Klima-Einheitskartell bei Anne Will: Jetzt „debattieren” sie nur noch unter ihresgleichen

Gestern noch als eitle Promi-Demonstranten in Lützerath, heute Abend schon wieder bei „Anne Will“: Millionärs-Klimateletubbies Thunberg & Neubauer (Foto:Imago)

Wer sich die Zusammensetzung der Gäste in den Politik-Talksshows der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten einmal genauer angeschaut hat, dem fällt auf, dass dort schon seit langem eine starke Übermacht von Vertretern des links-grün-bunten Zeitgeistes vorherrscht. Das ist nichts Neues. Bisher wurde aber zumindest gelegentlich noch der eine oder andere „Abweichler“ oder Andersdenkende dazugesetzt, auch wenn dieser dann einen schweren Stand hatte – und sei es nur um ihn als Prügelknabe zu missbrauchen; zumindest formell wurde damit jedoch der „Ausgewogenheit” noch Rechnung getragen. Doch mittlerweile wird den ÖRR-Talkern wohl auch noch das letzte Quäntchen Gegenrede zu viel: Um die öffentliche Meinung hinsichtlich der Klima-Maßnahmen unserer Ampel noch einseitiger zu beeinflussen und die Weltsicht zu prägen, sollen die „Guten“ nun offenbar ganz unter sich sein, ohne störende Gegenpositionen. Der propagandistisch angestrebte Konsens lautet: Kohle, Gas, Atomkraft, Öl – alles kann weg! Der Einfachheit halber könnte man zumeist auch gleich aus der Parteizentrale der Grünen senden.

Um das durch die Räumung von Lützerath aufgeladene Dauerthema „Klima” wird es auch heute Abend einmal mehr bei „Anne Will“ in der ARD geben. Wer sich die Ankündigung der Gäste zu Gemüte führt, der muss zu dem Schluss kommen, dass es für die noch immer reichweitenstarken „Qualitäts-Medien“ tatsächlich keinerlei Opposition mehr gibt – zumindest keine, die es verdiente, noch gehört zu werden; und zwar weder beim „Klimaschutz“ noch in vielen anderen, gesellschaftlich durchaus relevanten Themen. Alles ist längst gleichgeschaltet.

Eine Klima-Einheitsmeinung entsteht

So „diskutieren“ bei Anne Will heute Abend – laut Senderankündigung – die Grünen-Chefin Ricarda Lang, die – gerade von Polizisten in perfekter Ausleuchtung vom Lützerather Protestgelände weggetragene, ebenfalls grüne – Luisa Neubauer („Fridays for Future”), Michael Hüther als Direktor des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft, NRW-Innenminister Herbert Reul und – als besonderes Schmankerl im Einzelgespräch – die Sektenheilige Greta Thunberg.

Diese Klima-Protestbewegung – die bislang eher pubertär wirkte und aussah wie ein Schulausflug verzogener Wohlstandskinder, spätestens in Lützerath jedoch ihre gewalttätige Seite an den Tag legte – wird sich mit dieser einseitigen Medienunterstützung am Ende womöglich gegen alle Widersacher durchsetzen. Als verlängerter Arm der Grünen dominieren FFF-Luisa und die „Letzte Generation“ nun quasi im Alleingang eine Apokalyptik, die – wäre sie kein ideologisches Wahngebäude, sondern eine reale Bedrohung – im Grunde eigentlich alle Bürger angehen müsste; auch jene, die andere Strategien oder Einschätzungen verfolgen. Doch stets sind nur mehr die drollig-infantilen Wollmützen-Mädchen und gefühlsduseligen Jungs mit Männerdutt und Flusenbart zu sehen. Nur sie, die Klima-Hipster, stehen im Fokus. Die in Lützerath erstmals neu hinzugetretenen steinewerfenden Radikalinskis, gewaltaffinen Antifa-Kader und beinharten Jung-Kommunisten werden hingegen nach bewährtem Muster verharmlosend als „Aktivisten“ etikettiert. Auf die Verharmlosung und Verherrlichung linksextremistischer Gewalt versteht man sich im Staatsfernsehen.

