Montag, 24. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Was werden getäuschte “Gegen rechts”-Demonstranten tun, wenn sie aufwachen?

Was werden getäuschte “Gegen rechts”-Demonstranten tun, wenn sie aufwachen?

Geschichtsverirrungen unter umgekehrten Vorzeichen – doch noch merken sie nichts (Symbolbild:Imago)

Auf den “Gegen rechts“-Demos fühlt man sich wohl. Friedliche Leute, gute Gespräche mit den Mitlaufenden, fast familiäre Atmosphäre. Alle mit dem gleichen Anliegen: “Für Demokratie” und “gegen Rechtsextremismus”, und dabei in Sorge und Furcht. Nicht wenige sagen offen und ehrlich, sie hätten Angst vor einem bevorstehenden “Umsturz” von “Neonazis” – dies umso mehr, da die Medien seit dem 10. Januar 2024 unaufhörlich vor bevorstehenden “Deportationen” von Ausländern und “Millionen von Deutschen mit Migrationshintergrund” warnen. Ja, von Angst war immer wieder die Rede – verständlicherweise, da den Darstellungen der privaten wie öffentlich-rechtlichen Mainstreammedien Glauben geschenkt wird.

Wie aber werden die vielen Tausende, die auf den “Gegen rechts“-Demos mitliefen, reagieren, wenn irgendwann auch bei ihnen ankommt, dass “Geheimtreffen“, Wannseekonferenz 2.0″, “Deportation von Millionen Deutschen mit Migrationshintergrund“, “Geheimplan gegen Deutschland” und “Vertreibung” allesamt Fake-News waren? Wenn sie irgendwann realisieren, dass bei dem Potsdamer Privattreffen vom 25. November 2023 als dem Auslöser dieser Demonstrationen nicht das Geringste beraten oder thematisiert wurde, was in irgendeiner Weise strafbar oder gar umstürzlerisch war? Wenn sie somit erkennen müssen, dass sie im Grunde nur für die Ampel demonstriert haben – und damit für eine Regierung, die die Bedrohung durch den angeblichen, von “Correctiv” unterstellten “Geheimplan gegen Deutschland” von Rechtsextremisten und AfD mithilfe der Medien nur deshalb in die Welt gesetzt hat, um von den anhaltenden Bauernprotesten – die sich nun zunehmend auf den Mittelstand ausweiten – und von der eigenen miserablen Wirtschaftspolitik abzulenken?

So oder so: Faschismus

Was, wenn diese Wahrheiten durchbrechen? Was werden diese Bürger in ihrer Enttäuschung dann tun?

  • Gehen sie weiterhin auf die “Gegen rechts“-Demos?
  • Werden sie sich von der Straße zurückziehen und wieder der “schweigenden Mehrheit” anschließen?
  • Weiten sie ihre Proteste aus, richten sie aber gegen die Regierung im Sinne von “Gegen-die -Ampel“-Demos?
  • Tun sie sich womöglich gar mit den Bauern- und Mittelstandsprotesten zusammen, so wie die lagerübergreifende Gelbwesten-Bewegung 2018/19 in Frankreich?

Leider wird die friedliche Atmosphäre der “Gegen rechts“-Demos zuweilen gestört durch Sprüche wie “AfDler töten” oder zum Beispiel “Ganz Freiburg hasst die AfD“. Es ist derselbe Horror, wie wenn die Gegenseite Entsprechendes grölen würde, denn das eine ist Linksfaschismus, das andere Rechtsfaschismus. In beiden Fällen ist es Faschismus, wenn man Menschen ausgrenzt, die dann einfach “weg sollen” (Ulrike Guérot erklärte dieses Problem in klaren Worten).

Den Medien als Vierter Gewalt obliegt die Aufgabe, zu kontrollieren, ob die Trennung der drei Staatsgewalten Exekutive, Legislative und Jurisdiktion noch gewährleistet ist.

