Habecks Gaskrise, Sparzwänge und das neue deutsche „Winterhilfswerk“

1934: NS-Wohlfahrtsaktion zur Vorbereitung auf den Winter (Foto:Bundesarchiv)

Die Schizophrenie der von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck betriebenen Gaspolitik gegenüber Russland wurde diese Woche auch dem hartnäckigsten und wohlwollendsten Verteidiger der anhaltenden Ampel-Butterfahrt in Richtung Energieversorgung à la Steinzeit klar, als er in einem Atemzug von Russland die vertragsmäßige Lieferung von mehr Gas durch Nord Stream 1 anmahnte, zugleich jedoch die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 kategorisch ausschloss – angeblich, um die „Abhängigkeit von Russland” nicht noch zu vergrößern. Nicht nur im Kreml dürfte spätestens jetzt Gewissheit bestehen, dass Deutschland von nicht mehr ernst zu nehmenden wahlweise infantilen, verblendeten oder verrückten Extrempersönlichkeiten regiert wird, die ohne Verstand und Kompass agieren und selbst nicht zu wissen scheinen, was sie überhaupt wollen – mit Ausnahme des unzweifelhaften Fernziels, Deutschland stillzulegen. Gewissheit besteht über Deutschlands Regierende nur darin, dass ihnen das, was eigentlich das Maß jedes Politikers sein müsste – die strikte Orientierung am Wohl des eigenen Volkes – am Darmausgang vorbeigeht.

Im Fall Habecks manifestiert sich diese kaltschnäuzige Verachtung für die Situation und Lebensumstände der eigenen Landsleute mustergültig in seinen jüngsten Ausführungen zu konkreten „Einsparungen“ für den Winter, auf die er die Deutschen jetzt, im klimawandelbedingt tödlichen Hitzesommer, wo keiner ans Frieren denkt, schon mal vorbereitet – und ihnen listigerweise auch gleich die passende Beschäftigungstherapie mitliefert, indem er sein Ministerium die „Kreativität“ der Bürger einfordern lässt, sich selbst intelligente weitere Einsparideen auszudenken. So wird wirksam von der Tatsache abgelenkt, dass es weder eine Strom- noch Gaskrise geben müsste, wenn diese Bundesregierung sachorientiert und nicht ideologisch handeln würde. Denn die Entscheidungen, eine zwar grundsätzlich fragwürdige, aber dennoch zuverlässig funktionierende Versorgung mit russischem Erdgas durch so hypermoralische wie selbstmörderische Sanktionen abzuwürgen, wie auch die letzten zuverlässigen und sicheren deutschen Atomkraftwerke zum Jahresende abzuschalten und nicht weiterlaufen zu lassen: Sie sind keine schicksalhaften Heimsuchungen, sondern menschen- bzw. ampelgemachte Katastrophen.

!function(w,d,a){if(!w[a]){var s=d.createElement('script'), x=d.getElementsByTagName('script')[0];s.type='text/javascript'; s.async=!0;s.src ='//widgets.ad.style/native.js';x.parentNode .insertBefore(s,x);}w[a]=w[a]||function(){(w[a].q=w[a].q||[]) .push(arguments)};}(window, document, '_as'); _as('create',{wi:4458});

Porzellan zerschlagen

Wenn dieser Klimaminister jetzt erklärt, Russland sei „ein unsicherer Energielieferant geworden“, handelt es sich deswegen auch um eine dreiste Verkehrung von Ursache und Wirkung. Habeck: „Wir müssen immer damit rechnen, dass etwas gefunden wird, um den Gaszufluss zu unterbrechen oder zu reduzieren. Vorsicht ist in diesem Fall die Mutter der Porzellankiste.“ Das sagt der Vizekanzler einer Regierung, die im Namen einer wohlfeilen Pro-Ukraine-Solidarität alles außenpolitische Porzellan im Verhältnis zu ausgerechnet dem Staat zerschlagen hat, von dem wir dank Angela Merkel energiepolitisch nolens-volens in sklavischer Abhängigkeit stehen. Eine schlimmere und ultimativere Abkehr vom Grundsatz der Realpolitik, vom Prinzip der Politik als Kunst des Möglichen lässt sich gar nicht ausdenken. Natürlich steht außer Frage, dass die Befreiung von dieser Abhängigkeit  wünschenswert und überfällig ist; doch sie darf natürlich die Versorgungssicherheit der deutschen Privathaushalte und Industrie unter keinen Umständen gefährden – und muss deshalb sukzessive erfolgen.

Also das genaue Gegenteil dessen, was wir jetzt erleben: Das Gestümpere von Bekloppten, die zuerst Sanktionen verhängen und Russland „isolieren“ wollen – und sich dann wundern, wenn plötzlich weniger Gas bei uns ankommt. Nur Extremisten schaffen selbst die Krise, aus der heraus sie dann radikale Brüche zum Schaden des eigenen Landes riskieren. Aber bevor die Mehrheit der Menschen auf diesen Trichter kommt, beschäftigt man sie lieber mit Debatten darüber, wer zuerst und wieviel reduziert bekommt und wer die pfiffigsten Ideen aufbringt, Strom und Gas einzusparen! Darin sind die Deutschen schließlich Spitze, zu verzichten fürs Weltklima, für die soziale Gerechtigkeit oder fürs gute Gewissen ist ihnen so sehr in Fleisch und Blut übergegangen, dass es konkreter Anlässe gar nicht mehr bedarf. Hier spielt die wohlstandsverdrossene Mentalität des „Uns ging’s bisher ja eh viel zu gut!” den neuen grünen Volksverführern direkt in die Karten.