Follow the money

Am Rande hierbei durchaus erwähnenswert: In Lützerath waren (obwohl dort ebenfalls wieder die Rede von der „privilegierten weißen Vorherrschaft” war, siehe Video hier) praktisch kaum Migranten, „Klimaflüchtlinge“ oder „People of Colour” (POC) zu sehen – abgesehen von ein paar RWE-Security-Mitarbeitern und einzelnen Mitstreitern. Es handelte sich also wieder einmal um eine rein weiß-privilegierte Veranstaltung urbaner grüner Gutmenschen. Dies ist insofern verwunderlich, als sich die Teilnahme an – von globalen NGOs gezielt orchestrierten – Aktionen wie Straßenblockaden, Kunstsabotagen und eben auch dem „Widerstand“ auf dem Lützerather Abenteuerspielplatz eigentlich anbietet, um als hauptberuflicher „Klima-Aktivist“ reichlich monetäre Unterstützung abzugreifen; Gelder, die von amerikanischen Öl-Erben, Tech-Milliardären sowie sonstigen „Big Players zur Finanzierung jener bereitgestellt werden (die übrigens allesamt gerade im Begriff sind, sich wieder einmal in Davos zu versammeln), die dann als Klimakriminelle oder -terroristen Autofahrer in Lebensgefahr bringen oder Polizisten mit Molotowcocktails, Flaschen und illegalen Feuerwerkskörpern bewerfen. Und um die Wahrheit darüber zu verschleiern, wird der Begriff „Klimaterroristkurzerhand zum „Unwort des Jahres erklärt.

Die gruseligste Inszenierung liefern dabei – neben verantwortungslosen Wohlstands-Ökos, die sogar ihre Kinder mit ins „Protestcamp“ schleppen – die publicitygeilen selbstverliebten Profilneurotiker der Szene: Luxusgöre Luisa Neubauer schoss hierbei den Vogel ab. Mal eben noch schnell ein paar Selfies für den Instagram-Account gemacht, dort wo man sich öffentlichkeitswirksam hochbesorgt über die Nichteinhaltbarkeit des „1,5-Grad-Ziels” des Pariser Abkommens zeigt – und schon hat der Tag wieder Struktur!

Gelungene PR

Und wenn Neubauer, ihres Zeichens wohlsituierte Nachfahrin einer vermögenden Tabak-Dynastie, dazu noch ein Buch des ökototalitären Vordenkers Hans Jonas in die Kameras der Systemjournaille hält, in dem sie angeblich gerade liest, während um sie herum die Güllegeschosse und Mollis einschlagen, ist auch der pseudoakademische Anstrich ihrer Aktionen gewährleistet. Und der Vor-Ort-Besuch des putzigen Klima-Maskottchens Greta sorgt für die erwünschten Clickbaits. Jetzt läuft’s richtig! So macht man eine rundum gelungene PR-Aktion, liebe Konservativ-Liberale und Bürgerlich-Normaltickende!

Denn vor allem Letztere können nur noch staunend zuschauen, wie ihnen diesbezüglich die Felle davonschwimmen. Zumindest was das Propagandaniveau betrifft, können all jene, die nicht explizit auf der Welle von Wokeness, „Refugees Welcome” und Klima-Alarmismus surfen, nicht mehr mithalten – und das, was sie an Diskurserweiterungen beizutragen hätten, bleibt eben ungehört, weil die TV-„Diskussionsrunden” nur noch geschlossene Veranstaltungen Gleichgesinnter sind. Andersdenkende haben einfach nichts mehr zu melden. Allerdings muss man ehrlich sagen: Ein wenig sind sie auch selbst daran schuld. Denn wer sich das Zepter von ein paar Gören derart aus der Hand nehmen lässt, wird sich erst gegen ungleich mächtigere politische Gegner gar nicht mehr durchsetzen können. Hier dürfen sich vor allem die Herren Merz, Lindner und Söder angesprochen fühlen. Kuschen zahlt sich eben nicht aus.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: Langzeitlebensmittel – bis zu 20 Jahre haltbar

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

49 Kommentare

  1. Hat schon was, den „wegen Klima“ veganen Fraß predigenden McDonalds-Fan Fan Ricarda Lang, Langstrecken-Luisa und die Selfmade-Klimawahn-Millionärin Thunberg zusammen in derselben „Diskussion“.

    Da kommen dann gelebte Doppelmoral, exzessives Sendungswusstsein, keinerlei Ahnung von irgendwas und ebenso reichlich produktive Lebensleistung zusammen, sich wechselseitig die alleinseligmachende Wahrheit ihrer Endzeitreligion zu attestieren. Aber natürlich rein selbstlos.

    Und natürlich REIN zufällig unmittelbar vor den großen Jahrestreffen der „Great Reset“ Fans und -Organisatoren, auf dem deren Lakaien sich die neuen „Orders“ und „Wordings“ abholen dürfen.

    Schön, dass die ARD da nicht abseits stehen möchte und HALTUNG zeigt. Wie stramm sich deutsche Medienmacher HALTUNG zueigen machen, selbst ohne Aufforderung, hat schon Josef Goebbels begeistert.

