Montag, 22. April 2024
Suche
Close this search box.

Zerbröselnde Brandmauern, einstürzende Merkel-Standbilder

Zerbröselnde Brandmauern, einstürzende Merkel-Standbilder

Gestrige gemeinsame Abstimmung von AfD, CDU und FDP im Erfurter Landtag (Foto:Imago)

Beispiellos ist das Gejaule der politischen Empörungsfront von Linken, Grünen und SPD – weil eine „Brandmauer“ gegen die AfD (die es auf Kommunalebene ohnehin nie gab) nun erstmals auf Landesebene gebröckelt ist. Weil in einer realpolitischen Vernunftentscheidung CDU, AfD und FDP eine richtige Entscheidung im Interesse von Bürgern und Wirtschaft trafen und die Senkung der Grunderwerbsteuer von 6,5 auf 5,0 Prozent beschlossen wurde. Bodo Ramelow, der selbst der Partei der Mauerschützenerben angehört, empört sich wieder über den Einsturz einer weiteren demokratieverachtenden, diesmal virtuellen Mauer: Das ist der beste Witz im Spätsommerloch. Seine R2G-Minderheitsregierung ist überhaupt nur deshalb Amt, weil die vorherige legitime Ministerpräsidentenwahl Thomas Kemmerichs mit den Stimmen der AfD auf Intervention Angela Merkels hin “rückgängig gemacht” worden war. Dass ausgerechnet gestern ein Reiterstandbild Merkels in der Oberpfalz in sich  zusammenstürzte, mag da manch einer als Ironie des Schicksals sehen.

Doch nicht nur in Erfurt rasteten die lupenreinen Vorzeigedemokraten aus, auch im Bund konnten die Blockparteien nicht an sich halten. Besonders dick trug dabei die SPD auf:

(Screenshot:Facebook)

Eine winzige, marginale Steuersenkung wird hier also zum “historisches Versagen” und zu einer Art Reenactment von 1933 hochhysterisiert. Viel idiotischer wird es fürs Erste nicht mehr. Mein Autorenkollege bei Ansage!, Jason Ford, fragt sich zu Recht: “Was wird die SPD wohl erst sagen, wenn CDU und FDP endgültig der Realität ins Auge blicken müssen und irgendwann gemeinsam mit der AfD die unkontrollierte Einwanderung beenden und das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 einkassieren?” Und genau das ist die eigentliche, wichtige Botschaft von Erfurt, die gleichwohl nirgendwo medial erwähnt, geschweige denn erkannt wird (oder werden darf): Bürgerliche Mehrheiten gegen den linksgrünen Zerstörungskurs in diesem Land sind nicht nur möglich; es gibt sie längst. Nicht nur in Thüringen, auch im Bund könnten CDU gemeinsam mit der FDP ohne Neuwahlen den Spuk sofort beenden und die Ampel, R2G oder andere grün dominierte Konstellationen  mit ihrer Mehrheit zum Teufel jagen, um wieder eine vernunftbasierte Politik für Deutschland, seine Bürger und seine Zukunft zu machen

Dass dies nicht passiert, liegt nicht an der AfD. Sondern es liegt an all denen, die sich in einer beispiellosen, relativierenden und geschichtsvergessenen Projektion von der AfD als “Nazi-Partei” ergehen und so eine antidemokratische Spaltung zementieren, und natürlich an den einstigen Mitte-Parteien Union und FDP, die sich auf der falschen Seite der bewusst aufgerissenen Gräben positioniert haben und selbst Linke geworden sind, die munter beim Ostrazismus gegen alles Rationale, Bürgerliche und Konservative mitmachen. Dass nun erste Landesverbände aus diesem ideologischen Korsett ausscheren, sollte eigentlich ein Umdenken bei ihnen auslösen; stattdessen stimmen sie in den Chor der Entrüsteten mit ein. Derweil wächst die AfD und wächst und wächst. Dass sie sich unweigerlich selbst abschaffen, wenn sie sich weiterhin den nicht-linken Mehrheiten in den Parlamenten verweigern, wird Union und FDP dennoch erst dämmern, wenn es zu spät ist und sie am Rande der Bedeutungslosigkeit angelangt sind.

