Sonntag, 3. März 2024
Suche
Close this search box.

Wirbel in Italien: Die Nigeria-Mafia kann unmöglich böse sein!

Wirbel in Italien: Die Nigeria-Mafia kann unmöglich böse sein!

Breiten sich zunehmend in Europa aus: Bewaffnete Banden in Nigeria (Foto:Imago)

Unlängst zeigte mir ein jüngerer Freund und Kollege einen schockierenden Video-Clip aus einem afrikanischen Land. Da war eine sandige Strasse am Rande eines Marktes zu sehen, auf der eine Gruppe von „Persons of Colour“ einen Mann zusammenschlug, ihm einen Autoreifen um den Hals legte, mit einer brennbaren Flüssigkeit übergoss und anzündete. Trotz gellender Schreie gingen die Passanten acht- und wortlos vorbei.  Kaum eine Reaktion. Dann der grausame Höhepunkt: Als das traurige Opfer schon regelrecht verkohlt zu sehen war, nahm einer der Täter ein Messer, schnitt vom Opfer ein Stück Fleisch vom Körper – und aß dieses genüsslich. Auch das ist Afrika today.

Es gibt wohl inzwischen hunderte solcher Schock-Videos im Netz auf bestimmten Folter-Kanälen, wo sich die Bestie Mensch in all ihren Abgründen und ihrer Abartigkeit bestaunen lässt. Dabei finden sich immer wieder Beispiele von schier brutalstem Sadismus vom afrikanischen Kontinent; Bilder, die Zustände zeigen, die wir als jenseits vor jeglicher Zivilisation verorten würden. Der Entwicklungshilfe-Skandal um den Massenmörder und „König“ von Uganda, Idi Amin, wurde auf den Seiten des entsprechenden Ministeriums inzwischen gelöscht. Dieser Mann vertilgte seine Feinde auf. Er bekannte sich offen zum Menschenfressen, das selbstverständlich auf dem afrikanischen Kontinent eine sehr lange Tradition hat. Kannibalismus ist dort eine Tatsache. Punkt.

Wenn es die “Deutsche Welle” sagt, ist es etwas anderes, als wenn es Meloni sagt

Die “Deutsche Welle” (DW) ist ein deutscher TV-Sender, der sich selbst als „internationale Informationsanbieterin und unabhängiges Medienunternehmen“ beschreibt. In 32 Sprachen wird hier ausgestrahlt, vernetzt, teils dialogisch telemedial kommuniziert. Der Sender gilt als seriös und gut informiert, vor allem seine Reportagen sind überall in Europa gern gesehen. Wenn also dieser Sender eine 23-jährige Juliet aus Nigeria porträtiert und erzählen lässt, dann ist das verdammt authentisch. Wie viele andere junge Frauen hoffte diese auf ein besseres Leben in Europa. Was folgte, war eine Odyssee durch die Sahara und übers Mittelmeer und schließlich ein Aufgreifen durch Kriminelle. Als sie Europa erreichte, begann der Horror erst so richtig: Sie geriet in die Fänge der nigerianischen Mafia, welche sich nicht nur in Italien, sondern vor allem auch in Deutschland (!) dank der aktiven Beihilfe der Seenotschlepper mächtig ausbreitet und inzwischen insbesondere auch in der hiesigen Unterwelt gefürchtet ist.

Juliet wurde brutal gezwungen, als Prostituierte zu arbeiten. Den DW-Reportern erzählte ein gewisser „David“ – der früher selbst zu der organisierten afrikanischen Kriminalität gehörte, dann ausstieg und heute im Untergrund lebt – Interna aus einer der brutalsten mafiösen Verbindungen der Welt von heute. In dem Beitrag heißt es auch: „Experten zufolge ist die nigerianische Mafia eine kriminelle Organisation, die schnell wächst. Oft macht sie die Drecksarbeit für die italienischen Mafiaclans, die sich nur allzu gerne in den Hintergrund zurückziehen. So auch in dem idyllisch gelegenen Städtchen Castel Volturno an der Mittelmeerküste.“ Die „Nigerianische Axt“, wie der üble Clan auch weltweit genannt wird, ist Realität. Und dass diese afrikanischen Banden zu den gefährlichsten globalen kriminellen Untergrundrundorganisationen gehören, ebenfalls. Das ist Punkt zwei.

