Montag, 15. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Medien

Legt es BR-Kommentatorin Julia Ruhs darauf an, gefeuert zu werden?

Um sich noch einen allerletzten – und völlig unglaubwürdigen – Anschein von journalistischer Ausgewogenheit zu geben, hält sich der “Bayerische Rundfunk” (BR) die Journalistin Julia Ruhs als liberal-konservatives Feigenblatt. Wobei, eigentlich ist Ruhs lediglich rational-bodenständig

WEITERLESEN

Links, grün, versifft? – Doch! Genau du!

„Links, grün, versifft? Ich doch nicht!“ Das jedenfalls bescheinigt Susanne Beyer, Mitglied der “Spiegel“-Chefredaktion, sich selbst. Journalisten werde „immer wieder unterstellt, auf dem linken Auge blind zu sein.“ 

Sie selbst wolle sich beweisen, „dass das

WEITERLESEN

Journalismus als reine Propaganda und ohne jede Debatte?

Die “re:publica” als „Konferenz für die digitale Gesellschaft“ ist das Stelldichein der modernen linken woken Publizistik. Auf der diesjährigen Ausgabe dieses jährlichen Events von Ende Mail waren zwei seither vielbeachtete Wortmeldungen besonders entlarvend: Zum einen

WEITERLESEN