Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Frank-Spalter Steinmeier: Der unsäglichste Bundespräsident aller Zeiten

Frank-Spalter Steinmeier: Der unsäglichste Bundespräsident aller Zeiten

Laut nur “gegen rechts”: “Krank-Spalter” Steinmeier (Foto:Imago)

Das beschämendste Staatsoberhaupt Deutschlands seit April 1945 hat wieder einmal seinem Ruf als oberstem Polarisierer, Ausgrenzer und Spalter der Republik alle Ehre gemacht. Was Steinmeier heute zu den gegenwärtigen staatlich-“zivilgesellschaftlich” orchestrierten Massenaufmärschen gegen die Opposition im Stil der sterbenden DDR abgesondert hat, ist nicht nur das bislang widerwärtigste Beispiel für die Verletzung des Prinzips der Überparteilichkeit und Neutralität des Amtes, dem von den Vätern der Grundgesetzes ganz bewusst nur repräsentative und integrative Aufgaben zugedacht wurden; es ist auch ein Manifest ausgesprochener Verlogenheit und Doppelzüngigkeit: Dieser Bundespräsident hat die Corona-Demonstrationen kritisiert. Er hat die Ungeimpften attackiert und mitgeholfen, sie in die gesellschaftliche Isolation zu treiben. Er hat vor der Kriminalisierung der kriminellen Klimakleber gewarnt. Als typischer SPD-Apparatschik hat er zuvor schon die AfD und Andersdenkende außerhalb des demokratischen Spektrums gestellt – und dann vor zwei Wochen, zu den anlaufenden Protesten der Landwirte und weiterer Branchen, erklärt, Demokratinnen und Demokraten müssten sich “genau überlegen, mit wem sie auf die Straße gehen und welchen Plakaten sie hinterherlaufen”.

Jetzt hält derselbe Steinmeier eine skandalöse Rede gegen Rechts, die erneut einen Keil in die Gesellschaft und zwischen die Anhänger der zwei politischen Großlager treibt: Hier stehen jene, die als Pfründner und Nutznießer von diesem Linksstaat maximal profitieren und/oder in ihrer weltfremden Gutmenschenblase das Ausmaß der Katastrophe, auf die Deutschland unter dieser Regierung zusteuert, noch immer nicht erkannt haben. Und dort sind jene, die aus analytischer Einsicht, aus schon länger gereifter Überzeugung, aus persönlicher Betroffenheit oder aus dem Mut der Verzweiflung heraus die überfällige Notwendigkeit grundlegender Veränderungen und eines Politikwechsels erkannt haben. Erstere werden von diesem Staatsoberhaupt zu Helden des “demokratischen Widerstands” stilisiert, weil sie wieder einmal mit der Herde mitlaufen – letztere zu Extremisten und Umstürzlern. Jemand aber, der solche hinterfotzigen manichäischen Parolen absondert und sein subtiles Gift in die Ohren des Volkes träufelt, statt zu versöhnen, aufzufordern, den Unzufriedenen zuzuhören und Gräben zuzuschütten: Der hat an der Spitze dieses Staates nichts verloren.

Hemmungslos ausgelebte Einseitigkeit

Es ist nicht das erste Mal, dass Heuchler Steinmeier seine Einseitigkeit hemmungslos auslebt. Ende 2018 feierte er in Chemnitz das Zusammentreffen einer ganz ähnlichen linksradikalen Front wie jener, die derzeit in allen Städten auf die Straßen geht und von den Systemmedien nach Zahl und Motiven maßlos überhöht wird. Damals bewarb er gar die linksradikale Band “Feine Sahne Fischfilet”, die Gewalt gegen Polizisten verherrlicht, über die offiziellen Social-Media-Accounts des Bundespräsidialamts. 2020 dann adelte er in einer eigenen Parlamentsfeierstunde die lächerliche Inszenierung dreier auf dem Absatz der Reichstagstreppe herumfuchtelnder Polizisten (darunter eines RTL-Statisten) zu todesmutigen Verteidigern der – na was wohl – “Demokratie” gegen einen angeblichen Volkssturm.