Kannibalismus-Wahrheiten: Rassismus!

Nun zu Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni: Zuerst wurde der kleine Aufreger aus dem tiefen Süden bei uns verschwiegen. Der Inhalt war brisant. Dann aber ließ sich für die politisch korrekte Einfältigkeitspresse das Erscheinen von zwei Büchern in Italien zu den genannten Themen – Kannibalismus und den Erscheinungsformen der nigerianischen Mafia – doch noch nutzen, um sämtliche -Ismus-Keulen herauszuholen und um damit auf die von Linken ungeliebte Meloni einzudreschen. Dabei verhaspelte sich die ökologisch reine deutsche „Qualitätspresse“ erheblich – und schoss mal wieder hundert Eigentore. Es ging um Bücher. Das erste Buch lieferte in den Sommerferien laue Schlagzeilen: Der hochdekorierte Armee-General Roberto Vannacci hatte in seiner Schrift „Il mondo al contrario“ als 55-jähriger Ex-Fallschirmjäger mit der „verkehrten Welt“ – so der Buchtitel – abgerechnet: Mit der „Schwulen-Lobby“, den radikalen Feministinnen und kriminellen “Migrant*innen” ging er hat ins Gericht.

Statt Italien dankbar zu sein, so Vannacci, würden letztere mit Drogen handeln und vergewaltigen. „Ich beanspruche für mich das Recht, meinen Hass und meine Geringschätzung öffentlich ausdrücken zu dürfen“, schreibt der ultrarechte General. Vannaccis oberster Vorgesetzter, Verteidigungsminister Guido Crosetto, fackelte nicht lange und bezeichnete das Buch als „persönliche Wahnvorstellungen eines Generals“, die das Heer, die Landesverteidigung und die Verfassung in Misskredit brächten. Prompt wurde Vannacci von seinem Posten als Chef des Instituts für Militärkarten abgesetzt. Hier wurde es kurios: Denn Crosetto wiederum ist Mitbegründer der von Giorgia Meloni angeführten Partei „Fratelli d’Italia“ und politischer Vertrauter der Regierungschefin. Sein striktes Vorgehen gegen Vannacci mit den Methoden der eigentlich von Linken praktizieren Cancel-Culture verwundert allerdings insofern nicht weiter, als sich auch Meloni selbst, ganz im Widerspruch zu ihren Wahlkampfankündigungen, zu einer regelrechten Migrationsbefürworterin verwandelte und inzwischen eher linksglobalistische Politik betreibt.

Nicht sein kann, was nicht sein darf…

Dank Crosettos Intervention schien die Sache durch zu sein. Doch dann entdeckten die Medien noch ein zweites Buch mit dem Titel „Mafia Nigeriana“ aus dem Jahre 2019, Co-Autorin: Giorgia Meloni – zusammen mit dem Publizisten, Impfgegner und Psychiater Alessandro Meluzzi. Der Inhalt: Meloni und Meluzzi sprachen in der literarischen Formulierung ihrer Abneigung gegen kriminelle Clans und Vergewaltigerhorden unter anderem von „90 bis 100 Kilo schweren, riesigen Nigerianern, die unsere Sicherheitskräfte angreifen“. Diese seien alle „durchtrainiert und potenzielle Mörder“ und würden von italienischen Richtern “nach ihrer Verhaftung immer gleich wieder auf freien Fuß gesetzt.“ Es gibt in der Tat eine Menge „People of Colour“, die auch als Preisboxer arbeiten könnten, und in allen Banden des organisierten Untergrunds ist körperliche Fitness ein Überlebensprogramm. Gehen Sie mal in Berlin-Neukölln in ein Fitnessstudio; dort können sie an gut besuchten Tagen gemeinsam mit rund 1.000 Jahren ausgeurteilten Haftstrafen trainieren.

