Scheitern der Impfpflicht: Die Rache folgt im Herbst

Heutige Stimmabgabe im Bundestag (Foto:Imago)

Das krachende Scheitern der Impfpflicht im Bundestag heute Vormittag war fraglos eine fulminante Niederlage für die Ampel-Regierung und insbesondere Kanzler Scholz sowie Ober-Impflobbyist Lauterbach. Doch leider besteht kein wirklicher Grund zur Entwarnung. Denn vom Tisch dürfte das Thema damit noch nicht sein. Keine der vier zu Abstimmung gestellten Varianten fand zwar eine Mehrheit – vor allem nicht der unter dem Euphemismus „Impfvorsorgegesetz“ samt angedachter Beratungspflicht eingebrachte „Kompromiss“, der mit 497 zu 172 Stimmen abgelehnt wurde. Abgelehnt wurden bezeichnenderweise allerdings auch die beiden Entwürfe von FDP-Abgeordneten um Wolfgang Kubicki und dem der AfD-Fraktion, die beide eine kategorische Ablehnung der Impfpflicht forderten. Das eigentlich wünschenswerte Votum gegen jegliche Art von staatlicher Covid-Impfpflicht blieb also aus; das Abstimmungsergebnis reflektierte eher ein Hadern mit Details, handwerklichen Mängeln und Widersprüchen in der Begründung der vorgelegten Konzepte. Das etablierte Parteienkartell wäre durchaus willens gewesen, den großangelegte Anschlag auf die körperliche Selbstbestimmung zu beschließen; sie konnten sich lediglich auf keine gemeinsame Version einigen.

Vielsagend bis drohend lesen sich heute auch die einhellig mürrischen und düpierten Kommentare einer narzisstisch gekränkten Mainstream-Journaille, die sich um die Früchte ihrer Propagandabemühungen pro Impfzwang gebracht sieht – und die parlamentarische Abfuhr für selbige trotzig als lediglich „vorläufiges“ Votum bezeichnet. Da könnte sehr wohl etwas dran sein: Denn schon jetzt ist absehbar, dass sich die Impfpflicht-Bewegung neu formieren wird – und nun all ihre Hoffnungen auf den kommenden Herbst und Winter richtet.

Der Herbst wird grausam

Man kann Gift darauf nehmen, dass die nächste alljährliche stinknormale Erkältungswelle im Herbst nun in noch weitaus stärkerem Maße, als dies selbst im Erfolgsfall des heutigen Gesetzesentwurfs einer Impfpflicht ab 60 der Fall gewesen wäre, ausgenutzt wird, um ein apokalyptisches Infektionsgeschehen zu malen. Und an diesem, so wird man es uns weismachen, seien allein die Ungeimpften und vor allem all die schuld, die die rettende Impfpflicht an jenem denkwürdigen 7. April verhindert hätten. Und sie werden jetzt erst recht zu drastischen Maßnahmen greifen, um angeblich den „Schaden“ zu begrenzen, der durch die weiterhin gewährte Freiwilligkeit der Impfung angeblich angerichtet wurde – und Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen, ja sogar Lockdowns wiederzufordern und gar durchzusetzen. All das, was es – in der Idiotie der Befürworter einer Impfpflicht – nicht mehr hätte zu geben brauchen, wenn doch bloß die Impfquote ein paar Prozentpunkte höher läge. Dass die Infektionsdynamik im Gegenteil eher mit steigender Impfquote korreliert und die Inzidenzen umgekehrt in Ländern mit deutlich niedrigerer Impfquote, dafür aber weitaus mehr Freiheiten als Deutschland bei nur einem Bruchteil liegen: In die verbohrten Köpfe wird man es nicht hineinbekommen.

Die Aussagen der blamierten Impfpflicht-Protagonisten nach der Niederlage nahmen sich heute – was kaum möglich schien – noch unsinniger aus als die Argumente, mit denen sie zuvor für ihre willkürlich herauf- und heruntergeänderten Altersmodelle (von der Impfpflicht ab 18 zu einer ab 50 und zuletzt ab 60) begründeten: Nun wird so getan, als seien die über 60-jährigen unverantwortlicherweise „nicht geschützt”, wenn es auf die nächste „Herbstwelle“ zugehe.