    Mal sehen wie lange es diesmal braucht, bis dann Figuren wie die Will insistieren, sie seien stets heimlich „im Widerstand“ gewesen.

    23
  2. Das ist auch im Internet so.

    Auf youtube bekomme ich bei jedem 3. Video vorher eine übergewichtige Schwarze zu sehen, die mir sagt, dass ich zwar ihrem Gelaber, aber nicht dem Klimawandel entkommen kann.

    In Facebook werden mir penetrant Seiten von „Go Vegan!“, „Kein Fleisch, lebe Vegan!“ usw angezeigt.

    Ich hab sowas von die Schnauze voll.

    Wieso machen wir nicht eine Volksabstimmung?
    Ich würde ankreuzen:
    Ja für Atomstrom, inkl Dual Fluid.
    Ja für Kohlestrom
    Ja zu russischem Gas

    36
    1
    • „Auf youtube bekomme ich bei jedem 3. Video… “
      Ich nicht. YT ist bei mir 100% werbefrei.
      Kann jeder: FF + entspr. Add-ons. 🙂

    • selbst schuld.
      Youtube und Facebook braucht doch kein Mensch, somit bei Nichtbeachten 100% werbefrei. Und Social Media Icons + Tracker werden konsequent geblockt.

      An Aufkleber dachte ich auch schon mal:
      Atomkraft, JA bitte!
      Currywurst, sehr gerne!
      oder
      I Like Gazprom
      oder
      HTE LGBT
      😀

  3. Das alles funktioniert leider nur mit einer geistig degenerierten Bevölkerung. Mir ist noch nicht bekannt, dass diese Terroristen schon gegen Motorsport in allen Varianten, sei es auf der Straße, dem Wasser oder in der Luft, demonstriert haben. Jeder noch selbst denkende Bürger würde doch sagen, bevor man die Bevölkerung zum Sparen auffordert, bzw. sogar Energie rationiert, sollten doch zuerst die nicht notwendigen Energieverbräuche im Sport verboten werden. Aber diese Dinge fallen weder den Mainstreammedien, noch weiten Teilen der Bevölkerung auf. Denn sobald ihnen dies bewusst würde, würden sie auch erkennen, den grünen Anhängern geht es eben weder um Klima noch um die Umwelt. Der geistige Verfall der Masse zeigt sich , nach meinem Dafürhalten, auch immer noch in Obrigkeitshörigkeit gegenüber Politikern, die nicht einmal in der Lage sind, einen Beruf zu erlernen, uns aber vorschreiben, wie wir zu leben haben, ja diese Parteien und Politiker immer wieder wählen. Jeder Handwerksmeister wäre kompetenter.

    18
    1
    • P.S. Wer sieht sich solche Sendungen noch an? Jeder der sich die Teilnehmerliste ansieht, kann auf die Zeitverschwendung verzichten, denn der Ausgang ist klar.

      19
      • Klima-Debatte: Viel Dummheit und heiße Luft

        Wir rasen ungebremst in die Klimakatastrophe. Alle Warnungen der Wissenschaft verhallen bisher ungehört, der CO2-Ausstoß der Menschheit bleibt weiter auf hohem Niveau. Wir sind auf einem Highway to Hell, wie es UN-Generalsekretär Antonio Guterres formulierte.[

        3
        12
    • Klima und Umwelt war diesen Leuten im Hintergrund nie wichtig. Dabei handelt es sich um nichts anderes, als ein lukratives Geschäftsmodell.

  4. https://www.merkur.de/deutschland/kleber-aktivisten-letzte-generation-gehaelter-details-protest-bezahlung-wandelbuendnis-klima-92006980.html

    Sie werden vom Großkapital für ihre Taten bezahlt.

    Straßenkleberfaschisten bekommen im Monat incl. Sozialversicherung bis zu 1300 E.

    Quelle: merkur.de – 13.01.2023

    Hinter diesen u.a. Faschisten steckt das System „Klimahysterie“ und im Ergebnis zukünftige Freiheitseinschränkungen, tiefes greifen in unsere Geldbeutel,
    jawohl Klimadiktatur zur Gewinnmaximierung für wenige schmutzige Geldsäcke und Politiker, die das Volk ähnlich C-Märchen züchtigen.

    WHO, WEF, EU mit Schwab, Soros, Gates und anderen Satanen sowie die hiesige Politik macht dabei kräftig mit, weil diese diktatorischen Organisationen und ihre Lakaien i.d. Poltik zur Weltmacht greifen und die Völker nicht nur demütigen und ihnen ihre Freiheiten nehmen.

