Follow the Money: Die finanziellen Verflechtungen der Klima-Lobby

Die „Klimakatastrophe“ als gigantische Gelddruckmaschine (Symbolbild:Shutterstock)

Wes Brot ich ess‘, des Lied ich sing‚” ist einer der bekanntesten deutschen Sinnsprüche. Ich habe mir das mal zu Herzen genommen und mit drei Akteuren, die die Klima-Debatte in Deutschland entscheidend mitbeeinflussen, das Spiel „follow the money“ gespielt. Dafür habe ich einfach die Jahresberichte respektive die Webseite der betreffenden Player studiert  und – von da ausgehend – eine Mindmap mit entsprechenden Verbindungen erstellt. Die drei Player, mit denen ich dieses Spiel mal gestartet habe, sind die Denkfabrik und NGO „Agora Energiewende”, das Portal „klimafakten.de“ sowie das „Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung” (PIK).

Warum gerade diese drei? Agora, die schon vor Robert Habecks Übernahme des Wirtschafts- und nunmehrigen „Klima”-Ministeriums für die Bundesregierung Expertisen erstellte, zählt zu den politisch einflussreichsten Lobbyorganisation der wirtschaftlichen Profiteure einer grünen „Energiewende”. Wikipedia schreibt: „Die Agora Energiewende hat sich innerhalb weniger Jahre einen Namen als einer der wichtigsten Akteure auf dem Gebiet der Energiepolitik gemacht.” Ihre enge Verbindung mit der (grünen) Politik wird nicht zuletzt dadurch unterstrichen, dass mit Rainer Baake und Patrick Graichen gleich zwei ehemalige Agora-Direktoren als verbeamtete Staatssekretäre ins Wirtschaftsministerium wechselten.

Dubiose Hintergrundorganisationen

Bezüglich „klimafakten.de” empfehle ich, einfach mal die Fragen „Wie schlimm wird der Klimawandel?” oder „Ist der Klimawandel menschengemacht?” bei Google einzugeben.
Dort taucht „klimafakten.de“ als erstes beziehungsweise zweites Suchergebnis auf. Zufall? Eher nicht – denn zufälligerweise haben „Agora Energiewende“ und „klimafakten.de“ dieselben Eigentümer: Die hochumstrittene Stiftung Mercator, der sogar die linksextreme „taz“ kritisch eine Finanzierung aus „dunklen Quellen” attestierte, und die European Climate Foundation, eine weitere NGO mit einer – laut „Handelsblatt“ – „unheimlichen Macht” und bedenklichem Einfluss auf die europäische Klimapolitik. (Nach diesem Schema der Eigentümerermittlung und Nachverfolgung der Querverbindung bin ich übrigens auch bei den anderen untersuchten Playern vorgegangen).

Und was das PIK angenagt, so ergibt sich die Antwort von selbst: Was das RKI beim Thema Corona war, ist das PIK in der Klimadebatten. Stets verbreitet das Institut Worst-case Szenarien, verweigert sich Diskussionen, beteiligt sich an der Diffamierung Andersdenkender und propagiert den maximalen Klimakonsens und entsendet dort gern gesehene Gäste in öffentlich-rechtliche Talkshows, sonstige Mainstream-Medien oder auch in die Politik. Dem Ansehen des PIK konnten selbst haarsträubende Falschmeldungen – wie etwa die, dass in einem Steak „70 Liter Erdöl” steckten – keinen Abbruch tun.

Nachfolgend nun also die von mir erstellte mind map (darunter sind Informationen zur Legende zu finden). Sie kann auch hier als PDF heruntergeladen werden.

Blau hinterlegt: Stiftung&Hedgefonds / Lila hinterlegt: Staatlicher Akteur / Hellblau: Privater Akteur&Unternehmen / Gelb: Lobbyorganisation / Grün: Einzelperson / Rot: Ausgangspunkt der Recherche / Schwarze Pfeile: (In)direktes Eigentumsverhältnis / Rote Pfeile: Finanzielle Unterstützung / Blaue Pfeile: (Mit)Gründer / Grüne Pfeile: Personelle Überschneidung&/Abwanderung

Wie sich beim Betrachten meines Schaubilds zeigt, war die Auswahl der von mir untersuchten Akteure goldrichtig getroffen – denn es ist nicht schwer, von diesen Institutionen auf die üblichen Player zu schließen, die in keiner guten „Verschwörungstheorie“ fehlen dürfen. Ebenso sind hier auch die meisten anderen üblichen Verdächtigen vertreten – von „Extinction Rebellion” bis Luisa Neubauer. Letztere hat mich wie üblich ordentlich zum Schmunzeln gebracht, als ich festgestellt habe, dass Klein-Luischen „Wir müssen den Kapitalismus abschaffen“ Neubauer über die „ONE Campaign” (die „Welt“ nennt sie eine „Kaderschmiede der Weltverbesserer”) nicht nur reichlich Gelder von buchstäblich den reichsten Menschen der Welt erhält (die das selbstverständlich nur machen, weil sie unser aller Bestes wollen!), sondern auch von Unternehmen wie Google und Coca-Cola. Kapitalismus findet sie blöd – aber die Kohle von Coca-Cola nimmt man (über ONE) gerne an.

Vom Klimaschutz zum Abschaffung des Kapitalismus

Da wirkt es dann auch nicht mehr überraschend, dass „klimafakten.de” ganz oben bei Google auftaucht, wenn man weiß, dass Google Figuren wie Luisa Neubauer indirekt mit Geld versorgt… Auf der anderen Seite könnte man auch einmal darüber nachdenken, was es wohl bedeuten könnte, wenn die reichsten Menschen und Unternehmen dieser Erde Frau Neubauer und ihresgleichen mitfinanzieren – und sie dann die auch dadurch gewonnene öffentliche Reichweite nutzt, um lauthals die Abschaffung des Kapitalismus zu fordern.