Freiwillig ist weiter alles möglich

Für wie beschränkt hält diese Politik eigentlich ihre Bürger? Erstens sind in der Altersstufe über 60 Jahren – Stand heute – 88,8 Prozent der Deutschen „grundimmunisiert“ (doppelgeimpft), 79,1 Prozent haben bereits den Booster – und die Impfbereitschaft liegt hier nachweislich am höchsten. In dieser Bevölkerungsgruppe bestand also ohnehin der allergeringste Anlass, mit einer gesetzlichen Impfpflicht nachzuhelfen. Und zweitens bedeutet das Scheitern der Impfpflicht ja nicht, dass sich das Volk der nicht mehr ganz dichten Denker nicht weiterhin nach Herzenslust, mit Bratwurst oder ohne, an jeder Ecke gratis impfen und boostern lassen kann, bis der Arzt kommt! Denn die freiwillige Impfung ist ebenso möglich, wie man auch ohne Maskenpflicht weiterhin mit drei übereinander gezogenen Gesichtswindeln im Supermarkt shoppen gehen kann. Dass heute die Zündung dieser nächsten autoritären gesetzgeberischen Afterburner-Stufe des übergriffigen Corona-Impfstaates verhindert wurde, mag verbotsgeile Untertanen betrüben; das Recht auf „Schutz“ (bzw., je nach Blickwinkel, das Recht auf Selbstgefährdung und -verstümmelung) durch die Covid-Experimentalplörre bleibt ja jedem unbenommen.

Auch wenn es also, wie Gegner der Impfpflicht frohlockten, durchaus „ein guter Tag für Freiheit und Bürgerrechte“ in Deutschland war: Die Gefahr einer grundgesetzwidrigen, amoralischen und ethisch abwegigen Impfpflicht ist erst gebannt, wenn sie kategorisch von der Mehrheit der Volksvertreter geächtet und ausgeschlossen wird. Und wenn – was im Überschwang der heutigen Abstimmung leider aus dem Fokus geriet – auch die nach wie vor geltende partielle bzw. einrichtungsbezogene Impfpflicht für das Pflegepersonal und die Gesundheitsberufe aufgehoben wird. Denn diese ist, wie eine allgemeine Impfpflicht, verfassungsrechtlich nicht minder inakzeptabel – und medizinisch wie epidemiologisch genauso unsinnig.

43 Kommentare

  1. Wir müssen jetzt in aller Ruhe abwarten wie sich die bisherigen Impfungen bezüglich ihrer Nebenwirkungen auswirken.Das kann noch eine dramatische Wende bewirken.Noch ist nicht aller Tage Abend.

    • Wem bis jetzt die kollossalen Impfschäden noch nicht reichten, der wird sich auch dann nicht abschrecken lassen wenn sich die Toten in den Straßen stapeln, denn die Ursache ist dann Corona und nicht die Spritzung

    • Auch das war mein erster Gedanke, dass die Zeit für uns arbeitet und weltweit die Folgen der Gentherapie nicht mehr zu vertuschen sind. Trotzdem bin ich immer noch geschockt, wie weit es schon in Schlandland gekommen ist und wie knapp die Sache war. Sie werden keine Ruhe geben.

    • „Wir müssen jetzt in aller Ruhe abwarten wie sich die bisherigen Impfungen bezüglich ihrer Nebenwirkungen auswirken.“

      Das sehe ich auch so. Zwar besteht angesichts des bisher offenbarten Fanatismus der „Impf“gläubigen durchaus Anlass zu erwarten, dass diese so bald nicht aufgeben werden. Aber:

      „Auf die Dauer vermag auch die frechste und bestorganisierte Propaganda nichts gegen die Wahrheit.“ (Albert Schweitzer) Das dürfte – trotz mittlerweile stark erweiterter und exzessiv genutzter Propagandamöglichkeiten – immer noch zutreffen. Mit jedem weiteren Tag werden weitere „Impf“schäden an den Tag kommen, die es immer unmöglicher machen, die Wahrheit über die „Impfung“ zu leugnen und zu vertuschen.

      Mir scheint, dass derzeit gerade die ersten Absetzbewegungen der Mainstreammedien beginnen. So titelte z.B. der Focus vor ein paar Tagen: „Viele Impfnebenwirkungen nicht gemeldet? Ministerium verschleppte wichtige Datenerfassung“. Die ARD-PlusMinus-Sendung vom 23.03.2022, in der Impfschäden thematisiert wurden, auch wenn sie fälschlicherweise als „selten“ bezeichnet wurden, hatte zur Folge, dass innerhalb kurzer Zeit 200 Kommentare gepostet wurden, in denen die Horror-Wirkungen beschrieben wurden, die entweder die Kommentatoren selber oder deren Verwandte bzw. Freunde erlitten haben und noch erleiden. Die Kommentarfunktion wurde daraufhin geschlossen, die Berichte verschwanden kurzzeitig, sind nun aber (vermutlich nach heftigen Protesten) wieder online. Man kann sie nur als eine Galerie des Schreckens bezeichnen.

