Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Nächste Corona-Bombe: RKI-Risikoeinschätzung von “mäßig” auf “hoch” erfolgte auf Anweisung von oben

Nächste Corona-Bombe: RKI-Risikoeinschätzung von “mäßig” auf “hoch” erfolgte auf Anweisung von oben

Der damalige RKI-Chef Wieler und der damalige Gesundheitsminister Spahn in der “Pandemie”: Politische statt wissenschaftliche Risikoeinstufung als Voraussetzung für beispiellosen Grundrechtsbruch (Foto:Imago)

Im nicht enden wollenden Corona-Skandal zeichnet sich die neuerliche Bestätigung einer „rechten Verschwörungstheorie“ ab: Dem „Multipolar“-Magazin ist es gelungen, gerichtlich die Herausgabe von bisher unter Verschluss gehaltenen Protokollen des Corona-Krisenstabs des Robert Koch-Instituts (RKI) aus der Frühphase der “Pandemie” zu erstreiten. Daraus geht eindeutig hervor, dass die am 17. März 2020 verkündete Verschärfung der Risikobewertung von „mäßig“ auf „hoch“, die die Grundlage sämtlicher Corona-Beschränkungen bildete, nicht auf die fachliche Einschätzung des RKI zurückging, sondern auf die direkte Anweisung eines “politischen Akteurs” hin erfolgte, dessen Name jedoch geschwärzt ist.

Diese Festlegung galt damals fortan als sakrosankt. Alle weiteren Klagen gegen das Corona-Regime wurden von deutschen Gerichten aufgrund dieser Gefahreneinstufung und der sich aus ihr ergebenden angeblichen unmittelbaren Notlage abgewiesen. Die Risikoeinschätzung des RKI – also der vom Infektionsschutzgesetz explizit benannten zuständigen Fachbehörde – könne die Justiz fachlich nicht in Frage stellen, lautete dafür unisono die Begründung.  Tatsächlich jedoch wusste man beim RKI ganz genau, dass das tatsächliche Infektionsgeschehen die erhöhte Risikobewertung nie und nimmer gerechtfertigt hätte. Zwischen dem 9. und 15. März 2020 waren sechs Prozent aller in Deutschland Untersuchten positiv auf das Virus getestet worden, zwischen dem 16. und 22. März – der Woche der Lockdown-Verkündung – sieben Prozent.

Den Lockdown mit einer Lüge begründet

Es gab also einen Anstieg um gerade einmal ein Prozent gegenüber der Vorwoche, in der die Bundesregierung noch öffentlich bekanntgegeben hatte, dass es keinen Grund zur Sorge vor einem Lockdown gäbe und anderslautende Meldungen “Fake-News” seien. Dieser marginale Anstieg musste dann als Vorwand für die Verhängung von Freiheitseinschränkungen herhalten, wie sie in der Geschichte der Bundesrepublik beispiellos waren. Am 22. März begründete Bundeskanzlerin Angela Merkel den Lockdown dann mit der glatten Lüge, das Coronavirus verbreite sich „weiter mit besorgniserregender Geschwindigkeit“.

Noch Ende Februar hatte RKI-Vize Lars Schaade öffentlich erklärt: „Meine Einschätzung wäre, dass sich das in etwa bewegt in der Schwere wie eine starke bis sehr starke Grippewelle.“ Wie „Multipolar“ aufzeigt, begann am gleichen Tag jedoch Bill Gates mit seiner globalen Corona-Hysteriekampagne und forderte, aufgrund einer “ungewöhnlich hohen Covid-19-Todesrate” müsse die Impfstoffentwicklung massiv beschleunigt und mit „Milliarden von Dollar“ an öffentlichen Geldern unterstützt werden. Damit war der Startschuss für die weitere Entwicklung gegeben: Am 2. März gab Jens Spahn, erstmals flankiert von Christian Drosten und RKI-Chef Lothar Wieler, auf der Bundespressekonferenz erstmals ausführliche Erklärungen zu Sars-CoV2 ab und kündigte an, der Auftritt sei „Teil einer verstärkten Kommunikationsoffensive“. Es laufe bereits eine Anzeigenkampagne in allen großen Zeitungen, auch eigens von der Regierung produzierte Radiospots würden gesendet, außerdem „bespiele“ man „auf allen Ebenen“ die Social-Media-Kanäle.

Corona-Sklaverei ohne sachliche Rechtfertigung

Auf diese Weise wurde – nicht nur in Deutschland – die mediale und öffentliche, planmäßig hochgradig angstbehaftete Fokussierung auf das Virus erreicht, das bald alle anderen Nachrichtenthemen verdrängen sollte. Am 11. März dann rief die Weltgesundheitsorganisation WHO ihre „Pandemie“ aus. Während die Politik zunächst hinterlistig beschwichtigte, obwohl zu diesem Zeitpunkt die Maßnahmen alle schon in der Schublade lagen, schürten die Medien die Hysterie immer weiter. Am 17. März gab Wieler schließlich bekannt: „Wir werden heute die Risikoeinschätzung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland ändern. Wir werden sie ab heute als hoch einschätzen. Der Grund ist ganz einfach. Sie sehen die Dynamik. (…) Der Hintergrund für die geänderte Risikoeinschätzung sind die weiter steigenden Fallzahlen (…).

