Dienstag, 16. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Heutiger Klima-Volksentscheid: Berlins Option auf “Zurück in die Steinzeit”

Heutiger Klima-Volksentscheid: Berlins Option auf “Zurück in die Steinzeit”

Kaum Andrang beim gestrigen Stelldichein der Klima-Grufties am Brandenburger Tor (Foto:Imago)

Wahrlich, man muss den dümmsten Kälbern beim Selberwählen ihrer Metzger alle Daumen drücken und beten, dass der heutige Berliner Volksentscheid “Klimaneutral 2030” durchgeht – und dass somit das, was die grünen Deutschlandzerstörer (hierzulande und in Brüssel) erst bis 2045 planen, schon bis 2030 seinen ganzen Charme entfaltet. Wenn der Bevölkerung an einem abschreckenden Beispiel schonmal im Zeitraffer vorgeführt wird, was dem Rest des Landes erst 15 Jahre später blüht, besteht immerhin noch die theoretische Chance auf Einsicht um Umkehr. Gegen diesen Zweckoptimismus spricht, dass Berlin schon heute in so vielen Bereichen marode und dysfunktional ist, dass die Unterschiede kaum mehr ins Gewicht fallen – denn was PKW-Verkehr, Wohnungsdesaster und Verwaltungschaos anbelangt, macht die Hauptstadt auch schon ohne durch ein Volksentscheid beschleunigtes eigenes Deindustrialisierungs- und Deelektrifizierungsprogramm seinem Ruf als “Shithole an der Spree” alle Ehre.

Zudem ist nicht sicher, ob der Entscheid erfolgreich sein wird. Eine gestern anberaumte Werbeveranstaltung für den Entscheid unter Beteiligung wohlstandsverwahrloster Pseudointellektueller, Nachwuchsmillionäre und an staatlichen Futtertrögen fettgemästeter Klimaschutz-Lobbyisten fand nur ernüchternd wenig Zulauf. Daran konnte weder das übliche Geklimpere von Haltungs-Pianist Igor Levitt etwas ändern wie die übrigen musikalischen Live-Einlagen von “Il Civetto”, Alexander Hacke (“Einstürzende Neubauten”), Danielle de Picciotto, Annett Louisan sowie “Element of Crime” um Sven Regener, die den “2045-ist-zu-spät!”-Soundtrack beisteuerten.

“Don’t be a fossil fool!”

Redebeiträge gab’s unter anderem von “Nachhaltigkeitsexpertin” Maja Göpel und “Fridays for Future”-Selbstdarstellerin Luisa Neubauer, die schwafelte: “Diese Abstimmung ist einzigartig, und Berlin könnte die Stadt werden, in der richtig losgelegt wird… Hier sieht man, wie es aussieht, wenn Menschen die Sache selbst in die Hand nehmen und aus dieser gefährlichen Spirale herausbrechen, in der in jeder Legislaturperiode neue Ausreden dafür gefunden werden, warum man doch jetzt keinen Klimaschutz machen kann.” Auf den Transparenten der versprengten Claqueure waren so geistreiche Parolen wie “Don’t be a fossil fool!” zu lesen.

Worüber bei der Kundgebung natürlich nichts zu hören war: Die von den Initiatoren des Volksentscheids beabsichtigte sofortige Änderung des Energiewendegesetz des Landes Berlin hätte zur Folge, dass zwischen 85 und 90 Prozent aller Fahrzeuge einschließlich des ÖPNV-Busverkehrs, vor allem aber auch der Quell- und Lieferverkehr, in wenigen Jahren zum Erliegen gebracht würden. Absurde Alternativkonzepte der Klimafanatiker von klimaneutralen Sammeltaxis oder einer Umstellung der Fortbewegungsmittel für Mittelstand und Handwerk auf Lastenräder werden nur noch übertroffen von dem naiven Glauben an eine binnen sieben Jahren realisierbare, strikt emissionsfreie Energieversorgung, die jeden Strom aus Kohle- und Gaskraftwerken ausschließt. Wenn für “fossil fools” und Luxusgrüne in ihren schicken Altbauvillen gleichermaßen die Lichter ausgehen, dürfte die Überraschung groß sein.