Für die organisierte mediale Empörung war damit gesorgt; es hagelte – auch bei uns – Verrisse wie „abstruseste Passagen“ oder “rassistische Verschwörungstheorie“. Dass die Autorin tatsächlich nur die Wahrheit sagte, das ging vor allem den deutschen Merkel- und nun Ampel-Medien entschieden zu weit. Sie unterstellen Meloni und Meluzzi nun, der „Nigeria-Mafia“ Kannibalismus vorzuwerfen. Das wäre in etwa so, als würde man einer Currywust den Curry vorwerfen. So heißt es dann kopfschüttelnd etwa: „Im Visier des Autoren-Duos ist insbesondere die Ethnie der Yoruba, auf deren Wochenmärkten Menschenfleisch verkauft werde, wobei die ‘Kadaver der Weißen’ besonders nachgefragt würden. Und: Die nigerianische Mafia habe nicht nur den Drogenhandel Italiens unter Kontrolle, sondern auch den Handel mit Organen: Dieser erfolge entlang der Autostrada del Sole, die Nord- mit Süditalien verbindet.“ Es darf eben nicht sein, was ist – obwohl Letzteres sogar bei bei jedem deutschen Dorfbullen Allgemeinwissen ist. Und die gefährliche Mafia aus Nigeria? Sie ist auch in Deutschland “here to stay”! Und dank Faeser darf und wird sie auch zu bleiben. Übrigens: Auch ein wenig googeln könnte hilfreich sein… Denn auch Organhandel ist Fakt. Das wäre dann Punkt drei.

19 Antworten

  1. Ob Organhandel oder Kannibalismus, kommt doch auf dasselbe heraus.

    Wollen wir nur hoffen, daß Alice Weidel und ihre Kollegen keine Meloni machen: vor der Wahl rechts blinken, dann links abbiegen. Obwohl, bei Meloni als Transatlantikerin war das schon absehbar.

    27
  2. Machen lassen… das dicke Ende kommt bald… mal sehen, wie die deutschen Weicheier reagieren werden… denn diese Kreaturen werden weder diskutieren noch Gnade kennen… freut euch schon mal alle, ihr Linken, Polizisten, Richter, Staatsanwälte… Sozialarbeiter…

    Und ich werde genüsslich zuschauen, wie sie euch – und eure Familien – “kulturell beglücken”…

    Wer die Zeichen an der Wand nicht sehen will, wird es merken, wenn eine Klinge über seine Haut fährt.

    24
    1
  3. https://www.nius.de/News/medienbericht-staatsschutz-leitet-ermittlungen-gegen-jan-boehmermann-ein/4233acac-fc2b-4d67-952f-7902065bad08

    „!!! EILMELDUNG !!!

    „Medienbericht: Staatsschutz leitet Ermittlungen gegen Jan Böhmermann ein“

    Die Akte Faeser-Schönbohm: Chronik eines Skandals

    08.09.2023
    Author icon
    JOELLE RAUTENBERG
    Author icon
    JAN A. KARON“

    Hoffentlich werden der 3. klassige Clown und das einseitig linksorientierte „Blondchen” endlich fallen, es ist höchste Zeit dafür !!!

    18
  4. Wir sollten bereit sein zur Übernahme einer neuen Kultur. Das gemeinsame Leben wird dadurch erst schön. Und wenn wir erstmal aufhören die Polizei einzusetzen weil das ja sowieso nur Geld kostet können wir noch mehr arme nigerianische Flüchtlinge hereinholen um den Abschluss der Kulturänderung zu beschleunigen, also eine Win-Win-Situation.

    16
    1
  5. Die erste, grundsäzliche Frage ist mal, was ist ein Mensch oder besser, was unterscheidet einen Menschen vom Affen? Die heutige Definition ist wohl, wer eine Sprache sprechen kann und sich nicht nur durch Grunzlaute verständigt, ist ein Mensch und damit gleichberechtigt mit allen anderen Menschen auf der Welt. Auch wenn man Afrikaner an Ihrer (Aus-)Sprache, auch wenn hier aufgewachsen, sofort identifizieeren kann, gelten Sie doch als gleichberechtigte Menschen. Da liegt das Problem !