Es wird ernst

Und deshalb erfolgte auch kein Aufschrei, als Habeck am Donnerstag sein Maßnahmenpaket ankündigte, mit dem er glaubt, Deutschland auf den nächsten und gleich auch den übernächsten Winter vorbereiten zu müssen. Tatsächlich atmet dieses mehr den Geist des einstigen propagandistischen Winterhilfswerks der Nazis als von einer zweckrationalen Krisenpolitik. Denn die fatale Verbindung von wohlfahrtsstaatlichen Maßnahmen wie zinslosen Krediten und Zuschüssen für Menschen, die bald ihre Gas- und Stromrechnungen nicht mehr zahlen können, die Errichtung von „Wärmehallen“ und die Unterstützung von Tafeln und Kleiderausgaben erinnern ungut an dunklere Zeiten der Geschichte – ebenso wie die nunmehr in staatliche Zwangsmaßnahmen überführten Verzichts- und Sparaufrufe. Es wird ernst.

Sein Maßnahmenkonvolut verkauft Habeck uns euphemistisch als „Energiesicherheitspaket“. Vorgesehen ist darin, dass die Füllstände der Gasspeicher am 1. September zu 75 Prozent gefüllt sein müssen, zum 1. Oktober statt wie bisher zu 80 Prozent dann zu 85 Prozent, und zum 1. November statt wie bisher 90 zu 95 Prozent. Außerdem soll am 1. Oktober die Braunkohlreserve aktiviert werden (die grünen Jünger im Hambacher Forst und in der Niederlausitz haben also ganz umsonst demonstriert und Baumhäuser errichtet). Interessant wird es aber dort, wo der Elementarbereich der Bevölkerung berührt wird: Zu Habecks „Vorsicht” gehören nämlich auch extrem einschneidende Beschränkungen der Möglichkeit von Unternehmen und Bürgern, ihre Räumlichkeiten zu heizen. „Die Energiebilanz ist dann eine positive, wenn in den Büros nicht mehr geheizt wird und Räume genutzt werden, die sowieso geheizt werden“, doziert Habeck ganz im Duktus von Hugo Chavez weiland. Wenn dann ein Büro eine Woche nicht geheizt wurde, „spart das natürlich Energie.

Verbotsfanatiker in ihrem Element

Weiterhin ist er der Ansicht, dass „wir darüber reden müssen” (mit dieser rhetorischen Stanze leiten Sozialisten seit jeher gerne ihre „Kommissarbefehle” ein), „wie wir durch verstärkte Nutzung von Home-Office Energie sparen.“ Dies wolle er jedoch nicht vorschreiben, „weil dann fallen einem wieder fünf Ausnahmen ein, warum das nicht für alle geht.“ Allerdings solle man „darüber nachdenken dürfen.“ Hingegen sollen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen per Verordnung zum Energiesparen gezwungen werden. „Öffentliche Räume, durch die man nur durchgeht, sollen nicht dauerhaft geheizt werden“, deklariert Habeck. Eigentlich wird die Mindesttemperatur laut Arbeitsstättenverordnung durch die „überwiegende Tätigkeit“ bestimmt; jetzt entscheiden darüber Dirigenten im Klimaministerium.

Außerdem regt Habeck „Betriebsferien über Weihnachten” an, wo immer dies möglich sei, um dadurch ebenfalls Energie zu sparen. Für Privatwohnungen ist eine zwingende Überprüfung von Gasheizungen vorgesehen. Wer einen solchen Check mache, könne seine Heizung „optimiert einstellen”. Und um Heizwasser optimal zu verteilen, soll es einen hydraulischen Abgleich geben, den alle Eigentümer von Gebäuden mit zentraler Wärmeversorgung durchführen müssen. Hier soll auch der Austausch ineffizienter, ungesteuerter Heizungspumpen erzwungen werden, bei denen es sich um „große Energiefresser“ handele. Weiterhin sollen Mieter für die nächsten beiden Winter von der Pflicht entbunden werden, ihre Wohnung auf eine Mindesttemperatur zu heizen. Entsprechende vertragliche Verpflichtungen sollen vorübergehend ausgesetzt werden. „Dass die Heizung die ganze Zeit durchläuft, soll es nicht mehr geben“, so Habeck.