Jammertal muss durchschritten werden

Und da es seit jeher gewissermaßen zur Berliner Grundsozialisation gehört, andere die Folgen der eigenen politischen Geisterfahrten ausbaden zu lassen (Stichwort Länderfinanzausgleich), wird man sich dann eben am Nachbarland schadlos halten. Die zwangsläufig absehbaren Folgen dieses Wahnsinns werden in Brandenburg mit wachsender Sorge verfolgt: Man befürchtet mit Recht, dass die Hauptstadt dann verstärkt Importstrom von dort bezieht – weil sich Berlin bis 2030 nicht einmal in den kühnsten Planspielen klimaradikaler Lobbyisten selbst mit klimafreundlich produzierter Energie versorgen können wird. “Dann wird der Tesla im Prenzlauer Berg eben mit dem Braunkohlestrom aus Jänschwalde geladen“, unkt der Potsdamer CDU-Fraktionschef Jan Redmann zynisch. Und er stellt schonmal klar: “Brandenburg wird nicht mehr Windräder aufstellen, nur weil die Berliner jetzt irgendwelche Blütenträume haben”.

Ob Berlin oder Deutschland: Klar ist, dass es hierzulande endlich einmal richtig krachen und wieder mal zuerst alles an die Wand gefahren werden muss, bevor die Deutschen – nicht zum ersten Mal in ihrer Geschichte – auch diesmal die Dimension ihres neuesten ideologischen Irrwegs erkennen und, wenn auch zu spät, aus Schaden klug werden. Wenn es “nur” Berlin trifft, umso besser: Dann besteht noch Hoffnung auf Rettung für Deutschland, wenn die grünen Verrückten und ihre heuchlerischen Klimarettungs-Bodentruppen vom Hof gejagt werden. Dazu aber muss das Jammertal durchschritten werden. Die heutige Abstimmung kann dazu beitragen. Deshalb wollen wir inständig hoffen, dass die Verrückten nicht doch noch zur Einsicht kommen! Mögen sie den Neubauers, Igor Levits und all den anderen Sprachrohren der salonlinken Klima-Créme folgen und brav ihr Kreuz machen! Frei nach Theodor Körnerfresser: Frisch auf, mein Vollkornbrot, die Flammenzeichen rauchen CO2-neutral! Bis nichts mehr gedeiht! Dieses Deutschland kann nur noch aus maximalem Schaden klug werden.

20 Responses

  1. da bleibt ja nur zu hoffen, daß sich Berlin, die Leute unter den Städten – für die grüne Option entscheidet – und dann vielleicht mit der WHO zusammen in eine herrliche grüne Zukunft.
    Schließlich wissen wir von den südamerikanischen Slums, daß man in einer Müllhalde nicht nur überleben kann, sondern auch weitaus gesünder lebt als bsp in Deutschland.
    Die ganzen Zivilisationskrankheiten gibt es dort nicht !
    Hat nicht Habeck schon eine tolle grüne Gesellschaft besucht und sich dort als Häuptling eingeschrieben ? Eine Kultur, die er sich auch für Deutschland wünscht – mit ihm selbst als Anführer !
    Berlin muß damit starten – als leuchtendes Vorbild zur Rettung der ganzen Welt !
    Ok – da wird auch Habeck nicht der oberste Anführer, sondern nur Lakai, denn der Herr der WHO heißt Gates ! Aber diese Feinheit dürfte seinen Horizont so um einiges überfliegen !

    10
  2. https://pleiteticker.de/ermaechtigungs-paragraf-klimarat-zwangs-solaranlagen-darueber-wird-heute-beim-berliner-klima-volksentscheid-abgestimmt/

    „Ermächtigungs-Paragraf“, Klimarat, Zwangs-Solaranlagen – Darüber wird heute beim Berliner Klima-Volksentscheid abgestimmt
    am 26. März 2023″

    Kampf bis zum Endsieg ./. alle Klimafaschisten.
    Sie können sich ihre Klimadiktatur in ihren Götz von Berlichingen schieben bis er ihnen oben wieder rauskommt.
    Grünlinks ist mit allen Mitteln zu bekämpfen, weil sie das geltende Recht zugunsten
    ihren Phantasien terminieren und das Volk züchtigen wollen !

    Die neuen Volksverbrecher haben keine Zukunft, denn sie sind
    das große Loch in der Luft !

    10
    1
  3. ooops – habe noch die Räteregierung vergessen – auch diese sollte im CO2-freien Berlin dann implementiert werden, damit die neue grüne Demokratie ihre volle kraft entfalten kann !
    Immerhin würden damit Parteien und Politiker überflüssig – ein kleiner Schritt für Berlin, aber ein großer Sprung für die Menschheit !