    Warum wohl nimmt der unsägliche Kanzler u.a. auch am konspirativen Treffen in Davos teil?
    Diesem Typen kann man nicht mehr über den Weg trauen.
    Er und die Ampel müssen weg, so schnell als möglich.
    Warum, das wisst ihr alle selbst.

    Auch die Einkaufsgewohnheiten insbes. bei Firmen, die diesen
    Klimawahn, Woke, u.a. schweinereien mitmachen sollten auf
    den Prüfstand kommen.
    Unsere Familie boykottiert schon länger diese Art von „Trittbrettfahrerfirmen“ !

    17
    • na ja,
      nachdem die Kirche samtTeufel und Hölle an Boden verliert, muss ein neuer Ablasshandel her.
      Daher, Glaube an „menschengemachten Klimawandel“ inkl. Luftsteuern und Billionen an Investitionen bzw. Geldern für bestmmte Gruppen, die bei Ottonormalo abgezocket werden.

  5. Schaut sich ja auch niemand mehr rechts von Stalin an. Nur ein weiterer Versorgungsposten für Neu Liberale Faschisten um geraubtes Steuergeld unter sich zu verteilen. Das Programm kann man ignorieren, die Produzenten gehören an den Galgen

  6. „Gestern noch als eitle Promi-Demonstranten in Lützerath, heute Abend schon wieder bei „Anne Will“: Millionärs-Klimateletubbies Thunberg & Neubauer (Foto:Imago)

    Mal ehrlich, wer sieht sich denn noch solchen Propagandaschund an? Da waren ja die Aktuelle Kamera und der Schwarze Kanal Unterhaltungssendungen für Jungpioniere. Erinnert sich noch jemand an die 3000 Bullizisten, die 25 REICHSBÜRGER verhafteten? Redet derzeit jemand darüber?Nicht die Silbe. Hätte man nicht auch 3000 Bullizisten Silvester in die Berliner Bezirke in den Einsatz schicken können? Aber nicht doch, dort ist doch alles friedlich verlaufen, haben die Berlin Kinder doch nur feiern wollen!!
    Ich Ossi habe viele Silvester schon erlebt,immer friedlich immer schön. Heute kann man nur froh sein, in keinem der Asylantenviertel wie Kreuzberg,Wedding oder Neukölln zu wohnen!
    Und wenn ich schon sehe was sich in Lützerath medienwirksam abspielt, da wird sogar noch die lächerliche Thunberg eingeflogen, irgendeinen PROMINENTEN muss man doch im TV präsentieren. Gestern Abend mal ein angenehmes Programm im TV-Jürgen Drews feiert Abschied von der Bühne. 3 Stunden Seligkeit, keine Politik,keine Sorgen nichts. Kaum ist abgeblendet wieder Feuer aus allen Rohren Propaganda auf ARD und Co.
    Oder die Schlagzeilen bei welt. de- man schaltet nur noch ab!
    Greta Thunberg ruft in Lützerath zum Widerstand auf und prangert „Polizeigewalt“ an
    Demonstranten verlassen Bereich nahe Lützerath – Polizei räumt Acker
    Protest gegen Räumung in Lützerath – 200 Vermummte demolieren Schaufenster
    Steine fliegen, während Thunberg Deutschland „einen der größten Klimasünder weltweit“ nennt
    Zwei Aktivisten harren in Lützerath in Tunnel aus – Polizei will weiter räumen

    Das könnte Sundenlang weitergehen.
    Wenn aber friedlich Demonstranten auf die Straße gehen, gegen den Corona Wahnsinn demonstrieren, dann wird niedergeknüppelt,drauf losgeschlagen oder volles Rohr der Wasserwerfer angeworfen. Frage mich, was Thunberg überhaupt hier will, kann sie nicht woanders in der Welt ihren Schwachsinn propagieren? Schickt sie doch zu Biden, der wird sich garantiert über Thunberg freuen!!!

    19
    • pissgurkentreffen…
      im dummfernsehen…
      ist das nicht kinderschädlich und volksverdummung…
      es muss alles noch mal 50 % teurer werden .. den deutschen volltrotteln geht es noch zu gut…

  7. Ja und der großflächig verblödete Deutsche ÖRR Dummdödel zieht sich das rein. Das ist nicht nur dahergesagt, denn ich kenne einige Geistesgestörte und Umerzogene Gestalten in meinem Umfeld. Alle ü. 60. Diesen Honks und den Nichtwählern haben wir diese Regierung zu verdanken. Die u 30 Generation guckt diesen Dreck nicht. Die lassen sich auf YT und im Fratzenbuch verblöden.
    Hoffentlich erlebe ich noch den kompletten Absturz und das Gewimmer und Gewinsel danach. Frei nach dem Motto: „Das haben wir nicht gewußt.“ „Davon wußten wir nichts“.
    Geschichte wiederholt sich.

