Samstag, 22. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Nazi-Prinz und AfD-Walküre: Der heldenhaft verhinderte Staatsstreich

Nazi-Prinz und AfD-Walküre: Der heldenhaft verhinderte Staatsstreich

Kleine deutsche Presseschau (Collage)

Gestern erlebten wir – dank “Spiegel” und “Bild” – pünktlich, live und in Farbe den wichtigsten Gegenschlag des wehrhaften, freiheitlich-demokratischen Links-, äh Rechtsstaats gegen den faschistischen Staatsstreich unter dem Kommando von Nazi-Prinz und AfD-Walküre. Die Machtübernahme der bis an die Zähne bewaffneten und zu allem fähigen biodeutschen Paramilitärs wurde nur knapp abgewendet; die verbrecherischen Elemente umgehend in Ketten gelegt. Panzer, Kampfflugzeuge, Atomraketen, Luftgewehre, Knallfrösche und messerscharfe Hakenkreuze wurden sichergestellt und, umrahmt von Regenbogenflaggen und unter Abspielen der Internationale, einer umgehenden, kontrollierten Sprengung zugeführt.

Unser Land ist wieder sicher! Unsere Demokratie ist und bleibt gewahrt! Wir alle können beruhigt aufatmen. Von nun an sind dreitausend wackere Polizisten unser aller Helden und erhalten demnächst das Bundesverdienstkreuz am Regenbogenband; den mutigen Journalisten von “Spiegel” und “Bild”, die bei diesem gefährlichen Einsatz ihr Leben riskierten, gebührt die Goldene Presse, die Spitze Schreibfeder am Roten Spieß oder gar der Literaturnobelpreis. Sechsundachtzigmillionen Stimmen sagen heute einstimmig: DANKE!

Ideologische Pampe

Welch Sternstunde der Proleten-Propaganda, der wir heute teilhaftig werden durften. Welch sagenhafte Räuberpistole in feinster, authentischer DDR-Manier. Welch groteske, klägliche Chose – pünktlich nach dem bestialischen Mord eines schwarzen Migranten an einem weiteren unschuldigen Mädchen. Jetzt darf er sich endlich wieder in Wallung senden, der gute Staatsfunk – jetzt hat er sie, seine Ablenk-Story. Das alles war so erwartbar, daß man die Uhr danach hätte stellen können. So flach, so platt, so unfassbar billig durchschaubar, wie nur überhaupt möglich. Welch ein haarsträubend-fadenscheiniger Klamauk. Auf diesem Level bewegt sich heuer die Berichterstattung: Niveau Kommunismus; Goebbels-Propaganda; Nordkorea. Von den gewieften Polit-Hirten mundgerecht geköchelt, fürs dumm dreinglotzende Schafsvolk vor den Flachbildschirmen der Volksempfänger, die bei den nun in Dauerschleife durch den Äther gejagten Sondersendungen ihr Abendbrot wiederkäuen und für diese ideologische Pampe sogar noch zur Kasse gebeten werden.

Was für ein trauriges Land. Welch eine kaputte Zeit. Fremdschämen reicht hier längst nicht mehr. Man möchte im Strahl brechen.

52 Responses

  1. Diese ganze Aktion gestern ist an LÄCHERLICHKEIT kaum noch überbieten!

    Schön das sich Fässer und Haldenzwang um die wirklich wichtigen Dinge in Buntland kümmern…???

    15
    1. die einzigen die die kriminelle politik anprangern, werden mit kanonen und staatlichen denkverweigerern eingefangen…die polizei muss jeden geistes dreck der politversager durchführen…
      ich bin mir sicher von den 3000 polizeimanns weis keiner genau was er zu tun hatte, geschweige dass er es verstanden hat worum es ging… handlanger auf staatskosten…… … wer von den dummdeppen traut sich denn überhaupt das maul aufzumachen… keiner..
      ……………….warum werden die bürgerretter nicht öffentlich in den bundestag geladen um bürgernah darüber zu diskutieren…???????????????? was ist und soll der reichsbürger sein… bitte mal öffentlich rede und antwort stehen…ein öffentlich erkläreung tut not…
      so geht das nicht ..
      hier sind keine deppen unterwegs wie die rotzgrünen… hier sind gebildete menschen die diese rettung in der not erkennen…
      ich sag es euch:
      das politgesindel vertuscht, verschiebt verdeckt und beschuldigt andere… sonst würde sie sich offen zeigen zum dialog…
      schön grüße aus der braunen zeit… aber nicht vergessen ….
      es wird auch höchste zeit… !
      weil die politik ein kriminelles handel an den tag legt, man im bundestag angst hat vor der wahrheit…
      Was für ein trauriges Land. Welch eine kaputte Zeit. Fremdschämen reicht hier längst nicht mehr.
      http://www.amfedersee.de