Aller Anlass zu kritischer Recherche

Eigentlich müsste es für “Vierte-Gewalt”-Medien ja überaus verlockend sein, eine intensive Recherche zu einer auffallend merkwürdigen und eher dubiosen Ereignisfolge zu starten:

  • 25. November 2023: Privates Treffen von rund 20 Personen in Landhotel Adlon bei Potsdam;
  • 10. Januar 2024: Über sieben Wochen später (!) veröffentlicht die NGO “Correctiv” ihre Story “Geheimplan gegen Deutschland” zum Treffen, mit grundfalscher Darstellung als “Geheimkonferenz” und dort nie geäußerten Deportationsplänen;
  • 13. Januar 2024: Beginn der von Ampel und Medien geförderten “Gegen rechts“-Demos;
  • 17. Januar 2024: Das “Geheimtreffen” wird – keine Woche nach Veröffentlichung der “Correctiv“-Story – als bereits einstudiertes Theaterstück vom Berliner Ensemble aufgeführt;
  • 22. Januar 2024: Erste Strafanzeigen von Teilnehmern des Potsdamer Treffens gegen “Correctiv” werden erstattet;
  • 25. Januar 2024: Verfassungsschutzpräsident Haldenwang erklärt zu den Teilnehmern: “Wir kennen sie alle!”;
  • seit 2. Februar 2024: Bekanntwerden immer neuer Details zu Kontakten zwischen Regierung und “Correctiv” sowie zur Involvierung des Verfassungsschutzes; sukzessives Zurückrudern von “Correctiv“;
  • 13. Februar 2024: Bekanntwerden direkter Zusammentreffen von “Correctiv“-Führung und Bundeskanzleramt.

Dass hier etwas oberfaul ist, muss jedem kritischen Journalisten klar sein. Insbesondere, was die Abhängigkeit “Correctivs” von staatlichen Zuwendungen und das mutmaßliche strategische Zusammenwirken von Regierung, einer NGO und Verfassungsschutz zum Zwecke einer Kampagne gegen die Opposition betrifft, müsste eigentlich mit Nachdruck recherchiert werden. Aber leider haben wir solche unabhängigen und recherchefreudigen Mainstreammedien in Deutschland nicht – wie zuletzt wieder eine Untersuchung der Uni Mainz gezeigt hat, welche die Medien als zu staatsnah sieht. Die Enthüllungen bleiben freien, alternativen Medien vorbehalten, die allerdings die breite Masse nicht erreichen. Auch deshalb wird die Einsicht in die Hintergründe dieser Affäre wohl noch warten müssen.

Ideale Untertanen

Sicher ist dennoch, dass früher oder später die gesamte Wahrheit zum dem gar nicht geheimen “Geheimtreffen” ans Licht kommen wird. Traurig nur, dass auch danach die Vergiftung des inneren Friedens bleiben wird. Die Geschichte zeigt: Ist eine Lüge einmal in der Welt und wird sie öfters wiederholt, dann bleibt sie im Gedächtnis von Millionen haften. So wie auch die angeblichen “Hetzjagden von Chemnitz” auf Migranten von 2018, die niemals stattgefunden haben (wie ein Gericht in Augsburg bestätigte), wird auch die “Wannseekonferenz 2.0” in der Welt bleiben. Wozu diese mediale Desinformation und Hetze in einer zunehmend weniger gebildeten Gesellschaft führen werden, kann man sich gut vorstellen. Vielleicht wird ein Schüler, der im Jahr 2025 oder 2026 die Frage “Wann war die Wannseekonferenz?” beantworten soll, als  Antwort geben: “Im Jahr 2023/24” . Und auf die Frage “Was geschah da genau?” wird dann die Antwort lauten: “Da trafen sich AfDler…“. Von deutscher Geschichte und der tatsächlichen Wannseekonferenz 1942 hat dieser Schüler keine Ahnung – aber er ist überzeugt, dass er das Richtige weiß. Bürger in Angst und ohne Bildung und Geschichtsbewusstsein – sie ergeben die idealen Untertanen.

Jens Berger sieht in den “Gegen rechts“-Demos reine “Bekenntnisrituale“, die nur Gewinner kennen. Diese gratismutigen Rituale werden mithilfe der Regierungsparteien und der staatsnahen Medien wie regelrechte Events gestaltet, die dann – ganz im Gegensatz zu den parallel laufenden, von echten Nöten getriebenen Demonstrationen von Bauern und Mittelstand, über die kaum noch berichtet wird – hochgejubelt werden.

