Samstag, 24. Februar 2024
Suche
Close this search box.

Daniel Matissek

Black Holes Matter: Rassistische Astrophysik?

Da inzwischen nahezu alle Fachdisziplinen und öffentlichen Diskursräume, in denen sich bislang noch irgendwelche phantomrassistischen Aufreger herbeikonstruieren ließen, weidlich abgegrast und abgenagt sind, müssen neue Skandalaufhänger zur Erhaltung des Empörungslevels gefunden werden. Mit der Folge, dass

WEITERLESEN

OSZE-“Beobachter” in Berlin: Beobachten, was in der Zeitung steht

Wenn es in Deutschland zu Wahlunregelmäßigkeiten kommen sollte, die auf niederschwelliger, “subsidiärer” Ebene durch sogenannte Aktivisten und Überzeugungstäter im Wahlhelferamt ja keineswegs auszuschließen sind, dann ist zumindest dieses internationale Überwachungsinstrument sicher keine Hilfe: Ganze vier

WEITERLESEN

Laschet, ein Geschöpf der Untergangskanzlerin

Statt “Armin Laschet wird Kanzler” jetzt “Verpiss dich, Armin“: Laschets Versuch, durch vorschnelle und nassforsche Ankündigungen noch am Wahlabend seinen durch nichts objektiv begründeten Anspruch der Regierungsbildung wie selbstverständlich vorwegzunehmen und damit durch “Pragmatismus” eine

WEITERLESEN

Bleibt alles anders: Nach der Wahl die Qual

Anderthalb Jahre Corona-Irrsinn haben keinen Erdrutsch bewirkt, keine Verschiebungen im politischen Spektrum: Nach wie vor ist die einzig mögliche Zweierkoalition und damit das “stabilste” politische Bündnis eine Große Koalition von SPD und CDU, und hätte

WEITERLESEN

Stimmzettel-Origami: Erstwähler Armin Laschet?

Mit einiger Berechtigung könnte man bei Armin Laschets Kanzlerkandidatur inzwischen annehmen, dass es sich dabei nur eine Form von anarchistischer Guerilla-Aktionskunst handelt – denn so bescheuert, wie sich diese Person augenscheinlich bis zum letzten Moment

WEITERLESEN

“Toxische Männlichkeit”: Gelbgrünrote Sexismus-Geisterdebatte

Dass im Zeitgeist-Wokistan Deutschland bei bestimmten Kunstthemen positionell zwischen “Liberale” und Staatshörige kein Blatt Papier mehr passt, stellt ausgerechnet zur Bundestagswahl die  “liberale” FDP unter Beweis: Ex-“Juli”-Bundesvorsitzende und FDP-Vorstandsbeisitzerin Ria Schröder fängt nun ebenfalls aus

WEITERLESEN

Wenn sich Nichtwählen und Wählen nichts mehr nehmen

Mantraartig wurde es uns zeitlebens eingehämmert: Man müsse unbedingt wählen gehen, denn wer nicht wählt, würde letztlich genau denen zur Macht verhelfen, die er dort keineswegs sehen will. Bei der heutigen Bundestagswahl lässt sich erstmals

WEITERLESEN