  2. Mir fallen jetzt auf die Schnelle keine Vergleiche zu früheren “Aktionen des Rechtsstaates” ein, aber irgendwie habe ich bei dem Gesicht der Faeser im Hinterkopf einen Herrn Freisler. Wird es wieder so weit kommen? Wer stoppt diese Volks-ver-räter? Der Prinz aus dem Wald und eine ehemalige AfD-Richterin sowie eine 75 Jahre alte Oma? Haha – ich habe auf eine Truppe vergleichbar mit den Hells Angels/Bandidos gerechnet, aber Rentner?

    12
  3. ein Hoch auf die Heldentruppen, die sich todesmutig in den Kampf stürzten und sie leben hoch, die prächtigen demokratischen Politiker, die der Todesdrohung widerstanden !

    Was haben wir für ein Glück, daß uns diese Politiker diese Demokratie gerettet haben – gar nicht auszudenken, es hätte ein Rechtsstaat kommen können statt des Gesundheits- und Klima-Terrors!

    21
  4. Was für ein trauriges Land. Welch eine kaputte Zeit. Fremdschämen reicht hier längst nicht mehr. Man möchte im Strahl brechen.

    Nicht nur Sie! Ich könnte schon seit 2015 kotzen bis zum abwinken. Deutschland hat fertig!

    14
  5. Die Nahtzie-Invasion(vom Mars) konnte durch Nahtzie-Nanny’s Faeser-Schwert in einer held_innenhaften Benebelungs-B-Glückung transformiert werden.

    Möge die Migrationsmacht mit ihm/ihr sein

  6. Was bis jetzt unterging ist der Name des neuen deutschen Kaisers, Heinrich von Reuß. Nun ist Reussen die alte Bezeichnung der Russen.
    Wollte dieser Herr, übrigens mit einer Russin verbandelt, dann der Kaiser von DoDoland und dazu noch von Rußland sein.

    Abgründe, Abgründe tun sich auf!!!!!

  7. https://report24.news/vereitelter-systemumsturz-die-inszenierung-des-mainstreams-geht-nach-hinten-los/

    “Vereitelter Systemumsturz? Die Inszenierung des Mainstreams geht nach hinten los”
    Quelle: Report 24 – von Tom Stahl – 08. Dezember 2022

    Ein/e Jede/r möge sich über die Posse seine eigenen Gedanken machen.
    Sie schrecken vor nichts mehr zurück. Kosten, Verhältnismäßigkeiten und Wahrheiten?
    Es ist nicht mehr auszuhalten, was sich diese Kaste erlaubt !
    Verarschen könnt ihr Euch selbst !

    17
    1. Also ganz ehrlich: So schön blöd und unglaubwürdig wie es mir diese erprobten Figuren liefern…das würde ich nie so hin bekommen…man muß sich einfach gut und beschützt fühlen, mit solch edlem Fachpersonal…

  8. Den eigentlichen Zweck der Inszenierung hat der Herr Haltungszwang, äh: Haldenwang von der Stasi, äh: vom Verfassungsschutz ja laut Hamburger Gülle-Journal deutlich erklärt:

    „Haldenwang betonte, die Sicherheitsbehörden hätten einen wachen Blick auf die Szene und wüssten, was sich dort tue. Er könne nur jedem empfehlen, dazu Abstand zu halten.“

    Oder um das mal etwas deutlicher zu formulieren: Ihr alle da draußen solltet besser das Maul halten und euch Kritik am Regime verkneifen, sonst werden wir einen Vorwand konstruieren, jeden einzelnen mit Medienbegleitung zu vernichten.

    Die Bemerkung hätte sich der Stasi-Onkel aber sparen können, der Sinn der Veranstaltung war schon nach den ersten Meldungen transparent. Ich hab entsprechend sofort meinen “altersradikalisierten” Vater (>85) kontaktiert, um festzustellen, ob die ihn auch überfallen haben… der war zwar mal treuer Staatsdiener, ist aber mittlerweile wohl eher als Dissident zu bezeichnen. Jedenfalls nannte man das zu DDR-Zeiten so. Und da sind wir ja längst wieder.