Und heute nun solidarisiert er sich mit den Mitläufern der Demonstrationen, auf denen Flaggen der Antifa neben denen von Marxisten-Leninisten wehen, Klimaterroristen von “Letzter Generation” bis “Extinction Rebellion” vertreten sind, hasserfüllte Linksextremisten johlen, die nicht nur “FCKAFD” hyperventilieren, sondern alles Eigentum konfiszieren, diesen Staat abschaffen möchten und zur Gewalt gegen seine Organe aufrufen. In Münster trat der erklärte Demokratiegegner Jean-Philippe Kindler vom WDR auf, der nicht nur die AfD, sondern bizarrerweise auch gleich die – ebenfalls im großen Stil “gegen rechts” mitmarschierende – Blockpartei CDU zum “Feind” erklärt und zu “Hetze” und “Radikalisierung gegen diese Scheiß-Partei” aufruft. Dass auch erklärte Antizionisten, Judenhasser und Hamas-Anhänger in diesem “bunten Bündnis” mitlaufen, stört die Eintracht der moralbesoffenen Gratismutigen nicht. Zu alledem kein Wort von Steinmeier – wie übrigens auch nicht von NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, der ebenfalls seine Verzückung über all die wehrhaften Demokraten zum Ausdruck brachte. Alexander Kissler von der NZZ schreibt, Steinmeier verstünde gar nicht, was es heißt, über den Parteien zu stehen (“er begreift es wirklich nicht – oder er will es nicht begreifen”). Wie sollte er auch – als Inhaber eines Amtes, für das ihm jedes charakterliche und politische Format fehlt.


Dieser Artikel erschien auch auf Journalistenwatch.

51 Antworten

  1. @STEINMEIER
    ist das nicht der, der im Amt des Außenministers den neu gewählten US-Präsidenten als Haßprediger verunglimpft hat ? Der Fan von Feine Sahne Fischfilet mit ihren ganz speziellen Songs ?
    Na ja – für das Grün-Rote Deutschland finde ich ihn passend !

    47
  2. Das sagte dieser Wolf (oder Nazi?) im Schafspelz über die Demonstranten gegen die als “rechts” diffamierte Opposition. “Sie verteidigen unsere Republik und unser Grundgesetz gegen seine Feinde. Sie verteidigen unsere Menschlichkeit.” (ntv Text) Sollen auf diese Weise die Oppositionellen als Unmenschen entmenschlicht werden? Peinlich außerdem, dass der oberste Deutsche kein korrektes Deutsch spricht.

    35
    1. Dieser Gruß August wurde anscheinend in Moskau sozialisiert. Im Grunde ein demokratieverachtender Kommunist?

      8
      2
  3. D A N K E, D A N K E! Herr Matissek!

    Dieser Mann ist das charakteristische Abbild für unsere verlogen, verbre- cherische Zeit!

    U. Maschberger

    32
  4. Dieser rückgratlose Grüßaugust sollte sich was schämen (aber so etwas kennt ja das rorgrüne Gesindel nicht mehr)
    In Iseael vor der Knesset äußerte er sich ” icvh werde nicht deutsch sprechen; das war ja die Sprache der Täter und ich schäme mich für mein Land??. Aber er schämt sich nicht ein exorbitantes Gehalt einzustreichen von den Bürger des so verachtenswerten Landes. Von den Ukrainer hat er sich als STAATSOBERHAUPT schwer beleidigen lassen. Und das schlimmste an dieser Figur anstatt den Botschafter dieses L A N D E S zur Persona non grata zu erklären und auszuweisen hat er sich bei dem total korrupten Selansky noch entschuldigt???! Der sollte sofort abtreten ohne irgendwelche Bezüge.

    47
  5. Da drängt sich der Verdacht auf, dass bei seiner einstigen Organspende etwas schiefgelaufen ist. Sollten die Ärzte aus Versehen etwa ein falsches Organ entnommen haben? Wie anders ist der Müll den er aus seiner bundespräsidialen Fressöffnung ständig verbreitet zu erklären.

    26
  6. Herr Matissek. Ich glaube über diesen Steinmeier ist wohl schon alles gesagt worden. Jedes Wort und jeden Satz über diesen Roten Vogel zu verlieren ist verlorene Kraft im Kampf gegen die Faschisten. Aber trotzdem vielen Dank für ihre Beiträge hier auf diesem Portal.

    21
  7. Ich habe schon so viele Artikel über den schlechtesten Bundespräsidenten aller Zeiten im besten Deutschland aller Zeiten gelesen, daß ich mir den und alle folgenden erspare. Das ist nicht persönlich gemeint, lieber Herr Matissek.