      Es ist wichtig, dass nun jeder, der inzwischen begriffen hat, was diese „Impfungen“ wirklich anrichten, weiter daran arbeitet, dass sich die Erkenntnisse verbreiten, sei es bei Verwandten, Freunden oder Bekannten. Bei Arbeitskollegen ist ja leider in dieser Zeit der Cancel Culture Vorsicht geboten, da muss man dann erst vorsichtig testen, zu wem man sprechen kann und zu wem nicht. Auch sollte sich jeder mit entsprechenden Berichten (falls in seiner Umgebung „Impf“schäden aufgetreten sind) und Links zu Informationen auch an Bundestagsabgeordnete, Tageszeitungen, Magazine etc. wenden. Das wird nicht immer von Erfolg gekrönt sein, da die allgemeine Gehirnwäsche schon sehr weit fortgeschritten ist, doch darf man nicht aufgeben, denn auf dem Spiel stehen unser Leben und unsere Gesundheit sowie die unserer Nachkommen.

      Auch muss unbedingt Überzeugungsarbeit geleistet werden in puncto Verhinderung eines „Impf“registers. Ein solches Zentralregister wird früher oder später auf Vieles andere ausgeweitet werden, und eine solche Anhäufung von Informationen über jeden Einzelnen von uns lädt zum vielfältigen Missbrauch ein, der auch nicht ausbleiben wird. Mit einem „Impf“register plus der von den Kontrollwütigen favorisierten Abschaffung des Bargelds werden wir am Ende rund um die Uhr überwacht werden. Dazu gehört auch die Ausstattung neuerer Autos mit einer Elektronik, die heute mit Sicherheit schon zum Petzen geeignet ist. Das gilt auch für moderne TV-Geräte, die per Stimme oder gar Geste gesteuert werden können und zwecks Zugänglichkeit solcher Angebote wie NetFlix & Co. mit dem Internet verbunden sind. Der Gedanke, dass ein Gerät, dass meine Worte und mich (Gesten) aufnimmt, auch zum Ausspionieren genutzt werden kann, dürfte wohl so manchem noch nie gekommen sein.

      Überhaupt ist die Naivität vieler Menschen bezüglich der Gefahren der Digitalisierung unfassbar, sonst würden nicht so Viele auf den (a)sozialen Medien so hemmungslos ihr Privatleben, ihre Vorlieben etc. offenlegen. Der Datenschutz, der in den 80er-/90er-Jahren vielleicht manchmal als leicht übertrieben erschien, war noch nie so wichtig wie heute. Er muss vollumfänglich wiederhergestellt werden, auch und gerade im Internet. Deswegen müssen solche Schnüffelgesetze wie das NetzDG unbedingt weg!

      Darüberhinaus sollte sich jeder bewusst machen, dass auch unsere vielgeliebten Smartphones Überwachungsinstrumente ersten Ranges sind, mit denen sich nicht nur unserer jeweiliger Aufenthaltsort feststellen lässt. Da ich Konzernen wie Google & Co. nicht mehr im Geringsten vertraue, werde ich mir wohl demnächst auch das Volla-Smartphone aus deutscher Produktion zulegen, das mit einem Android-System OHNE Google-Anbindung und Cloud-Abhängigkeit arbeitet.

      Der Preis der Freiheit ist Wachsamkeit, und die meisten von uns haben schon viel zu lange geschlafen!

      • Das mit dem Ausspionieren gibt es schon länger: Weihnachten saßen vier Familienmitglieder zusammen. Meine 2 Kinder (31 und 32 Jahre) spielen nach dem Essen mit den Smartphones. Mein Sohn sagt: „Papa hat sich ja einen Gepäckträger fürs Fahrrad gewünscht – naja, den gibt’s dann nächstes Mal!“ – 5 Sekunden später: Sohnemanns Handy macht *ping*, und nochmal *ping*, und ein 3. Mal *ping*. – Sohn blickt aufs Handy – ….und bekommt Stielaugen: …ey, Was’n jetzt? Werbung für Fahrradträger? —— Fassungslosigkeit allenthalben! —— ….und innerhalb von 5 Minuten ca. 25 weitere Fahrradträger-Werbungen. ——— Das war ziemlich gruselig: …die hören uns eindeutig ab!

  2. Doch es gibt trotzdem etwas beunruhigendes, nämich das Graphenoxit, geht man davon aus, daß dies auch bei Biomüll enthalten ist. Welches elektromagnetische Feld reicht aus um Graphenoxit „umzupolen“ als positiv. Ein Handy ein Mobilfunkmast oder gar eine Hyperschallrakete vom ganz bösen Putin die eine elektronisches Feld erzeugt und über den Westen fliegt. Ehrlich gesagt, wer solche Plörre anführt dem traue ich alles , denn wozu ist sowas in einer Gentherapie und nicht mal angegeben und wer weiß was noch drinn ist, geantwortet hat man ja nicht. Also ein paar Anrufe im Herbst und und schon fallen die Toten, dann kommen die nichts sagen Tests, daß PEI, daß RKI und die Lauterbach und hon ist Corona wieder da. Dann rennen die Impflinge los und huldigen ihrem Gur. Ihr habt die Impfpflicht verhindert ihr seid Schuld. Doch wie es ausschaut haben wir im Herbst größere Probleme, schließlich müssen wir die Vertriebenen Romas und Studenten satt bekommen und mit Strom und Heizung versorgen. Die Kartoffeln werden nebenbei dann gespritzt, Biomüll hat unterdessen den Impfstoff weiter entwickelt und hilft dann auch gegen Hunger und Kältegefühl. Prost Mahlzeit.

