Dienstag, 16. April 2024
Suche
Close this search box.

Sarah Bosetti und die “Vorzüge der Diktatur”

Sarah Bosetti und die “Vorzüge der Diktatur”

Unterirdische Hetze: Sarah Bosetti (Foto:Imago)

Joachim Ringelnatz rotiert im Grab: Der nach ihm benannte Joachim-Ringelnatz–Preis geht dieses Jahr an eine der schlimmsten Hetzerinnen und wohl faschistoidesten Staatskünstlerinnen dieser degenerierten Republik – die “Kabarettistin” Sarah Bosetti (wir erinnern uns – diejenige, die Ungeimpfte vor nicht allzu langer Zeit in lupenreinem NS-Sprech mit einem entbehrlichen “Blinddarm” gleichsetzte) Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung soll der 39-Jährigen am kommenden Samstag im Stadttheater Cuxhaven verliehen werden, wie ein Sprecher der Stadt ohne jede Scham und unbeleckt von Zweifeln mitteilte.

Wie pervers und höhnisch diese Zuerkennung ist, bewies Bosetti selbst gerade wieder in ihrem jüngsten Video zum AfD-Umfragehoch. Darin fabulierte sie: “Ehrlich gesagt, ist die Demokratie eine ziemlich anstrengende Staatsform. Ständig muss man sie pflegen, putzen und verteidigen. Man muss ihr Händchen halten und ihr sagen, dass sie sich gegen ihre großen, bösen Gegner wehren soll. Man muss andere Meinungen aushalten und immer alles ausdiskutieren. Man muss die Mehrheit entscheiden lassen und Minderheiten schützen. Man muss friedlich in einem Land mit Menschen leben, die Markus Söder reden hören und nicken. Man darf die Demokratie nie aufgeben, obwohl eine Diktatur manchmal viel bequemer wäre… Okay, ich bin nicht gut im Werbung machen.

Demokratiefeindlichkeit im Gewand unlustiger “Satire”

Ja, Sarah, das hast du gut erkannt: Du bist ziemlich schlecht darin, Werbung für die Demokratie zu machen. Bei jedem Wort schwingt dein genervter Unterton mit, der uns wissen lässt, dass du deine andersdenkenden Mitmenschen verachtest und wer weiß was mit ihnen anstellen würdest, wenn du die Möglichkeiten dazu hättest und hier die Alleinherrscherin wärst. Ich halte dich für eine der gefährlichsten Demagogen des Landes, eine, die es wie kaum sonst jemand versteht, demokratiefeindliche Aussagen im Gewand unlustiger “Satire” zu verpacken und damit durchkommt.

Nochmals O-Ton Bosetti: “Hier sind 10 Gründe gegen die anstrengende Demokratie, Diktatur wäre ja viel bequemer, aber das befürworte ich natürlich nicht. Ich stelle einfach nur so ständig die Vorzüge der Diktatur gegenüber der Demokratie in den Mittelpunkt, weil ich so sehr gegen Diktatur bin. Ist doch klar!” Welch ein Wahnsinn. Im alternativ-medialen und oppositionellen Bereich würde man für solche Aussagen augenblicklich vom Verfassungsschutz durchleuchtet werden. Bosetti wird dagegen – wie auch Jan Böhmermann, der auf ähnlichem Niveau unterwegs ist – sogar noch von eben den Gebührenzahlern bezahlt, die sie zu einem guten Teil verabscheut.

22 Antworten

  1. https://deutschlandkurier.de/2023/06/bestseller-autor-tellkamp-trifft-den-nagel-auf-den-kopf-wer-unzufrieden-ist-kann-nur-afd-waehlen/

    https://youtu.be/VXdrCWXNRLQ

    12.6.23

    „Bestseller-Autor Tellkamp trifft den Nagel auf den Kopf: „Wer unzufrieden ist, kann nur AfD wählen!““

    Für unsere Familie gilt schon länger und besonders jetzt erst recht, AfD wählen, weil wir u.a. auch noch Verantwortung für Kinder, Enkel und weitere Nachkommen übernehmen wollen und das unser Vaterland mit jahrhundertlanger gewachsener Kultur, Glaube, Recht, gesellschaftl. Zusammenleben und Demokratie nicht an linksgrünen Faschismus und uns v.d. Politik aufgezwungenen Eindringlingen verschenkt werden darf !