27 Antworten

  1. Ich weiß nicht, was daran so schwer zu verstehen ist, Deutschland ist ein besetztes Land, ein Wurmfortsatz der Amis. Hier hat keine Partei irgendetwas wichtiges zu entscheiden.
    Egal ob CDU, Grüne, SPD oder auch die AFD, das ist alles nur Theater, man kapiert das mal endlich, oder ihr werdet euch nach 2 Jahren AFD mitregieren wieder die Äuglein reiben…Ätsch, schon wieder verarscht.
    Hauptsache du legitimierst diesen Verbrechern mit deinem Urnengang ihr Treiben, wenn das wegfällt, müssen Sie die Maske fallenlassen und offen diktatorisch agieren, was einen erheblichen Wiederstand selbst in den noch im Tiefschlaf liegenden Otto Normaldepp auslösen dürfte.

    13
    12
    1. Haben Sie Alternativen zur Wahl der AfD anzubieten oder überhaupt zu Wahlen? Falls ja, dann schreiben Sie diese gerne.

      1. Alternativen interessieren eh keinen, alle hoffen auf die/den Erlöser.
        Diesmal soll es halt die AFD richten, klappt nicht.
        Trotzdem versuche ich es mal…wenn ihr Frieden, Freiheit und Wohlstand wollt, jagt alle Politiker zum Teufel und nehmt das selbst in die Hand, Dezentralisierung und Selbstermächtigung/Selbstverantwortung sind die Schlüssel, aber dafür sind die Meisten noch nicht mal im Ansatz bereit.

      2. Sieht man auch hier im Blog sehr schön….pro AFD Daumen nach Oben, kritisch oder dagegen Daumen nach unten.
        Selbst die sogenannten Erwachten haben nichts verstanden, naja nach Jahrhunderten Fremdherrschaft und Propaganda, kann ich es keinem Verübeln, alleine mal daran zu denken, das es ohne Herrscher geht.
        Keiner hat das Recht über andere zu Herrschen, Punkt.

        5
        0
        1. Stimme Ihnen grundsätzlich zu.
          Nur, wir werden diesen krassen Übergang mit dieser torkelnden Masse nicht schaffen – das ist sicher!

    1. Ich möchte nicht behaupten, dass das für Frau MAST gilt.
      Aber viele GRÜNEN braucht man erst gar nicht reden zu hören.
      Da bekommt man schon beim Ansehen den Eindruck, dass sie ihren Verstand verfressen haben.
      Ich glaube, da muss man keine Namen nennen.

  2. Woher kommt dieses Geheule über eine Partei, die man pauschal als “Nazis” diffamiert, die aber nur bürgerlich und freiheitlich ist wie es die CDU einst war? Deutschland ist komplett irre geworden in seinem Selbsthass, ich weiß nicht, ob eine Steigerung dieses Irrsinns noch möglich ist. Deutschland ist einzigartig, einzigartig in seiner wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und geistigen Leistung, einzigartig auch in seiner fanatischen Selbstzerstörung. Kauft Bier und Chips und lehnt euch im Fernsehsessel zurück, der Vorhang zur letzten Szene wird bald aufgehen!

    23
    1. Naja, als es die AFD noch nicht ganz war die FDP sozusagen die aktuelle AFD und Nazi. Die Linken brauchen halt immer ein Feindbild hinter denen es seine Anhänger aufwiegeln kann.
      Als es diese Thüringen Wahl gab kam es wieder hervor, die Meinung über die FDP, inkl die Bekämpfung auf persönlicher Ebene (Familie von kemmerich bedroht). Da hat der Lindner der erst wohlwollend zustimmte über Nacht eine ganz andere Meinung von diesem Vorgang bekommen. Kurz: Er hatte die Hosen voll.

