Donnerstag, 18. April 2024
Suche
Close this search box.

Feministische Außenpolitik – nur einen Steinwurf entfernt

Feministische Außenpolitik – nur einen Steinwurf entfernt

Steinigung einer Frau in Afghanistan (Screenshot:Rumble)

Während in Deutschland und anderen vom woken Wahn befallenen Ländern erbittert darüber diskutiert wird, wie viele Geschlechter es gibt und wer alles als Frau gelten darf, sieht man die Geschlechterdebatte in Afghanistan wesentlich “unproblematischer”: Hier gelten nicht nur klassische Rollenbilder weiter; auch die Entrechtung der Frau nach bewährten islamischen Mustern hat seit dem schmachvollen Rückzug des Westens am Hindukusch fröhlichen Wiedereinzug gehalten. So verkündete nun Hibatullah Akhundzada, Führer der von der Ampel alleine zwischen dem Umsturz 2021 und August 2023 mit sagenhaften 371 Millionen Euro deutschen Steuergeldern (als angebliche “Entwicklungshilfe”) unterstützten Taliban, per Videobotschaft, dass man die Todesstrafe für Frauen durch Steinigung wiedereinführen werde.

Ihr mögt es als Verletzung von Frauenrechten betrachten, wenn wir diese wegen Ehebruchs öffentlich steinigen oder auspeitschen“, adressierte er den Westen in der über den afghanischen Staatsrundfunk verbreiteten Aufnahme. „Genauso wie ihr behaupte ich, mich für die Befreiung der Menschheit einzusetzen. Ich repräsentiere Allah und ihr den Satan“, so Akhundzada in kaum zu überbietender Deutlichkeit. Er machte auch klar, dass man bereit sei, „Opfer“ für diese nach neun Jahren wieder praktizierte Form des islamischen Scharia-Rechts zu bringen. Damit bezog er sich wohl auf westliche Sanktionen.

Ampel hofiert weiterhin Steinzeitislamisten

Wie famos die deutsche Entwicklungshilfe und die “feministische Außenpolitik” des albernen Kindes an der Spitze des Bundesaußenministeriums erweislich wirken, zeigte sich bereits in den letzten Monaten: Da hatten die seit August 2021 in Kabul erneut herrschenden Steinzeitislamisten öffentliche Züchtigungen und Todesstrafen in Fußballstadien vor Publikum vollzogen. Dieselbe Barbarei hatten sie bereits während ihrer ersten Herrschaftsperiode von 1996 bis 2001 zelebriert, unterbrochen durch den “Krieg gegen Terrorismus” der USA und die sich anschließende westliche ISAF-Militärmission, in deren Verlauf zwischen 2011 und 2021 Milliarden deutsche Steuern versenkt und 53 Bundeswehrsoldaten getötet wurden; ein Einsatz, dessen fulminantes Scheitern nur noch überboten wird von der rechtswidrigen Luftbrücke zur bis heute anhaltenden Herholung angeblicher “Ortskräfte” aus Afghanistan, eines der Lieblingsprojekte Baerbocks, die bis zu 1.000 Afghanen monatlich – nach Selektion durch regierungsfinanzierte NGOs vor Ort – in die deutschen Sozialsysteme einfliegen lässt.

Seit der erneuten Taliban-Machtergreifung kamen auf diese Weise bisher über 30.000 Menschen nach Deutschland, plus dem noch zu erwartenden Familiennachzug, versteht sich. Weit über 400.000 Afghanen leben inzwischen hier. Doch keine Sorge: Die Ideologie der barbarischen Scharia samt Steinigungen, Mehr- und Kinderehen, sexueller Unterdrückung, Mord und Totschlag legen all diese Menschen natürlich in dem Moment ab, da sie in den Flieger nach Deutschland steigen! Hier angekommen, sind sie sogleich friedfertige, reformbereite, westlich-moderne und aufgeschlossene Multikulti-Bereicherer der Vielfaltsgesellschaft! Ganz bestimmt! Und wer irgendetwas anderes behauptet oder auch nur auf die Kriminalstatistik verweist, ist rechtsextremer Hetzer und macht sich des antimuslimischen Rassismus schuldig. Wirklich clever.