  2. Na, immerhin beruht die Abscheu auf Gegenseitigkeit.

    Obrigkeitsdienliche Kreaturen wie Bosetti und Böhmermann brauchen einen entsprechenden Nährboden und haben daher immer dann Konjunktur, wenn eine Gesellschaft ins zunehmend Totalitäre abdriftet. Bosetti hätte auch unter Adolf und Erich Preise erhalten .

    Man muss sich nur unvoreingenommen das aktuelle “herrschende” politsche Personal und deren Absonderungen anschauen, dann realisiert man unvermeidlicherweise, dass deren Demokratieverständnis mit dem von Bosetti komplett konform geht. Und das auch nicht erst seit neulich – nur sind da seit 2020 wohl sämtliche Hemmungen gefallen, das auch öffentlich zu artikulieren.

    Meine Feststellung, dass 2020 ein faschistischer Putsch gegen den verfassungsmässigen Souverän – das Volk ! – durchgeführt wurde, halten immer noch zu viele für übertrieben. Allerdings scheinen das so langsam auch immer mehr Leute zu begreifen. Insofern sind Hetzer wie Bosetti sogar hilfreich: die zeigen, was hinter der pseudofreundlichen Maske des Regimes steckt.

  3. @BOSETTI
    ist das nicht die mit dem Wurmfortsatz ?
    Ich kenne die nicht – was macht die neben dem Regime-Terrorismus ?
    Oder muß sie davon leben !
    Wie hieß es früher einmal : nie sollst du so tief sinken, den Kakao, durch den man dich zieht, auch noch zu trinken !

  4. Zugegeben, Frau Bosetti ist auch nicht mein Fall aber man sollte sie auf keinen Fall verteufeln oder verächtlich machen.
    Sie ist ein Musterbeispiel, das der Erkennung dient und so sehr nützlich als Lehrmittel ist. Quasi der “Schwarze Mann” nur eben in weiblich und woke.
    Man muss sich an Ihren Aussagen ja nicht persönlich erzürnen -man darf es nicht einmal- denn was kümmert es den Mond, wenn ihn ein Stinktier anblafft? Über so etwa ist man als gebildeter Mensch erhaben.

    Menschen wie diese Dame sind -wie ja richtig erkannt- keine Demokraten sondern das Gegenteil. Also “Anti-Demokraten”; aber das sind heute verdammt viele Menschen. Anti-Demokraten haben zumeist gemeinsam, dass sie unfähig sind, sich selbst einem Lager zuzuordnen. Sie können nicht unterscheiden zwischen den diversen anderen Herrschaftsformen (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Herrschaftsformen) und das führt sie in ein tragisches Dilemma. Im Ergebnis wird daraus eine in den Zynismus gleitende und von Verzweiflung dominierte Geisteshaltung, die verbitterte, böse Menschen erzeugt, für die Frau Bosetti der Archetypus ist.

    Menschliche Dummheit paart sich mit Perspektivenlosigkeit und fehlender Empathie. Aus diesem unseligen Dreier kreißt eine asoziale Verachtung für alle anderen Mitbürger, die eine Entlastung sucht.
    Die mangelhafte Fähigkeiten selbst etwas Positives zu entscheiden, daraus die nötigen Taten abzuleiten und letztlich irgendwelche Verantwortung zu tragen endet in der tragischen Rolle die Frau Bosetti heute innehat:
    Eine nicht komische Komikerin, die außerstande ist, ihre triebhafte Geltungssucht in gesellschaftlich nutzbringende Tätigkeiten zu kanalisieren. Wir sollten Sie als das Opfer erkennen, zu dem Sie sich selber gemacht hat.
    (Postnatale Empfängnisverhütung ist aber keine Lösung :-))

  5. Bosettis unerträglicher Vergleich eines Ungeimpften mit einem “Blinddarm, der im strengeren Sinne für das Überleben des Gesamtkomplexes nicht essenziell ist”, obwohl in der NS-Zeit von dem Arzt Fritz Klein der Vergleich zwischen Juden mit einem Blinddarm benutzt wurde, ist schon schlimm genug.

    Aber die Verleihung des Joachim-Ringelnatz-Preises, der nach einem Dichter benannt ist, der von den Nazis Auftrittsverbote in Hamburg und München bekam und die seine Bücher verbrannten, an Bosetti ist eine Ungeheuerlichkeit. Die dafür Verantwortlichen der Stadt Cuxhaven sollten sich in Grund und Boden schämen.