    Mindestens. Eher noch einen Schritt weiter zurück in der Geschichte

    13
  9. Jawoll ja, ein gesetzlicher Gedenk- und Feiertag muss her angesichts dieser heldenhaften Gefahrenabwendung von dieser rächten Großkatastrophe. McDonald und Burger King planen schon einen Reichsburger mit brauner Soße als neues Menü aufzunehmen.

    Ich befürchte solcherlei Verächtlichmachung dieser Pappnasen-Regierung wird demnächst auch noch als Delegitimierung verfolgt, obwohl diese lächerlichen Volkstreter sich selbst als kriminell, dumm und infantil outen. In den Geschichtsbüchern steht dann wohl auch, dass Heinrich der 14. den gescheiterten Putsch anführte. Ich schmeiß’ mich weg, wer muss hier nicht lauthals lachen bei so viel Unsinn.

    Bin gespannt, wann uns die geheimen Waffenlager der geheimen Reichswehr präsentiert werden, bestimmt alle sehr günstig bei den Nazi-Faschisten in der Ukraine erworben.

    16
    1. Ja, alles ist so billig inszeniert und immer und immer wieder ein Abbild der Bundesregierung ! Das ganze “hohe Haus” ist eine Irrenanstalt und ihre Insassen sind die Psycho-Terroristen des Landes !

  10. wer es spätestens jetzt nicht gemerkelt hat, der merkelt gar nichts mehr im Leben. Es ist genauso wie im 1000 Jährigen Reich, halt WEF grün notdürftig überschmiert – wieder ein schlechter Treppenwitz der Weltgeschichte. Eins ist klar die nächsten Jahre ziehen die grünen Kommunisten dem Volksgenossen das Fell bis über den Schweißfuß hinaus und die peilen das dann immer noch nicht. Das hat tragisch-komische groteske Züge, scheint aber die Mehrheit nicht groß zu kratzen. Von daher kanns einem wurscht sein, sofern man den nötigen Sicherheitsabstand zu dem Irrenhaus hat. Zum großen Glück habe ich das, der Rest frißt das eh ohne groß zu protestieren. Also ist der Käse gegessen, Ende aus und Micky Maus und knips das Licht ist aus. Ende!

  11. Was eine Schwachsinnsgeschichte, die vom “Umsturz”. Rentner machen jetzt “Umsturz”, wie Danisch heute so schön schrieb und das mit “einem pro Bundesland und 9 für die neue Regierung” … https://www.danisch.de/blog/2022/12/08/die-terror-rentner/

    Noch blöder als die Geschichte an sich, daß sie jetzt nichts finden. “Waffen” hätten sie gefunden. “Laut dem Bundeskriminalamt wurden in 50 der 150 durchsuchten Objekte Waffen gefunden. Das klingt nach einem hohen Gefährdungspotential, sagt allerdings recht wenig aus. Als „Waffen“ galten bei vergleichbaren Großaktionen in der Vergangenheit auch Baseball-Schläger, Schweizer-Taschenmesser oder Schlagringe. ” sowie “Laut der Welt sei bislang „eine scharfe Schußwaffe“, Schreckschußwaffen, Prepper-Vorräte und Tausende Euro Bargeld gefunden worden” so die Junge Freiheit

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/reichsbuerger-razzia-waffen/

    Schon erstaunlich beim aktiven Polizisten doch seine Dienstwaffe zu finden. Alles andere ist legaler Besitz, frei ab Null Jahren oder frei ab 18. Aber vielleicht findet sich ja doch ein Umsturzluftgewehr von “Migrantenschreck”, ansonsten kann die BRD-Stasi dies sicherlich noch irgendwo verstecken, “wo ein aufgeweckter Polizist es dann morgen doch noch findet”.

    11
    1. Besonders apart ist der Hinweis auf gefundenes Bargeld und “Prepper-Vorräte” anbetrachts der mittlerweile täglichen TV Spots des Bundesamtes für Katastrophenschutz, dass man unbedingt genau sowas vorhalten soll…

      18
      1. na Sie wissen doch, es gibt “gute” und “schlechte” Vorräte. Z.B. ist der Champagner- und Delikatessenvorrat im Bundesregierungsluftschutzbunker ein guter Vorrat und Ihre 100 Liter Diesel in der Garage sind ein schlechter. Tja Volksgenosse so einfach ist das, das muß jetzt gemeldet werden!