  3. Herrn Matissek kann ich nur zustimmen. Dennoch bleibt hier der endgültige Schluss der „Gesamtinszenierung Corona“ als Endresultat: Die gesamte Mischpoke aus dem Land jagen, bzw. vor ordentliche Gerichte zur Aburteilung und in die für uns Patrioten vorgesehenen Lager!
    Wer das eigene Land in den Abgrund führen will, ist ein Staatsfeind. Staatsfeinde gehören folglich hinter Gitter.
    Das ist meine Meinung – und damit bin ich kein Einzelfall…

  4. klar – wir kennen ja schon die Erfahrung, daß man die „Inzidenzen“ nach belieben herbeitesten und laborieren kann !

    Die kriminellen Verordnungen
    https://www.gesetze-im-internet.de/medbvsv/__3.html
    sind ebenso in Kraft wie die Anpassungen des „Infektionsschutzgesetzes“ an die Notwendigkeiten des Corona-Terrorismus.

    der Tierarzt ist genauso noch im Amt wie
    Drosten, der so gerne mit Viren experimentiert
    oder Thomas Mertens von der STIKO, der dem Regime so gerne entgegenkommt beim Pieksen kleiner Kinder oder
    Gernot Marks von der DIVI, der nach 2 Jahren nicht weiß, wie viele ungeimpfte auf Intensiv liegen, aber im Chor der Intensiv-Überlastung lautstark mitsingt
    oder die so überflüssigen Ethik-Spezies
    oder die vielen Spritzenfunktionäre der Ärztevereinigungen

    Es gibt noch viel aufzuräumen in den Teppichetagen der Republik

    • Was nur bedeuten kann, dass wir alle, die wir begriffen haben, was hier läuft, dranbleiben müssen! Die Politik der letzten 16,5 Jahre hat einen gigantischen Dreckshaufen hinterlassen, den abzuräumen allein schon Jahre dauern wird. Der anschließende Neuaufbau wird ebenfalls eine sehr lange Zeit in Anspruch nehmen.

      Hätte das altrömische Amt des Diktators (eine Person, die in Notlagen für eine gewisse Zeit, normalerweise für ein halbes Jahr, an die Spitze der Republik berufen wurde, dort alles Notwendige tun konnte, um akzeptable Verhältnisse wiederherzustellen und nach Beendigung dieser Diktatur nicht wegen der getroffenen Maßnahmen belangt werden konnte) damals dauerhaft funktioniert, so wäre es auch für heute wünschenswert. Nur leider hat es nur ein paarmal funktioniert, danach ein paarmal halbwegs, und als die antike Frau Merkel in Person des Julius Caesar auf den Plan trat, wurde die Diktatur der alten Republik in etwas umgewandelt, was wir auch heute als Diktatur bezeichnen würden, nämlich lebenslange Tyrannei. Also auch keine Lösung.

      Wir werden also weiterhin demokratische Lösungen suchen müssen, obwohl wir es auf der Gegenseite nicht mehr mit Demokraten, sondern mit Pseudodemokraten a la DDR („Es muss demokratisch aussehen.“) zu tun haben.

      Ob uns dafür allerdings die Zeit bleiben wird, ist m.E. fraglich, denn die sich zuspitzenden, von der (nicht nur deutschen) Politik ohne Not durch schwachsinnige Energiepolitik und andere Machenschaften absichtlich verursachten kommenden Krisen könnten auch zu ganz anderen „Lösungen“ führen, die keine akzeptablen wären, und die man dann wohl als Bürgerkrieg mit ungewissem Ende bezeichnen müsste.

      https://ansage.org/scheitern-der-impfpflicht-die-rache-folgt-im-herbst/

  5. und – verdammt – es ist peinlich
    die Komplizen im schwarzen und roten Kittel dürfen nicht übersehen werden

    es ist nicht eine Person – es ist nicht Lauterbach – es ist ein großer teil der Teppichetage in diesem Land !
    Auch die Zensoren der MSM gehören dazu – sie sind mitschuldig durch ihr Schweigen, ihre Hetze und ihre Zensur !

    • Immer noch nicht begriffen?
      Die Politiker sind nur die Marionetten.
      Wieso sollte man auch nur einen von denen wählen?

  6. Faschisten, Volkszüchtiger arbeiten sicherlich schon an ihrer Rache gegen das Volk.
    Sie werden sich wieder Sauereien einfallen lassen und im Diktatorenstil
    unsere Freiheiten beschränken.
    Was ist das nur für ein dreckiges politisches Spiel?
    Wie viele von den stehen wohl auf der Lohnliste der schmutzigen Globalisten?
    Noch nie seit bestehen BRD gab es derartige Volkshasser.
    Wahrscheinlich muss erst was ganz anderes passieren bis die Diktatoren und Lakaien von Schwab, Gates u.v.a. wieder richtig im Sinne des Volkes ticken.

