Samstag, 13. April 2024
Suche
Close this search box.

Ist klar: Deutschland steckt nur wegen hohen Krankenstands in der Rezession

Ist klar: Deutschland steckt nur wegen hohen Krankenstands in der Rezession

Erleuchtende Studien: Erkältungen als wirtschaftliche Schrumpfkur (Foto:Shutterstock)

Fake-News in der “Welt“: Die Zeitung zitiert aus einer neuen Studie, die postuliert, “erhebliche Arbeitsausfälle” hätten zu beträchtlichen Produktionseinbußen geführt. Ohne die überdurchschnittlichen Krankentage, so heißt es darin, wäre die deutsche Wirtschaft “um knapp 0,5 Prozent gewachsen“.

In der noch unveröffentlichten Studie, für die interessanterweise der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (VFA) verantwortlich zeichnet, wird einmal mehr der Versuch unternommen, auf Teufel-komm-raus von den eigentlichen, politisch verschuldeten Ursachen der anhaltenden Wirtschaftsschrumpfung abzulenken, mit der sich Deutschland von allen übrigen Industriestaaten negativ abhebt.  Laut der Studie litten unter dem Krankenstand auch die Krankenkassen und die Steuereinnahmen.

Habeck hat alles richtig gemacht und Corona ist schuld

Ja ja… ohne die ärgerlichen Arbeitsausfälle würde Deutschland so gut dastehen! Die Wirtschaft würde auch bei uns kräftig wachsen, Milch und Honig würden durch unsere Leitungen fließen, wäre der Pöbel nicht so oft krank! Und vor allem: Robert Habeck hat eigentlich alles richtig gemacht. Das einzige, was dem grünen Wirtschaftswunder im Wege steht, sind die Fehlzeiten der Arbeitnehmer. Oder so.

Im Schnitt fehlte jeder Erwerbstätige 5,11 Tage wegen Erkältungskrankheiten. Vor der Corona-Pandemie waren die Beschäftigten deshalb nur 2,37 Tage krankgeschrieben.” Corona ist also schuld, nicht die Ampel-Politik. Alles klar! Dass die Leute seit der “Pandemie” – präziser: seit den politischen Willkürmaßnahmen wie Maskenzwang und Volksbeglückung mit einer experimentellen Gen-Wunderbrühe – mehr als doppelt so häufig wegen Erkältungskrankheiten ausfallen, ist halt auch einfach Zufall, gottgegeben und bedarf keiner genaueren Betrachtung. Na sicher. Nur der übliche Wahnsinn.

21 Antworten

  1. Also was mir (bekanntermaßen ungepikst und eine “Erkältung” hält sich von mir merkwürdigerweise seit ca 5 Jahren hartnäckig fern) bei den ärmelhochkrempelnden Schafen von Beginn aufgefallen ist:
    Da haben viele seit der Bestechung durch Gates & Co so ein dauerndes Kratzen im Hals, Schleim im Rachen + Lunge und hüsteln (selbst militante Nichtraucher) in einer Tour vor sich hin.
    Vielleicht gibt es da auch anderswo diese bzw. ähnliche Erfahrungen/Beobachtungen – Zufall kann es jedenfalls nach allen Gesetzen der Statistik und Wahrscheinlichkeiten kaum sein. 🙄

    22
  2. Lügen, wohin man blickt! Und wer der Pharma-Industrie noch irgendetwas glaubt, “hat die Kontrolle über sein Leben verloren. “ (frei nach Karl Lagerfeld)

    15
    1. Man sollte noch beachten, daß man “die Kontrolle über sein Leben” im Grunde nie hat, Stichwort: Wirklich Freier Wille als reines Wunschdenken.

      Bestenfalls kann man sich weitestgehend der Propaganda, der Beeinflussung (Nudging) durch aktive Ignoranz der “Gesellschaft” entziehen aber das wird niemals (da können wir uns nicht ausnehmen) im großen Stile möglich sein.
      Alleine das wir schreiben, lesen und miteinander kommunizieren können (was ja nichts Negatives an sich ist) macht uns alle schon irgendwie zu Marionetten.

      Konstatieren kann man: Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom, also leben wir einfach und unterscheiden uns dadurch von der bekloppten Herde, kontrollieren tun und werden wir allerdings auch nichts wirklich.

