Sonntag, 14. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Indoktrination an deutschen Schulen: Sozialistische Zerrbilder über Wirtschaft und Unternehmen

Indoktrination an deutschen Schulen: Sozialistische Zerrbilder über Wirtschaft und Unternehmen

Ideologische Gehirnwäsche (Grafik:Imago)

In der “B.Z.” weist Gunnar Schupelius darauf hin, dass gerade in Berlin Schüler ein grundfalsches Bild von Unternehmern und Konzernen vermittelt bekommen, was sie besonders anfällig für linkspopulistische Propaganda macht. So seien die Aktivisten der Klimabewegung, von „Fridays for Future“ über die „Letzte Generation“ bis zu den „Tyer Extinguishers“ stramm linksradikal indoktriniert und glauben ernsthaft daran, dass die Profitmaximierung der Konzerne und gierige Unternehmer den “Klimaschutz” hintertreiben würden.

Untersucht wurden 40 Schulbücher der Fächergruppen Politik, Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Geschichte und Geografie in den Sekundarstufen I und II, außerdem das dazugehörige Material für die Lehrer”, berichtet Schupelius. Das Ergebnis der Analyse: Unternehmer werden darin ganz überwiegend als böse Buben dargestellt, der Staat hingegen tritt als großer Problemlöser auf. Das Lehrmaterial verbreite “ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber der Marktwirtschaft und vermittelt überhaupt keine Grundkenntnisse über Produktion und Handel.

Trennung von Staat und Bildung tut Not

Überrascht das in diesem Land wirklich noch jemanden? Es ist natürlich kein Zufall, dass an Schulen mit staatlich festgelegten Lehrplänen praktisch nichts zum Thema Wirtschaft unterrichtet wird – und wenn doch, dann mit sozialistischem Spin a la “Unternehmen böse, Staat ganz toll“. Deshalb sage ich schon lange: Es braucht eine Trennung von Staat und Bildung. Mehr noch: Kann man ernsthaft von “Bildung” sprechen, wenn den Kindern ganz offensichtlich Unfug (der Staat als besserer Unternehmer) beigebracht wird? Autoritäre Regimes versuchen sich nicht ohne Grund seit jeher an der Indoktrination von Kindern.

Übrigens: Nur in einem Land, in dem der Durchschnittsdeutsche mit wirtschaftlichen Grundprinzipien wie Angebot und Nachfrage oder überhaupt mit der Definition von Marktwirtschaft nichts anfangen kann, kann ein Robert Habeck so aberwitzige Sprüche raushauen wie den, dass “der Staat keine Fehler macht”.

18 Responses

  1. Ich warte seit über zehn Jahren auf die Demos die gegen die Schulpflicht sind…..ich denke da haben wir sogar unsere Gäste auf unserer Seite, die haben auch keinen Bock auf den Müll….es kann nicht sein, dass in einem einheitlichen Europa Deutschland als einzigstes Land eine Schulpflicht hat….Analphabetismus ist besser als das…..da hat man wenigstens noch gesunden Menschenverstand und Würde. Entweder alle werden gebrochen oder aber keiner….weg mit der Schulpflicht !!!!

    1. @”…weg mit der Schulpflicht !!!!”
      Sehr schön dann hätten Sie wenigstens nicht lesen und schreiben gelernt und uns wäre da einiges erspart geblieben. Denn Ihre Eltern hätten sicher nicht einen Privatlehrer bezahlen können.

      1. Die heutigen Lehrer, denken in erster Linie nur an Urlaub und wann sie mit wieviel Prozenten in Pension gehen können.
        Habe einmal , in meinem Sportverein, zu Lehrern gesagt, sie müssten eigentlich nach Erfolg entlohnt werden. Genau so wie ein Arbeiter am Band. Da war aber die Stimmung gleich im Arsch!

  2. Und? diese “Zerrbilder” werden doch schon lange indoktriniert, ansonsten hätte man auch dieses Thema nicht vor 2010 schon im Netz gehabt, am lebenden Beispiel. Wo ist das Problem? Ihr habt doch alles willig mitgemacht und nach mehr verlangt … Und den “Stänkernazis” wie mir erzählt “bei der nächsten Wahl”, also dem Gegner alle Zeit der Welt gegeben mehr eine ganze Generation nun völlig durchzuverblöden (und noch vieles mehr zu machen). Denkt daran, ihr wolltet das so.