Realitätsverlust

Und weiter geht’s im Reigen der Gängelungen: Hausbesitzern soll verboten werden, ihre privaten Pools über den Winter mit Gas zu heizen. Wie das kontrolliert werden soll, erklärte Habeck nicht, ebenso wenig wie bei den anderen Zwangsmaßnahmen. „Ich denke jetzt nicht, dass die Polizei alle Poolbesitzer aufsuchen wird und guckt, ob die Pools warm sind“, betonte der Minister. „Es ist gar kein Land, in dem ich leben möchte, wo man die Bürgerinnen und Bürger drangsaliert und kontrolliert.“ Es sei auch „nie so gemeint“, gewesen „dass wir eine Art Wärmepolizei einführen“, behauptete Habeck in Bezug auf seine berüchtigte Aussage aus einer Pressekonferenz in Österreich. Doch, genau so ein Land ist es – und genau so war es gemeint. Denn einmal mehr artikuliert Habeck hier das Gegenteil dessen, was er sehr wohl will und was unvermeidlich kommen wird. Dass Habeck dann noch ausgerechnet auf die Corona-Beschränkungen verweist und behauptet, diese seien ja „auch nicht kontrolliert worden”, und es habe „trotzdem funktioniert, die Leute haben sich dran gehalten”, räumt hier letzte Zweifel aus. Denn damit offenbart Habeck einmal mehr den für die politische Kaste so typischen Realitätsverlust.

Denn tatsächlich leben wir schon allzu lange in einem Land, wo man die Bürgerinnen und Bürger drangsaliert und wo soziale Kontrolle binnen weniger Jahre in allen Lebensbereichen Einzug gehalten hat. Und natürlich wissen wir sehr wohl, dass – und vor allem wie – während Corona kontrolliert wurde. Fälle, in denen die Polizei plötzlich im Wohnzimmer stand und die Zahl der Hausgäste überwachte, sind uns noch in finsterer Erinnerung. Kein Anlass war in der „Pandemie“ lächerlich genug, um die absurden Beschränkungen staatlich durchzusetzen. Ende 2020 wurde etwa eine Skatrunde in Sachsen aufgelöst, weil die drei (!) Spieler aus drei verschiedenen Haushalten stammten. Geburtstagsfeiern, auch von Kindern, wurden durch die Polizei beendet. Es gab zahllose weitere Fälle von übergriffigen Hauskontrollen,  zudem entstand ein unseliges Bespitzelungs- und Denunziantenunwesen, das sich durch die bald wieder anlaufende Maskenpflicht verstetigen wird.

Verwirklichung feuchter Lebensträume

All dies dürfte uns in wenigen Wochen bei Energiesparmaßnahmen ebenfalls drohen – schon deshalb, weil sich Habecks Vorhaben ohne Zwang gar nicht durchsetzen lassen. Nicht ohne Grund war bereits von einem „Energie-Lockdown“ die Rede gewesen. Und da der deutsche Staat immer dann Härte und Entschlossenheit zeigt, wenn es gegen die eigenen Bürger geht, drohen fortan strikteste Heiz- und Energiesparkontrollen. Zumal sich so für die Grünen damit auch noch die Chance auf Verwirklichung ihres feuchten Lebenstraums bietet, die autoritäre Durchsetzung ihrer Klimaagenda voranzutreiben. Welche Zustände dann in diesem Land herrschen werden, will man sich gar nicht mehr ausmalen. Überhaupt ist unschwer zu übersehen: In Habecks gesamtem Maßnahmenpaket schwingen zufällig genau die Forderungen mit, die die Grünen schon seit vielen Jahren intern erdacht und sogar ausformuliert haben. Wer sich einmal der Tortur ausgesetzt hat und einen grünen Parteitag in voller Länge per Stream mitverfolgt hat, weiß, dass es sich bei all den konkreten Einzelmaßnahmen um just die Vorschläge oder Debattenbeiträge handelt, wie sie dort von Delegierten seit jeher als staatliche Vorschriften und Verbote gefordert wurden – freilich ohne dass sie je eine Aussicht auf Realisierbarkeit hatten.

Jetzt, mit der Ukraine-Krise, ist endlich der passende Anlass gekommen, sie zu verwirklichen. Es wird genau so laufen wie im Fall der Corona-Krise, die für antikonstitutionelle Machtpolitiker ja ebenfalls wie gerufen kam, um per Infektionsschutzgesetz endlich autoritäre Strukturen durchsetzen zu können. Wir haben immer davor gewarnt und wurden als Verschwörungstheoretiker verspottet. Jetzt ist die Verschwörung da. Viel Spaß im Winter!

!function(w,d,a){if(!w[a]){var s=d.createElement('script'), x=d.getElementsByTagName('script')[0];s.type='text/javascript'; s.async=!0;s.src ='//widgets.ad.style/native.js';x.parentNode .insertBefore(s,x);}w[a]=w[a]||function(){(w[a].q=w[a].q||[]) .push(arguments)};}(window, document, '_as'); _as('create',{wi:4457});

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

34 Kommentare

  1. @Schizophrenie
    sieht mir nicht so aus – eher im Gegenteil – eine sehr gutüberlegte Verelendungs- und Unterwerfungspolitik gegen Deutschland.
    Bisher hatten wir die Energieversorgung sehr divers – von den Europäern und Arabern der US-gelenkte Teil, und einen Teil aus dem Osten – aus Russland – so das man immer ausbalancieren konnte.
    Jetzt wird der Ost-Teil abgebrochen, und Deutschland hängt vollkommen vom Goodwill der USA ab – und was das bedeutet, können sie mal in Kuba nachfragen.
    Früher hätte man das als Hochverrat ausgelegt und die verantwortlichen Politiker hätten ihre Ehre mit einer Kugel reingewaschen – aber Ehre zählt heute nicht mehr – viel zu muffig.
    Hauptsache die linke Losung : Deutschland verrecke !