    • Die Geschichte wiederholt sich nicht, aber die Methodik. Die Machtverhältnisse sind doch schon durch die vergangenen Kriege und Revolutionen verändert worden und jetzt will man sie wiederholt verändern. Der Mensch ist so kurzlebig und das ist das Problem, dass er schnell vergisst, was in der Vergangenheit war. Es gab genug Aufklärung und Wissen in der Vergangenheit, das aber durch den Tod dieser Menschen immer wieder verloren gegangen ist, weil diese eben nicht in weiterführenden Netzwerken bestehen wie die Regierenden.

    • Ich verstehe was sie sagen wollen. Aber sie haben unrecht! Die größten Denker der Menschheitsgeschichte haben sich ihr Wissen in der harten Auseinandersetzung mit ihren Gegnern geholt. Es kommt nicht darauf an, was ich lese, sondern wie ich was lese. Ich gestehe das viele das nicht können, weil sie es nie gelernt haben. Und ich gebe zu es ist schwer, sich aus verschiedenen weltanschaulichen Ansichten ein eigenes Bild zu machen das einen Menschen feit gegen diejenigen die den Menschen nur missbrauchen um daraus irgendeinen Gewinn zu erzielen. Aber die Grundlage für den Aufbau eines eigenen Widerstandes ist nicht m(eine) Meinung sondern ein Weltbild das alle Meinungen abdeckt und interpretieren kann. Es geht einfach nicht darum die andere Meinung zu negieren, so falsch diese auch erscheint, sondern sich mit dieser anderen Meinung auseinander zu setzen um Fehler im Denken ( dem eigenen wie dem des anderen) zu entdecken und dann gemeinsam Lösungswege zu suchen die aus einer Fehlentwicklung führen. Und das allein ist für viele Menschen eine große auch von Egoismen geprägte Hürde. Dazu müssen wir Kritik von Propaganda unterscheiden ohne selbst Propaganda zu betreiben. Nehmen sie meinen Beitrag nicht persönlich denn er gilt vielen als Denkanstoß, auch hier im Forum. Es wird viel ja auch kritisch diskutiert, aber es gibt auch viel Propaganda und das Ergebnis, ist wir haben, wie auf dieser Seite auch zu sehen ist keine Lösungen parat. Und in diesem Zustand wollen die Eliten aus Wirtschaft Politik Medien und Finanzen uns auch haben und halten. Dem Menschen ist egal was sie lesen, hören und sehen (bis auf denen die daran verdienen) und denen die sie vereinnahmen wollen. Der beste Schutz gegen falsche Propheten ist sie zu kennen. Aber nicht nur dem Namen nach. denn der Teufel im Menschen hat viele Gesichter.

  8. Keine Sendung ohne die Heilige Greta:

    Denn sie  kann CO2 sehen.

    „Greta gehört zu den wenigen, die unsere Kohlendioxide mit bloßem Auge erkennen können. Sie sieht, wie die Treibhausgase aus unseren Schornsteinen strömen, mit dem Wind in den Himmel steigen und die Atmosphäre in eine gigantische unsichtbare Müllhalde verwandeln. Sie ist das Kind, wir sind der Kaiser. Und wir sind alle nackt.“

    aus:

    „Diese Thunbergs“ (Vorabdruck aus dem Thunberg-Buch)
    https://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/klimaaktivistin-greta-vorabdruck-aus-dem-buch-der-thunbergs-16160815.html

    • Für Mehrheitsdeutsche scheint es zu reichen. Woanders braucht der Klimamongo eh nicht auftauchen, nicht mal in Schweden selber.
      Vor etwa zwei Jahren ein Arbeitskollege mit andächtigem Blick:
      Greta, ja, Greta, die hat unser Leben wirklich verändert.
      Muß man mehr sagen? Ich hab ihn ausgelacht!
      Letztlich steht aber für mich eines fest: Deutschland an sich wird niemals aufwachen, es muß wieder von Außen zerlegt werden, weil den anderen die Hutschnur platzt und das Gebaren des dekadentesten Landes der Welt zu gefährlich wird.