  3. Die AfD wird eine Brandmauer brauchen gegen eingeschleuste Provo-Stasiverfassis und kriegerisch-kinderschänderische Verwestungsagenten. Die bisherige Unvereinbarkeitslisten-Brandbauer gegen Herzensdeutsche kann von der AfD vermindert werden.

  4. In diesem Zusammenhang bestätigt sich wohl zum wiederholten Mal, was Dr. Hans Georg Maaßen immer wieder anschaulich darlegt, wenn er davon spricht, dass ein weltanschaulich einschlägiges politisches Establishment, hinter seinem sozialistischen Demokratiebegriff auf eine neue Gesellschaftsordnung, also auf einen systemischen Wechsel hinarbeitet.

    Möge sich deshalb die Brandmauer in der Besinnung auf die guten alten bodenständigen konservativen Werte baldmöglichst gegen die alles dominierenden links-grünen kulturmarxistischen Ökosozialisten aufstellen, weshalb ganz besonders die CDU dringend damit aufhören sollte, mit diesen radikalen Umstürzlern weiter zu reden oder sonstwie zu kooperieren, um deren ideologisches Gängelband endgültig abzuschütteln.

    16
    1. Ich schätze, das Ding ist nicht so einfach umzukehren.
      Merkel und ihre Spezialisten haben zuviel Zeit gehabt, die Parteien auszuhöhlen, und konnten somit ganze Arbeit leisten. Unterstützt durch die gut -und dummgläubigen Wähler, daß bei Wahlen in Deutschland “alles mit rechten Dingen zugeht” !

      1. Um sich der Richtigkeit dieser Aussage zu versichern, muss man nur die immer wieder gehandelte Leiste der “beliebtesten Politiker” ansehen.

        Jeder Wert für diese “Koryphäen/parteilichen Lichtgestalten” (Habeck, Baerbock, Scholz etc.) im positiven Bereich zeugt von der geistigen Armut des Volkes. Auch selbst wenn sie schon lange aus ihren Ämtern, Funktionen und jeglichem Einfluss ausgeschieden sind, tauchen sie dort oft noch lange Zeit auf (war z.B. bei Steinbrück, Merkel und Lafontaine so).
        Da hat man schwarz auf weiß, wie verblödet das Volk inzwischen ist – und gewiss auch bleibt!

  5. Der Unbedarfte fragt sich, wie schon bei der ehemals konservativen CDU, erst recht der CSU: wo sind sie alle hin, die, die Organisationen wie diese Parteien oder die RK-Kirche einst getragen haben? Wo sind all die Konservativen hin, all die, die standhaft über lange Zeiten
    ihren Überzeugungen treu waren – wo sind sie hin, quasi über Nacht?
    Denn es erscheint wie ein Wimpernschlag, wie rasend schnell der moralische Verfall von Institutionen und Einrichtungen vonstatten ging, auf die man gestern noch meinte, im Ansturm des politischen und gesellschaftlichen Schwachsinns, nein, eher Wahnsinns, bauen zu können. Es ist wie ein nicht enden wollender Alptraum, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint.
    Der Nichtreligiöse könnte verzweifeln.
    Der überzeugte Christ aber weiß, dass es genau so vorher gesagt ist und wer bei all diesen Dingen die Fäden zieht, denn sonst wäre der pure Wahnsinn, der sich täglich selbst überbietet, niemals so erfolgreich.
    Sicher ist aber auch, dass ihnen nicht mehr allzu viel Zeit bleibt – und das wir ruhig abwarten können.
    Unsere Zeit wird kommen.

  6. Die “Zusammenarbeit” mit der AfD hat nur den Zweck, die gewollte AfD-Opposition auf ein für die CDU+ ungefährlichen Level zurückzudrücken.
    Eine für den Pöbel positive Wende von Oben wird es nie geben.

  7. ….”Dass nun erste Landesverbände aus diesem ideologischen Korsett ausscheren, sollte eigentlich ein Umdenken bei ihnen auslösen; stattdessen stimmen sie in den Chor der Entrüsteten mit ein”….

