Donnerstag, 25. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Nächste feministische Gerechtigkeitslücke: Jetzt kommt der “Equal Care Day”

Nächste feministische Gerechtigkeitslücke: Jetzt kommt der “Equal Care Day”

Feindbild Hausfrau: Immer neue wissenschaftliche “Zweckanalysen” (Symbolbild:Shutterstock)

Nachdem die sogenannte “Gender pay gap” wohl nicht mehr ausreicht respektive wissenschaftlich schlicht nicht haltbar ist, wird nun also die nächste gecherrypickte Sau durchs mediale Dorf getrieben: Der “Equal care day”. Frauen verrichten mehr “Care“-Arbeit, sprich: Kindererziehung und Familienaufgaben et cetera, als Männer. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist… aber bei mir im Freundeskreis kümmern sich die Frauen alle sehr gern und freiwillig um ihre Kinder und betrachten dies nicht als Opfer… doch dieser “Rückfall in traditionelle Rollenbilder” ist den dauerempörten Sozialkonstruktivisten natürlich ein Dorn im Auge. Dass dieses Verhalten die Folge einer freien Entscheidung sein könnte, wird erst gar nicht in Betracht gezogen. Denn jede Entscheidung, die dem “feministischen” Ideal der arbeitstätigen Frau widerspricht, muss die Folge internalisierter patriarchaler Denkmuster sein.

Weist man auf diesen weiblichen Selbstbestimmungsaspekt hin, so handelt man sich schnell den Vorwurf der internalisierten Misogynie ein: Ein Vorwurf, der sich an Frauen richtet, die nicht der feministischen Ideologie folgen wollen. Ich kann ein Lied davon singen. Paul Watzlawick nennt solche Gesprächstaktiken übrigens Paradoxie beziehungsweise klassisches double-bind (“Doppelbindung“): Entweder ich gebe zu, dass ich die patriarchale Misogynie internalisiert habe – oder ich bestreite es, was dann als Beweis dafür genommen wird, dass ich die Misogynie internalisiert habe. Wie ich mich auch verhalte: Am Ende bin ich immer die Verliererin. Es sei denn natürlich, ich nehme den Fehdehandschuh auf und werde argumentativ etwas ausführlicher.

Statistisches Artefakt

Also: Die Forderung nach einer differenzierten Betrachtung der Situation unter Einbeziehung möglichst vieler Faktoren wird als frauenfeindlich ausgelegt. Dieses Ausspielen der Geschlechter – oder schlichtweg die kategorische Auslegung von angeblich “unbestreitbaren Fakten” zu Ungunsten der Männer -, geht mir sogar als Frau gehörig auf den Zeiger. Zumal das in der Regel auch nur funktioniert, wenn man Cherrypicking bei den Fakten betreibt; siehe eben die eingangs erwähnte, seit Jahren immer wieder aufgewärmte Debatte um die vermeintlich diskriminierende Einkommenslücke zwischen Mann und Frau, wo dann – trotz vielfachen Hinweises auf die mangelnde Belastbarkeit der Zahlen und des Vorliegend etlicher Hinweise auf ein statistisches Artefakt – dennoch Jahr für Jahr wieder der “Equal Pay Day” hervorgekramt und von vermeintlich fortschrittlichen Frauen auf Instagram & Co. geteilt wird.

Nun wird mit diesem “Equal care day” gleich der nächste Bullshit in Stellung gebracht. Ich habe leider kein “Süddeutsche”-Abonnement und kann daher das Interview zum Thema nicht lesen, aber wenn ich schon höre “Männer haben 50 Prozent mehr Freizeit!“, dann ist klar, dass hier höchstwahrscheinlich mal wieder – ebenso wie bei der  “Gender pay gap” – irgendwelche oberflächlichen Zahlen verglichen werden, um anschließend schön öffentlichkeitswirksam den Mythos des Patriarchats zu füttern. Ja: Es gibt Unterdrückungsmechanismen in dieser Gesellschaft, keine Frage! Aber Männer gegen Frauen auszuspielen kann gewiss nicht der Weg sein. Mal ganz davon abgesehen, dass es sich bei diesen “Forschungsergebnissen” nicht selten um die narzisstische Selbstinszenierung von “Wissenschaftlerinnen” handelt, die mit Hilfe ihrer Gleichgesinnten in den Medienhäusern Zwietracht unter den Geschlechtern allein für den eigenen Prestigegewinn säen.