  2. Auf den Kinderbuchautor, der mit Deutschland nichts anfangen kann und auch nie konnte, passt der Spruch „in einer Krise suchen intelligente Menschen nach einer Lösung, Idioten suchen nach Schuldigen“ wie die Faust aufs Auge. Typischer Grüner.

    • Durchblick beim =Outdoor Chiemgau – Der Krisenvorbereitungskanal=
      „Sonder: Blackout Gefahr: Habeck – wir haben kein Stromproblem! Wirklich?“

  3. Danke schön für den wertvoll sinnvollen Rückblick:

    Alles von damals wiederholt sich auf der Ebene der Entscheidungen –wenn auch auf neue sachliche Art und Weise – und beantwortet eindrucksvoll die hierzulande oft eher rhetorisch gestellte Frage:

    Wie war Hitler, DER NAZI schlechthin, möglich?
    NAZI: Neid Angst Zwiespalt Intrige!

    Meine Antwort ist eindeutig, weil ich ebendiese vier Schwächen mit FREIEN Entscheidungen, frei von Anderen, Umständen, Sachen (AUS) geschliffen habe: Weil der Mann aus Braunau die vier tragenden Säulen des deutschen Ego vollkommen verkörpert hat, die sich in den 77 Jahren ebenso stillschweigend wie verheerend vermehrt, vertieft und verankert haben:

    Neid
    Angst
    Zwiespalt
    Intrige.

    Ihr Akronym ist eindeutig und mindestens so alt,
    wie der biblische Mensch der Genesis uns vertraut ist.

    Schon 1945 waren die „Rollen“ der biblischen Urfamilie der Genesis auf diese Abendlandstaaten verteilt:

    1. Mann Adam • England ••• Neid
    2. Weib Eva • Amerika ••• Angst
    3. Sohn Kain • Sowjetunion ••• Zwiespalt
    4. Sohn Abel • Deutschland ••• Intrige

    Heute leben sie dieselben Entscheidungen mit noch MEHR Entschlossenheit aus, ohne auch nur zu ahnen, dass sie in der NAZI-Falle sitzen, gesteuert von Neid, Angst, Zwiespalt, Intrigen, die den Intriganten offenbar am meisten schaden. Damals schien NAZI- Deutschland besiegt – heute erkennen wir, dass Neid, Angst, Zwiespalt, Intrige sich potenziert haben und sich Tat für Tag neu entlarven.

  4. Grüne bereits bei 29%! AfD mit 7% kurz vor dem Abstieg in die Kategorie „Sonstige“

    Je mehr die AfD und ihre Putin-Getreuen Handlager wie Matissek, Löwengrub, Erdinger hetzen und lügen, desto stärker gehen die Grünen daraus hervor. Merken die AfDeppen aber nicht.

    Der nächste Bundeskanzler ist Dr. Robert Habeck … aber Putin nimmt euch bestimmt gerne als Stiefelknechte oder Bettvorleger.

    • wer nicht merkt,
      dass hier in BRD nun mit fadenscheinigen Argumenten eine Transformation und gezielte Verarmung breiter Bevölkerungsschichten vollzogen wird, gehört entweder zu den Profiteuren der GRün-Kriegs-Kapitalisten, ist von „Beruf“ Straßenfestkleber oder geistig einfach unterbelichtet. So kommt man wohl auf 29%.

    • @ Daniel Doelfs
      Ich glaube keinem Politiker und auch keinem Umfrage- sowie angeblichen Wahlergebnis mehr. Mehr ist zu Ihren Ausführungen nicht zu sagen.

      Zum Artikel:
      Gestern las ich zu meiner Überraschung, daß die Grünen nun doch ins Auge fassen, die drei verbliebenen Kernkraftwerke Deutschlands über das Jahresende hinaus weiterlaufen zu lassen. Aber nicht etwa, um den Deutschen kalte Wohnungen im Winter und der deutschen Wirtschaft einen harten Einbruch zu ersparen, sondern um die Franzosen zu unterstützen, die im kommenden Winter in Schwierigkeiten geraten werden, weil nur noch 30% der dortigen Kernkraftwerke funktionstüchtig sind.
      Alles Andere wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein.