Insgesamt ist die Mindmap leider schnell recht unübersichtlich geworden – obwohl ich schon auf viele Verbindungen und Player verzichtet habe. Angesichts der Komplexität der Verbindungen und Verflechtungen (um nicht zu sagen Verfilzungen) ist sie aber gerade noch aussagekräftig. Alleine um die hier aufgeführten Akteure detaillierter zu beleuchten, könnte man allerdings vermutlich ganze Bücher füllen. Beispielsweise beschreibt die „Zeit“ den hier aufgeführten Hal Harvey als „mächtigsten Grünen der Welt” – was mir in dem Ausmaß auch noch nicht bewusst war, bis ich für die Erstellung dieser Map recherchiert habe. Eventuell erfolgt noch eine Aufbereitung der Mindmap im Videoformat, die Ansage! dann gerne nachreichen wird.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

9 Kommentare

  1. @FOLLOW THE MONEY
    das paßt überall – Klima, Waffen, Gesundheit, Nahrungsmittel, Drogen, Frauen- und Kinderhandel – und auch an der Geldquelle sind es immer die gleichen – wenn auch meist versteckt hinter dubiosen Stiftungen u.ä.

    16
  2. Wenn man denkt, es geht nicht mehr schlimmer (Verflechtungen etc.) kommt noch eins drauf.. was ist in Deutschland nur los… sind wir unter den Raubrittern gelandet…

    • Raubritter waren vermutlich noch etwas ehrenwerter. In diesem Lande hat man sich in den meisten Bereichen an die USA angepasst. Das Ergebnis ist jetzt halt deutlicher als je zuvor.
      Jeder der hier schon einige Jahrzehnte lebt konnte es sehen und demnach wissen. Jetzt kommt eben die Realität ans Licht.
      Was jetzt passiert, ist nicht gänzlich unerwartet.

      12
    • nein unter politverbrechern der feinsten art…
      sie säen nicht….
      sie ernten nicht…
      wissen aber alles besser…
      ergebnis: einen scheiß wissen die..
      kindergarten der dritten art, also volldeppen mit dem prädikat: denkverweigerer…

  3. Solange man solch mühsam recherchierte Informationen an Altparteien-Wähler schicken kann und dies trotzdem nichtmal ein Stirnrunzeln bewirkt, geschweige denn eine weltanschauliche Revision, kann sich leider nichts ändern. Wie man auch handestfeste Daten einfach ignorieren kann, um sich ja nicht der Erkenntnis öffnen, dass man fortwährend von den MSM belogen wird und wurde, macht mich immer wieder fassungslos. Fast man ganzes Leben habe ich gedacht, dass die Gabe von hoher Intelligenz in Kombination mit Bildung, automatisch befähigen würde, eine Situation grundsätzlich scheller und besser einschätzen zu können. Wie habe ich mich getäuscht und den Faktor „Glauben“ völlig unterschätzt, ja als historisch abgetan. Tatsächlich scheint mir, dass der einfache Arbeiter noch eher den Durchblick oder zumindest Realitätsnähe hat, als unsere sog. Bildungsschicht.

    20
    • @ kann sich leider nichts ändern.
      es ist eine altbekannte Tatsache, daß die Gegner einer Neuerung nicht überzeugt werden – sondern aussterben.
      Und die neue Generation hat es dann schon immer so gedacht !
      Scheint nur, daß man dieses Aussterben mit der mRNA-Spritze beschleunigt hat !
      Wobei noch nicht so richtig klar ist, wie diese Neuerung ausseht, für die so viele umgebracht werden !

  4. Dir Indoktrinations-Lügen-Ideologie der Globalisten-Terroristen wird bekanntlich durch die s.g. „Politiker“ (die unser Volk „wählt“) gemacht. Das Dumme ist nur, das die meisten „Wähler“ anscheinend leider immer noch nicht begriffen haben, dass das vollkommen sch***egal ist, wer „nach der Wahl“ dran kommt – denn „Wahlgewinner“ ist IMMER die Globalisten-Terroristen-Klimasekte, die „die zu Wählenden“ aufgestellt hat – und diese s.g. „Politiker“ sind letzlich nur gehirngeschene Bezahl-Marionetten des WEF und seinem „Young Global Leaders Programm“ !

    „Dem »Young-Global-Leaders-Programm« stehen atemberaubende finanzielle Mittel zur Verfügung. 2018/2019 betrug der offizielle Umsatz sage und schreibe 338 Milliarden Dollar“ :
    https://www.kopp-verlag.de/a/young-global-leaders-1

    Es wird hier einfach eine über viele Jahrzehnte geplante Agenda (von sehr vielen weiteren) „abgespult“ – und dem Volk als aktuelle Politik/Kris/Botwendigkeit“ verkauft – eben wir bei der Covid-19-PLANdemie – es ist also „KEINE POLITIK“, sondern es sind sorgfältig geplante VERBRECHEN AN DER MENSCHHEIT.

  5. Peter Koenig ist geopolitischer Analyst und ehemaliger leitender Wirtschaftswissenschaftler bei Weltbank und WHO: „Die große Lüge: Weltweite Energieknappheit und mehrere Krisen – alle erfunden – zur Zerstörung der westlichen Zivilisation gedacht“ – https://ogy.de/mt90

Kommentarfunktion ist geschlossen.