      • Nun, „die Diktatoren und Lakaien von Schwab, Gates u.v.a. “ werden wohl nie „wieder richtig im Sinne des Volkes ticken“. Ergo müssen andere her.

        Das könnte aber nur funktionieren, wenn das gehirngewaschene Volk endlich alternativ wählen würde, was aber bisher von der Propaganda erfolgreich verhindert wurde.

        • Wie recht Du hast !
          Das Volk muss effektiver, viel härter und vor allen Dingen Treff sicher vorgehen.
          Habe mal in einem Western folgendes vernommen:
          „Hängt sie höher“
          Als Demokratin und Patriotin verabscheue ich jegliche Gewalt, verurteile allerdings die politische Gewalt gegen das Volk.
          Es wird nicht mehr so friedlich bleiben, es wird ganz anders kommen, auch für Faschisten aus Politik und Globalistentum.
          Es ist nur noch eine Zeitfrage.

    • bemerkenswert aber,
      die z.B. hiesigen Nationalsozialisten von 33-45 hatten KEINE Impfpflicht.
      Auch keine allgemeine Impfpflicht im bösen Russland oder Nordkorea.

    • „Noch nie seit bestehen BRD gab es derartige Volkshasser.“

      Die Crux ist, dass diese Volkshasser vom gehirngewaschenen Volk immer wieder gewählt werden! Hätten bei den letzten Wahlen 51% die AfD gewählt, stünden wir heute ganz anders da. Alice Weidels fulminante Rede gestern im Bundestag war doch ein Beweis dafür, WER heute für Freiheit und Demokratie steht!

      Natürlich müsste auch eine AfD-geführte Regierung den gigantischen Dreckshaufen, den die Merkelei + ein bisschen Scholzerei hinterlassen haben, wegräumen und hinterher den Neuaufbau starten. Aber einer solchen Regierung, am liebsten unter einer Kanzlerin Weidel, würde ich zutrauen, diese Aufgabe zu bewältigen. Die AfD hat die Versprechen an ihre Wähler eingehalten, die Roten und die Grünen haben nur gelogen.

      Allerdings müsste die AfD zuvor in den eigenen Reihen für Ordnung sorgen und zusehen, nicht in allzu gemütliche parlamentarische Schlaffheit zu verfallen.

      • Du schreibst mir aus dem Herzen und der Vernunft.
        Jawohl, Alice Weidel wäre sicherlich eine sehr gute Wahl als Kanzlerin, denn sie würde effektiv säubern.
        Björn Höcke prognostiziere ich auch eine
        große politische Zukunft.
        Die wahren Demokraten,Vaterlandsachter und dem Volk nahe stehend, ist und bleibt nur die AfD. Bei jeder Rede im Bundestag
        tritt dafür die AfD den Beweis an.
        Packen wir es gemeinsam an und machen wir die AfD stark !
        Unsere Nachkommen werden es uns sicherlich danken !!!

  7. Stimmt, leider besteht kein wirklicher Grund zur Entwarnung, denn mit Blick auf das WHO-Pandemie-Abkommen besteht die begründete Gefahr, dass die WHO aufgrund irgendwelcher Varianten verpflichtende Impfungen anordnet, die dann unabhängig der Gesetzgebungen der beteiligten Nationalstaaten verbindlich sind.

    Das könnte durchaus ein Kalkül des Bundestages gewesen sein, weshalb der Gesetzesentwurf für die Impfpflicht keine Mehrheit fand, wobei der wachsende Druck von der Straße sicherlich sein Übriges dazu beitrug. Wir sollten jedenfalls trotz des Etappensieges wachsam bleiben und nicht allzusehr in Feierlaune verfallen, zumindest bis es gelingt, die einrichtungsbezogene Impfpflicht zu kippen.

  8. Jeder Tag ohne Impfpflicht zählt. Denn es gibt nun neben den Kontrollgruppen der mit jeweils x Pieks Geimpften weiterhin die Kontrollgruppe der Ungeimpften.

    Die Zerstörung des Immunsystems durch Impf-AIDS wird eine zunehmende Rolle spielen, die sich irgendwann auch durch die linksgrünen Faschisten nicht mehr vertuschen lässt.

    • Bitte benutzen Sie nicht dieses Wort „Pieks“, welches, wie Alice Weidel gestern richtig konstatierte, eine Infantilisierung der Bürger darstellt. Schlimm genug, dass wir es mit vielen infantilen Polikern zu tun haben!

      Im Übrigen bin ich auch Ihrer Meinung, dass jeder Tag ohne „Impf“pflicht zählt. Denn jeder Tag wird weitere „Impf“schäden zutage bringen, und je länger die Kontrollgruppe der Ungeimpften existiert, umso wahrscheinlicher werden auch die ersten Langzeitfolgen (V-AIDS etc.) sichtbar werden.