    11
  3. Das wir lesen und schreiben können, ist für die doch eh nur noch wichtig….das wir ihren Müll folgen….das wir lesen können was wir als nächstes zu tun haben und wovor wir uns als nächstes zu fürchten haben. Die Glückspilze aus Afrika kommen gar nicht erst in dieses moralische Desaster 🙂 Die machen einfach was ihnen beliebt, recht so, macht es auch so ihr Deutschen 🙂 Ich würde da jetzt ja ein Büchlein vom Paperbackverlag empfehlen, wenn ich noch wüsste wie das hieß….das mit dem Afrikaner der nach Deutschland kam…..der Verfasser wurde leider nur 36 Jahre alt….lang hat er seine eigene Intelligenz nicht überlebt….ein Deutscher.

    2
    1
  4. Es waren Briefe an seinen Häuptling, in denen er erstaunt den Irrsinn, der deutschen Kultur schreibt, er war ein Abgesandter um Kontakt herzustellen wie eine Art Botschafter…..gesunder Menschenverstand versus Zucht-Deutscher…..

  5. Ich frage mich schon seit Jahren: Wenn es Beamten wegen der politischen Neutralität untersagt ist zu demonstrieren, warum ist es Beamten aus dem selben Grund nicht auch untersagt, zu wählen?

    1. Und hier ist der Knackpunkt!
      Denn mittlerweile bekommen zur Zeit ca. 66% der Bevölkerung staatliche Alimente!
      D.h. Politiker, Beamte, HARTZ4 Empfänger , Arbeitslose etc.. Und diese Parasiten sind somit in der Überzahl und sie werden immer die Heilsbringer wählen, von denen sie wissen, die Kohle kommt aufs Konto! Bei einem Regierungswechsel zur AfD wissen sie genau, sie müssen ihren Arsch bewegen!

    2. demonstrieren ist eine eigene entscheidung und die könnte fehl laufen… wählen wird den kaspern deutlich gesagt und vorgeschrieben… da kommen keine fehler auf…

  6. Wer ist Habeck ?
    Was hat der? Was is` der?
    Was kann der ?

    NOLL. Null ?
    So viel kann ich gar nicht fressen wie ich kotzen möchte !
    Der oder seine Völkerrechtlerin, das Bärböckche … Lang, und wie heißt doch noch der langzottelige ? Reithofer? Abbrennen ! Am hellerlichten Tag. Paus und Konsorten = gleich mit.

  7. Das Problem ist aber nichts Neues. Die Studierten in der alten BRD von vor Jahrzehnten hatten auch schon die genannten Defizite.
    Wenn die gewusst hätten wie es in der DDR aussah, dann hätten die anders gedacht. Ich hab da mal Beispiele über Umweltschutz. Wenn man mit dem Zug an Bitterfeld vorbeigefahren ist da hat es bestialisch gestunken. Ich bin von Berufs wegen mit dem Motorrad durch Bitterfeld gefahren, ohne Schutzbrille unmöglich die Augen waren ruck zuck verkleistert. Ich konnte nach der Grenzöffnung den direkten Vergleich sehen zwischen Ost und West da ich den gleichen Industriezweig besichtigen durfte. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Unter den Bedingungen wie im Osten gearbeitet wurde hätte kein Bundesdeutscher Arbeiter auch nur eine halbe Stunde gearbeitet. Streiken war in der DDR verboten. Auch ökonomisch war das eine Katastrophe. Da hieß es, wenn alle +Betreibe und alle -Betriebe gleich Null erwirtschaften dann ist alles in Ordnung. Die Umverteilung machte der Staat genau genommen die Partei. Ging ein Betrieb “pleite” bekam er vom Staat Geld eventuell eine neuen Namen aber sicher einen neuen Betriebsleiter, natürlich SED Mitglied der die Anweisungen von der SED Kreisleitung befolgen musste. Alles keine Fachleute.

    11
  8. § 1 Der Staat unter Robert-Habeck macht keine Fehler.
    § 2 Sollte einmal ein Fehler auftreten, tritt umgehend § 1 in Kraft.

    Im Ernst: Wann war Schule je etwas anderes als Indoktrination? Hat nicht Olaf der Bundementskanzler einmal die “Lufthoheit” über die Kinderbetten beansprucht?
    (Da die Braunen Grünen mit in der Koalition sind, will ich mir gar nicht vorstellen, was mir zu der Formulierung noch einfallen könnte).

    (Und nebenbei: “Unternehmer” wie Bill Gates oder Soros halte ich durchaus für “böse Buben”, aber die sind ja nicht repräsentativ).