Fünf Gewinner, ein Verlierer

Es handelt sich um Events mit gleich fünf Gewinnern:

  1. Der Bürger, der sich wohlfühlt, wenn er sich in seiner Demokratiedemonstranz sowie Extremismusabwehr auf der richtigen Seite und inmitten der Mehrheit (man lese Gustav Le Bons “Psychologie der Massen”) wiederfindet.
  2. Die AfD, die sich – obschon Hauptziel der Kampagne – über die kostenfreie Werbung freuen kann, denn kein Parteiname wird in den Medien so häufig genannt wie ihrer, und während die Demonstranten sie sowieso nie wählen würden, kann sie zusätzliche Aufmerksamkeit generieren.
  3. Die Ampel-Regierung, die ablenken kann a) von den Bauern- und Mittelstands-Protesten, die sich in ihrer Brisanz zu Protesten wie die Gelbwesten 2018 ausweiten könnten, und b) von ihrer desaströsen Politik, die für den eingeleiteten und – laut Professor Hans Werner Sinn über Jahre währenden Prozess der Schrumpfung der deutschen Wirtschaft durch Deindustrialisierung und Verlust der Wettbewerbsfähigkeit – verantwortlich ist.
  4.  Der österreichische Vordenker der “Identitären Bewegung“, Martin Sellner, landet mit seinem neuen Buch “Remigration” auf Platz 1 der Amazon-Bestsellerliste – obgleich es erst im März erscheinen wird.
  5. Correctiv” und die anderen NGOs (“Non-Goverment Organizations“), die sinnvollerweise besser als “GONGOs” (Govermental-organized NGOs) zu bezeichnen wären, haben gelernt, dass sich ihre der Regierung zuträgliche Propagandatätigkeit auszahlt.

Der einzige Verlierer ist am Ende die Demokratie. Denn: Das Recht auf Ausübung einer Opposition ist ein Grundprinzip der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, so wie auch das Demonstrationsrecht im Grundgesetz  festgeschrieben ist. Eine Demonstration ist in einer Demokratie ein Protest- und Widerstandsakt oppositioneller Bürger oder Parteien gegen die Regierung, der letzterer wehtun und sie zum Umlenken bewegen soll. So herum, nicht umgekehrt. “Gegen rechts“-Demos, bei denen Bürger und Regierung gemeinsam gegen die Opposition auf die Straße gehen, die am Ende nur Gewinner kennen und niemandem wehtun, sind keine in demokratischen Rechtsstaaten übliche Demonstrationen, sondern eher öffentliche Inszenierungen, wie sie für totalitäre Systeme typisch sind.

43 Responses

    1. ich hoffe der ampel den stecker ziehen und den rest erschlagen… oder mit der lichterkette bestatten… weg was weg muss…

      4
      1
  1. Wenn man die Leute bei einer Demo fragt, ob “sozialistisch” mehr rechts oder links ist, bekommt man prompt die Antwort: natürlich mehr links. Wenn man dann fragt, für was NSDAP steht dann kommt meistens – NICHTS oder die falsche Antwort!

    Mitlaufen ohne zu denken scheint en vouge zu sein – ist eben so. Soweit ich mich richtig erinnere hat in einer Rede unser ehemaliger Außenminister G. Westerwelle folgendes gesagt: “Der Faschismus wird nicht sagen: ich bin der Faschismus sondern er wird sagen: ich bin der Anti-Faschismus.”

    Wie recht er doch mit seiner Vorhersage hatte, da wir meiner Meinung nach genau heute das vor unserer aller Augen sehen können.

    Carpe diem.

    34
    1
  2. Was sie tun werden ?
    Nichts !!!
    Es ist nicht zu befürchten das diese Honks erwachen.
    Wer dumm ist und jeden Mist glaubt der irrt nur planlos umher und macht was sein Herrchen ihm befiehlt.

    42
  3. Bei den ,,GEGEN RECHTS“-Demos sieht man immer die selbe gestörte Klientel: verwirrte DGBler, Stuhlkreis-Studenten, Dauerbetroffene, Althippies und Dauerbekiffte, Berufsgestörte, Aktivisten der Geisteskrankheiten,
    Kirchen und ihre Pfaffen, Pädophile, OMAS GEGEN RECHTS 😂, Veganer und Berufsmüslifres-
    ser sowie, die HELDEN DES POLITBÜROS, him self.
    Was will man von diesem fehlgeleiteten TAUBENSCHLAG erwarten, außer sinnlosem, wilden Flügelschlagens ?!
    DIESE ETHNIEN SIND RETTUNGSLOS VERLOREN !!!
    Sie sind ideologisch derartig verdummt das sie auch daran glauben, das die Erde eine Scheibe ist, von welcher man herunterfallen kann und, das sich die Sonne um diese Scheibe dreht.
    Für diese 🌈-CLOWNS gibts nur VERACHTUNG, da mit denen Null Verständigung möglich ist.