10 Responses

  1. “Männer haben 50 Prozent mehr Freizeit!“

    Das liegt daran, dass diese Frauen Küche und Kinder als “Arbeit” betrachten, das Autofahren und -waschen, Rasenmähen, Heckeschneiden, Glühbirnenaufhängen, Gartenumgraben, Holzschneiden, Zaunreparieren, Wändestreichen, Heimwerken, Pflasterlegen und und und jedoch als “Freizeitbeschäftigung” von Männern. Und schon kommt man zum “Equal care day”.

    20
    15
  2. moin
    selber schuld wenn ihr deutschen frauen? den angloamerikanischen modescheißdreck beachtung schenkt! also nicht rumjammern, zurück zur deutschen kultur!!!
    mfg

    8
    12
  3. Was für einen neuen Unsinn, als ob wir nicht größte andere Probleme
    hätten !

    Das größte Problem sind Politiker aus Altparteien, das zweitgrößte Problem ist die vorsätzliche Einwanderungspolitik, die eigentlich nicht
    mehr mit betriebswirtschaftlicher Ratio bezahlbar ist !!!

    Darunter fallen auch mehr als 1 Million von Ukrainern, die hier mit teuren
    Autos rumfahren und unsere Steuergelder plündert, sprich Bürgergeld u.v.a. Leistungen für Faulheit, nicht arbeiten zu wollen, erhalten !!!
    Sie kommen oft mit Flex-Bussen, beantragen bei Behörden Bürgergeld u.a. mehr, eröffnen ein Geldkonto bei einem Geldinstitut und fahren dann wieder mit dem Flex-Bus in die Ukraine und kassieren weiter ab !

    Für solche Abzocker habe ich absolut nichts übrig insbesondere habe ich keine Lust für die wahnsinnige Einwanderungswelle arbeiten zu gehen und Steuern zu bezahlen.

    Krankenkassenbeiträge steigen schon wieder, wo auch die Masseneinwanderung verantwortlich ist.

    Die innere Sicherheit insbes. für unsere Frauen und Mädchen ist sehr stark weiter gefährdet.

    Pfui und abermals pfui, wie durch bornierte Politik unser Land und unsere Kultur sukzessive abgebaut wird !!!

    https://youtu.be/Y4Ry_5gK05g

    „Offiziell: Selenskyj verkündet Friedensverhandlungen mit Russland!

    Endlich ist es soweit, Selenskyj verkündet Friedensverhandlungen mit Russland. Endlich hat das sinnlose Sterben und hoffentlich auch die sinnlosen Sanktionen ein Ende.“

    Ich traue dem Oligarchen nicht !
    Werden, wenn doch Friedensverhandlungen auf beiden Kriegsseiten zum Erfolg
    führen, endlich die Bürgergeldabzocker zur Ausreise in die Ukraine gezwungen werden?
    Sie machen sich hier überall breit und nehmen uns die bezahlbaren Wohnungen, Kindergartenplätze, u.v.a.m. weg !
    Diese verschwendeten Milliarden könnten dann endlich uns Deutschen selbst bzw. unserer
    Infrastruktur zugute kommen !
    Sind wir Steuerzahler eine Bank, die von Auswärtigen geplündert werden kann?

    12
    13
  4. Warum ist es nicht möglich, dass die Bürger selbst entscheiden, wer was in der Partnerschaft macht.
    Klar ist nun mal das Frauen im allgemeinen nicht so stark wie Männer sind. Also tut jeder das was er am besten kann bzw. wie man sich geeinigt hat.
    Laßt mich doch mit diesem blöden Gender und Feminismus und Lgbtq (oder wie das heißt) in Ruhe.
    Klar ist meiner Meinung nach, dass die meisten Frauen in der Politik nicht wirklich zu gebrauchen sind, und in D ist die gesamte Regierung nicht zu gebrauchen.