      Ungeachtet derjenigen, die von Pädagogen gern ironisch als „lernzuwachsresistent“ beschrieben werden, und die auch nach selbst erlittenen „Impf“schäden bis hin zur Arbeitsunfähigkeit immer noch vom angeblichen Nutzen der „Impfung“ schwadronieren, wird sich die Wahrheit mit jedem Tag weniger vertuschen lassen.

      Dass sie schon jetzt immer weiter durchsickert, dürfte wohl auch zum gestrigen Abstimmungsergebnis gegen die „Impf“pflicht geführt haben. Es dürfte da so Einigen langsam dämmern, was auf sie zukommen könnte, wenn sie weiterhin für solchen grundgesetzwidrigen Schwachsinn wie „Impf“pflicht oder „Impf“register (letztlich nichts als die Vorbereitung für eine weiterhin angestrebte „Impf“pflicht) und damit für weitere Schleifung der Grundrechte votieren. Es bleibt zu hoffen, dass auch in der CDU, die ja letzteren demokratiezerstörenden Unfug favorisiert, endlich Bewusstmachungsprozesse beginnen. Falls nicht, kann man diesem Verein nur noch Ergebnisse unterhalb der 5%-Hürde wünschen.

      Es ist für die nächste Zeit immens wichtig, die schon bestehenden „Impf“schäden in die Köpfe der Abgeordneten zu bringen, vor allem aber die Mainstreampresse wachzurütteln.

      Was uns bleibt, seind weitere Wachsamkeit und weitere Überzeugungsarbeit auf allen Ebenen. Die zunehmend sichbarer werdende Faktenlage unterstützt uns dabei.

  9. „Time is on my side.“ Paradox für uns Ungeimpfte bleibt die Hoffnung oder auch die Furcht, dass nur sichtbar und auch für eine manipulierte Öffentlichkeit erkennbar impfinduzierte Krankheiten und Todesfälle uns rehabilierten sowie den Schrecken der mRNA-Therapie transparent werden lassen. Und dass das im Sommerloch in so großer Zahl passiert, dass es medial samt Mainstream nicht mehr zu verheimlichen ist. Tragisch natürlich. Über uns „Aluhutträger“ – und mit Chips gespritzten „“Querdenker“ lassen sich vortreffliche Witze machen (bspw.Heute-Show im ZDF etc.) aber über die Folgen der Gentherapie gibt es keinen guten Witz, keine Komödie sondern nur Tragik. Der Sommer wird medial Coronaschwach, Russland übernimmt. Und eins ist Lauterbach: ein bis in die letzte Haarspitze extremer Fanatiker und damit äußerst gefährlich und ausdauernd. Der bestellte Stoff muss in die BRD Leute – das Haltbarkeitsdatum vom Genstoff wird nicht ablaufen, dafür ist schon per Verordung gesorgt- . Bleibt uns wie bisher weiterhin nur der Protest. Der Montag muss bleiben und nicht erst im Herbst wieder stattfinden. Hoffentlich gelingt es. Und merke falls es noch schlimmer kommt: Unterm Atompilz sind wir alle gleich: Geimpfte wie Ungeimpfte.

  10. Richtig, der Meinung bin ich auch. Es wird im Herbst wieder losgehen mit Coronaterror, oder Impfterror. Sie haben nun ein halbes Jahr Zeit, um sich neue Tricks einfallen zu lassen. Die AfD und Teile der FDP, mögen tatsächlich gegen jede Impfpflicht eingestellt sein, die anderen, die dagegen gestimmt haben, haben sich offenbar in der Tat an Kleinigkeiten aufgehangen. Sie geben nicht auf, denn Widerspruch wird nicht geduldet und Niederlagen nicht hingenommen. Nicht, dass diese Politfiguren ein Gesicht hätten, aber sie glauben, sie hätten es verloren und das vergeben sie nicht. Der Impfzwang und das Impfabo werden wohl nicht nur für Corona gelten, sondern für oder besser gegen alle Infektionskrankheiten. Irgendwann erwischen sie alle, im Notfall wird die Plörre in die Lebensmittel und Getränke gemischt. Es geht um viel Geld, es geht um Macht, um totale Macht, das Leben der Menschen gehört ihnen nicht, zumindest nicht hierzulande. Es wird bestimmt, wer wie lang leben darf und wer nicht. Der Protest darf nicht nachlassen, denn auch die Impfpflicht ab 60 wäre der Eingang zur allgemeinen Impfpflicht.