    12
  8. ein depp weiss nicht dass er ein depp ist…
    ok..neues thema…
    steinmeier eine tragödie mit nachspiel….

  9. gott ist deer hässlich…da wird sogar mir angst….:))) hat er was gesagt? kann es überhaupt reden? wenn ich demokrat bin….darf ich ihm es verbieten??? gruselig der mensch…..

  10. Je anständiger die Deutschen, desto kriegerischer ihre Führer. Besonders gefährlich: Sich führen zu lassen. Derzeit: Sich bunt in den 3. Weltkrieg führen zu lassen. Die Freiwilligen marschieren auf Nato-NGO-Befehl gegen rechts. Rechts auf der Landkarte liegt Russland. Noch immer. Wie 1914 und 1941.

    17
    1. Wenn dann wenigstens nur die Kriegstreiber u. -hetzer an die Front gingen wäre dies Sache halbwegs ok. Aber da müssen dann alle den Kopf hinhalten außer den Verursachern.

  11. Sind die alle verwandt? Hier ist noch so ein Dummbabbler, der meint, ein weiter-so kann man mit einem Verbot der AfD durchsetzen “Ob ein Parteiverbot die Schönheit der Demokratie zurück bringen könnte, ist höchst umstritten. Im Cicero-Interview warnt Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) vor Zaghaftigkeit. Er fordert eine härtere Gangart gegen die AfD. Er habe große Sympathien für ein Verbotsverfahren, sagt er . Man habe viel zu lange akzeptiert, dass Wähler aus Protest für diese Partei stimmen.” Wieso wundert mich das bei dem nicht? “Willkommenskultur und Kurs der Mitte – Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther will das Erbe der Altkanzlerin hochhalten.” https://www.tagesspiegel.de/politik/ringen-um-den-richtigen-kurs-wie-viel-merkel-braucht-die-cdu-noch-9218769.html

  12. Vielleicht hat dieser Herr inzwischen auch mehr Angst vor den “zivilgesellschaftlichen Kräften” als vor seinen politischen Gegnern. Er hat diese Leute doch längst nicht mehr unter Kontrolle. Sollte diesen ganzen Vereine, NGOs etc. der Geldhahn zugedreht werden, dann gehen sie auf ihn los und nicht mehr auf seine Gegner.
    Wenn die Politik erst einmal auf der Strasse gemacht wird, dann ist es eh zu spät. Es ist aber besser, dass die verantwortlichen Kräfte der Gesellschaft auf der Strasse sind und nicht diese Antifa-Rudel, Klima-Kleber etc..

  13. mmmhhhh…..wenn steinmeier präsident ist, find ich mich als kaiser gar nicht mehr so abwegig…..wie schauts mit euch aus…hab ihr nicht auch lust was zu sagen zuz haben??????

  14. “Liebe Muslime, laßt uns mit diesem Bundesbräsidenten nicht alleine!!”

    Oder so ähnlich.

    Dieser gratismutige Zeitgeistsurfer strebt immer an die Spitze, nach vorne, damit er nicht aus der Wärme des WEF-Enddarms in die Kälte kommt, wo er von der “Realität umzingelt” würde.

  15. Lasst die Irren demonstrieren, die fallen schneller aufs Maul, wie sie denken. Und etwas ist auffällig : Welche “Demokratie” wird oder soll hier eigentlich “verteidigt” werden? Hat man auf den “Demos” Deutschland-Fahnen gesehen? Ich jedenfalls nicht. Da müssten doch eigentlich an jeder Ecke Fahnen wehen. Für was gehen die Hirnis also eigentlich demonstrieren? Wo ist denn der Nationalstolz, den ein Uli Hoeneß auf der Trauerfeier von Franz Beckenbauer eingefordert hat (übrigens mit einem Seitenhieb gegen die AfD – auf einer Trauerfeier!)? Was man von Spalter-Walter zu halten hat, dürfte wohl jedem klar sein.

    1. Dem Schlußsatz muß ich widersprechen – das ist den Wenigsten klar. Die Brot und Spiele Politik u. Hirnwäsche durch die ÖR Medien hat inzwischen gewirkt. Den Rest macht die Spalterpolitk.