Entwicklungshilfe von Idioten für Idioten

Die internationalen Reaktionen wirken angesichts der Re-Radikalisierung des totalitären Islamfaschismus in Afghanistan genauso bedripst und verlegen wie die Statements hiesiger Gutmenschen, wenn es wieder einmal eine Gruppenvergewaltigung (bei denen afghanische Täter massiv überrepräsentiert sind) oder islamistische Hasspredigten in Deutschland oder Österreich gab: Ein UNO-Sprecher bezeichnete Akhundzadas Ankündigung der Steinigungen als „extrem entmutigend“. Nicht so kleinlich! Einfach weitere Milliarden Euro Entwicklungshilfe überweisen und noch mehr Afghanen ausfliegen, und alles wird gut! So denkt man offenbar auch in Deutschland, wo die Ampel nicht daran denkt, den warmen Regen maximalveruntreuter deutscher Steuergelder für auch dieses lupenreine islamistische “shithole country” (Donald Trump) zu stoppen:  „Sämtliche Mittel dienen der Aufrechterhaltung der Grundversorgung sowie der Stärkung der Widerstandskraft der Bevölkerung und werden regierungsfern umgesetzt“, teilte das Bundesentwicklungsministerium (BMZ) dazu mit.

Dass die Taliban selbst davon profitieren könnten, weist man dort natürlich entschieden zurück; die Maßnahmen würden „vorrangig über internationale Organisationen (Vereinte Nationen, Weltbank) und Nichtregierungsorganisationen“ umgesetzt. Überdies würden nur solche Projekte realisiert, in denen “Frauen mitarbeiten und mit denen Frauen und Mädchen erreicht werden können“. Aber sicher doch! Wie man das im Land der vollverschleierten und aus dem öffentlichen Raum weitgehend weggesperrten Frauen ernsthaft überwachen und zudem gewährleisten will, dass ein Regime, welches ein ganzes Land mit Angst und blutiger Gewalt unterdrückt und alle Lebensbereiche kontrolliert, keinen Zugang zu externen Geldern erlangt, bleibt wohl das Geheimnis von SPD-Entwicklungsministerin Svenja Schulze. Die ist neben Baerbock das zweite Aushängeschild der “feministischen Außenpolitik” – jener Schimäre, die für die unfähigste, bösartigste und destruktivste Außenpolitik steht, die diese Republik je hervorgebracht hat.

17 Antworten

  1. Da es ja nach konstruktivistisch-linker Philosophie Realität ausschließlich durch Wahrnehmung und Sprachakte entsteht, ist die Entwicklung in Afghanistan (und hierzulande) positiv feministisch, wenn nur rechte Hetzer wie hier in diesem Portal endlich aufhören würden immerfort zu hetzen und Hass gegen bunte kulturelle Vielfalt zu verbreiten !

    Aber, den Bestrebungen der EU und Faesers sei auf Knien gedankt, wird mit diesem rechtem Hass und der Hetze bald Schluss sein und dann zieht endlich das Paradies ins rot-grüne Lala-Land. Ach was: in die ganze Welt ! Ok, der Gottseibeiuns in Moskau und der teufliches Trump müssen auch noch besiegt werden, aber daran kann kein Zweifel bestehen, denn wie gesagt: Sprachakte wirken !

    12
    9
  2. Diesem Artikel ist nichts mehr hinzuzufügen, außer dass hoffentlich die für diese desaströse Außenpolitik zuständigen Personen irgendwann dafür zur Rechenschaft gezogen werden!

    37
    1. NoMercy
      Da mach die keine Sorgen.Diese Taliban werden diesen ganzen Regenbogensturm in ihre Barmherzigen Arme nehmen und Allah preisen das sie Berufen sind diese Menschen zu Lieben.Auch die Iraner die in Afghanistan leben und den Herzerfrischenden von allen geliebten und immer noch untröstlich über den verblichenen Ayatolla Khomeini und seine große Liebe zu den Anhängern des Regenbogens werden sie in seinen Sinne (Ayatolla Khomeini) fortfahren.Halleluja Allah sei dank.

      11
  3. Man muss sich ja nur die “feministische Außenpolitik” und das dröhnende Schweigen aller nicht-männlichen Verantwortungsträger ansehen, um zu bemerken, wie grundverlogen diese gerade im Hinblick auf “Feminismus” sind!

    Es ist schlichtweg verantwortungslos derartige perverse und (teil-)menschenverachtende Systeme auch noch finanziell zu unterstützen.
    Wie kann man auch noch annehmen, dass sich diese Steinzeit-Menschen in nächster Zukunft ändern würden?!
    (Man müsste direkt noch deutlicher werden – aber die Zensur erspart mir derartige Ausrutscher!)