    • @ Infektionskrankheiten.
      das wurde ja schon angedroht – die Spritzenpflicht gegen Influenza bsp.
      Und jetzt stellen sie sich vor, sie bekommen lt. Plan dann wöchentlich – oder sagen wir monatlich – eine genetische Veränderung gegen ihr Immunsystem wegen irgendwelchen politisch definierten Krankheiten – oder noch schlimmer – von dem Regime per Labor erzeugter Krankheiten!
      Was glauben sie, wie viele dieser Genetischen Veränderungen sie überleben, bevor sie kollabieren ?

  11. Sicherlich werden Impfbefürworter nichts unversucht lassen. Es hängt wohl auch etwas davon ab, wie die übrigen EU-Länder reagieren. Meines Wissens ist Österreich bisher das einzige Land, das mit einer Impfpflicht aufwarete, aber diese wieder zurückziehen musste. In den übrigen EU-Ländern gibt es eine gesetzliche Impfpflicht nicht. Sollte Deutschland als einziges EU-Land im Herbst wieder die Zwangsimfung einführen wollen, so stünden wir in diesem Fall doch ziemlich isoliert da.
    Für die Mitarbeiter im Gesundheitswesen bleibt eigentlich derzeit nur, den Ratschlägen von Rechtsanwalt Frank Hannig zu lauschen, dass die Sache mit der Kündigung wegen fehlender Impfung gar nicht so einfach ist. Sein 7-Minuten-Video ist zu sehen bei Odysee: https://odysee.com/@Zeitgeschehen:6/Hannig:4

  12. Wer glaubt den es gehe bei der Impfung um eine Immunisierung in der Bevölkerung? Es geht allein darum das Privileg zu besitzen, alles nur erdenkliche mittels Zwang in jedem hineinzuspritzen. Nur so kann eine gezielte Volksbestandskontrolle erfolgen. Schon jetzt hat sich abgezeichnet, dass einige Chargen besonders heftige bis tödliche Nebenwirkungen aufweisen. Oder sollte man besser von Hauptwirkung reden?

    • stimmt – im stillgeschwiegenen Teil des „Gesetzes“ hieß es ja, daß dann der Tierarzt frei ist, beliebige Mittel in frei wählbaren Abstand – also bei Bedarf Rattengift täglich – verspritzen zu lassen !
      Und er muß dann nicht einmal begründen !
      Wie sagt Dr. Grace Augustine so schön : „Sie pissen auf uns – und sie haben nicht einmal den Anstand, es als warmen Regen zu verkaufen !“

  13. Eine gewonnene Schlacht, aber der Krieg ist noch lange nicht vorbei. Fanatiker wie KL geben so schnell nicht auf, deutsche Idealisten sowieso nicht. Es gilt, weiterhin wachsam zu sein. Ich denke, die Zeit spielt uns in die Karten, denn die Schäden werden langsam deutlich.

  14. Was zum Kuckuck hindert uns, das Volk, eigentlich daran, diese Verbrecher mal wi delweich zu klopfen? Ihnen zu zeigen, wo der Bartel den Most holt. Ihnen um die Löffel zu hauen, daß sie ihre fetten Einkünfte nicht im Lotto gewinnen, sondern durch die gezahlt bekommen, die sie so gerne schuriegeln wollen, umbringen mit Schlangenöl.
    Scholz wurde in NRW doch shon der Stinkfinger hingehalten, in aller Öffentlichkeit!
    Hin zur Bundeswaschmaschine, die Ziegelsteine und Zwillen mitbringen.
    Verdammich, ich bin sowas von geladen.

  15. Die Rache wird nicht bis Herbst auf sich warten lassen. Die Länder werden jetzt die Hotspot Regelung ziehen befürchte ich.

  16. Eine Impfpflicht findet immer weniger Zustimmung in der Bevölkerung:

    Im neuen ARD-Deutschlandtrend sagten 46 % der Teilnehmenden, sie seien für eine Corona-Impfpflicht ab 18., im Februar waren es noch 53 %.

    Ein Rückgang um 7 % innerhalb von zwei Monaten ist kein Pappenstiel. Warum ist das wohl so?

    „Weniger als die Hälfte der Deutschen wäre für Corona-Impfpflicht gewesen“
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/weniger-als-die-haelfte-der-deutschen-waere-fuer-corona-impfpflicht-gewesen-a3786575.html

  17. Es gibt drei Landtagswahlen in diesem Jahr: Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Niedersachen. Mit dem richtigen Wahlverhalten könnte man ihnen das Leben ganz schön erschweren. Da viele Deutsche aber alles schlucken, was ihnen von der Propaga-Journaille vorgesetzt wird, befürchte ich, dass wir auf verlorenem Posten kämpfen. Die Femi-Terroristen (meist von der rotlinksgrünen Fraktion) wollen unter dem Slogan „mein Körper gehört mir“ das Gesetz zum Schwangerschaftsabbruch ändern. Das gilt auch dann für die, die sich nicht impfen lassen wollen. Ansonsten ist es Diskriminierung.

