef Goebbels in der Parteizeitung der NSDAP „Der Angriff“, die am 06.12.1931 erschien: „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke (…) Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende, nationale Besitzbürgerblock.“
    Auch Adolf Hitler erklärte: „Wir sind Sozialisten, wir sind Gegner des heutigen kapitalistischen Wirtschaftssystems (…) und wir sind alle dazu entschlossen, dieses System unter allen Umständen zu zerstören.“

    Noch Fragen? Wir leben heute nur nicht mehr in nationalen Sozialismus, sondern in etwas noch schlimmeren, dem internationalen Sozialismus. Der Unterschied ist, dass der nationale sein Land und sein Volk nicht zerstörte. Das ist dem internationalen Sozialismus vorbehalten.

    3
    1
  14. Da heute alles, was nicht diesem neu-gleichmacherischen ökonomie- und wohlstandszerstörenden Ökologie-Linksfaschismus entspricht, als „Rechts“ bezeichnet wird, hätte ich noch etwas anzumerken:

    Verständlicherweise wehrt sich jeder Konservative, Vaterlandsbekenner,Verantwortungsbewusster, Ordnungs- und Gerechtigkeitssuchender dagegen, als Faschist, Rechter, Rechtsextremer oder gar Gesichert-Rechtsextremer bezeichnet zu werden. Die Manipulateure lassen dabei bewusst gedanklich einen „Faschismus mitschwingen“, da man sich damit der erforderlichen Beweise und Argumentation glaubt entziehen zu können.

    Doch wie in letzter Zeit vermehrt festgestellt wurde, gibt es Rechts wie Links einen Faschismus. Das Problem ist dabei, dass es auf die oben genannten Personenkreise überhaupt nicht zutrifft, sondern nur der Ablenkung dient, wo wirklich der neue Faschismus zu finden ist!

    Aber entscheidender noch als diese Verunglimpfung kritisch Denkender ist die Frage:
    Was ist damit gesagt: Rechter, Rechtsextremer oder gar Gesichert-Rechtsextremer?

    Sind das Begriffe, die die Verfassung oder eben das Strafrecht kennt und ablehnt/sanktioniert? – Natürlich nicht!

    Die Begriffe sind lediglich hohle Schalen, mit denen allerdings eine Verfassungsfeindlichkeit und gar Strafbarkeit in orwell’scher arglistiger Weise vorgetäuscht wird!
    So kann man – wenn auch gewiss hinsichtlich dieser „Versimpelung“ verärgert – einfach sagen: Na und??!?

    Wie können die Menschen nur denken, dass allein mit einer der genannten Bezeichnungen aus der parteipolitischen Gegen-Ecke könnte man eine staatsfeindliche oder kriminelles Verhalten belegen?
    Das ist nur gezielte täuschende Verleumdung! Eine Strafbarkeit wird behauptet, ohne jeglichen Beweis!
    – Deshalb werden diese Begriffe auch nur selten auf Personen, sondern pauschalierend (und damit schwerer angreifbar!) auf eine ganze Partei, Gruppen oder das Umfeld bezogen.

    Wenn es anders wäre, könnte und müsste (!) man sie längst verbieten! Aber genau das wird unter rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eben nicht möglich sein. Die „Etikettierung“ an sich beinhaltet keine Strafbarkeit oder ein Verbotsantrag oder gar eine Entziehung der Grundrechte der so bewusst Verunglimpften.

    Es sind ausschließlich politische Kampfbegriffe, die nur für einfache Gemüter einen gewollten Alarmzustand auslösen sollen. Damit wird eben links-faschistische Politik gemacht! Mehr nicht! Na und?!
    Orwell hatte offenbar das richtige Gespür, wie faschistische Herrschaft zu laufen hat!

    Ob man es mit Faschismus zu tun hat, entscheidet allein die Frage, wie die Betreffenden und Betroffenen zu den Grundrechten und zum Staat stehen! Und da findet man die passenden Antworten!