    22
  4. Die Islamisierung ist gewollt, es wird lediglich versucht, diese anders zu benennen und zu vertuschen. Die steigende Kriminalität wird hingenommen ( oder nicht nur?).
    Renate Künast (oder eine andere Dame aus dem Grünen-Pack) 2016 nach der Silvesternacht (2025) in Köln sinngemäß: die deutschen Frauen sind selber Schuld für die sexuellen Übergriffe etc., denn sie verschließen sich den Migranten.

    Die einzige Partei der Opposition, die sich gegen eine Islamisierung ausspricht und Christen schützen will, wird bis aufs Messer bekämpft und gesetzeswidrig behandelt, öffentlich diffamiert. Es ist eine Schande, diese Politik.

    31
  5. @“„Ihr mögt es als Verletzung von Frauenrechten betrachten, wenn wir diese wegen Ehebruchs öffentlich steinigen oder auspeitschen“
    Es muss ja nicht so drastisch sein. Es reicht ja schon wenn die Männer hier nicht ständig von den Frauen dominiert werden.
    Jede Menge Beispiele. In der DDR wurde die Vererbung der Blutgruppe als Vaterschaftsnachweis benutzt. Ein Klassenkamerad klagte und wurde von der Richterin zusammengefaltet weil Kind und Vater gleiche Blutgruppe hatten. Dieser Klassenkamerad wurde wiederum Opfer einer Nymphomanin, darf man heute ja nicht mehr sagen, als späterer Ehefrau. 1. Kind diametral unterschiedliches Aussehen, nach dem mit dem die sich vorher rumgetrieben hat und zu seinem Kind. Übrigens diese Ehefrau hatte mich auch schon mal erfolglos angebaggert. Ein anderer Klassenkamerad unverheiratet hat mehrfach Kuckuckskinder produziert die die Frauen dann Anderen untergeschoben hatten.
    Bei mir wurde es auch, in jungen Jahren, versucht mich nachträglich ins Bett zu bekommen und einzufangen. Als verheirateter Mann ist man dann automatisch der Vater, Anfechtung sinnlos.
    Apropos Blutgruppenvererbung. Meine Blutgruppe stimmt nicht die mit meines Vaters überein und wiederum nicht meine mit meinem Nachwuchs. Also war die Annahme aus DDR Zeiten falsch? Hat man da jetzt schnell eine andere Variante erfunden und die heimlichen Gentests verboten damit die Frauen nicht auffliegen bei ihrem Lodderleben. Auf Grund der Medikamenteneinnahme steht auf dem Medikamentenpass die Forderung nach der Blutgruppe. Ich versuchte es die Blutgruppe in der Neuzeit, ich tat so als wenn ich die nicht wüsste, feststellen zu lassen. Man verweigerte es mir mehrmals als Mann, es wäre nicht nötig. Da gab es früher schon Sprüche: wie zu früh geboren aber normal entwickelt oder es dauert, wird wohl ein Mädchen sein es putzt sich noch. Ein System der Verarsche und Unterdrückung der Männer?

    14
    2
    1. Lassen Sie Ihre Blurgruppe beim DRK oder anderen Blutspendeeinrichtungen feststellen. Das wird beim Erstkontakt abgenimmen und Sie bekommen Ihren Spendeausweis samt BG zugeschickt . Danach haben Sie es sich anders überlegt, Sie brauchen kein Spender zu werden.

  6. “Entwicklungshilfe von Idioten für Idioten”

    Ein Idiot weiß nicht, dass er einer ist.
    Aber die, die uns das antun, die wissen sehr genau, was sie tun. Denn sie tun es mit voller Absicht.
    Es sind Verbrecher, die andere Verbrecher unterstützen.

    “„Genauso wie ihr behaupte ich, mich für die Befreiung der Menschheit einzusetzen. Ich repräsentiere Allah und ihr den Satan“”

    Schlimmer als Allah kann Satan gar nicht sein.
    Ich will nicht befreit werden, sondern meinen Weg weitergehen. Dieser Weg ist religionslos. Ich beuge mich dem Bösen nicht und habe mit keinem Menschen einen Konflikt. Ich bin eine freie Seele und ich knie halt nicht, wie die religiösen Untertanen.