    42
    1
  4. Was machen getäuschte “Wirksam und sicher-Idioten, wenn sie aufwachen? Was machen getäuschte Klimaspinner, wenn sie aufwachen? … Richtig, gar nichts, denn die wachen nicht auf.

    30
  5. Die werden nicht aufwachen. Die werden nichts verstehen. Wir haben doch alle gegen die Rechten demonstriert, aber jetzt liegt D am Boden wie 1945. Haben wir nicht an der Seite der Ukraine gestanden und gegen den bösen Putin gekämpft. Seltsam wir haben nichts gemerkt das wir plötzlich Kriegspartei gegen Russland wurden. Plötzlich fielen da taktische A-Bomben von Putin, wie aus heiterem Himmel auf uns nieder.
    Die Einen werden sagen wir haben alles richtig gemacht und die Anderen werden sagen wir haben von nichts gewusst. Die Wenigen die noch übrig sind.

    17
  6. Na was wohl?! Ein Kopftuch und eine Schürze umbinden und Steine und Trümmer wegräumen. Das sollte selbst mit einem Studium machbar sein.

    10
  7. “Was, wenn diese Wahrheiten durchbrechen?”

    Da wird überhaupt nichts durchbrechen. Die Leute, die zu den “Demos gegen rechts” gehen, sind nicht interessiert an der Wahrheit. Sie wollen ihre Jobs bei linken Organisationen und Institutionen nicht verlieren und sie wollen sich gut und überlegen fühlen. Die Wahrheit ist schmerzhaft, so wie die rote Pille in der Matrix. Dann sieht die Welt plötzlich schrecklich aus, die Zukunft schwarz statt grünem Paradies, und man erkennt, dass man bisher ein kleines, dummes Würstchen war. Dann nimmt man lieber die blaue Pille und wehrt sich mit Händen und Füßen gegen alles was den Seelenfrieden gefährden könnte.

    26
  8. Nichts werden sie tun.

    Sie werden auch nicht aufwachen.

    „Nie haben die Massen nach der Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.“ – Gustave Le Bon, Psychologie der Massen (Psychologie des foules), 1895

    24
  9. Wenn man solche Schilder vor sich herträgt, sollte man wissen, daß die tatsächlichen und mittlerweile schon fast ausgestorbenen Nazis des letzten Jahrhunderts schon sehr früh die Fraktur, also gebrochene Schriften, als Schwabacher Judenlettern diffamierten und mit einem Verbot belegten.
    Außerdem sollte man wissen, daß es in Frakturschriften zweierlei Schreibungen für den Kleinbuchstaben „s“ gibt.
    1. Das Lang-s steht immer am Beginn und im Inneren von Silben.
    2. Am Wortende sowie am Silbenende steht immer das Rund- oder auch Schluß-s – so auch beim Wort Nazis.
    Außerdem kennt die Fraktur sogenannte Ligaturen:
    Das „sch“ in Deutsche und das „ch“ in Euch, wobei euch immer noch klein geschrieben wird. Beim „ck“ im Wort Unglück ist ebenfalls eine Ligatur zu setzen.
    Geschichtliches Wissen darüber, wenn man schon diese Schrift verwendet, ist offensichtlich wohl zuviel verlangt.

    18
    1. Ja. Genau so ist es. Erzählen, oder besser fragen Sie mal die Spinner, welche Plakate mit Frakturschrift hochhalten, das die nicht mehr alle Buchstaben in ihrer verblödeten Gehirnmasse haben. Mittlerweile erkenne ich schon am Gesichtsausdruck der mir begegnenten Mitmenschen, wie verblödet die sind und die brauchen nicht mal ein Plakat hochhalten.