    12
    2
  6. Was in Afrika immerwieder schockiert, ist die unfaßbare Grausamkeit. Da werden Leute zerhackt (!) und das Beispiel im Artikel ist mal wieder ein Zeichen von elementarer Rückständigkeit: Wer seine Feinde bei lebendigem Leib verspeist…. Ist der noch Mensch? Oder eigentlich noch Tier? Abstoßend, widerlich…. wirklich zum Kotzen. Eigentlich wie in den alten Tarzan-Filmen, bei dem Eingeborene im Kral halbnackt um einen Topf tanzen. Kein Fortschritt, nirgends. Ich gucke seit über 50 Jahren bewußt Fernsehen, aber Afrika ändert sich nicht. Und irgendwelche Obermacker sehen in ihren Fantasieuniformen eigentlich so aus wie sie in Comics auch beschrieben werden. Und da soll ich Respekt haben? Ich kann – klingt böse, aber nun gut- verstehen, daß diese (hüstelhüstel) “Leute” früher in Kolonialschauen ausgestellt wurden wie Tiere im Zoo.

    18
    1
  7. Das gehört alles zum Plan der mutwilligen Zerstörung unseres Landes . Je ungebildeter und unterentwickelter die Migranten sind , umso schneller und gewaltsamer wird sich dieser Akt vollziehen. Zu sehen an den übelsten Gewalttaten von den täglich berichtet wird , da Deutsche leider wieder zur falschen Zeit am falschen Ort waren !

    17
    1
    1. Krass, ich erinnerte mich an den Fall der ermordeten Italienerin die dan gegessen wurde und dachte da wirklich an einen Einzelfall.
      Grade sah ich ein Video wo eine Schwarze weiße Babypuppen auf einem Spieß präsentierte. Nun hatt das eine andere Dimension. Hier wird jedenfalls ein böses Spiel getrieben all das zu verstärken und Krieg hervorzurufen. Da steckt besonders eine Sektenstruktur dahinter deren Namen mit J. man oft nicht nennen darf, mit der Vision ” Neue Ordnung aus Chaos ” .

  8. Wenn die heranwachsende Jugend in ihrer Ausweglosigkeit, mit der verkommenen Erziehung der Eltern und ersatzweise durch die Rekrutierung der Mafia vereinnahmt werden, von denen auch sehr viele politische Ämter inne haben, ist das kein Wunder, dass diese nachts schiessend, plündernd und aggressiv durch die Städte ziehen. Die Globalisten und Helfershelfer sind bedacht darauf die Weltbevölkerung mit allen bestehenden Mitteln zu reduzieren und da gehören auch mafiöse Strukturen dazu. Sehr begrüßt auch, dass sie sich sehr hilfreich für die Agenda, untereinander bekämpfen. Selbst diese werden nach getaner Arbeit zum Schluss von gesteuerten Robotern eliminiert werden. Darum denk ich mir, ist es mit den blinden, schlafenden und verblödeten Europäern bald
    schnellstens erledigt und somit auch für uns, wenn nicht schleunigst eine Gegenwehr entsteht!

  9. Vor ein paar Tagen hatte ich einen Zeitungsartikel von 2021 über einige Asylheime in Ostdeutschland gelesen udn es wurde dort zufällig erwähnt, dass Deutschland mittlerweile auch Flüchtlinge aus Moldau, Georgien udn sogar aus Venezuela aufnimmt.
    Nanu, in Venezuela gibt es doch gar keinen Krieg? Das gleiche gilt für Georgien und Moldau. Was zum Teufel geht hier vor? Die CDU/CSU, als sie noch an der Macht war, hätte doch schon 2020 und 2021 die sofortige Rückführung aller Flüchtlinge aus Georgien, Moldau und Venezuela gesetzlich anordnen müssen. Warum haben Seehofer & Co nichts unternommen?