      1. ja in der Tat, nun die links-grünen fressen ja mit den Händen McGrauslig, Döner und ähnliches. Darum gibts keine Essgabeln mehr. Klar darum ist man ja auch verdächtig wenn man sowas hat, gar Silberbesteck über 100 Jahre alt, da könnte noch Bismarck damit gegessen haben…

  12. Der kleinen Rentner-Gruppe traut man ja viel zu. Die brauchen tatsächlich 3000! Uniformierte….lol….
    Was will die Regierung machen, wenn es mal so richtig los geht…

    12
    1. wenn das richtig los geht, holen die Söldner vom Uncle Sam oder die werden gleich im Auftrag vom WEF Onkel vom Deep State geschickt. Keine Sorge, die haben da schon ein “Plänchen” in der Schublade! Der grüne Kommunismus überläßt nichts dem Zufall und knallt trotzdem mit der Birne gegen die Wand, das ist dann wieder zu unserer Freude.

  13. Das ist mal wieder eine Schmonzette des VS ,wie wir ja schon einige genießen durften.Ziemlich primitiv gemacht ,nur für den verwöhnten Volltrottel.

  14. Die Reichsbürger glauben auch immer es passiert nichts wenn sie den Staat übernehmen wollen. 30.000 in Deutschland stationierte US-Soldaten werden sicherlich nicht einfach zusehen wie der Bündnispartner Ländereien an solche Provinzgrüppchen abgibt.

  15. Puh, da sind wir ja nochmal haarscharf an der Machtübernahme vorbei geschrammt, dank Nancys wachem Auge und unermüdlichem Einsatz gegen Rechts. Ihrem treuen Mecki-Dackel gebührt ebenfalls unser Dank. Jetzt können wir zum Glück wieder unbesorgt weiterschlafen, im besten Deutschland das wir jemals hatten. Weiß Sozenpräsident Steinmeier nicht ein paar warnende, einordnende und dramatisch aufrüttelnde Worte an die Kartoffeln zu richten?! Muss ja nicht unbedingt in der Tätersprache sein.
    Eine schöne Posse die das Regime da aufgeführt hat, zur passenden Zeit aus der Schublade geholt. Läuft prima in Bananenbuntland.

  16. Ich weiß nicht wieso Sie die enorme Gefahr dieser Usurpatoren so herunterspielen.

    Schon alleine von der Effizienz dieser 25 „bis an die Zähne bewaffneten“ Umstürzler kann die Regierung nur träumen.

    Laut Generalbundesanwalt hatten Mitglieder der Gruppe geplant, in Berlin mit Waffengewalt in Gebäude des Bundestages einzudringen. Der „militärische“ Arm der Vereinigung sollte den demokratischen Rechtsstaat den Ermittlungen zufolge auch auf Ebene der Gemeinden, Kreise und Kommunen beseitigen (WELT am 08.12.2022).

    Die 25 hätten also nicht nur Hunderte Bundestagsabgeordnete in Ihre Gewalt gebracht, sondern mit lediglich 1,6 Mann pro Bundesland in 11.000 Städten und Gemeinden den demokratischen Rechtsstaat beseitigt. Dafür haben sie extra ein beeindruckendes Waffenarsenal angehäuft: Eine scharfe Schusswaffe, Armbrust und Steinschleuder, Schreckschusswaffen, Prepper-Vorräte und Tausende Euro Bargeld zur Finanzierung des Umsturzes.

    Nein, Dank Nancy Faeser und Thomas Haldenwang kann Deutschland jetzt endlich aufatmen, die Merkelpoller bei den Weihnachts-, Neujahrs- und Ostermärkten wegräumen und Mädchen wieder unbesorgt alleine in die Schule gehen lassen.

    Ja nicht einmal Katrin Göring-Eckhardt muss sich jetzt noch beim Joggen fürchten.

    „Es gibt Situationen, zum Beispiel wenn ich allein jogge, in denen ich denke: Hoffentlich begegnet mir keine Gruppe Nazis.“ – Katrin Göring-Eckhardt (GRÜNE) am 18.06.2016