  6. Die Rolle als Kommödiantin steht Closetti ziemlich schlecht zu Gesicht, auf den Leib geschneidert wäre jedoch eine Rolle als Rottenmeier-Ersatzgouvernante. Heidis Jahre in der Odenwaldschule oder sowas.

  7. Man begebe sich bitte auf die einschlägigen YT-Bosetti-Kanäle und gönne sich dort die Userkommentare. Es sind erstens unzählige, zweitens mit straffer Mehrheit zustimmende und drittens viele ahnungslose. Entweder erkennen die Bosetti-Zuschauer gar nicht die Bosetti-Agenda, oder sie stimmen ihr überwältigend zu. Selbst wenn man annimmt, dass die unliebsamen Kommentare gelöscht werden, bleibt der Selbstdenkende angewidert oder erschüttert oder wenigstens perplex zurück: es gibt so viele Mitmenschen, die genau das wollen, was Bosetti „verdenkt“…

    1. Daran sieht man sehr gut, was die Gehirnwäsche alles vermag. Ich denke, in der Fanblase des beim ZDF im Lohn stehenden ‘Komilkers’ wird es auch nicht anders sein. Und auch er wird jedes Jahr mit Preisen überhäuft, darunter öfter mit dem Adolf-Grimme-Preis (der seit einigen Jahren nur noch Grimme-Preis heißt😂).

  8. Und diese Dame wird wie Hunderte andere nicht wegen Volksverhetzung angeklagt. Andererseits sollen sie mal so weitermachen. Da baut sich gerade etwas auf in vielerlei Richtungen und sie treiben das Land und seine Bürger immer mehr in die Enge. Mag sein das die Zeit noch nicht reif ist. Aber kann ja noch kommen. Und mal sehen was dann kommt.

  9. Bosetti? Kenne ich nicht. Ist die aus dem Fernsehen?

    Ein paar Hintergrundinformationen wären gut: Sender, Quote, Gehalt…

  10. Nun ja … wenn die werte Frau Bosetti die Gebührenzahler, welche ihr das Geld in die Kasse bringen, zu einem guten Teil verabscheut, dann ist sie doch in beste Gesellschaft.
    Ich erinnere mich an ein Interview mit diesem Herrn Gauck. Der ehrenwerte Herr Gauck

  11. In besagtem Interview mit Herr Gauck, erklärte dieser, dass er sich doch wirklich schäme ein Deutscher zu sein.

  12. Jetzt habe ich den Fehlgriff erkannt, dessentwegen ich versehentlich meinen Text zu früh poste <<
    Also weiter ….
    Und obwohl sich der ehrenwerte Herr Gauck schämt, ein Deutscher zu sein. empfindet er so gar keine Scham dabei, sich vom dummen Michel jeden Monat satte 20 Mille ins Säckel schieben zu lassen und produziert – zumindest per Stand 2017 – zusätzlich jährliche Personalkosten (inkl Fahrer) von schlanken 380.000 Euro ….. und das EX-Bundespräsi wohlgemerkt.
    Frage ich mich als steuerzahlender Michel natürlich …. was bitte macht der Mann da zum Wohle des von ihm so verhassten Deutschlands, wofür wir alle dann pralle 600.000 Euro im Jahr zu seinen Gunsten zu stemmen haben?

  13. oops … diese eigentümliche Formatierung meines letzten Posts … war so nicht geplant. Pardon. Sieht ja gruselig aus. Mal wieder falsche Tasten gedrückt. Ebenso die vorzeitige veröffemntlichung von Texten, die noch gar nicht fertig sind. Aber das habe ich jetzt im Griff. An einem anderen Ort, wo ich viel schreibe, funktioniert Zeienschaltung durch kombination “Strg-Entrer” … und da fürhrt hier zu “Kommentag senden”. Wie ich aber diese riesige, rote, versale, zentrierte Formatierung erzeugt habe …. Keine Ahnung.

  14. Bosetti ist gradezu ein Prototyp des faschistoiden Woko haram Millieus.
    Narzistisch bis zum Anschlag, komplett unterbelichtet – daher auch so unfassbar unwitzig und zu Satire schlicht unfähig.
    Psychothische Spießerin, Obrigkeitsdevot.
    Absolut talentfrei. Fremdschämfaktor 100.
    Hat sogar mal mit dem Faktenchecker “argumentiert”.