      3
      1
  3. Merkur.de : “Scholz: „Können nicht per Gesetz vorschreiben, dass alle zehn Stunden mehr arbeiten müssen“,„Aber wir können dafür sorgen, dass mehr Bürgerinnen und Bürger länger arbeiten wollen.“”

    Ja, sehe ich auch so. Dazu braucht es nur noch ein paar Steuererhöhungen, Abgabenerweiterungen, Wiederaufbauhlifen und schwupp-di-wupp sorgen sie dafür das mehr Leute arbeiten wollen, nein sie werden bitten und betteln darum um das alles bezahlen zu dürfen. Und gar erst das Renteneintrittsalter. Nirgends woanders ist man da besser auf Rosen gebettet. Außerdem ist 70 eine schöne runde Zahl. Was ich jetzt aber nicht verstehe. Die Bevölkerung in Deutschland ist ja enorm gewachsen. Die alten Deutschen sind aber weggestorben und der Nachwuchs ist es auch nicht. Dafür aber die Fachkräftezuwanderung. Wenn die aber jetzt auch nicht ausreichend dazu geführt hat das genügend gearbeitet wird ist dann eine weitere Fachkräftezuwanderung nicht kontraproduktiv ?

    16
    1. “„Aber wir können dafür sorgen, dass mehr Bürgerinnen und Bürger länger arbeiten wollen.“”

      Problem des Wollens ist, dass man das freiwillig tut. Aber wenn man es vorschreibt ist es mit nichten ein Wollen, sondern ein Sollen. Dessen Steigerung: Müssen.

      1. Der meint, dass er uns so verarmen wird, dass wir arbeiten wollen, damit wir nicht verrecken. Ist das so undurchschaubar, was der damit meint?
        Was er vergisst, wenn es sich nicht lohnt, werd ich einen Scheiß tun und solche Leute fressen.
        Er aber sagt damit klar, dass er euch schon dazu bringen wird, das ist eine Drohung 😉

      2. Warum gibt es dann in Deutschland eigentlich nur “Zwangssysteme” in die wir einzahlen “müssen”?
        In keinem Bereich können wir unsere Selbstverantwortung wahr nehmen, sondern werden von allen Seiten gegängelt! Und die, die uns gängeln haben noch nie richtig gearbeitet!

  4. Bei der Höhe des Bürgergeldes für das Nichtstun kein Wunder, dass niemand mehr arbeiten will. Die gute Annalena hat Kenia versprochen, den Geburtenüberschuss nach Dummland zu verfrachten.

    15
  5. Durch die Coronakampagne und die Maßnahmen wurde aus dem Recht auf Krankheit eine Pflicht zur Krankheit. Wer krank war, oder zu einer Familie oder Gruppe gehörte, in der jemand krank war, der durfte nicht arbeiten, ja nicht mal das Haus verlassen, und es galt auch für Personen, die gar nicht krank waren, sondern einen nur einen positiven Test hatten, was es davor gar nicht gab, weil man nur Kranke testete. Das so erzwungene Verhalten gehört nun zur Rolle als Patient. Die Zahl der Krankmeldungen wird daher nicht mehr zurück gehen, und die Menschen werden nicht mehr in der Lage sein, Ängste und Unwohlsein zu ignorieren, bei den Ärzten wird andauernd das Telefon klingeln. Die Arbeitsausfälle werden tatsächlich zu einem ökonomischen Problem und spielen auch beim Wirtschaftswachstum eine Rolle neben den Russlandsanktionen, den Ausgaben für den Ukrainekrieg, die Einwanderung, den Subventionen für internationale Konzerne usw..

    10
  6. In den 70-80iger Jahren haben die Kranken Kassen ca. 40 Milliarden DM für die Versicherten ausgegeben! Und damals waren die Menschen wesentlich gesünder als heute!
    Heute müssen diese Kassen ca. 400 Milliarden Euro aufbringen! Demnach müssten hier alle Versicherten vor Gesundheit nur so strotzen! Aber was ist? Diese Zwangssysteme haben nur den einen Zweck, Geld verschieben und veruntreuen! In der GEZ spielt sich genau der gleiche Mist ab!

    12
    1. Das Geld hat sich vermehrt. Das bedeutet, es ist weniger wert. Und das bedeutet: Die Preise steigen.

      Witzig, bei Bitcoin ist es genau andersherum.

      Man könnte das auch machen mit dem, was man als Geld bezeichnet, in dem die Zinsen verschwinden und es kein neues Geld mehr gibt. Aber das ist ja nicht gewollt.
      Der Euro ist kein Geld, sondern nur buntes Papier, mit dem man einkaufen gehen kann. Nirgendwo auf den Scheinen steht, dass es Geld sei.