    Unter dem heuchlerischen Blackrock Agenten, Merz, droht der CDU das Schicksal der einst stolzen italienischen DEMOCRAZIA ITALIANA, die von 1945 bis 1993 fast alle italienischen MP’ s stellte, und heute in der Bedeutungslosigkeit versunken ist. Gilt für die Lindner Partei gleichermaßen und auch die CSU unter Söder dürfte gefährdet sein.

    Wie sagte einst Gorbi: ” Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!”

    P.S. wenn die Verzeiflung um sich greift – und das wird sie – können auch weitaus radikalere Politströmungen entstehen.

  8. die Altparteien sind genau das was sie immer waren:
    Demokratievergessene Drecksäcke, Coronaliebhaber, Aidsliebhaber,Schweinepestliebhaber,Teilhabebekloppte…usw

  9. Das allein könnte man, für die Ampel als böses Omen, für Buntland als gutes Omen, werten. Das unter dem Ansturm bunter krimineller Sozialparasiten zusammenbrechende Land allerdings lässt nichts Gutes ahnen. Italien winkt die Asylforderer einfach durch. Meloni ist entweder rund gemaht worden in Brüssel, oder sie hat die Italiener verarscht.

  10. Jetzt ist Merkel angeblich schuld daran, dass die Ukraine nicht schon 2008 aufgenommen wurde.
    Unfassbar, welchen Schwachsinn sich manche Journalisten in Deutschland ausdenken.
    https://www.spiegel.de/panorama/ukraine-wie-angela-merkel-2008-den-nato-beitritt-verhinderte-spiegel-rekonstruktion-a-f8c94810-17c8-4533-be5c-7fa08cdd23fc

    „Kein Hauch von Reue“: Wie Merkel für die falschen Dinge kritisiert wird
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=84709

    Mythos Merkel zerplatzt: „Friedenskanzlerin“ bekennt, dass Minsker Abkommen nur ein Trick war
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=91458

    5
    1
  11. Faschistische Altparteien werden bald Geschichte sein bzw.
    sich Splitterparteien nennen müssen.

    Ich hoff, das die AfD nach Regierungsübernahme, schnell, nachhaltig und effektiv den Dreck in den diversen Bereichen
    putzen wird.

    Auf gehts AfD !

  12. wer der Merkelstasischlampe ein Standbild baut, die mehr Schaden für Deutschland angerichtet hat als je ein Stümper vor ihr, ist ein Demokratiefeind, Volksfeind, Coronaliebhaber, Aidsliebhaber , Lauterbachfan , Linksfaschistenfan und Nazi

  13. Die bundesdeutsche Politik bewegt sich mit wachsendem Tempo auf Kindergarten-Niveau! Welcher Mensch mit gesundem Menschenverstand richtet sich in seinem Verhalten nach seinem Widersacher/Gegner aus? – Ich kaufe keine Bananen mehr, weil mein böser Nachbar Bananen gekauft hat? Ich stimme gegen eine Steuererhöhung, die zwar unsinnig ist, aber von einer Oppostiion gefordert wird? Oder das Ganze auch gerne umgekehrt? Egal, ob etwas Sinn macht oder nicht: Was der Gegner beantragt, macht oder will – immer auf das Gegenteil setzen! Kindisch blöd und eben alles andere als „souverän“. Es wird Zeit, dass sich das Volk seine Souveränität zurückholt, da die Repräsentanten mit dieser Einstellung offenbar überfordert sind.

    Ich habe noch nichts davon gehört, dass Abgeordnete der AfD irgendwo entgegen ihrer eigenen Überzeugung für oder gegen etwas gestimmt hätten, nur weil es vom politischen Gegner kommt! Gerade bei der ohne Wahlen gestützten Übergangsregierung in Thüringen sollte man dies zur Kenntnis nehmen!

    So eine kindische Opposition braucht keine Demokratie – und wo sie sie hat, ist sie keine Demokratie mehr!

  14. Wenn das Auto “BRD” frontal gegen die Wand fährt, dann sollte man besser nicht – wie bei ARD und ZDF – in der ersten Reihe sitzen.