    • Ich widerspreche Ihnen. Die Deppen sind der Teil der Bürger, die die Antirussenkampagne der Medien glauben. Und diese Deppen verdienen die Grünen. Leider trifft es auch mich. Aber diese Deppen machen alles mit, man denke an Maskentragen bei 30 Grad, man denke, wie sich manche hervortun und erzählen, wie sie Energie sparen. Man denke daran, dass diese Deppen allen den Russen zuschieben, was die ukrainischen Neofaschisten verbrochen haben. Die glauben daran, dass Putin derjenige ist, den man hassen soll. Es ist immer erstaunlich, dass die deutschen Deppen immer noch den Großmäuligen der Grünen hinterherrennen und es ist nicht zu fassen, dass sie nicht die geschichtlichen Zusammenhänge erkennen wollen. Es interessiert sie nicht. Sie sehen Fernsehen und das reicht. Diese Marionette von Selenskyi will die Einheit der Ukraine aufrecht erhalten. Das ist eine Lüge. Er bombardiert sein eigenes Land, verbietet bei Strafe die Sprache der Mehrheit in der Ostukraine und dann schwadroniert er, dass er sein Land einig will? Wie blöd sind denn die Deutschen, die das dem abnehmen. Oder will er die Russen aus der Ukraine rausjagen oder umbringen? Die will er ja nicht dort haben. Die Wahrheiten, die die AfD sagt, sind nicht gewünscht. Die deutschen Deppen wollen untergehen und bis jetzt merken sie es nicht einmal. Das ist genau so, wie es Ende des WK2 war. Die damaligen Deppen jubelten immer noch AH zu, auch wenn sie nur noch Trümmer um sich herum hatten. Dr. Robert Habeck? Es mag sein, dass er Bundeskanzler bei diesem doofen Volk wird. Doktor? Naja, lesen Sie bitten vorüber er promoviert haben soll. Das ist wohl nach Ihrer Ansicht, die tollste Qualifikation für einen jeglichen Job in der Regierung. Mir kann er alles erzählen. Ich glaube dieser Lusche kein Wort und denke nicht daran, meinen Lebensstil wegen diesen Idioten zu ändern. Schlimm sind die dran, die wenig verdienen. Aber die lässt dieser Habeck am langen Arm verhungern und dabei ist er noch nicht mal der schlimmste Grüne.

  5. Der urgrüne Ungeist feiert in ganz neuen Dimensionen, die sich kaum jemand vorstellen konnte. Diese Partei der Universalgenies, die allen vorschreiben will, wie sie zu essen, denken, schreiben, lesen, reisen andere anzusprechen haben usw. schickt eine Riege von Schießbudenfiguren ins Rennen der Hohen Politik, die weltweit einzigartig ist und noch nicht einmal zur Realsatire taugt. Da haben wir die Trampolin springende Lebenslaufdichterin, die unser Land in der Welt vertreten soll, mit Wortfindungsproblemen und mittlerweile sprichwörtlichen Unvermögen in fast allem, die kürzlich in einem viral gegangenen Clip von Vorschulkindern vorgeführt wurde. Dann gibt es noch eine Antisemitin in etwas ausgefallener Kleidung, die von den Medien offensichtlich unter Artenschutz gestellt wurde und natürlich den verkrachten Hobbyphilosophen mit allerhand Tipps von 14/18, der aber, wie kürzlich vor einem betuchten Publikum geschehen einräumte, dass er so viel verdienen würde, leider aber keine Zeit hätte, es auszugeben. Die Energiepauschale hat er sich auch genehmigt, Rentner bekommen nichts. Pech. Nur um mal drei Personen zu nennen, der Rest ist auch nicht besser, eher noch schlechter. Sollten die neuesten Umfragen stimmen, stürzen die Sozen weiter ab, wenn wundert es, Gelb weiß ich nicht, werden die Ampel eh nicht überleben, zulegen konnte Schwarz und Grün. Wäre jetzt also BT-Wahl, hätten wir das Gleiche wie jetzt, andersfarbig, Schwarz/Grün, wie in NRW. Sollte der salbadernde Pfarrer, der uns in der letzten Zeit medial wieder vermehrt auf den Geist geht, am Ende doch Recht gehabt haben, wenn er sagt, dass nicht die Eliten das Problem sind, sondern die Bevölkerung? Auch wenn er es natürlich anders gemeint hatte. Bei solchen Wahlprognosen bleibt nur noch Fassungslosigkeit und die zunehmende Gewissheit, dass dieses Land tatsächlich dem Untergang geweiht ist.

  6. Ein Land, das von grünen Hohlbirnen regiert wird, landet zwangsläufig im Abgrund! Deniz Yücel: „Völkersterben von seiner schönsten Seite! Mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird. Etwas besseres als Deutschland findet sich allemal.“

    • Sieht man an dieser grünen Hohlbirne, ehemaliges Mitglied beim KBW, auch deutlich „Ba-WÜ macht Sparen zur „Bürgerpflicht“Klimaanlagen, Aufzüge, Warmwasser – alles abschalten!
      „Energiesparbüchle“ soll 20 Prozent Energie sparen“ (Artikel hinter der Bezahlschrane) Opa Kretschmann täte besser daran, sich um seine Enkel zu kümmern, falls er denn welche hat.

      • Ja, er hat! Das ist das Problem: die grünen Hohlbirnen pflanzen sich fort! Es ist also keine Besserung in Sicht!

          • Danke für den Link. Schön, zu lesen, dass das „amerikanische Jahrhundert“ unwiederbringlich zu Ende ist. Was ist aber, wenn die Amerikaner mit Gewalt versuchen, die Entwicklung aufzuhalten?