    12
    12
  5. Mich würde interessieren, ob durch solche medialen Aktionen zum Beispiel ein einziger typischer Frauenberuf eine höhere finanzielle Anerkennung, sprich mehr Gehalt, was eine höhere Rente beinhaltet, bekam?
    Dieser ganze Irrsinn, die Weigerung die Wissenschaft der Biologie anzuerkennen und ü70 Geschlechter zu erfinden, die politischen Fehler der vergangenen Jahrzehnten in Bezug auf Frauenberufe nicht aufarbeiten zu wollen, die gesellschaftliche Gleichstellung von Mann und Frau durch Diskriminierung des Mannes in kürzester Zeit erreichen zu wollen, ist beschämend für eine angeblich hochintelligente Spezies.
    Das eine Gleichstellung der Geschlechter mit der Zeit durch Gerechtigkeitswahrnehmung und dessen Umsetzung auf natürliche Weise kommt, zeigt mir das Familienrecht bei Scheidungen. Wo früher der Mann in allen Bereichen diskriminiert wurde und ihm jegliches Recht, bis auf das “Recht” zu zahlen aberkannt wurde, hat sich bis heute einiges zum Besseren gewendet.
    Hab ich persönlich 2 Mal am eigenen Leib erfahren müssen und dürfen – mal so und mal so.

    Um zur Kernaussage des Artikels zurück zu kommen, die Medien und die “Kämpfer für feministische …wasweißich” sind in einer mittelalterlichen Zeit stecken geblieben. Heute kümmern sich so viele Eltern gleichermaßen um ihre Kinder und teilen sich die Hausarbeiten ohne viel Worte auf. Es bedarf lediglich Liebe und Achtung der Partner untereinander und alles funktioniert reibungslos.

    1
    8
  6. https://www.pi-news.net/2024/03/weltwoche-daily-spezial-friedenspragmatiker-putin/

    „Weltwoche Daily Spezial: Friedenspragmatiker Putin?“

    https://youtu.be/Czcbqw_Ezs0

    Habe eine interessante Meinung zu dem Thema auf der o.a. Seite gefunden, die ich euch nicht, wie folgt, vorenthalten möchte:

    „musswohlsosein 2. März 2024 at 08:42
    Ich hab mir die Rede auch angehört.Die Reaktionen zeigen ganz klar ,dass der Wertewesten sich einen Scheissdreck um Russlands Sorgen und Nöte kümmert.30Jahre ignorieren sie schon diese Warnungen.Möchte den Yannkee mal sehen ,wenn Rossija ihm 30 Jahre ständig weiter auf den Pelz rücken würde,sodass ihre Mittelstreckenraketen Washington pulveresieren könnten.Man verhöhnt sie seid Jahrzehnten .Wenn dann dort drüben der Geduldsfaden reisst und „man es wagt“ Warnungen auszusprechen,oooohhh dann ist hier das Geschrei groß.Welch maßlose Arroganz.Kleiner Tipp.Macht ruhig weiter so!Wir werden es noch erleben ,dass in Berlin Geiger-Müller-Zähler und Jod-Tabletten ausgegeben werden.Dazu fällt mir der Spruch meiner Mutter ein:Selbst Schuld!“Wer nicht hören will,muss fühlen.
    Der Mann hat dort über zwei Stunden in affenartiger ,ununterbrochenen Redegeschwindigkeit,Ausblick gegeben ,welches Geld für welche Zwecke im Land,für das Volk ausgegeben werden soll,im Gegensatz zu unseren Heissluftgebläsen,die nicht mal einen schwierigen Satz zusammenhängend ohne Fehler herauskriegen.Und von Stimmen die lauter werden und rufen:Herr Putin kommen Sie nach Berlin und beenden die das traurige Schauspiel dort.“wollen wir nicht weiter reden.In der russischen Staatsduma wird gerade die Aufhebung des 2+4 Vertrages beraten.Weil Germonei permanent durch Waffenlieferungen für Schnelensky glänzt.Hatten wir nicht vertraglich der UNO zugesagt, das von deutschem Boden aus keine kriegerischen Handlungen ausgehen dürfen?Frage Beteiligung an Kossowo?Und wie ist das mit der militärischen Ausbildung ukrainischer Soldaten auf deutschem Boden für den Kampf gegen Russland? Nur ein kleiner unwesentlicher Verstoss gegen das Waffenstillstandsabkomnen vom 8.Mai 1945.Nicht weiter nennenswert!(Der kann sich vielleicht anstellen dieser Putin)Waffenstillstand,liebe Kriegsfreunde,kein Fieden !Aber das weiss Flaktrümmer und Langhaarschreier sicherlich nicht.!Der Mann ist berechtigt hier Morgen einzumarschieren !
    Und wir schicken uns an ,diesen Mann zu kritisieren ?Hahahaaaa ,was für ne Lachnummer.Passt aber zum“besten Deutschland aller Zeiten „!“

    Auch die folgende Meinung ist lesenswert und wir stecken im Krieg weiter und tiefer darin, wie wir es uns vorstellen können.
    Die Wahrheit kommt sukzessive ans Licht.
    Lest weiter bei
    „Maria-Bernhardine 2. März 2024 at 08:46………..“
    im o.a. Link

    2
    2
  7. Diese ewig dämliche Regelungs-, Verbots- und Bevormundungs-Wut!