  18. I’m Herbst?
    Bis der Herbst da ist, geht noch eine Menge Wasser die Elbe hinunter.
    Im Herbst könnten durchaus ganz andere, weit gravierender Probleme anstehen!

  19. Noch immer keine Grippewelle: Mögliche Folgen bereiten Experten Sorge

    Experten sehen Risiko schwerer künftiger Epidemien
    Die Ungewissheit bei dem Thema biete einen weiteren Anreiz, rasch sogenannte Universalimpfstoffe weiterzuentwickeln, die im Vergleich zu den bisherigen Vakzinen einen breiteren Schutz vermitteln könnten, schreibt das Team. Für denkbar hält es dabei den Einsatz der mRNA-Technologie, die die Firmen Pfizer/Biontech und Moderna für COVID-19-Impfstoffe nutzten.

    So bei GMX zu lesen

    Irgend wie muss man uns doch ,,kleinkriegen“!!!…wenns Klima nicht hilft dann eben die Spritze

  20. Ich befürchte, die Teilnehmerzahlen an den Demonstrationen werden nun zurückgehen. Aber wir haben schon so viel mehr verloren, als gestern gewonnen wurde… Wir dürfen deshalb nicht nachlassen in unserem Bemühen, das grausame Covid-Verbrechen vollständig zu beenden. Und dergleichen nie wieder zuzulassen. https://agbuere.de/nie-wieder/

  21. Die Impfpflicht ist wohl EU-weit geplant !!! Von daher scheint es kein Entrinnen zu geben.

    https://www.globalresearch.ca/mandatory-vaccination-eu-just-went-through-under-radar/5776115
    Bitte oben auf der Webseite in der Sprachenauswahlliste „Deutsch“ anklicken.

    Zitat von der Webseite
    „WARNUNG“
    „Nach dem 30. Juni 2022“
    „Der Europäische Rat hat die Resolution 2361 geändert und lehnt die Impfpflicht nicht mehr ab.
    Zum 1. Juli 2022 hat die EU die Gesetzgebung für die obligatorischen EU-COVID-19-Zertifikate angekündigt, die Ihnen alle Freiheiten nehmen, wenn Sie kein QR-Covid-Zertifikat haben. Wenn die Mehrheit der Mitgliedstaaten das Gesetz unterzeichnet, wird die Impfpflicht eingeführt.
    Ende 2022/2023 wird es eine digitale Währung geben.
    Die EU wird jedem EU-Bürger eine digitale ID auferlegen. (Die Niederländer haben dies bereits und verweisen bereits auf die EU-Version auf der Website digld.nl )  
    Alle Geldautomaten werden in naher Zukunft durch QR-Code-Geldautomaten ersetzt, Belgien installiert sie bereits auf Hochtouren.
    Wenn diese QR-Code-Maschinen integriert sind, kann kein Bargeld mehr bei Banken und/oder anderswo abgehoben werden.
    Die EU will Bargeld innerhalb von 18 Monaten völlig wertlos machen.
    Die EU-Resolution beraubt jeden Menschen dauerhaft seiner körperlichen Unversehrtheit.“

  22. Solange die (Hinter-) Gründe für den ganzen Irrsinn nicht verschwinden, so lange kann es keine Entwarnung geben und man muss weiterhin mit allem rechnen. Irgendwelche Hintermänner erzeugen einen riesigen Druck, der zu Maßnahmen in einer bestimmten Richtung führt. Dementsprechend wird poltisch gehandelt. Womöglich lässt man von der Impfpflicht ab und geht schon bald einen etwas anderen Weg, der zu anderen, heute noch nicht bekannten Zumutungen führt. Erst dann, wenn diese Hintermänner aufhören oder – man darf ja noch träumen – von uns gestoppt werden, können die Sirenen „Entwarnung“ signalisieren.

  23. Schon allein der Faschismus, das wieder die Haftung von „Saftherstellern“ bis zum Herbst ausgesetzt wurde, ist bezeichnend für das dreckige tun um und mit dem Zeugs !
    Es ist einzigartig, das Hersteller von Stoffen, die in den Körper von Menschen kommen sollen,
    von der Haftung befreit werden und das die Verträge nicht veröffentlicht werden !!!
    Auch bei keinem anderen Produkt z.B. Ge- und Verbrauchsgüter, egal was auf den Markt kommt,
    gibt es vom Hersteller/Vertreiber keinen Haftungswefall.
    Faschisten aus Politik und Globalistentum wollen dem Volk größten Schaden durch die
    Verspritzungen zuführen, es geht nicht mehr um Gesundheit, es geht um die Ermächtigung
    Grundrechte auszuhebeln und das Volk zur staatl.Versklavung zu machen.
    Wer wählt solche Parteien?
    Ich habe für solche Wähler absolut kein Verständnis, sie werden von mir als Faschisten angesehen, die den Faschismus wollen, sprich hart, härter am brutalsten gegen das Volk.
    Abwarten, es wird ganz anders kommen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.