  10. was diese bestalischen Reifenmorde betrifft, ist auch Winnie Mandela, die Frau des links-komunistischen Terroristen Nelson Mandela z erwaehnen, die ihre Gegner oder sonstige Aufmuepfige gerne so erledigen liess.

    Was die
    Klientel der Fitnessstudios und nicht nur in Berlin, betrifft, da trainierten bereits in den 80ziger Jahren, in immer groesserer Anzahl Tuerken, Araber, Palestinenser, die ihre Muskeln und Kampfkraft staerkten. waehren der deutsche Michel zunehmend feminisierte.

    Was die
    deutsche Welle betrifft, glaubt man in einer Twilightzone zu sein.
    EgaL, wenn man auf den Sender umschaltet, sind zu 90% schwarze, braune oder Araber, Tuerken usw. in irgendwelchen Dokumentationen zu sehen , die wohl Mitleid mit diesen Personen und ihren Lebenstil in deren Laendern erwecken sollen.
    Ansonsten gibts Klimawandel, Umwelterstoerung und Folgen weltweit oder Ukraine als Opfer zu sehen, vor allem in den Nachrichten, und sogenannte Satire Sendungen mit Boehmermann oder Extra 3 und natuerlich alle Talkshows und Kulturzeit.
    Wenn Deutsche, dann entweder Koch und Reisesendungen , oder irgendwelche diskriminierde Behinderte, LBAQTxyz oder diskriminierte Heringefluchtete und Farbige in Buntland . Nachts dann wenn es englisch sprachig wird, dann Eco Africa oder India, inklusive Kolonialschuld, die ewige Schuld der Deutschen als Nazis usw.
    Kein Wunder , dass die Deutschen als linksverwirrt, schwach, irre, jedoch besserwisserisch selbstgerech und t als ewige Naziiis angesehen werden.
    Es waere jedoch nicht weiter verwunderlich, wenn dies der Auftrag der deutschen Welle ist, das Land weiter zu verunglimpfen, sowohl bei Auslaendern, als auch bei Auslands Deutschen und vor allem den ewigen Deutschlandhass aufrecht zu halten und weiter zu schueren.
    Bekannte , als Menschen, die in Buntland bis vor ca, 25 Jahren gelebt und diese Land, die Deutschen und ihr Brauchtum geliebt haben koennen nicht glauben, was sie da sehen und wie sehr sich Deutschland veraendert hat.

  11. Krass, ich erinnerte mich an den Fall der ermordeten Italienerin die dan gegessen wurde und dachte da wirklich an einen Einzelfall.
    Grade sah ich ein Video wo eine Schwarze weiße Babypuppen auf einem Spieß präsentierte. Nun hatt das eine andere Dimension. Hier wird jedenfalls ein böses Spiel getrieben all das zu verstärken und Krieg hervorzurufen. Da steckt besonders eine Sektenstruktur dahinter deren Namen mit J. man oft nicht nennen darf, mit der Vision ” Neue Ordnung aus Chaos ” .

  12. Krass, ich erinnerte mich an den Fall der ermordeten Italienerin die dan gegessen wurde und dachte da wirklich an einen Einzelfall.
    Grade sah ich ein Video wo eine Schwarze weiße Babypuppen auf einem Spieß präsentierte. Nun hatt das eine andere Dimension. Hier wird jedenfalls ein böses Spiel getrieben all das zu verstärken und Krieg hervorzurufen. Da steckt besonders eine Sektenstruktur dahinter deren Namen mit J. man oft nicht nennen darf, mit der Vision ” Neue Ordnung aus Chaos ” .

  13. Krass, ich erinnerte mich an den Fall der ermordeten Italienerin die dan gegessen wurde und dachte da wirklich an einen Einzelfall.
    Grade sah ich ein Video wo eine Schwarze weiße Babypuppen auf einem Spieß präsentierte. Nun hatt das eine andere Dimension. Hier wird jedenfalls ein böses Spiel getrieben all das zu verstärken und Krieg hervorzurufen. Da steckt besonders eine Sektenstruktur dahinter deren Namen mit J. man oft nicht nennen darf, mit der Vision ” Neue Ordnung aus Chaos ” .