    2. Naja, damals gabs keine DRG´s und keine so extreme Apparatemedizin. Auch wurden daher nicht so viele Kaiserschnitte gemacht, nur weil die Statistik eine gewisse Menge verlangt, es wurden also nicht gesunde Frauen mit sowas behelligt, weil die normale Geburt weniger Geld einbringt. Das es heute so ist, hat viele Gründe. Aber finde heute mal noch einen Arzt, der mit konventionellen Untersuchungen eine Diagnose zustnde bringt und ohne Apparate und Pharmaindustrie eine Therapie gebcken bekommt…
      Also ganz soeinfach, sowie drunter und drüber ist also doch nicht, hier sind auch andere Ursachen mit dabei.

  7. Krankenstand hin oder her. Die Geimpften sind heute die Gearschten, denn deren Immunsystem wurde vielen Studien zur Folge nachhaltig zerstört. Hinzu kommt die ‘innere Kündigung’ vieler AN die einfach keine Lust mehr haben sich für diesen völlig aus dem Ruder laufenden Staat krumm zu machen und über ihre Steuern Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen durchzufüttern die in D mehr an ‘Bürgergeld’ erhalten als ein Niedrig- oder Durchschnittsverdiener nach Abzug des Steuerraubs. ‘Deutschland schafft sich ab’, das hat sich schon in den unsäglichen 16 Merkeljahren abgezeichnet.

    1. An Merkels Wahl , konnte man erkennen, das die deutschen Michel sich die DDR Zustände zurück gewünscht haben! Und das Ergebnis sehen wir heute in allen Bereichen. Aber der Michel hat noch bei der nächsten Wahl die CDU auf dem Zettel und dann stehen die langen schwarzen Ledermäntel wieder vor der Tür.

  8. Na logisch, die vielen Krankmacher haben die Rezession verursacht, an den vielen „plötzlich und unerwartet“ Verstorbenen sind Klima, falsche Ernährung und zu warmes Duschen schuld, am Strommangel die AKW, die ja nicht abgeschaltet wurden, sondern nur nicht mehr produzieren, am Gasmangel ist Putin schuld, aber nicht die Politik, die sich vom russischen Gas unabhängig machen wollte und natürlich auch nicht unsere Freunde, die Nordstream ein bisschen perforiert haben. Denn wir leben im besten Deutschland, das es jemals gegeben hat und haben die beste ReGIERung, die es jemals gegeben hat! Und jetzt alle…

    Es ist einfach nur noch erbärmlich! Mich erinnert das alles permanent an die letzten Tage der DDR, das verzweifelte Um-sich-schlagen.

  9. Stimmt doch. Es liegt zwar nicht am Virus selbst, sondern den dummen Reaktionen der Mächtigen darauf und nun in den Kosten welche durch deren Handeln entstanden sind. Welshalb die auch enteignet und aus dem Amt gejagt gehören, sowie zur Zwangsarbeit gezwungen gehören, bis die Kosten wieder ausgeglichen sind und das global!!!
    Dann stimmt das Ganze, da die Leute in der Bevölkerung so derart dumm sind, denen Mächtigen ständig zu folgen, egal was sie für einen verlogenen Dreck auffahren, weil die Leute geisteskrank sind und zu keinerlei Reflexion fähig sind!
    Also ja, wir sind in der Rezession wegen hohem Krankenstand. Das Problem ist nur, dass eben die geistige Gesundheit durchs impfen eben noch mehr gesunken ist. Also rauskommen tun wir aus der Geschichte nicht mehr so schnell. Auch das Folgen der Ziele der Mächtigen bzgl. Ukraine, Israel, “Demokraturerhalt” und was auch immer für Dreck folgen mag, macht die ganze Sache nicht besser. Ich denke erst wenn die Pest vorbei ist und die meisten Pestilenzer gestorben sind, wird sich das ganze lösen lassen. Wir werden also noch Jahre vor uns haben, bis wir diese Erkrankung beseitigt haben werden. Seid auf der Hut, denn diese Krankheit lässt sich nicht durch Ärzte beseitigen, hier hilft nur Geduld, aussitzen wird den Erfolg bringen…

  10. Kranke Politik macht früher oder später alle Bürger krank.
    Wer noch nicht allzu krank ist und sich krank und dann kurbedürftig schreiben lässt, hilft gemeinnützig mit, der kranken Politik die finanzielle Grundlage zu entziehen und sie zu beenden.
    Kranke Politik ernährt sich vom Anrichten von Schaden.