Ode an Karl

Unser nobler Retter (Foto:Imago)

Wenn sich Wasser rauschend teilen
Sehn wir dich herüber eilen
Trocknen Fußes aus der Gischt
du sogleich nach Beifall fischt

Haust die Viren auf die Bretter
Unser lieber Karl – der Retter!
Harvard gab dir diese Kraft
Unser Mann der Wissenschaft

Selbstlos und zur Pflicht verdammt
Strebtest du ins hohe Amt
Leugner warfen nach dir Schmutz
Doch du lieferst weiter Schutz

Zombies sind das – ohne Scherz
Denn die sind ja tot seit März

Einstge Schwurbler ohne Ahnung
Doch wir hören deine Mahnung:
Wer zum Boostern nicht gewillt
Den bald die Mutante killt!

Nun wirst du als nächstes rocken
Die Pandemie der Affenpocken
Während ersten juckt der Schwanz
Warnst du schon bei Markus Lanz

Beschenkst uns gerne mit Milliarden
Forschst auch über Leoparden
Denn deren Biss – das weißt du schon
Führt zur schlimmen Infektion

Lieber Karl – du machst uns süchtig
Wir sind gerne maskenpflichtig
Morgens, abends und auch nacht
Gilt der Generalverdacht

Viren lauern überall und immer
Ohne Maske wirds noch schlimmer
Und wer dann noch auf dich schimpft
Wird vollständig durchgeimpft

Vor dir gibt es kein Entrinnen
Du bist uns allen in den Sinnen
Wir alle lieben deine Art
Und die Allgegenwart

Wir drücken einfach auf den Knopf
Schon kommt dein Charakterkopf
Es grüßet dich – oh Karl – kreuzbrav
Jedes einzle Maskenschaf

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

16 Kommentare

  1. 👺Keine Ode, kein Ohje, kein Ohje Ohje!!!
    Dieser Verhaltenauffällige kann nur ignoriert werden, und zwar überall!!!👺👁️

  2. Bravo! Bravo! Bravo!
    Mehr Gedichte dieser Art, bitte!
    Wirklich auf hohem Niveau. Leider ist heutzutage so etwas eine Rarität.

    • MITGELÜGELT, MITVERPRÜGELT

      Wer heute noch, trotz aller Klarheit,
      weiter verbreitet nicht die Wahrheit,
      der sollte darum bangen,
      dass er wird mitgefangen,
      denn hoffentlich bald
      sagt der Staatsanwalt:
      Durch Impfen viele Leichen,
      danke, das muss reichen,
      weil es kaum klarer passt,
      Gengiftimpfer in den Knast.
      Das Geld der Kriminellen,
      den Opfern zur Verfügung stellen.

      Allen Coronagötzendienern
      sollte man den Hintern wienern.
      Stelle mir das bildlich vor,
      wenn er da steht, der Jammerchor.
      Wer heut‘ noch obenauf,
      bekommt was hinten drauf.
      Die sich als hohe Herren fühlen,
      müssen sich den Steiß dann kühlen.
      Können dabei noch seien froh,
      dass man versohlt nur ihren Po.

  3. Welchen Sinn macht es, sich ständig über den Hammer verächtlich zu machen, den Schmied aber nicht zu nennen?
    Der Köder soll die Eitelkeit des Lesers sein, der sich so nicht zu den Maskenschafen zählen braucht?
    Dummheit oder Absicht?

  4. Es gibt halt auch in der Politik Psychopathen.
    Macht Euch wacker vom politischen Acker ihr Volkszüchtiger.
    Die Qualen der Bürger scheinen für Faschisten ihr persönlicher
    geistiger Orgasmus zu sein, ganz im Sinne ihrer Auftraggeber,
    auf deren Lohnliste sie stehen.
    Man erinnere sich als Ulla Schmidt v.d. Spezialdemokraten
    noch Gesundheitsministerin war. Sie hat das System kaputt
    gespart.
    Ihr treu ergebener erster Zuarbeiter und gern eigennützig tätig,
    ein Lobbyist unser unsäglicher Charly hat damit sehr gut verdient.
    Werde Minister und das verdienen geht in andere, in höhere Dimensionen.
    Nachzulesen i.d. damaligen noch 4. Staatsmacht, die ehrliche und
    aufklärende Presse.
    Charly hau endlich ab und lass das Volk in Ruhe !

  5. Der redet genauso viel Schwachsinn wie weiland Piet Klocke. Mit dem Unterschied, dass man über dessen Nonsens lachen konnte.

  6. Knalle Lauterkrach

    Über Deutschland schwebt ein Geist,
    ist Tag und Nacht für alle wach,
    wenn du den Namen noch nicht weißt,
    es ist der Kalle Lauterbach.

    Die Dauerwacht sieht man ihm an,
    kein Mensch kann das so lang ertragen,
    redet er manchmal wie im Tran,
    als ob ihn Fieberträume plagen.

    Wird dabei von dem Wahn regiert,
    ein neues Virus-Ungeheuer
    die deutschen Bürger massakriert,
    der Facharzt nennt es Paranoia.

    Sind die Viren einmal weg,
    sind die Visionen nicht vorbei,
    sieht er sofort den nächsten Schreck
    oder wie Greta Zeohzwei.

    Wie man daraus ersehen kann,
    der Mann ist nur des Eisbergs Spitze,
    regiert im Lande Wahn auf Wahn,
    bleibt nur, man macht darüber Witze.