    19
  7. Um es ehrlich zu sagen, ist es mir sch…egal, ob sich die Afghanen, Afghaninnen,Afghanixen oder sonstwelche dort steinigen,messern,zerstückeln oder in anderer Art und Weise beglücken. Was ist das meine Sache?!

    20
  8. Deutschland hat keine Verfassung. Deutschland hat aber ein Grundgesetz. Im Rahmen dieses Geundgesetzes sollten wir uns frei bewegen können.

    Wie passt aber z.B. die Sure 9:5 “Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet, greift sie, belagert sie und lauert ihnen auf jedem Weg auf.“ zu unserem Grundgsetz? Überhaupt nicht!

    Deshalb gehört der Islam in Deutschland verboten.

    Die Auswirkungen dieses Versäumnisses kann man in diesem Video nachvollziehen:

    “KINDER EXTREM: “Zuerst schneiden wir Juden die Kehle durch, dann Schwulen und zum Schluss Christen!”” auf YouTube an
    https://youtu.be/kIbShFOIA40?si=Va5L2CCMhvwkKMzD

  9. Tibet interessiert keine Sau, da gibt es nur hohe Berge und die Quellen großer Flüsse. Afghanistan ist voll mit Bodenschätzen und Dummland denkt mit der Kohle sind sie dabei. Die Chinesen haben sich dieses Land schon klammheimlich unter den Nagel gerissen. Dummland hatte in Südamerika (kann man alles selbst googln da mir das Land gerade nicht einfällt) schon einen Vertrag in der Tasche für den Abbau von seltenen Erden. Wurde einfach zugunsten der USA aufgekündigt. Entwicklungshilfe läuft aber weiter.

  10. Was ist der Sinn des Lebens?
    Wofür ist die Frau geschaffen?
    Bestimmt nicht für eine diktatorische Politik.
    Eine gutes Weib gehört ins Haus, an den Kochtopf,
    verantwortlich für die Kindererziehung, muss dem
    Mann den Rücken für seinen Beruf freihalten
    und ihm Kinder gebären !

    Das wäre das Ideal und dann ist es auch eine gute
    Frau !
    Heißt es nicht schon im Buch der Bücher:
    “Der Mann soll sich die Frau zum Untertan machen” !
    oder
    “Die Frau soll sich gegenüber ihrem Mann untertänig aufführen.”

    “Aus alten Zeiten klingt vielen vielleicht noch der starke Satz aus dem Epheserbrief in den Ohren: “Die Frau sei dem Manne untertan…”, so heißt es dort im 5. Kapitel. ”
    Quelle: https://www.evangelisch.de/inhalte/113494/11-12-2012/dem-manne-untertan-was-sagt-die-bibel-zur-ehe

    Das ist ein bleibt eine gutes Frauchen…………………grins

    3
    2
  11. Das seltsamte bei diesen Steinigungen ist, daß, wie bei den Juden in den biblischen Berichten, immer nur von Steinigung der Frau die Rede ist. Wo aber ist der Mann, welcher meines Erachtens genau so beteiligt war und wahrscheinlich die “Trieb”-feder.

    1. @”… “Trieb”-feder.” Ehebruch und Vergewaltigung sind zwei unterschiedliche Sachverhalte. Das Frauen keine Triebfedern wären da sind Sie fern jeglicher Wirklichkeit. Da hab ich aber schon Anderes erlebt. Eine wollte mir sogar ihren dunklen Keller zeigen nach einem kurzen Gespräch von ihr angezettelt. Auch ein Bekannter wurde von einer Frau in die Wohnung gelockt, die wurde dann verschlossen bis sie befriedigt war dann sollte er sich nicht wieder sehen lassen. Wenn Mann nicht anbeißt wird man gleich verleumdet und in die Homo Ecke gestellt. Verweigern sie mal der Frau das Bett weil die heimlich die Pille weggelassen hat und dabei erwischt wurde. Mann hat den reinsten Psychoterror am Hals.

  12. Ich verstehe diese ganzen unsinnigen Debatten über die “vielfältigen” Geschlechter nicht mehr. Das ist alles nur noch krank. Es gibt nur Mann und Frau; darin unterscheiden wir uns nicht von den Tieren. Das ist einfach Natur und dient der Selbsterhaltung der jeweiligen Spezies. Natur lässt sich nicht fälschen. Meine Schwester fühlte sich als Mann und hatte durch viele Hormontherapien ein männliches Aussehen, woran sie letztendlich an einem Aneurysma verstarb. Der Körper hat sich verweigert.