      • Das ist sehr gewagt zu schreiben und dennoch wahr. Man erkennt den Zustand und den Zerfall eines Landes an der Situation der Frauen. Es gibt nur in Deutschland das Prostitutionsgesetz, in der massig Frauen in der Zwangsprostitution sind. Es werden fast nur noch Frauen angesehen, die „Titten“ und „Fotzen“ zeigen und dafür hoch bezahlt werden. Es ist doch der Niedergang verdient, wenn jeder Mann aus der Frau geboren wird!😆

  9. Glaubt hier irgendwer, dass man noch Diskussionen außerhalb der Regierungsmeinung öffentlich führen darf? Die Faeser hat dafür gesorgt, dass jegliche Abweichung von der Regierungsmeinung strafbar ist. Diese Regierungs- und rotgrüne Politsekte verdammt alle Ungläubigen. Das erinnert an einen andere Zeit unter einem anderen Regime. Das erinnert auch an den Islam, der hier zum Vorbild genommen wird und ganz im Inneren eben diese andere Zeit mit einem anderen Diktator.

    12
    • Es ist nicht die Frage ob Sie oder ich das glauben, sondern die Frage ob wir den Arsch dazu in der Hose haben es auch und trotz alledem zu tun. Trotz alledem und alledem hätte Rosa Luxemburg geantwortet. Wir dürfen den Verbrechern und was anderes sind die Herrschenden für mich nicht nirgendwo einfach das Feld überlassen. Es gibt genügend Beispiele dafür, das es auch funktioniert. Aber wer Angst hat sollte sich zurück ziehn damit hilft er uns mehr als wenn er seine Ängste verbreitet.

    • Nein, es ist nicht die Frage ob Sie oder ich das glauben, sondern die Frage ob wir den Arsch dazu in der Hose haben es auch und trotz alledem zu tun. Trotz alledem und alledem hätte Rosa Luxemburg geantwortet. Wir dürfen den Verbrechern und was anderes sind die Herrschenden für mich nicht nirgendwo einfach das Feld überlassen. Es gibt genügend Beispiele dafür, das es auch funktioniert. Aber wer Angst hat sollte sich zurück ziehn damit hilft er uns mehr als wenn er seine Ängste verbreitet.

  10. Sie machen das so lange, bis die Leute ENDLICH kapieren, was diese Irren eigentlich tun.

    Wenn die Leute nicht endlich realisieren, dass die sog. anthropogene Klimaerwärmung und sog. krankmachende Viren nur FIKTIONEN sind, die der Psychopathen und ihrem Millionenheer von Helfershelfern dazu dienen REALE Maßnahmen begründen zu können – ANGST! – , wird es das mit der Menschheit gewesen sein.

    Was sollen diese kranken Verbrecher noch alles mit „Viren“ und dem „Klimawandel“ begründen können, während wir tatsächlich am Anfang einer neuen Kaltzeit (engl. ice age!) sind, und die Leuten massenhaft an toxischen Injektionen krepieren?

    AUFWACHEN!!!!!!!!!

    • Es sind ALLES Geschäftsmodelle!
      Vorgetragen von Jugendlichen im Pubertätsalter und
      teilweise mit offensichtlichem „mit Handicap“.
      „Kinder an die Macht“ hat mal einer aus dem Pott gesungen.
      Jetzt ist’s soweit.

  11. @sollen die „Guten“ nun offenbar ganz unter sich sein
    ist auch einfacher – keine Peinlichkeiten mehr – die Flachpfeifen machen sich untereinander nicht mehr lächerlich – und es sieht für die billigen Regierungspropagandisten und die noch armseligeren „Politiker“ gut aus !
    Die Globalisten habe ihre Beuteverwaltung für ihre Interessen gut sortiert !

    • Das ist bei Religionen immer so.“Wahrheiten“ dürfen nicht hinterfragt werden sie müssen geglaubt werden.Darum gibt es Dogmen.Und wer nicht glaubt kommt auf den Scheiterhaufen,so kann man Kritik wirksam bekämpfen.

  12. Verzogene, gewalttätige Wohlstandskinder. Dieser Sekte geht es nicht ums Überleben der Allgemeinheit, sondern um ihre Taschen zu füllen ohne zu arbeiten! Uns zu verbieten, oder zumindesr ein schlechtes Gewissen zu erzeugen, wenn wir das Auto benutzen, fliegen oder eine Kreuzfahrt machen. Besonders die „Langstrecken-Luisa“, oder Greta, die werbewirksam mit dem Segelboot nach Amerika übersetzte, aber verschwiegen wurde, daß für die Rückführung des Boots die Crew mit dem Flugzeug flog… Wie kommen Luisa, Greta und wie die WEF-Jünger alle heißen jetzt nach Davos? Zu Fuß oder auf der Eselskarre? Es sind, wenn ich richtig informiert bin viele Privatjets mit ungeimpften Piloten im Anflug….