    Vor allzu vehementem Lachen,
    dass man sich nicht bricht das Genick,
    zum Schutz sollt‘ man’s wie Broder machen
    und emigriert nach Reykjavik.

    Nun sollte man jedoch nicht meinen,
    alle des Wahnsinns Land verlassen,
    hätt‘ Kalle Lauterbach sonst keinen,
    dem er könnt‘ sein Gift verpassen.

  7. Dabei wäre es so leicht gewesen, den Rhythmus des Gedichtes in ALLEN Zeilen einzuhalten, es kommt eben nicht nur auf die sich reimenden Endsilben an!

  8. Lauterbachs Einkünfte und Ernährungsgewohnheiten

    https://praxistipps.focus.de/karl-lauterbach-von-der-spd-frau-kinder-einkommen_128869

    Neben den Einkünften als Politiker bezieht Lauterbach Geld aus verschiedenen anderen Quellen. Über die Art und Höhe der Einkünfte ist nicht genaues bekannt.

    Als Gesundheitsminister Lauterbach verdient er laut Bund der Steuerzahler etwa 16.440 Euro pro Monat.
    Als Bundestagsabgeordneter verdient er 10.083,45 Euro brutto im Monat plus 4.418,09 Euro Kostenpauschale. Seit 2005 gab es immer wieder Erhöhungen.
    Zudem: Als Aufsichtsratsmitglied der Rhön-Kliniken bekam er beispielsweise im Jahr 2011 62.000 Euro, 2012 waren es bereits 64.000 Euro. Dort war er von 2001 bis 2013 tätig. Nach eigener Aussage liegen die Bezüge mindestens bei 30.000 Euro jährlich, bei einem Durchschnitt von rund 45.000 Euro ergibt das mehr als eine halbe Million Euro.
    Im Jahr 2017 komme Lauterbach auf rund 122.000 Euro bis 253.000 Euro an Nebeneinkünften. Zudem verdiene er nach eigener Aussage Geld mit Vorträgen und für wissenschaftliche Beratungen.
    Als Buchautor soll er 2016 rund 30.000 Euro eingenommen haben. Übrigens: Für einen Auftritt bei Markus Lanz erhält er, laut eigener Aussage bei Twitter, nichts.
    Bis 2020 war eine Fliege anstelle einer Krawatte Lauterbachs Markenzeichen. In jüngerer Vergangenheit verzichtet er darauf, um für die jüngere Zielgruppe attraktiver zu wirken.
    Auffällig ist außerdem Lauterbachs Ernährung: Er verzichtet auf Salz – von den Spuren von Salz in tierischen Produkten und Gemüse abgesehen. Das tut er seiner Gesundheit zuliebe. Darüber hinaus soll er jedoch auch schon viele gemütliche Tafelrunden mit der Aussage behelligt haben „Du weißt schon, wie schädlich Salz ist?“.

    Quelle: Focus online v. Andreas Kalus – 13.05.22

    Zu hinterfragen wäre, was zusätzlich zu den Einkünften seit der uns allen aufgezwungenen zweifelhaften „Pandemie“ seit 2020 an Zusatzeinnahmen zu verzeichnen ist?

    • Ich will hier mal eben auf das Salz – gemeint ist NaCl/Natriumchlorid/gemeines Koch -Tafelsalz – zu sprechen kommen. Der Verbrecher weiß genau, warum er das schädliche Produkt meidet – wie auch ich seit gut 7 Jahren, nachdem ich erfahren mußte, daß dieses 2-elementige Salz seit ca. 150 Jahren von der Ernährungsindustrie künstlich geschaffen wird. Weil nämlich das natürliche Salz – egal, ob aus dem Gebirge oder anderen natürlich vorkommenden Salzlagern – BUNT ist und nicht schneeweiß!
      Warum wohl? Weil zum Ersten das natürliche Salz 84 Elemente aufweist, wodurch die Vielfarbigkeit herrührt. Logisch, verschiedene Metalle und Mineralien haben unterschiedliche Grundfarben.
      Da es also im Urzustand viel zu gesund ist für die dummen Schafe, mußte man etwas dagegen unternehmen. Zu diesem Zwecke wird das Salz verschiedenen chemischen Prozessen unterworfen, innerhalb derer mit Zuhilfenahme von über 2000 Chemikalien die nicht erwünschten Elemente ausgefällt werden. Das Endprodukt wird uns seit dieser Zeit „unter die Nase gejubelt“.
      Nur noch kurz, was passiert, wenn der Mensch dieses ausgegeizte Salz über die Jahrzehnte zu sich nimmt?
      Er wird schneller krank, schneller hinfällig, schneller älter und trocknet regelrecht von innen aus, weil die beiden übrig gebliebenen Elemente Natrium und Chlor in molekularer Verbindung im Körper nach ihren „Verwandten“ suchen durch einen so genannten „Memory“-Effekt, der in der Schöpfung besteht. Darüber sollte sich Jeder selbst informieren.
      Auf jeden Fall werden dem Körper ständig durch den Verzehr von „Salz“ Mineralien entzogen. Dieses „Salz“ ist nicht von ungefähr hygroskopisch, nämlich enorm wasserentziehend (Körper).
      Das natürliche Salz bekommt man im Reformhaus. Ich würde empfehlen nur Gebirgssalz aus dem Salzstock zu verwenden, weil dort die Luftverschmutzung noch nicht hingekommen ist!

      Gruß Rolf

Kommentarfunktion ist geschlossen.