  10. Es sind dieselben Leute, die bargeldloses Zahlen so supertoll finden ohne die Hintergründe zu begreifen, es sind dieselben, die Ungeimpfte mit ausgegrenzt haben, es sind dieselben, die an das Märchen vom Angriffskrieg glauben. Mir ist es vollkommen egal, was diese hirnlosen Köpfe machen, bei denen ist eh Hopfen und Malz verloren. Wenn diese Kasper ihren Kindern Schilder um den Hals hängen ” Meine Zukunft ist bunt” – also, sorry, aber was will man da noch sagen ???

    30
  11. Ich sehe das nicht so optimistisch das diese Leute aufwachen. Der Großteil wird nicht aufwachen. Deutschland wird still werden. Grabesruhe. Man schaue nach Frankreich und Kanada was dort aktuell verboten wird zu sagen. Nein, der Westen ist fertig und mutiert zu einem Faschismus nie gekannter Auswirkung.

    In einer Schule in der Nachbarstadt ist das Thema “Toleranz” und “gegen Rechtsextremismus”. Angesichts von Meldungen nur der letzten paar Tagen von “Atombomben”, “Krieg nach Russland tragen”, “Granatenproduktion”, “300 Milliarden Sondervermögen BW” frage ich mich was in den Köpfen der Demonstranten gegen Rechts eigentlich vorgeht ? Man folgt Politikern die die Demos initiiert haben und gleichzeitig die vorgenannten Kriegsthemen befeuern und die Masse läuft da hinter her und merkt nichts. Nein, ich habe da keine Hoffnung. Wir haben den kulturellen, gesellschaftlichen Zenit überschritten. Was jetzt kommt wird dramatisch.

    23
  12. Sie werden sein wie Menschen immer sind. Sie werden von nichts wissen, denn sie machen ja keine Fehler. Es wird eh sein wie immer, am Ende hat niemand mitgemacht, es war keiner dabei. Wie nach dem 2. WK., denn da war ja auch niemand dabei oder lediglich Befehlsempfänger und konnte doch nichts dafür bzw. dagegen…

    14
  13. “Was, wenn diese Wahrheiten durchbrechen? Was werden diese Bürger in ihrer Enttäuschung dann tun?”

    Diese Frage kann man tatsächlich nach den “Ereignissen” bzgl. der Cola-Plandemie haargenau beantworten:
    Gar nichts und das aus dem einfachen Grund:
    Es wird bei der Mehrheit der Schafherde keine “Wahrheit durchbrechen” – woher denn plötzlich auch ?

    Insofern wird es auch (wie in der Vergangenheit schon oft geschehen) keine Enttäuschung im Sinne von Wut und damit einhergehend ein sich aufbauender innerer Reformwille geben.
    Der größte Stolz zum eigenen Aufstieg wird der vom Sklaven zum Sklavenaufseher sein, niemals zu einem freiheitlich selbstbestimmten Wesen.
    Das kann jede herumstreunende Katze hundertfach bessser als die selbsternannte “Krone der Schöpfung”
    Wenn da jemand mit der Spritze kommt nimmt die alle Pfoten in die Hand und haut ab statt stundenlang Schlange zu stehen für die “empfohlene Auffrischung” 😑

    16
  14. Nein, Widerspruch…die Demokratie in Form einer parlamentarischen Demokratie lebt schon lange nicht mehr. Wir leben in einer Simulation einer Demokratie.

    Es ist gut, dass jetzt alles ins Wanken kommt. Wir benötigen ein souveränes Deutschland; hierzu gehört ein Friedensvertrag, so dass die UN-Feindstaatenklausel endlich Geschichte wird.

    Wir befinden uns in einer Häutungsphase. Einige sind schon aufgewacht und arbeiten mit an der Demokratisierung des Landes. Andere werden noch lange vor sich hindämmern, bevor sie begreifen; andere begreifen nie. So laßt ihnen ihre Ruhe.

    Es bedarf nur einer Minderheit, um wirklich etwas zu bewegen

    18
  15. wer blöd genug war, auf diesen offensichtlichen Schwindel hereinzufallen, der wird wohl niemals Aufwachen. Und falls doch, kann er sich gleich die nächste Impfung setzen lassen. Mit etwas Glück kann er dann sofort den immerwährenden Schlaf antreten.

    13
  16. Getäuschte “Gegen rechts”-Demonstranten werden nicht aufwachen. Sie laufen einfach nur mit, haben das Denken schon vor langer Zeit aufgegeben.