  4. “Motto des Volksentscheids: Günstig, unabhängig, klimaneutral? Lachhaft. Was bedeutet es, wenn zu den ganzen Zufallsenergieanlagen keine zusätzlichen Backup-Kraftwerke errichtet werden? Es bedeutet, dass alles sehr knapp, sehr unzuverlässig und sehr teuer werden wird, wenn es überhaupt etwas gibt. Gipfel der Unverfrorenheit ist, dass man auf Wind und Sonne setzt und dennoch behauptet mit dieser Zufallsenergie unabhängig zu werden, obwohl nachts und bei Windstille überhaupt keine Energie geliefert wird. Der Zappelstrom der Windenergieanlagen ist noch mal ein ganz eigenes Thema. Die Macher dieser Bewegung scheinen die Bevölkerung für geistig beschränkt halten.”

    Dummheit und Volksentscheide – eine hochexplosive Mischung – https://coronistan.blogspot.com/2023/03/dummheit-und-volksentscheide-eine.html

    7
    1
  5. Wenn wir uns bis zum Juni 2023 nicht von fossilen Brennstoffen trennen, bricht die Endzeit an.

    Die von der Evangelischen Kirche gottgleich verehrte Heiligkeit, Greta Thunberg, kündigte 2018 an, “dass der Klimawandel die gesamte Menschheit auslöschen wird, wenn wir nicht innerhalb der nächsten fünf Jahre aufhören, fossile Brennstoffe zu nutzen.”

    aus:

    “Festhalten! Laut Greta Thunberg bleiben noch drei Monate bis zum Klima-Kollaps”
    https://exxpress.at/festhalten-laut-greta-thunberg-bleiben-noch-drei-monate-bis-zum-klima-kollaps/

    Also noch 96 Tage, dann ist alles vorbei!

  6. Klar, das hat kaum eine wirkliche Basis.
    Aber:
    So wenig, wie am Infostand waren, werden vermutlich daran teilnehmen, das fürchte ich.
    Somit werden es überwiegend die grünen Vollidioten sein, die abstimmen. Diese dürften im Bundeshauptslum zahlreich genug sein, um auch das Quorum zu erfüllen.

  7. Kennt einer von Euch Steve St. Angelo von SRS Rocco? Habt Ihr schonmal was vom Energiecliff gehört? Kurz: Das Öl geht aus!
    Wir denken in Euronen, aber man braucht Öl um Öl zu fördern und dieses Verhältnis liegt im gefraggten Amiland (Erinnerung) nun bereits bei vier – Tendenz fallend. Es ist also keine Frage der Kosten sondern der Verhältnisse (denn spät bei 1:1 hört das Fördern auf).
    Aluhut aufgesetzt!!
    Der WEF/WHO Klickenverein setzt immer in nur einem Land irgendwelchen Gaga testweise um. In Australien vaxxen sie die Tiere, in USA brennen die (nicht nur) Hühnerfarmen ab, in Nigeria üben sie CBDC, in England 15min Städte und in D ist das Klimathema im Dauertest.
    Die erwähnten Leute in Berlin sind komplett indoktriniert und willige Helfer einer Agenda, die sie gar nicht kennen. Aber Ihr seid mehrheitlich ungevaxxt und Ihr wißt, daß es einen Grund für das Vaxxen gab, der mit Covid nix zu hatte, richtig? Ihr wußtet da stimmt was nicht, aber nicht unbedingt den Hintergrund. Der Hintergrund ist Bevölkerungsreduktion und Beherrschung des Restbestandes. Und dieser Restbestand soll sich nicht mehr bewegen (15 Minuten Städte) etc. Es geht um Energie!
    Wieso weiß ich das? Ich spare Edelmetalle (ungedeckte Währungen). Steve aber brachte den Gedanken in Dinge zu sparen, in denen die Energie bereits drinsteckt. Und was ist das? ZB Edelmetalle, Rohstoffe…
    Wissen was wirklich läuft, ist überlebenswichtig. Diese Leute in Berlin erinnern mich an ein Zitat von Marc Twain: “Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen Dich runter auf Ihr Niveau und gewinnen dann durch Erfahrung!” und an Dietrich Bonhoefers Theorie der Dummheit.
    Hinweis: Der Fin könnte auch komplett gaga sein.

    2
    1
  8. Fragt sich nur woher die Pleitestadt, die Finanzen hernehmen, fordern sie bein den Geberländern, daß sie mehr zahlen müssten. So wie es aussieht wird es weniger werden, sollte man die Benzin und Dieselautos , verbieten. Schon jetzt zieht etliche Schlüsselfirmen ins Ausland und davon sind auch die Geberländer betroffen. Ich bin mir aber sicher, wenn die Berliner so dumm sind und diesem zustimmen, werden sie gewaltig auf die Fresse liegen und man wird das Jammern bald zu hören bekommen. Die sogenannte Klimaneutralität ist nur eine schön rechnerei und Einbildung ist auch Bildung.