  16. Das Einzige, was hier in diesem Drecksstaat “gesichert” und mit absuluter Sicherheit passieren wird, sind massive Wahlfälschungen ungekannten Ausmaßes in der Geschichte Deutschlands. Bei den Europawahlen wird man wohl noch vorsichtig sein und überprüfen, wie weit man gehen kann. Bei den folgenden Wahlen in Mitteldeutschland wird man sich dann richtig austoben, weil man das als “Wächter der Demokratie” wohl darf und man sich dazu berufen fühlt wegen Nazi.

    18
    1. Genauso wird es laufen ! Diese Zivilversager haben zu viel zu verlieren und werden alles daran setzen ihre bestbezahlten Pöstchen nicht hergeben zu müssen .

    2. Ihren ersten Satz unterstreiche ich dick! Vorbild werden die letzte und vermutlich auch die kommende Wahl in den USA sein.

  17. Ein treffender Artikel, trotzdem erübrigt sich jedes Wort über diesen miesen Typ.. Er wird international ignoriert und national verachtet.
    Wie verstrahlt muß man sein, um das Bundesverdienstkreuz aus seiner Hand als Ehre zu empfinden???

  18. hier ist ja richtig was los in letzter zeit…die frau in meinem biosupermarkt war auch ganz ersaunt, was da los ist in letzter zeit…tja, wenn dann demeter….naja, wenn man es sich leisten kann….aber hier ist doch irgendwie was los in letzter zeit oder?hübsch, sehr hübsch…..ich finde es zwar immernoch gruselig sagen zu können was ich denke…aber ich schlaf halt nicht meh nackt….offenswcihtlich wird die demokrqatie nur morgens um sechs gertettet…..vorberteitung ist alles…. :)))

  19. auweia….ich fürchte jetzt ist demter nazi….verdammt….naja, da müss merh halt dqann durch oder? ihc habe bio nazifiziert…..schlamm über mein haupt….ich werde büssen und umgehend mit einem neger schlafenm um mich rein zu waschen…ärg…..

  20. Konnte mich lange nicht entscheiden, welchen der beiden letzten Amtsinhaber ich unsäglicher finden soll, den ewig salbadernden Pastor mit seiner Vorliebe für Schuldbekenntnisse und diejenigen schlecht zu reden, bei gleichzeitigen Forderungen an eben diese, die seine stattlichen Bezüge zu bezahlen hatten und immer noch haben.
    Oder doch Häuptling schwafelnde Silberlocke, den stets Ernannten und nie Gewählten. (Diese Hinterzimmer-Kungelei BuPrä-Wahl zähle ich dabei nicht mit). Inzwischen liegt der Zweite vorne. Beide sollten jedoch zur Diskussion darüber führen, ob dieses Amt in der Form noch zeitgemäß ist, oder aber durch eine Direktwahl im Rahmen einer BT-Wahl entschieden wird.

  21. War BuPrä Steinmaier nicht auch Mitglied der Mao-Partei?
    So wie W. Kretschmann (MP in BaWü) und Jürgen Trittin, der Stratege bei den Grünen.

    Als ordentlicher Bundespräsident hätte angesichts der fast alles zerstörenden Politik der Ampelregierung längst die Reißleine ziehen und Neuwahlen fordern müssen. Auch dazu ist er berechchtigt und verpflichtet. Stattdessen hat er alle Gesetze unterschrieben und ist damit ein Teil der verbrecherischen Politik unter Merkel und der Ampel.

    Auch er gehört abgesetzt und vor Gericht gestellt.

  22. Dieser Walter ist nur noch ein Spalter und einseitiger
    Sprechbär.
    Nicht mein Präses, da gab es wesentlich Bessere, die sich
    u.a. der Neutralität nicht verschlossen haben !

    Deshalb bin ich für die Präsidentenwahl durch das Volk und nicht durch die Politik (Vertreter von Bundestag, Bundesrat und einen angepassten kleinen Haufen von Prominenten).

  23. Steinmeier gehörte zum “Redaktions-Kollektiv” (Zivil-Deutsch: Chefredaktion) des juristischen Blattes “Demokratie und Recht”. Dieses wurde von einem Kölner DKP-Verlag editiert, von der DDR finanziert und stand darum in den Jahrbüchern des VS.
    Fast jeder BuPrä war eine Shithole-Person. Weizsäcker hatte seinem Volk aufgedrückt, millionen Vergewaltiger, Mörder und Räuber als “Befreier” zu bezeichnen. Rau hatte als MP von NRW versucht, die Zentralstelle Salzgitter (Archiv für DDR-Verbrechen) auf Honeckers Befehl zu beseitigen.