Sawsan, Ricarda, Enissa & Konsorten: Berliner BFFs in der linken Wohlstands-Bubble

Wie die Maden im Speck und „very sophisticated”: Deutschlands linke Postfemanzen (Symbolbild:Pixabay)

Stolz und selbstgefällig teilte am Samstag das SPD-Quotenphänomen Sawsan Chebli, das in zahlreichen  Operettenfunktionen (wie etwa als „Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales“, kurz: „…für Dingsbums”) bis Ende letztes Jahres eine Tätigkeit in der Berliner Regierung simulierte, einen Tweet, das sie gemeinsam mit anderen Vertreterinnen der kaviarlinken Powerfrauen aus der linken „Berlin Bubble” zeigt. Zu sehen sind da unter anderem Grünen-Chefin Ricarda Lang, SPD-Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, „Spiegel”-Hauptstadtredakteurin und Talkshow-Dauerwurst Melanie Amann, Autorin Kristina Lunz (der die Welt das Buch „Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch” verdankt) sowie die „Komikerin“ Enissa Amani, traut versammelt im offenbar komfortabel beheizten und warm ausgeleuchteten Esszimmer einer schicken Altbauwohnung, bei einem opulenten Mahl an üppig gedeckter Tafel und in bester Stimmung zeigt.

(Screenshot:Twitter)

Dieser Schnappschuss fängt die Endphase bundesrepublikanischer Dekadenz des Horrorjahres 2022 auf geradezu ikonische Weise ein. Ein ungezwungenes fröhliches Beisammensein linker staatsalimentierter Politikerinnen und ihrer medialen Hofschranzen, die gerade die „Zeit ihres Lebens” haben und – endlich am Trog angelangt – einen Wohlstand auskosten, den sie anderen Menschen mit ihren konkreten Entscheidungen respektive sauertöpfischen Moral-Verzichtspredigern vereiteln und verunmöglichen wollen. In der Salonkultur dieser parasitär auf Kosten der Gemeinschaft lebenden Luxusweiber macht man sich nicht einmal mehr die Mühe, auch nur den Anschein eines Gedankens zu wahren an all die angeblich unerlässlichen Einschränkungen, die dem Pöbel ansonsten abverlangt werden, vom Energiesparen fürs Klima und Frieren für die Ukraine über Genügsamkeit und Verschwendungsvermeidung bis zum Maskentragen und Infektionsschutz; vom Anstandsrest einer professionellen beruflichen Distanz der einstigen Wächtermedien ganz zu schweigen.

Hier sehen wir die ganze Dreistigkeit einer abgehobenen politisch-medialen Kaste, die nicht nur ganz und gar von der Lebensrealität der Bevölkerung entrückt ist, sondern letzterer lustvoll unentwegt die Folgen ihres eigenen permanenten Versagens aufbürdet und sie mit Schikanen und Bevormundungen heimsucht.

Wo die „eklige weiße Mehrheitsgesellschaft” plötzlich unproblematisch ist

Während Millionen von Menschen nicht wissen, wie sie ihre Strom- und Lebensmittelkosten bezahlen sollen, sich bei jedem Einkauf vor neuen Preiserhöhungen fürchten und um ihren Arbeitsplatz zittern, weil die Politik dieser Regierung und ihrer journalistischen Apologeten den Wohlstand dieses Landes schneller vernichtet als ihn noch irgendjemand erwirtschaften kann, feiert sich hier eine bestens miteinander vernetzte Frauengruppe in aller Unverschämtheit für ihre bloße Existenz. Auch wenn im Teilnehmerproporz auf diesem Foto Chebli und Amani tatsächlich die „Quoten-Migrantinnen” zu sein scheinen, geht diese Manifestation der „ekligen weißen Mehrheitsgesellschaft” anscheinend völlig in Ordnung.

Das Foto weckt Erinnerungen an Aufnahmen von ausgelassenen Grünen auf dem Oktoberfest, darunter ebenfalls „Wuchtbrumme“ Ricarda und Bayerns Obergrüne Katharina Schulze vor ausgelassenen Schlachtplatten, vollen Krügen und abstandsfreier Nähe in geradezu genüsslicher Ignorierung der von ihnen mitbeschlossenen Vorschriften, mit denen sie drei Jahre lang die Menschen schikanieren, von deren Steuern sie sich alimentieren lassen. Narrenfreiheit gilt in dieser untergehenden Republik nur noch für Linke. Und während „Studienabbrecher*Innen”, in höchste Staatsämter hochgespülte Zivilversager und ihre journalistischen Fangirls – selbst solche vom früheren „Sturmgeschütz der Demokratie” -in trauter Runde schlemmen dürfen, ohne dass sich der Wächterrat des deutschen Moral-Empöriums an dieser zur Schau gestellten Nähe zwischen Politik und Medienmainstream stößt: Da muss sich umgekehrt zur selben Zeit die „Welt-Autorin Anna Schneider von der „Tagesspiegel”-Journalistin Margarethe Gallersdörfer in einem vor Hass und haltlosen Unterstellungen triefenden Twitter-Beitrag mangelnde „professionelle Distanz” vorhalten lassen, weil sie auf einem Zufallsschnappschuss lachend mit dem CDU-Politiker Carsten Linnemann zu sehen ist:

Dies erfolgte auch noch in einem unerträglichen Propaganda- und Spaltungsbeitrag des ARD-Magazins „Kontraste“, in dem absurderweise die CDU-Kritik an der Woke-Ideologie als antisemitisch diffamiert wurde. Diese Posse zeigt einmal mehr die ganze Verlogenheit, Doppel-und Dreifachmoral, ja Ruch- und Gewissenlosigkeit der verstrahlten Kantonisten, die in diesem Land derzeit den Ton angeben.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

18 Kommentare

  1. Saupack bleibt Saupack ob gegendert, gebenedeit,gewoked,geschwult, gelesbt etc.
    Eine Generation von Schwachköpfen ohne nennenswerte Ausbildung, ohne Verantwortungsgefühl und ohne Empathie die ihre Zukunft und die Zukunft dieses Landes an die Wand fährt.
    Jugend steht auf bevor es zu spät ist und diese Schwuchteln alles verspielt haben.

    40
    2
    • Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich Ihre Ausfälligkeiten gegenüber Schwulen und Lesben einfach sparen würden, denn der große Teil dieser Leute findet das alles genau so zum Kotzen wie Sie. Erst denken, dann schreiben. Das soll oft helfen. Danke

      10
      28
  2. Wenn man sich das Foto näher betrachtet sieht das dargebotene Essen eher nach Veganfraß aus. Ob da Ricarda auf ihre Kosten kommt..?
    „Dat der Pöbel auch immer so neidisch iss, mir stehe ja alle immer im Rampenlicht un da wolle mir uns auch mal was gönne!“
    Der zweite Tweet: Uiiick Hihi, ich bin kitzlich…. 😉

    11
  3. Zitat aus dem 👍 Artikel 👍:

    „Dieser Schnappschuss fängt die Endphase bundesrepublikanischer Dekadenz des Horrorjahres 2022 auf geradezu ikonische Weise ein.“

    Volltreffer 😉

    19
  4. Nur noch zum speiben! Vielleicht geht`s ihnen wie der Marie Antoinette – die musste für ihren Hochmut büßen.

    Man bräuchte diese Clique nicht gleich um einen Kopf kürzer machen. Es gibt heute andere Methoden um sie zu belangen.

    10
  5. @ olaf scholz Korruption und verrat steht in ihrem hässlichen Gesicht geschrieben.
    Eine persönliche Meinung ist keine Beleidigung.
    Was für gestalten sind das auf dem Foto?
    Allen vorweg, da ist so eine mit rotem Lippenstift,dumm wie Brot,aber mit diesem Mund. Sag ma du schechtester Bundeskanzler aller zeiten,sind die dein Harem?
    Bundeskanzler scholz,ich wette sie durfte nie mitspielen in der schule?
    Ihr habt ja meine ip und Email Adresse.
    Ich freue mich auf deine gestapo vom verfassungsschutz,ihr durft gerne Herkommen.
    Ich lebe im besten Deutschland das es je gab?
    Steinmeier du bist als Bundespräsident für dieses Land peinlicher als josef mengele für die Firma bayer. Ach ig farben damals, mein Fehler.
    Bundeskanzler Scholz, du bist einfach nur abschaum in meinen Augen als besorgter Bürger. Und S.C mit deinem Lippenstift, oh ja für dich habe ich immer einen guten Tropfen für deine Lippen. Oh das wird dir schmecken,ja ich weiß deine Lippen werden das Glas umschließen und voller Leidenschaft brülle ich irgendwann, trink deinen Whisky jeden Tropfen musst du schlucken, die pulle war teuer.
    Scholz du solltest beten, das du nie vor ein Tribunal musst. Haben sie schon mal in einen Speigel gesehen?
    Machen sie das bitte, und dann halten sie sich morgens,mittags und abends aus der Presse und tv raus. Drei Mahlzeiten am Tag ohne das wir uns übergeben müssen, solten sie uns schon gönnen. Wir zahlen ihr Gehalt sie.__….___….___….___….ich sage ihnen und ihrer gestapo ins Gesicht,was sie für ein ...scholz echt,schick mir was du hast.
    Zeig mir deine Macht du .
    ...... Und ich zeige dir, das du keine hast.
    Du bist immer noch der, welcher in der Schule nie mitspielen durfte.