Der Rest ist – bis heute, wie auch die aktuellen Enthüllungen zeigen, unaufgearbeitete – Geschichte. Man hatte es geschafft, Deutschland “pandemiebereit” zu machen und schrittweise in die Corona-Sklaverei zu überführen – ohne dass es dafür eine sachliche Rechtfertigung gegeben hätte. Dass die entscheidende Einschätzung zu dieser Selbstermächtigung der Notstandspolitik auch noch allein auf Druck von außen hin erfolgte und man beim RKI selbst nicht auf die Idee gekommen wäre, die Risikobewertung von sich aus zu erhöhen, gibt den Hinweisen auf die generalstabsmäßige Orchestrierung der “Plandemie” durch interessierte Kreise neuen Auftrieb. Es bestätigt sich erneut, dass die gesamte Corona-„Pandemie“ eine von Politik, Medien, selbsternannten Philanthropen und der Pharmaindustrie orchestrierte gigantische Lügenkampagne war, deren Folgen mehr Menschen Leben und Gesundheit gekostet haben als das Virus selbst – von dem unvoreingenommene Fachleute immer wussten und die meisten ahnten, dass es nicht wesentlich gefährlicher als ein x-beliebiges, immer dagewesenes Atemwegsvirus oder die saisonale Grippe ist.

24 Antworten

    1. Die sind nicht unfaehig, das geschieht mit purer Absicht, denn diese “Flachkraefte” folgen nur dem Drehbuch welches sie von oben bekommen haben

      28
    2. Und dazu kommt noch der ganze Beamtenapparat als Mitläufer dazu, denn dieser wird benötigt, um das Regime zu stützen! Die Mehrheit dieser Mitläufer haben nur ihre Pension im Kopf und für den Bürger , der sie bezahlt, haben die nichts über! denen ist es auch völlig egal, wie es hier zugeht und wie die Wirtschaft läuft, denn ihr leistungsloses Geld kommt immer auf das Konto!

      1. Mein Bruder ist Beamter. Daß er als Beamter das Grundgesetz notfalls auch gegen die eigene Regierung zu verteidigen hat, war das Erste, was er hörte! Er dürfte nicht der Einzige sein, leider!

    3. Niemand ist unfähig. Hier gibts eh nichts zu sehen, weil man das alles eh schon weiss, wir waren alle dabei. Nur jene, die die Augen vor diesen Wahrheiten wegdrehten haben das nicht bemerkt bzw. sehr wohl auch gemerkt aber schnell weggesehen. Ich will damit sagen, eine Aufarbeitung ist ohnehin zu spät. Nur noch exekutieren, einen Schauprozess und dann durchexekutieren, weil Reue oder dergleichen war und ist nicht zu vernehmen. Es ist also lediglich in “schuldig” zu klassifizieren und abzuführen, dürfte schnell gehen, die Behörden sind schon warmgelaufen. Das einzige Problem nur, es haben alle mitgemacht und es wird sich wohl niemand selbst abführen lassen…Aber lasst halt die Zeit und Impfe wirken, dann sind sie bestraft genug ;-D

  1. Die Preisgabe des geschwärzten Namens solle wenn notwendig gerichtlich erzwungen werden. Gleichzeitig muss Strafanzeige gegen diese Person eingereicht werden.

    Wenn einer gerichtliche Forderung nach Offenlegung nicht nqchgegangen wird, sollte aus privaten Mitteln die Person ermittelt und der Tatbestand mit Angabe der Person in die Öffentlichkeit gebracht werden.

    60
    1. In dem entsprechenden Artikel auf multipolar-magazin.de wurde bereits angekündigt, daß nach dem ersten gerichtlichen Erfolg nun auf Aufhebung der Schwärzungen geklagt wird.

      Ich hoffe, daß die Richter bei diesem Folgeprozeß der Aufklärung des Corona-Skandals eine höhere Priorität einräumen als dem Schutz der daran beteiligten Personen.

      18
    2. Ich hoffe da auf die AfD. Wenn sie einmal in die Regierungsverantwortung kommen sollten, dann als erste Amtshandlung , alle etablierten Politiker und Mitläufer vor den Kadi bringen und zum Schadenersatz verpflichten!

    1. Wenn das stimmen würde, kämen die Anweisungen ja vom lieben Gott. Und der ist bestimmt nicht solche eine miese Figur wie die , die uns hier ” regieren”.

  2. „Von Lord Acton stammt der bekannte Ausspruch ‚Macht korrumpiert‘. Weniger bewusst ist uns, dass die Macht häufig auch dumm macht und Torheit erzeugt; dass die Macht, Befehle zu erteilen, häufig dazu führt, das Denken einzustellen; dass die Verantwortlichkeit der Macht in dem Maße schwindet, wie ihr Handlungsspielraum wächst.“

    Sie sind verrückt geworden !