          • Das ist auch meine Befürchtung, denn wenn jemand mit dem Rücken zur Wand steht, ist ihm jedes Mittel recht. Momentan haben sie aber so viele Probleme, dass die volle Konzentration auf eins nicht möglich ist: Probleme in den USA, weil kaum noch Zustimmung für Biden und die Dems, Probleme in der Ukraine, weil mehr und mehr Schweinereien ans Licht kommen und einige Regierungen, vor allem Frankreich, ihr ihre Hegemonialbestreben satt haben, Probleme in Taiwan, weil Xi sich natürlich die Gelegenheit nicht entgehen lassen wird. Propaganda hilft da auch nichts mehr https://consortiumnews.com/2022/07/26/scott-ritter-washingtons-russian-drone-fantasy/ Große wirtschaftliche Probleme bekommen sie auch durch den Block Russland-China-Indien und die dazugehörigen Staaten, sowie die OPEC, denn das sind Staaten, die die Rohstoffe besitzen, die auch die USA dringend brauchen.

  7. Das Problem sind nicht die Moechtegernregenten, sondern die Masse, die das alles brav mit machen wird. Und „die“ wissen das…

  8. Was soll er sonst machen mangels Ideen und vor allem Verstand. Der wäre besser bei seiner Literatur geblieben, da wäre uns viel Mist erspart worden und Bärbock hätte er ja als seine Sekretärin anstellen können. Ein tolles Duo, dumm und dümmer

  9. Mit einem bisschen Geschichtskenntnisse kommt man dieser Lügerei noch viel besser auf die Spur. Unter Bismarck fand der letzte Versuch statt, mit Russland in friedlicher Weise zusammenzuleben. Kurz: Danach übernahm die anglo-amerikanische Schiene das Ruder in der Weltpolitik. Als erstes umzingelte man das industriell aufstrebende Deutschland wirtschaftlich und erreichte, dass man endlich Krieg gegen diese aufstrebende Nation führen konnte (Buch dazu: Sie wollten den Krieg). Nur der Zufall verschaffte mit „Sarajevo“ den ausreichenden Anlass.

    Dass schaffte man auch, indem man zunächst auch Russland und Polen auf seine Seite ziehen konnte. Mit der Niederlage Deutschlands wurde die Mär der Sieger von der Alleinschuld Deutschlands verbreitet und mit dem Versailler Frieden zeigte man sein wahres Gesicht, dass auf die wirtschaftlich Vernichtung Deutschlands gerichtet war. Der größte Albtraum der Alliierten (England/USA) war immer eine Verbindung (freundschaftlich/wirtschaftlich) zwischen einem technik-/industrieorientierten Deutschland und einem gewaltigen Rohstoff- und Agrarland – Russland. Die Engländer manipulierten und ermunterten Polen, dass lange aggressiv gegen Deutschland und Deutsche agierte. Der 2. WK begann deshalb lange vor dem 1.9.39! Das weiß heute niemand mehr bzw. traut es sich zu erwähnen.

    Die anglo-amerikanische Strategie wurde mit dem 2. WK fortgesetzt. Man ließ zunächst die Russen die Hauptlast des Krieges tragen und verbluten. Deren Schwächung kam sehr gelegen – wie heute ebenfalls und wiederum erstrebt. Erst als 1944 die Verteilung der Beute in Sichtweite geriet stürmten die US-Krieger nach Europa. Dabei vor allem merkwürdigerweise bis nach Thüringen, wo an der deutschen Atombombe hergestellt werden sollte. Die USA warfen dann zwei ganz unterschiedliche Atombomben über Hiroshima und Nagasaki ab. Test, welche wie?

    Doch Deutschland brauchte man nun gegen die Russen. Gründung der BRD, eigene Zonen etc. …

    Als sich der Warschauer Pakt auflöste, wollte Russland sogar in die NATO! Was natürlich, wie alles, was an Friedensbemühungen aus dem Osten kommt vehement abgelehnt wurde.

    Und so stehen wir heute mit diesen Kriegstreibern und Friedenshintertreibern da:
    Verlogen bis zum geht nicht mehr! Bar jeglicher Logik: Wie kann man sich durch eine Inbetriebnahme einer weiteren Gasleitung „noch abhängiger machen“? Von Anfang (weit vor 2010) an hintertrieb man die deutsch-russischen Handelsbeziehungen und vor allem die Zusammenarbeit im Bereich Energie. Dummdreist wird gelogen, dass die Russen nicht verlässlich seien. Wo denn, wie denn? Zeigen die Sanktionen, dass man selbst „zuverlässig“ ist? – Ist man, ja man ist sogar devot – aber eben nur gegenüber diesen anglo-amerikanischen Kapitalisten und Imperialisten!

    Deutsche, Deutsche: Lasst euch nicht länger verarschen und verramschen!

    • „Mit einem bisschen Geschichtskenntnissen“, Sie sagen es. Versammeln wir doch einmal sämtliche Deutschen mit diesem bisschen Geschichtskenntnissen zu einer Tagung. Man könnte hierzu ja vielleicht günstig eine Turnhalle anmieten …

  10. Bei ach.gut 25.7.22

    Wenn ich Blog-Besitzer wäre, aber da spielen hier -wie auch beim ebenso von den Putinisten heimgesuchten Reitschuster- wohl aus kommerziellen Gründen gewisse Besucher-Frequenzen eine Rolle, würde ich die vielen offenen Putin-Parteigänger rauswerfen, ihnen keine Entfaltung mehr bieten für ihre schamlose Putin-Lobby. Sollen sie sich doch in ihren Inzucht-Medien wie PI, ANSAGE usw. tummeln. Denn was sie denken und wollen, ist hinlängklich bekannt: Einen der übelsten Despoten der Zeit, den Nachfolger Hitlers und Stalins an Diktatur, Freiheitsverachtung, Inhumanität, Menschenopferung und Kriegstreiberei unterstützen, rechtfertigen.