  6. Also die Ricarda, das ist ja die Grüne, die allen Menschen in Deutschland sagt, was gut für sie und weshalb es ok ist, zu frieren. Gut z.B. ist, wenn sie sich im ICE ein MacMenue reinpfeift oder ohne Maske auf einem WiesnFestzelt Bier ohne Maske zu sau….äh nippen. Nein, das was auf dem Tisch steht ist sicher alles vegan und gesund, besonders der Weißwein. Bestimmt hat sie gerade ihre Diät bis zum 1.Advent begonnen…

    10
  7. Gurken… gesund und nachhaltig…
    Man kreuzt zwei Gurkensorten, um die positiven Eigenschaften von beiden zu vereinen. Heraus kommen dann in der Regel Sorten, die viel robuster und widerstandsfähiger sind und zudem noch höhere Erträge liefern. Unter diesen bitter-freien Gurkensorten sind vor allem die Sorten:

    Klaro
    Bush
    Champion
    Tanja
    Jazzer
    Heike
    Moneta und
    Sprint
    und:....

    die Pissgurken nicht vergessen… wachsen auf grünen sumpfboden unkontrolliert, werden schnell faul und ranzig..ihr ertrag ist unterdurchschnittlich einzuordnen, zum verzehr ist größte vorsicht angesagt… heiß abkochen und gut unterrühren in bio-brühe vom vieh-bauernhof.
    manchmal findet man sie auch verdreckt mit sekundenkleber am strassenrand, diese co-2 klimakiller sollte man immer mit der wurzel ausreißen und dem vieh zum fressen vorwerfen…

  8. Bei dem Gedanken, dass diese illustre Tafelrunde über Politik spricht und sogar mitgestaltet, kann einem wirklich übel werden.

    16
  9. Jugend steht auf bevor es zu spät ist und diese Schwuchteln alles verspielt haben.

    Albert. Es ist schon zu spät. Mit diesen Wohlstandsverkommenen Kinder kannst du dich nicht Unterhalte. Die sind von den Untergangspropheten die auch nur eins wollen,Geld und nichts als Geld.so weichgespült und gewaschen da ist nichts mehr im Oberstübchen was noch Aufnahmefähig wäre.Leer,vollkommen leer.Als Zukunft für das beste je gewesene Deutschland???????????

    10
  10. Ein kleiner , wenn auch sehr unvollstaendiger Einblick in die Haute Quoture der deutschen Politik- und Schreiberlingerinelite bei dem Versuch , ihrer Inhaltslosigkeit zu begegnen . Beim naechsten gemeinsamen Mahl , die Damen : Vielleicht Hirngruetze , und auf die Auftriebs-kraefte der Sektblaeschen hoffen ? Ein ganzes Land hofft mit !

  11. Nun über das was in den Köpfen dieser Truppe vorgeht hat man schnell berichtet, denn es ist sehr wenig!
    Ich finde das Bild jedoch gelungen denn derart viel an „Weiblichkeit “ die sehr gekonnt den Dreh perfektioniert haben sich für eigentlich nur Mistm den was anderes produzieren sie nicht, sich vom Steuertzahler auf*s feinste versorgen zu lassen
    Nun wer kann denn da böse sein, wenn es Menschen gibt die nach etwas rufen was man eigentlich nicht mehr hören wollte um diesen Dreckstall auszumisten!

  12. Die Illusionsblase in der sich die Ampeltrampeln befinden, kann nicht einfach mit einer Nadel zum Platzen gebracht werden, eventuell nur mit einer Messer-Schwert-oder Speerspitze.
    Andere in Blasen lebende Gutmenschen mit links-gruen Vergiftung , sind dadurch wieder in der Realitaet und auf den Boden der Tatsachen, in diesem unseren Buntland angekommen.
    Solange die Blase besteht, werden die nur ihr eigenes CO 2 wieder einatmen und das vergiftet, wie man weiss, Hirn und Denken, und fuehrt zu weiteren Illusionen und Realitaetsverlust. Frisches Oxygen zufuehren ist nicht moeglich, solange die Blase existiert.
    (Irony off)

Kommentarfunktion ist geschlossen.