  9. Lasst sie!
    Liebe Leser, seit wachsam und sorgt für eure Familie, wenn ihr das könnt.
    Der tiefe Fall der verwöhnten deutschen Wohlstandsgesellschaft wird kommen. Nur wer in weiter Voraussicht sein Hab und Gut schützt und weiß, wie man auch mit wenig überlebt, kann diesen Sturz abfedern.
    Der Rest wird sich gegenseitig umbringen für ein Stück Brot. Besonders in den Städten mit den gut ausgebildeten Messerartisten wird es heiß hergehen. Die Mehrheit der Deutschen lebt in der rosoaroten Blase und glaubt an den Windgott, der Strom in E-Autos speichern kann.
    Lasst sie transformieren und mit NICHTS glücklich werden.
    Die Realität wird schon bald anders aussehen.

  10. Wenn die Grünen durchbringen, das die Kohleverstromung im Osten ebenfalls
    2030 endet dann gehen wirklich die Lichter aus.
    Aber statt Tesla kann man dann ja Fahrrad fahren auch “wenn’s stürmt und schneit”
    Bis dahin dürften sich aber die Schuldigen längst verkrümelt haben und wie bei
    Corona nicht mehr aufzufinden sein.

  11. Was bitte bedeutet “Klimaneutral” ?

    Vielleicht kann mir das jemand erklären.
    Jeder spricht davon, aber ob die alle das jemals verstanden
    haben oder nur alles nachplappern?

    1. Ich denke mal mit Klimaneutral ist CO2 neutral gemeint. Also, wir dürfen nicht mehr CO2 Emissionen verursachen als von Bäumen etc. absorbiert werden können. Da aber mit steigenden CO2 Emissionen auch die Aufnahme von Pflanzen desselbigen “Klimagases” steigt und sich in üppigerem Wachstum niederschlägt, wird es natürlich einfach willkürlich zur Regulierung unseres Konsumverhaltens und abgreifen von Geld benutzt, anstatt das in Rechnung zu ziehen. Es geht halt wie immer nur um Abzocke und Machtausübung.

    2. Klimaneutral gibt es nicht. Das ist auch so ein diffuser Begriff wie all die neuen Wortungeheuer, die nichts aussagen. Heuchler. Schmierenkomödianten. Worthülsenknechte. Das sind die Grünen. Glaubt ihnen kein Wort. In meinem ganzen langen Leben habe ich noch kein adäquates Affentheater gesehen. Diese grüne Regierungssoße muss verschwinden, bevor sie Deutschland unwiederbringlich in den Abgrund reißt. Ein Glück, dass wenigstens dieser Berliner Volksentscheid gescheitert ist. Ich denke, die Republik braucht kein abschreckendes Beispiel. Sie weiß auch so, was ihr blüht, sollte sich die giftgrüne Ideologie durchsetzen.

    3. Das ist wie “soziale Gerechtigkeit”. ?
      Das konnte mir auch noch Niemand bis heute definieren. Linke schon gar nicht.
      Beides: Worthülsen. Aber in der sehr simpel gestrickten “Logik” von Linken: Falls du dem nicht zustimmst, bist du “rechts”, “Nazi” oder sowas. ?

  12. Der Volksentscheid, oder was das war, ist gescheitert.
    Aber lasst die Köpfe nicht hängen, liebe “AktivistenInnenen”, Berlin IST sowieso klimaneutral. Ganz Deutschland ist klimaneutral.
    Ich meine, wir können machen was wir wollen, wir beeinflussen das Klima sowieso nicht! Ist das nicht schön, ihr Vollpfosten?

  13. Hej Leute ich finds gar net so verkehrt back to the roods zu gehen, man muss schon was tun wenn sich was ändern soll. Und ob jetzt ne handvoll wegen Corona, der Impfung usw sterben is doch egal. Das nennt sich Evolution!!! Das Leben is nunmal nicht unendlich und das is auch gut so!!! LG

    1
    6
  14. 2030 oder 2045?
    Scheißegal!
    Es handelt sich um den bekannten Sankt-Nimmerleins-Tag.
    Klimaneutral sein heißt: Tod sein!

  15. Diese neue Religion ist doch nur ein weiteres Geschäftsmodell, Ablaßhandel eben … Gabs das nicht irgendwann vor ein paar Jahrhunderten auch schon … ?
    Wir wurden Jahrtausende lang belogen. Cela suffit und game over.