    Wer mit Totalitarismus einverstanden ist, der fühlt sich damit wohl. Der hat gar keinen Grund zum aufwachen.

    So war es vor 80 Jahren, so war es vor 30 Jahren.

    18
  17. Avatar-Foto Yücel, Denis - ein weiterer Deutschenhasser, der auf Kosten der Deutschen Karriere als "Schauspieler" im Fernsehen der BeErDe gemacht hat. In einem Luxusberuf, ohne sich die Finger schmutzig gemacht zu haben. sagt:

    Die “Gegen-rechts-Demonstranten” sind sicherlich die, die für den Deutschen-Hasser Denis Yücel demonstrieren würden.
    Denis Yücel habe das gesagt: “… „Der baldige Abgang der Deutschen ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird.“ …”
    Siehe https://reitschuster.de/post/die-opposition-gilt-nicht-als-mitbewerber-sondern-als-feind/

    Ist vielleicht der Yücel als Menschenhasser (Deutschenhasser) bei den Behörden in der Türkei bekannt und war auch deshalb in der Türkei vor ein paar Jahren für Monate in einem Gefängnis in der Türkei inhaftiert?
    Dann mus man doch sich erlauben zu fragen, ob Yücel nicht doch zu recht in der Türkei in Haft war.

    12
  18. Was sie tun werden?
    Na, genau das was sie immer tun, Nichts!
    Sie leben als Parasiten und denken gar nicht ans Arbeiten!

    12
  19. Das ist nicht die Diktatur des Proletariats, nein das ist eine Diktatur der Salonkommunisten. Alle Bereiche der staatlichen Gewalt sind mit echten Faschisten besetzt. Angefangen in den Gemeinderäten bis hoch zum Bundestag. Gruselig. Es ist an der Zeit Artikel 20, Abs. 4 GG. anzuwenden.

    15
    1
  20. “Was werden getäuschte “Gegen rechts”-Demonstranten tun, wenn sie aufwachen?”
    Die werden dann, wie üblich in der deutschen Geschichte, “schon immer” gegen den übergriffigen Staat gewesen sein. Die waren dann alle “im Widerstand”, der mußte wegen Überfüllung schließen.

    18
  21. https://www.pi-news.net/2024/02/weltwoche-daily-faesers-angriff-auf-den-liberalen-rechtsstaat-wird-scheitern/

    16.02.2024

    https://youtu.be/a8-cOhlLfpQ

    Weltwoche Daily: Faesers Angriff auf den liberalen Rechtsstaat wird scheitern
    16. Februar 20247
    „Weltwoche Daily Deutschland“ – Roger Köppels täglicher Meinungs-Espresso gegen den Mainstream-Tsunami. Von Montag bis Freitag ab 6:30 Uhr mit der Daily-Show von Köppel und pointierten Kommentaren von Top-Journalisten. Die Themen in dieser Ausgabe: Nancy Faesers Angriff auf den liberalen…

    Schaut und hört selbst !

    Was da von der Politik kommt ist und bleibt unhaltbar, unanständig und in einem Rechtstaat wäre das gar nicht möglich.
    Solches kennt man nur aus Diktatorenstaaten !

    12
  22. Was haben diese selbst ernannten Gutmenschen getan, als nach ihrem Rausch des Teddybärenwerfens nachließ und die Ernüchterung kam? Genau dasselbe werden sie jetzt wieder tun, gar nicht, ausser natürlich gegen Rechtds demonstrieren, denn nur die Rechten sind schuld. Wenn jemand nicht kritisch und realistisch sein will und vor allem nicht kann, dem bringt man nichts bei, es geht nicht in den Kopf bzw. bleibt nicht dort.

    14
  23. @WAS WERDEN GETÄUSCHTE “GEGEN RECHTS”-DEMONSTRANTEN TUN
    nichts !
    Die meisten sind wie Schafe auf die Straße getrieben, sie wissen nicht, was sie tun, und sie werden einfach wieder irgendwo herumliegen !
    Die haben keine eigenen Ansichten !
    Lesen sie mal le Bon !
    Oder das Treiben von Rinderherden – die Mittel wie Reaktionen der Getriebenen sind gleich, egal, ob nun zweibeinige Humaniode oder Rindviecher !