    2
    1
  15. @Faschismus bedeutet wörtlich Bündelung (von Latein fasces als Rutenbündel oder schlicht Bündel)
    ziemlich prosaisch – Mussolini hat es aus seiner damaligen Sicht einfacher – und meiner Meinung auch verständlicher formuliert :
    Faschismus ist die Zusammenarbeit zwischen Politik und Konzernen !
    Heute wäre das die Finanzindustrie – und es ist für die USA zutreffend, seitdem Wilson damals den US-Dollar an die Banken verkauft hat und damals den Banken die Macht über die USA gegeben hat – das war 1917.
    Seitdem ist der US-Präsident nur noch ein Grüßaugust. Und J.F.kennedy hat es in aller Deutlichkeit erfahren, als er die US-Währung zurück in die Hand der Politik holen wollte.
    Links und rechts sind dabei nur Kampfmittel der Oberklasse – der wirkliche Kampf ist nicht links oder rechts – sondern oben und unten – ein Klassenkampf !
    Und dazu hat schon der ehemalige Vorsitzende des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI)
    Michael Rogowski am 16.12.2004 auf Phönix klar gestellt:
    “Am 9. November 89 haben wir mit der Maueröffnung auch die Abrissbirne gegen den Sozialstaat in Position gebracht.
    Hartz V bis VIII werden demnächst folgen. Es ist Klassenkampf und es ist gut so, dass der Gegner auf der anderen Seite kaum noch wahrzunehmen ist.”

    Der Kampf mag anders abgelaufen sein – aber er tobt weiter !
    Warren Buffett, hochrangiger Angehöriger des Imperiums, sagte in einem Interview mit der New York Times (Ausgabe November 26, 2006): “Es herrscht Klassenkampf, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen die den Krieg betreibt, und wir gewinnen.”
    Und wer Rockefeller 1994 vor dem Wirtschaftsausschuss der USA zugehört hat :
    «Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig grosse Krise und die Nationen werden die «Neue Weltordnung» akzeptieren.».
    der kann auch die aktuellen Ereignisse – seien sie Corona, Klima oder Ukraine – besser nachvollziehen !
    Es geht um die Allmacht der Eliten !

    2
    1
  16. Faschismus in einfachen Worten :
    Wenn Politik, MS Medien , Justiz, Polizei und Wirtschaft (Konzerne) zusammen gegen das Volk
    agieren ,dass nennt man Faschismus .

    Schaut euch um ,wir sind mitten drin.

    National-SOZIALISMUS ist links, wie alle politischen Feinde des Volkes.

    2
    1
  17. Spätestens bei der Vorrangfrage trennen sich Sozialisten und Nationalisten und damit auch die gebräuchlichen Begriffe von Rechts und Links. Für Hitler und viele andere stand die Nation, stand die Größe und Bedeutung Deutschlands und der Deutschen im absoluten Vordergrund – und damit ist und bleibt er ein “dem rechten Flügel zuzuordnender Politiker”. Sozialistisch im heutigen Sinne waren Hitler und die NSDAP jedenfalls nicht.

    Das heißt jedoch nicht, dass heutige AfD-Politiker nun ohne weiteres in die gleiche Ecke zu stellen wären! Auch wenn für sie die Nation im Vordergrund steht, stehen sie dabei jedoch auf dem Boden unserer demokratischen Verfassung.
    Schon ein Blick auf die „Friedenspartei“ “Die Grünen” und die “Sozial-demokratische Partei” beweisen, dass die Etikettierungen und Wertungen so überholt sind. Die Namen oder auch Zuordnungen besagen für sich: Schlichtweg nichts mehr! Wer die Bevölkerung in die Armut treibt, folgt kaum einer sozialen Agenda!

    Statt dieser oberflächlich einfachen Zuordnungen muss man sich den Inhalten zuwenden – und alleine da entscheidet sich, wer Friedenspartei, Sozialpartei oder Wirtschaftsvernichtungspartei ist.
    Vom Faschismus und seiner Charakteristik her gedacht sind die Grünen und insbesondere eine Frau Faeser da jedenfalls wesentlich näher an diesen Wurzeln als eine AfD! Was unter ihnen propagiert und agitiert wird, verweist auf einen Klima-Faschischmus! Und dass die Grünen „Anti-Deutsch“ und damit nicht nationalistisch sind, verhehlen sie ja nicht einmal.

    Das alte “böses” Rechts/”gutes” Links führt oft in die Irre – und das von der eben tatsächlich „linken“ Seite ganz bewusst unter der Diffamierung als „Rechts“ im Sinne eines früheren Nationalsozialismusses“!
    Aber indem man den Gegner zum “Bösen” erklärt, wird man nicht selbst zum “Guten”. Das haben leider bis heute unzählige Menschen immer noch nicht verstanden!