  13. Es diskutieren eh fast nur noch gleiche Meinungen unter sich. Die anderen werden kaum noch zur Kenntnis genommen und sind für den anderen fast immer auch gleich eine Beleidigung oder ein persönlicher Angriff. Falls das auch noch keiner mitbekommen haben sollte die deutsche und EU Gesellschaft ist polarisiert. Wer andere Meinungen als Verschwörungstheorien, Querdenken, etc. abtut hatte und hat auch nur ein Ziel. Und das heißt Polarisierung der Gesellschaft. Und nur unter solchen Bedingungen des sozialen moralischen und kulturellen Verfalls ist es überhaupt möglich die Gesellschaft zum Untertan zu machen. Was der Bevölkerung fehlt steht übrigens als Teil eines zusammengesetzten Wortes in der Überschrift dieses Beitrags. In dem Moment wo sich das Volk dessen bewusst wird ,haben die Eliten schlechte Karten. Denn sie leben uns ihre Einheit vor und lassen sie uns spüren. Man sollte halt nicht alles verteufeln wenn es dem Volke nutzt.

  14. das hat den Vorteil dass man sich diesen Müll gar nicht mehr ansehen muss (wird) und die Sendung in wenigen Wochen mangels Quote abgesetzt wird.

  15. Zitat: „Hier dürfen sich vor allem die Herren Merz, Lindner und Söder angesprochen fühlen. Kuschen zahlt sich eben nicht aus.“
    Der Autor ist auf dem Holzweg, Blackrock Merz, Buster Keaton Lindner und Bayern- Hardcore Lockdown- Addi Söder, spielen das gleiche Spiel, nur mit wechselnden good Cop-bad Cop Skript. Mensch, versteht doch endlich das das nur ein Theaterstück ist und Politiker/Prominente die Schauspieler. Zugegeben, die waren schon mal besser und überzeugender, aber für die infantilisierte Masse reicht es wohl noch.

    11
  16. Im dritten Reich gab es nur den Stürmer und den Volksempfäner. Niemand konnte sich
    dieser Indoknination entziehen.
    Es ist fast verständlich, dass viele ja von den entsetlichen Verbrechen nichts wussten.
    sie wollten davon nichts gewußt haben.
    Das ist heute nicht mehr möglich. Bei dem Angebot von alternativen Medien darf sich
    von den Ignoranten der Realität keiner mehr verstecken.
    Papa, was hast du denn im Krieg gemacht

    • Bei den Volksempfängern war in der Tat der Wellenbereich so eingegrenzt, daß man damit eigentlich nur die Propagandasender empfangen konnte.
      Aber, das ließ sich relativ einfach ändern, mit ein wenig technischen Kenntnissen, bzw. Leuten, die es konnten.
      Mein Opa väterlicherseits hat das z.B. gemacht, auch für zuverlässige Nachbarn.
      Später, zu meiner Jugend, als es natürlich UKW normal gab, waren die Stellbereiche der Drehkondensatoren auch mechanisch festgelegt auf das übliche Band 87,5-108 oder 104.
      Auch hier konnte man in gewissen Grenzen einfach mechanisch den Bereich verschieben, um Taxi- oder Bullenfunk zu hören.
      Im Grunde:
      Alles immer schon dagewesen, wenn auch immer mit den zeitgemäß aktuellen Quellen und Techniken.

  17. So, so, Kuschen zahlt sich nicht aus, etwa für die genannten Herren Merz, Lindner und Söder.
    Das ist aber schon wieder längst überholt, konnte man doch den Nachrichten entnehmen, dass zumindest die CDU-„Granden“ nun ihrerseits versuchen ,sich an die Spitze des Klimaterrors zu begeben. Hatte irgendjemand mit wacher Wahrnehmung tatsächlich erwartet, dass solche puren Opportunisten und Wendehälse eigene Wege für das Wohl von Land und Bürgern gehen?
    Eher werden Versuche unternommen werden, durch Übertrumpfen zu punkten. Der Irsinn wird weitergehen und sich verstärken. Wenn dann in der Zukunft die Realität über die Ideologie gesiegt haben wird, ist der Schaden längst angerichtet und wohl kaum noch zu reparieren.

  18. Der Artikel ist sehr gut bis auf den Schluß.

    Es ist in meinen Augen eine vollkommene Fehleinschätzung, die Herren Merz, Lindner und Söder als wirklich Andersdenkende gegenüber den Klimakindern zu charakterisieren.