    13
    1. Sehe ich auch so. Diese geistigen Einzeller sehen nicht, was wirklich bedrohlich ist, nämlich die unverhohlene Kriegstreiberei der Ampel und CDU. Ein bisschen Hoffnung gibt mir die Jugend. Von meinen Söhnen weiß ich, dass sich die intelligenteren jungen Leute sehr wohl über die Realität informieren. Mit Podcasts und Social Media. Sie kennen alle das Interview mit Putin und wissen, dass sie von den Medien und der Regierung nach Strich und Faden belogen werden.

      8
      1
    2. Sie laufen der jetzigen Politik wie die Ratten hinterher und
      werden verschwinden wie einst diese in und um Hameln !

      Mit linken faschistischen Vögeln will ich nichts zu tun haben, noch nicht einmal ein Gespräch führen, weil Zeit ein wertvolles Gut für mich ist, was es nicht zu verschwenden gilt!

      Im Buch der Bücher steht im übertragenen Sinne bereits geschrieben:

      Mit Uneinsichtigen, Unbelehrbaren sollte man sich nicht abgeben.
      Ein weiteres Zitat von Kohelet, Prediger Salomons:
      “Alles im Leben ist ein haschen nach Wind”
      Das unsägliche Blondchen sollte sich das einmal merken, denn dieses wird bald, wie andere aus deren Politik auch, Geschichte sein und das ist das beste was dem Deutschen Volk, wenigstens denen, die Hirn haben, passieren könnte.

      Alle, die dieses Diktaturgesetz als Organe absegnen gehören mit zum System gegen das Volk und sind, genau wie die Gesetzmacher auch, nicht mehr für voll zu nehmen.

      Gefährlichkeit, Abbau der Demokratie, etc. ist Grund genug
      den Artikel 20 Abs. 4 des Grundgesetzes anzuwenden.
      Anzuwenden im Sinne der Demokratie mit Widerstand.
      Was für ein Gesicht der Widerstand letztlich haben wird,
      werden wohl demokratische Patrioten entscheiden müssen !

      Ole, Ole, es soll wachsen und leben die AfD !

      6
      1
  24. Die Schafsherde will doch die Wahrheit gar nicht wissen! Man glaubt nur noch das, was ins eigene verschrobene Weltbild passt, die Realität wird erfolgreich ignoriert. Die Gehirngewaschenen kommen sich unendlich toll vor, wenn sie sich in ihren innerfamiliären Dorfbahnen profilieren können und dadurch kurzfristige Anerkennung in der Dorfsekte erfahren. Genau so werden dummer Mainstream und gefährliche Massenströmungen kreiert, in dem man den Leuten vorgaukelt, sie befänden sich allesamt auf großen Gewinnerstraße.

  25. Aufwachen? Ein paar vielleicht, die Masse würde eher der Tod ereilen.
    Die wenigen, die tatsächlich aufwachen, werden beschämt schweigen und wie immer devot schön die Füße stillhalten, anstatt frei nach Kiesewetter den Krieg in die etablierten Parteien zutragen. Die Schmerzen müssen erst unerträglich werden und die selbstgefällige Arroganz muss sich bei der Masse erst noch in Selbstmordgedanken gewandelt haben, möglicherweise würde dann die verbreitete Charakterlosigkeit und erbärmliche Feigheit etwas verdrängt werden.

    So ähnlich wie es Tucker Carlson gerade für die USA vorgemacht hatte, müsste man in Deutschland über die alternativen Medien einmal jeden Monat z. B. die alltäglichen Lebensverhältnisse in Berlin und in Moskau gegeneinander im Vergleich aufzeigen. Einerseits könnte man damit die großkotzigen Politiker in NATO und EU höchst empfindlich blamieren und das Maul stopfen und andererseits wachen dadurch vielleicht doch ein paar mehr Menschen auf, wenn ihnen vorgeführt würde, wie sehr sie verarscht werden.

    18
  26. Aufwachen?

    Die allermeisten werden gar nicht aufwachen. Ich mußte die letzten Jahre leider feststellen, daß das menschliche Hirn für Gehirnwäsche und Realitätsverweigerung unglaublich offen ist. Wie Winston Smith in der Schlußszene von 1984 fünf Finger sieht, obwohl O’Brien nur vier hochhält.