    Müssen sich alle Deppen und Deppinnen immer die Verhältnisse der Menschen einmischen? Und denken, diese seien zu blöd, selbst etwas zu regeln?

    Könnte es nicht sein, dass einige dieser „Arbeiten“, wie z.B. kochen, Dem- oder Derjenigen auch Freude und Entspannung bereitet und nicht unter „Belastung“ einsortiert werden sollte? Vielleicht das Autowaschen auch für den Mann etc.??? – Nur mal Deppen und Deppinnen gefragt.

    Es steht jeder Person (m/w/d) frei, das ganz persönliche Verhältnis zu anderen Personen zu gestalten, ändern oder zu beenden!

    3
    8
    1. !Es steht jeder Person (m/w/d) frei!

      männlich/weiblich/dumm oder deutsch?

      Besser:
      Es steht jeder Person (m/w) frei!
      Perfekt:
      Es steht jeder Person frei.

      Alles andere ist reinster Sexismus.

      Ansonsten stimme ich deinem Text ja zu, aber dieser Sexismus kotzt mich einfach nur noch an.

  8. https://www.politikversagen.net

    „Für Autos ab 15 Jahren: EU will Reparatur von Verbrennern verbieten
    Die EU-Kommission hat einen Vorschlag vorgelegt, der massive Auswirkungen auf Autobesitzer in Europa haben könnte: Reparaturen an Fahrzeugen, die älter als 15 Jahre sind, sollen verboten werden. Weiterlesen auf exxpress.at“

    EU ./. Bürger und ./. ihr Eigentum.
    Menschen Schinder, Volkszüchtiger u.v.a. mehr.
    Dieser Drexxxladen muss trocken gelegt werden mit Austritt aus dem Joch,
    denn diese nicht demokratischer Unsinnsverein mit sämtlichen Nebenbehörden
    ist vom Geld der Schmutz-Globalisten gekauft !
    Wie sagt der Irre vom WEF, „die Menschen werden nichts besitzen und glücklich sein“.
    Ein weiteres, „die Menschheit muss reduziert werden“.

    Lest weiter:

    https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle

    „Gesundheitssystem: In der Fortschrittsfalle
    Dtsch Arztebl 2002; 99(38): A-2462 / B-2104 / C-1970
    Dörner, Klaus, ehem. Prof, Dr,Dr. – verstorben 09/2022 – ehem. Leiter LWL-Klinikchef war führender Vertreter der Sozial- und Gemeindepsychiatrie … Gütersloh (lwl).

    Was folgende Aussage dieses „Weißkittel“ mit sozial gemeinsam haben soll,
    entschließt sich mir nicht !

    ………„11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind.“………

    So in diesem irren Sinne, wir es mit der Züchtigung und Gesundheitspflichten weiter laufen.
    Es soll die Zwangsspritze in Sachen Krebs, natürlich auch mit MRNA-Stoffen, kommen.
    Der Menschenverachter Bill Gates ist da auch mit von der Partie.
    Diese geldgeilen, reichen Säcke haben nur eines verdient und das ist den …………, na ihr wisst schon was gemeint ist !
    Der Herr möge Satanisten ganz schnell vom Globus abpfeifen !!!

    2
    2
  9. Hmm,
    wenn die Männer 50% mehr Freizeit haben sollten, ist mir als Mann das Hemd näher als die Hose 😉
    Letzte Steigerungsform wäre die Konversion zum Islam, bei dem mit bis zu vier Frauen gleichzeitig noch Luft nach oben ist.

    4 x 50% = 200% Freizeit, Mathematisch schwer zu begreifen!
    Menschlich müsste ich mich dann 2-Teilen. !?!?

    Aber irgendwie muss es doch funktionieren, würde es sonst so viele Vielehen geben ??

    1
    3