    Echte Patrioten aber haben wie im 19.Jahrhundert immer die Freiheit hochgehalten, was aber momentan auf 2/3 der patriotischen Szener der BRD (ganz schlimm Erdinger bei jouwatch+ANSAGE, kewil + Hübner bei PI!) nicht zutrifft, weswegen die AfD unwählbar wurde wie einst die (auch in einigen Punkten Recht habenden) DKP als Agentur von DDR-Moskau für echte, postive Linke, die NPD als Sammelbecken von Nazis, Hitler-Fans für redliche Nationstreue.

    Schon längst vor dem Ukraine-Überfall war jedem anständigen + freiheits-liebenden Menschen dieser sowjet-nahe Putin zuwider mit seinen Repressionen und Kriegen, Und da gibt es so wenig „zu differenzieren“ wie einst bei Hitler, wo -bei aller Kritik an anderen Mächten- das Üble, Böse,Verbrecherische die Grund-Konstante war, ist.

  11. Verheizt Putin die asiatischen Minderheiten?

    https://www.n-tv.de/politik/Asiaten-Russlands-beklagen-hohe-Totenstatistik-article23485777.html

    Der US-Thinktank hatte zuvor schon über Protestgruppen ethnischer Minderheiten berichtet. Laut Einschätzung des ISW werden diese wahrscheinlich auch weiterhin dagegen protestieren, dass der Kreml seine Kampfkraft vor allem aus Randgruppen der russischen Gesellschaft bezieht.

    Bereits im April hatte die BBC darüber berichtet, dass zahlreiche Soldaten, die in der Ukraine kämpfen, aus dem Osten Russlands stammen.

  12. Wenn ich an das Energiesparpaket denke, dann ist dieser Habeck plus die ganze Regierung hirnbefreit. Was geschieht, wenn man im Winter die Temperatur in Mietwohnungen absenkt? Ganz einfach. Der Schimmel wird regieren. Dann verdonnert man seine Mitmieter – oben und darunter – selbst mehr zu heizen, weil eine kalte Wohnung auf andere Wohnungen Auswirkungen hat. Ich kenne das als Kind in einer Altbauwohnung in der DDR, wo die Schlafräume keinerlei Heizung hatten und die Winter härter als z.Z. jetzigen. Die Wände waren eiskalt und man sah den Atem im Winter und ich hatte laufend Bronchitis und Angina. Wenn man die Heizung in Büroräumen oder Besprechungsräumen abdreht, wenn dort niemand ist, muss man mehr Energie wieder aufwenden, um die Räume aufzuheizen, wenn man dann den ganzen Tag dort drinnen sitzt. Beim sitzender Tätigkeit benötigt man wärmere Räume. Aber einer ist der Gewinner: Die Pharmaindustrie. Kalte Räume, die meist dann auch oft noch etwas feucht werden, machen krank. Wärmer Anziehen, hilft dann nicht, weil das Raumklima dann so ist, dass vermehrt Atemwegserkrankungen auftreten können. Das hilft dann auch der Coronaindustrie, wenn man dazu noch bedenkt, das die Geimpften weitaus anfälliger für Krankheiten sind, als die Ungeimpften. Das war nur ganz kurz meine Gedanken zum Energiesparpaket. Es gäbe noch viel mehr dazu zu sagen. Dass die Deutschen das mitmachen, zeigt, wie Gehirntot sie sind und wie sie sich von der Ideologie der Grünen haben einlullen lassen.

  13. Wenn man Putin verurteilt, und das haben viele Demokraten (auch in Rußland selbst) schon lange vor 2022 getan, ist das kein Russenhaß, wenn man Hitler verurteilte, war das kein Deutschenhaß, wenngleich solche Töne natürlich mitschwingen, wenn es um Kriege gegeneinander geht. Und wenn große Teile der Völker sich hinter einen brutalen Diktator und Kriegstreiber stellen, müssen sie sich mindestens der Kritik stellen, ohne alle in einen Topf zu werfen. Wenngleich natürlich kaum einer der einfachen Volksleute an diesen Kriegen schuld hat, lassen sich viele dann von der nationalen Lage und Propaganda mitreißen! Die einzig echte politische Währung (gilt für alle Despoten von Hitler über Erdogan bis Putin) sind freie Wahlen unter freien, korrekten politischen Bedingungen, also auch mit Konkurrenten. Jubel-Bilder mit Millionen auf der Straße reichen da nicht zur Legitimation, denn wie paßt es, das Leuet derselben Generationen, die Hitler bejubelt hatten,1963 Kennedy noch hysterischer zujubelten in Berlin und Frankfurt??!