    Erst wenn die politische Wetterlage sich ändert, werden sich die nun “Aufgewachten” verhalten wie jene Menschen, die am 9. Mai 1945 verkündeten: “Seht her, ich war im Widerstand!” obwohl sie ihr NSDAP-Abzeichen erst in der Nacht zuvor im Garten vergraben hatten.

    Die auf dem Artikelbild abgebildeten Schild-Träger entlarven sich gleich in zweifacher Hinsicht als Bildungsversager!

    Erstens ist in Frakturschrift das lange “s” nicht das richtige Buchstabenzeichen am Wortende, denn an das Wortende gehört das runde “s” (hier “Nazis“, im darauffolgenden Wort “sind” ist das Zeichen richtig), und zweitens waren es gerade die Nationalsozialisten, die im Laufe des Krieges die Frakturschrift abschafften und die Antiqua nach und nach als verbindlich eingeführt haben.

    Aber von Geschichte muß man ja nichts wissen, um auf der moralisch “richtigen” Seite empört zu sein.

  27. Wenn die Staats-TV-Gläubigen immer weiter “gegen rechts auf der Landkarte” marschieren, werden sie erst mental verheizt, dann steuerlich verheizt und schließlich körperlich verheizt, wie die Zwangsrekrutierten des von Finanzkapitalsozialisten installierten Selenski-Regimes.

  28. Im Bericht werden die Landwirte (bin selber einer) ja als die “Guten” dargestellt auf deren Proteste andere Berufsgruppen aufsatteln. Nur leider gibt es “die” Landwirte nicht, sie sind gespalten wie kaum eine andere Berufsgruppe (konventionell-öko- traditonelle Viehaltung- Tierwohlhaltung- Biogas- PV). Die offiziellen Verbände sind nicht wirklich gegen die derzeitige Politik, da man hier auch Wertschöpfung erwartet (erneuerbare Energien, CO2 Zertifikate, usw.). Und deswegen laufen einige jetzt auch bei den “Gegen Rechts- Demos offiziell mit, also mit den Leuten zusammen, gegen deren Ansinnen man vorher mit den Schleppern zu Felde gezogen ist. Und nicht offizielle Schlepperdemos werden diskreditiert ( Schlüttsiel, Biberach ). Und hier der aktuelle Aufruf des Westfälischen Landwirtschaftsverbandes in Münster:
    https://wlv.de/landwirtschaft-ist-bunt

  29. Gar nichts! Ist halt geschehen und nicht rückgängig zu machen! Sie werden sich nur wundern, ein herrje seufzen und weiterschlafen! Haben bisher keinen Gedanken verschleudert und werden es weiterhin tun!

  30. “Was werden getäuschte “Gegen rechts”-Demonstranten tun, wenn sie aufwachen?”
    Die werden nicht aufwachen,die Frage ist rein rhetorisch.

  31. Polizeigewerkschaft will Traktor-Verbot bei Demonstrationen
    https://www.mmnews.de/politik/211954-polizeigewerkschaft-will-traktor-verbot-bei-demonstrationen

    Genau: Wenn die Landwirte ohne Traktoren an den Demos teilnehmen, dann könnte der Verfassungsschutz viel leichter seine “Agent Provocateur”
    in die Bauerndemos (ohne Traktoren) einschleusen.

    Ich erinnere mich noch sehr gut an einige PEGIDA-Demos vor ein paar Jahren, als linke Gegendemonstranten Gewalt schürten, während die PEGIDA-Demonstranten friedlich blieben. Am nächsten Tag hieß es dann in den Zeitung, dass die PEGIDA-Demonstranten für Gewalt und Krawallen verantwortlich gewesen sein sollen. Daraufhin wurden einige PEGIDA-Demos, die paar WOchen später geplant waren, verboten, weil die Demonstrationen angeblich unmittelbar die „Öffentliche Sicherheit oder Öffentliche Ordnung“ gefährdet hätten.

  32. Nicht wirklich Orientierte sollten sich stets vor Augen halten, das das Zeitalter des politischen und Menschen verachtenden Absolutismus, auch dieser Ampel insbes. des Blondchen, längst vorbei ist.
    Nur wollen sie es nicht wahrhaben.

    Die Franzosen haben es seinerzeit richtig gemacht und sich vom absolutistischem Abschaum befreit.
    Es ging ihnen praktisch an den Kragen !