  9. Es geht schon wieder los mit diesem Ethik-Rat, der für mich absolut nichts mehr mit Ethik zu tun hat !

    https://reitschuster.de/post/sozialismus-im-namen-des-klimas-ethikrat-fordert-umverteilung-und-predigt/

    18.03.2023

    „Sozialismus im Namen des Klimas: Ethikrat fordert Umverteilung und predigt
    „Staatlich mit Freiheitseinschränkungen intervenieren“
    In seiner Stellungnahme zur „Klimagerechtigkeit“ formuliert der Ethikrat 13 Empfehlungen, wie die Klimawende „gerecht“ gestaltet werden kann. Das 129 Seiten umfassende Pamphlet erinnert an finsterste Corona-Zeiten. Von Daniel Weinmann.“

    Ein unnötiger Rat, der wie auch schon zuvor in schmutzgien Lügen C-Märchen
    im Sinne einer Volk züchtigen Regierung tätig war, sollte endlich das unsägliche
    Maul halten.

    Ganz besonders fällt mir die Visage des Blondchen Vorsitzende Buyx wieder auf.
    Hier etwas für das Blondchen und ihre Abnicker in dem entbehrlichen Laden:

    „Multi-Diletttanten” auf den diversen Ebenen:

    Entschuldigung, ich weiß natürlich, was ihr zum Leben braucht, um nicht einzugehen wie verdorbenes Gemüse, nämlich das Machtgefühl das Volk zu züchtigen, natürlich auch Pflege, ein warmes Bett, Reispudding usw.
    Ihr braucht das Gefühl, von der Gemeinschaft gehasst zu werden und ihr wollt sie mit euren Fähigkeiten, die ihr euch seit vielen Jahren durch immer denselben Ablauf trainiert habt, beeindrucken und am besten diktaristisch im Faschismus zu übertrumpfen.
    Nur wird das nichts insbes. das Volk macht das nicht mit, wenn ihr euch immer nur mit Politik aufhaltet und rummotzt über uns Bürger.
    Ihr müsst nach draußen gehen und euch der Welt offenbaren, Kontakte mit intelligenten demokratisch dem Humanismus verpflichtenden Menschen knüpfen und zusammen Essen gehen, euch dem Partnertausch hingeben und rostige, schmerzhafte Ketten sprengen und Party machen, was weiß ich.

    In meiner und in vielen anderen Städten gibt es viele junge Talente, mit denen ihr euch nicht nur nicht messen könnt, nicht weil ihr einen Kladderadatsch habt, sondern weil ihr jede Konfrontation als Wettbewerb anseht, den es zu gewinnen gilt, sonst ist alles aus.
    Ich sag’s euch, ein paar dieser jungen Talente werden euch hier und anderswo nicht nur hassen und einen Anti-Götterkomplex entwickeln, wenn es später überhaupt noch Resourcen gibt und der Bürger das wünscht.
    Hab ich schon erwähnt, dass viele von diesen jungen Talenten (nicht ich) in ihrer Freizeit an der Integration von Multi-Dilettanten beteiligt sind, weil ihr euch in die Gesellschaft nur weiter fortschreitend deintegriert und als Feinde betrachtet werdet?

    Es gibt unzählige Versprechungen sich und sein Leben zu verjüngen, zu normalisieren.
    Das wahrhaftige Lebenselixier findet auch der winzigste Kleingeist nur in sich selbst und in allem was ist.“

    Diesen „Saftladen“ der nichts mit Ethik am Hütchen hat, ist eine Schande für unser Land und unsere Bürger, was der Laden bereits in Sachen Märchen-C bewiesen und jetzt in einer
    dümmsten Klimaideologie wieder bestätigt.
    Züchtet euch selbst und nicht das Volk.
    Es kommt Ekel und größte Verachtung für diesen Unsinn auf !
    Hoffe, das die AfD in Regierungsverantwortung diesen linksgrünlich radikalen Laden endgültig und fix terminiert, denn das was diese Mulit-Dilettanten in die Öffentlichkeit kotzen hat wahrlich nichts mit Ethik zu tun.
    Es ist und bleibt wieder Volkszüchtigungsempfehlung !
    Demos bzw. Hausbesuche wären nicht verkehrt !

    6
    1
    1. Waffenfreigabe für Alle und die Probleme erledigen sich von selbst!
      Denn was hat eine FDP Dame groß verkündet, Waffen bringen Frieden! Also los, Herr Putin bringen sie uns AK47!

  10. Es geht tatsächlich von neuem los!

    Indoktrination, “bekämpfen” anderer – “falscher” – Meinungen, Opposition und Oppositionellen wird der Demokratiestatus anerkannt, gleichgeschaltete Medien, aufleben eines neuen Militarismus.. Neu ist ein unglaublicher moralischer Verfall und Naivität!

    What could possibly go wrong?