    Sowohl CDU/CSU als auch die FDP stehen doch im Grunde in Klima- und Energiefragen auf derselben Seite wie die Klimaterroristen vom Wochenende. Auch sie vertreten den CO2-Klimaschwindel. Auch sie sind langfristig für den Ausstieg aus den Wärmekraftwerken, die nun mal mit fossilen Brennstoffen oder mit Kernenergie auf Temperatur gebracht werden müssen.

    Sie bedienen sich zwar feinerer und rechtsstaatlicherer Methoden als die Klimaterroristen, da aber die Wärmekraftwerke die einzigen zuverlässigen Kraftwerke für die Stromerzeugung sind, die der Menschheit nach heutigem Stand von Wissenschaft und Technik zur Verfügung stehen, stehen auch diese Herren für die Zerstörung der zuverlässigen Versorgung unseres Landes mit elektrischer Energie.

    Sie sind keine wirklich Andersdenkenden, sondern auf lange Sicht nicht weniger Zerstörer wie die, gegen die Braunkohle z.T. gewalttätig „demonstrieren“.

    Wirklich Andersdenkende würden das CO2-Klimadogma, für das es bis heute keinen wissenschaftlichen Beweis gibt, in Frage stellen. In der einschlägigen Wissenschaft gibt es kompetente Stimmen, die genau das tun. Die aber werden in den gleichgeschalteten Medien konsequent totgeschwiegen und ausgegrenzt. Daher folgt für mich: Fernsehsendungen zu verfolgen, ist Zeitverschwendung.

  19. Es wird höchste Zeit, dass diese selbsternannten Klimaaktivisten mitsamt ihren rot-grünen trümenden Unterstützern mit der Realität konfrontiert und von der Bevölkerung in die Versenkung befördert werden. Die Realität heiss Putin/Ukraine, sie heisst Inflation/Arbeitslosigkeit/Verarmung, sie heisst illegale Massenmigration/Überforderung der Sozialsysteme/Explosion der importierten Gewaltkriminalität, und sie heisst islamischer Terrorismus.

  20. Wer tut sich solche Sendungen noch an?

    Die Herren Merz, Lindner und Söder kommen doch aus dem kuschen gar nicht raus. Aber es gibt ja noch eine Alternative!

  21. Ja, die Unobjektivität des staatl. Rundfunks ist wirklich ganz übel. 🤮🖕
    Anne Will hört aber bald auf.

    Nur man muss auch sehen: wir haben Meinungsfreiheit (wenn auch nicht beim staatl. Fernsehen).
    Was ich vor allem bemängele, ist, dass viele Deutsche KEINE Medienkompetenz haben, und den Scheiss aus dem Fernsehen 1:1, unrdflektiert glauben. 🤯

  22. Wetterbeeinflussung gegen Klimawandel
    Kommen bald Klimakriege: Bill Gates-Gruppe will Sonne verdunkeln

    https://www.wochenblick.at/corona/kommen-bald-klimakriege-bill-gates-gruppe-will-sonne-verdunkeln/

    „Mit einem irrwitzigen Plan will eine Gruppe um Bill Gates mit Brachialgewalt und wohl verheerenden Folgen den angeblichen Klimawandel bekämpfen: Bei Bedarf sollen Millionen Tonnen von Kalkstaub in die Stratosphäre gesprüht werden, um damit Sonnenlicht zu reflektieren, bzw. zu dimmen und die globale Erwärmung zu verlangsamen.“

    Sonnenlicht einmal dimmen, bitte
    Unter dem Begriff „Geoengineering“ (auch Climate Engineering) werden Eingriffe in die Kreisläufe der Erde vorgenommen – beispielsweise um den Strahlungshaushalt des Planeten zu steuern.

    https://www.heise.de/tp/features/Sonnenlicht-einmal-dimmen-bitte-6010820.html

    „Geoengineering“ ist der Versuch, den Strahlungshaushalt der Erde zu beeinflussen oder freigesetzte Treibhausgase der Atmosphäre wieder zu entziehen.

    Das ist das neue Heilsversprechen: Im Kampf gegen die Klimaerhitzung soll die Menschheit auf neue Technologien setzen, mit denen die Temperatur weltweit herunter geregelt werden kann. Praktisch so wie bei einem Thermostat: Unter dem Begriff „Geoengineering“ (auch Climate Engineering) werden Eingriffe in die Kreisläufe der Erde vorgenommen – beispielsweise um den Strahlungshaushalt des Planeten zu steuern. Der Weltklimarat definierte 2014 in seinem fünften Sachstandsbericht Geoengineering als „eine breite Gruppe von Methoden und Technologien, die darauf zielen, vorsätzlich das Klimasystem zu ändern, um die Folgen der Klimawandels abzumildern.“

Kommentarfunktion ist geschlossen.