    21
    1. Hoffentlich gibt es jetzt mehr Menschen die ihr eigenes Hirn einschalten und sich nicht von diesen bösartigen Verbrechern in die Knie zwingen lassen. Ich werde nie mehr irgend eine Impfung oder sonstige Maßnahmen über mich ergehen lassen. Vor allem wenn man immer wieder gelesen hatte, dass genau diese sog. maßgeblichen Wissenschaftler , Virologen und “Könner” für sich selbst ganz andere Mittel gespritzt bekamen als das “gemeine Volk”. Sollen wir demnach wirklich ausgerottet werden? Wer bezahlt Ihnen dann ihren Größenwahn?
      Die WHO ist machtbesessen und will die Weltherrschaft übernehmen, mit welcher Legitimation??? Weg mit diesem ganzen Dreck

      12
  3. Da kommt nur eine einzige Person in Frage, die eine solche Machtposition innehatte um solche Anweisungen zu erteilen…
    Eine so hohe Stellung, die es dem Akteur\der Akteurin vielleicht sogar ermöglicht hätte, demokratische Wahlen rückgängig zu machen, wenn er\sie\es denn gewollt hätte…
    Naja, geschwärzt, wir werden wohl nie mit absoluter Sicherheit erfahren wer der größte Terrorist\die größte Terroristin dieses “demokratischen Rechtstaates” war\ist…

  4. Paul Schreyer kann ich nur höchsten Respekt zollen. Wenn er einmal Witterung aufgenommen hat, dann bleibt er dran. Mit der minutiösen Recherche, welche Ereignisse dem Coronadesaster bereits Jahre zuvor vorausgingen, begann er. Nun geht es in medias res. Es wird noch einmal interesseant! Die Politik und ihre Helfershelfer können sich schon einmal anschnallen.

  5. Ohhh nein, die “unabhängigen” Berater der Junta haben auf Weisung der Junta das geliefert, was die Junta haben wollte. Hat ja noch nimmer nicht irgendwer jemals vorher festgestellt, schon gar nicht im Rahmen “Corona” und RKI.

    “Corona-Sklaverei ohne sachliche Rechtfertigung”

    Die “sachliche Rechtfertigung” ist die Absicht der NWOler (also auch der Bunten-Junta) die Weltbevölkerung auf 0,5 bis 1 Milliarde zu senken, wie die NWOler immer und immer wieder verkündet haben. Ausstieg aus “Kohlenstoff” = weniger Leute.

    “Am 11. März dann rief die Weltgesundheitsorganisation WHO ihre „Pandemie“ aus.”

    Die WHO hat nie eine Pandemie ausgerufen, daher sind die Anführungsstriche richtig. Die WHO hat ein nur ein globales Gesundheitsproblem globalen Ausmaßes verkündet, gleichgestellt zu den späteren “Affenpocken” und Kinderlähmung (wie man 2022 oder war es 2023? lesen konnte). Eine “Pandemie” hat es nie gegeben, weshalb es ja auch an der Stelle eine Plandemie ist.

    “Der Rest ist – bis heute, wie auch die aktuellen Enthüllungen zeigen, unaufgearbeitete – Geschichte.”

    Nein, der Rest ist ein ungesühntes Menschheitsverbrechen mit bald 20 Mio Ermordeten, Opfer des planmäßigen / absichtlichen Völkermordes, ausgeführt von kriminellen Staaten und ihren willigen Handlangern (mit und ohne Uniform). Aber das die Autoren von “ANSAGE!” den größten Völkermord der Menschheitsgeschichte vertuschen / entschuldigen, ist ja hier dauerhafte Praxis.

  6. und bald solls weitergehen mit der w h o, toll, die gleiche lügenbasis und die gleichen massnahmen mit zwang….

  7. @ANWEISUNG VON OBEN
    und wann wird dieses “oben” verhaftet und für seine Verbrechen abgeurteilt !
    Wir haben da Betrug, Nötigung, Erpressung, Staatsterrorismus, und nicht zuletzt Massenmord – derzeit an über 200.000 Menschen auf der nach oben offenen Opferskala !
    Dafür sollten die Schuldigen der Spritzenbande schon eine Rechnung bekommen, die den Verbrechen entspricht !

  8. Es war von Anfang an als Testballon gedacht, um rauszukriegen, wie weit es seitens der Regierung möglich ist, das Volk zu knebeln. Und es hat sich gezeigt – unendlich weit, wobei dabei auch die dunkelsten Charakterseiten manches Menschen aufgedeckt wurden – Dezunziantentum als Quelle der Befriedigung.

    11
  9. Der nächste Anschlag ist schon in der Pipeline.
    Siehe Heiko Schöning’s Bücher zum Angriff auf das menschliche Mikrobiom.