    • Lieber Info68,

      wie ist denn das so mit dem Volk? Das Volk wird belogen und nicht nur einmal in der Geschichte erfolgreich zu Kriegen manipuliert! Hier kann es auch nicht darum gehen, ob Putin ein lupenreiner Demokrat oder der brutalste Dikator ist, den die Welt gesehen hat. Die „Weltbrille“, die sich gerade die ideologischen Meinungsmacher gern aufsetzen, hat in dieser Thematik absolut nicht verloren. Das können wir ein anderes Mal diskutieren.

      Hier geht es um die strunzdumme deutsche Regierung die durch ständig neu angekündigte Waffenlieferungen und Aufrechterhalten von unsinnigen Sanktionen das deutsche Volk und die deutsche Wirtschaft nachhaltig schädigt. Allein darum geht es, da auch ansonsten noch nie ein politisch fragwürdiges System als Wirtschaftspartner ausgeschlossen wurde. Deutschland liefert nach wie vor Panzer und anderes nach Saudi-Arabien. Wissen Sie nichts über Saudi-Arabien oder Kuweit oder hundert andere diktatorisch regierten Ländern?
      Vom deutschen Ansehen in der Welt muss man schon gar nicht mehr reden. Das Deppen-Diplom macht der deutschen Regierung niemand streitig.

      Wenn Russland nun jegliche Gaslieferungen einstellen würde, könnte ihm dies wohl niemand, der noch alle Tassen im Schrank hat, verübeln. Wir betteln mit diesen Provokationen ja gerade darum. Vermutlich nur, um mit dieser Dummheit beweisen zu können, was für ein schlechter Mensch doch dieser Herr Putin ist.
      Ohne Gas könnte es noch richtig ungemütlich werden – nicht nur diesen Winter, nicht nur in den Wohnungen und nicht nur im Supermarkt.

      • Lieber Justus, Sie haben es auf den Punkt gebracht: „die strunzdumme deutsche Regierung“. Aber dann muss auch die nächste Frage beantwortet werden: Wer hat denn diese „strunzdumme deutsche Regierung“ gewählt?

        • Das ist das nächste Thema – von „Kriegspartei“ war allerdings bei der letzten Wahl noch keine Rede! Und gewiss: Wenn ich davon ausgehen könnte, dass ich ein Angehöriger des Volkes der Dichter und Denker wäre, könnte ich „Volksmeinungen“ durchaus gelassener entgegensehen!

          Hat der mäßig interessierte Medienkonsument überhaupt noch eine Chance, der ständigen und suggestiven Gehirnwäsche zu entgehen? Der mäßig ….???? – Das ist dann die Mehrheit!

          • Nun, wer die Grünen und die Roten gewählt hat, wusste ja, was er tat (denn die haben’s ja in ihrem Programm gesagt bzw. geschrieben); nur die paar Hanseln, die die FDP gewählt haben, die müssen sich verarscht vorkommen.

  14. Russland musste erst die Gasmenge drosseln ….aufeinmal das:

    Wie dpa meldet, sei der Transport einer Turbine für die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 nach Angaben des Herstellers „Siemens Energy“ vorbereitet und könnte sofort starten. Das teilte das Unternehmen am Montagabend mit.
    „Siemens Energy hatte bereits Anfang letzter Woche alle erforderlichen Dokumente für die Ausfuhr von Deutschland nach Russland vorliegen und Gazprom darüber auch informiert“, hieß es in einem Statement. „Was allerdings fehlt, sind erforderliche Zolldokumente für den Import nach Russland.“ Diese Informationen könnten nur vom Kunden bereitgestellt werden.
    Die Wartung der Turbinen sei Routine, betonte Siemens Energy. In den vergangenen zehn Jahren habe es „keine wesentlichen Komplikationen“ gegeben. Die aktuelle Genehmigung der kanadischen Regierung sehe auch vor, dass weitere Turbinen von Siemens Energy in Montréal gewartet und anschließend ausgeführt werden könnten. „Wir sehen daher zum jetzigen Zeitpunkt keinen Zusammenhang zwischen der Turbine und den durchgeführten bzw. angekündigten Gasdrosselungen.“

    Für wie dämlich hält man uns ???

  15. Dann bitte das Kanzleramt und den Bundestag nicht mehr heizen. Oder die Temperatur auf kuschelige 10°C senken. Das wäre doch mal ein Beispiel. Sitzt doch eh keiner.

      • und wir spenden freudig den Griechen neue Elektrogeräte Bild: „Ganz schön großzügig: Die griechische Regierung spendiert ihren Bürgern neue Haushaltsgeräte – zahlen dafür müssen auch die Deutschen!
        Für neue Kühl- und Gefrierschränke sowie Klimaanlagen schießt Energieminister Kostas Skrekas (49) in den kommenden Wochen bis zu 50 Prozent des Kaufpreises dazu.
        Das Budget dafür (150 Mio. Euro) kommt von der EU. Heißt: Auch Deutschland zahlt!“ (Artikel hinter Bezahlschranke) während bei uns die Menschen nicht wissen, wie sie ihre Gasrechnung bezahlen sollen. Finde den Fehler.

Kommentarfunktion ist geschlossen.